Das neue Blitzmaschine-Album „Turbine“ hat einige Zeit auf sich warten lassen. Doch nun ist es soweit, und am 29.08.14 wird das Produkt aus dem Hangar gelassen. War das Erstlingswerk noch hauptsächlich geprägt von Themen im zwischenmenschlichen Bereich, so stößt Blitzmaschine auf dem neuen Album „Turbine“ inhaltlich auch in deutlich kritischere Themengebiete vor. Ein willkommener Anlass, der Band einmal unsere „10 Fragen an“ zu stellen, um dem neuen Album ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Dabei zeigten sich Matze und Holger sowohl auskunftsfreudig als auch durchaus humorvoll. Hier die Antworten zum Nachlesen.

1. Wie würdet Ihr den Erschaffensprozess Eures neuen Albums charakterisieren?

Matze: Intuitiv, chaotisch und emotional. Intuitiv deshalb, weil Ideen meistens zu Zeitpunkten entstanden, in denen man es nicht erwartet hätte. Chaotisch, in Form von spontanen Zusammenkünften in unregelmäßigen Abständen, die aber besonders ergiebig waren, emotional, weil die Ausarbeitung der Songs und des Booklets uns zeitweilig an den Rand des Wahnsinns brachte.

2. Euer Album heißt „Turbine“. Welche Idee steckt hinter dem Namen?

Holger: Ursprünglich ging es uns um eine Begrifflichkeit, die im Zusammenhang mit unserem Bandnamen steht. Aber auch das Thema Bewegung, im Sinne von Reisen, Dynamik, Zuverlässigkeit, Stärke, Präzision, Druck. Viele dieser Eigenschaften stehen für unsere Art von Musik, zumindest in unserer Wahrnehmung.

3. Wie ist Eure Erwartungshaltung mit dem neuen Album?

Holger: Puh! Erwartungshaltung, kann man das so sagen? Also, wir erwarten nicht damit in den Olymp aufzusteigen. Wir haben das gemacht, was uns gefällt, wie wir elektronische Musik hören wollen und hoffen natürlich, dass das auch ein paar anderen Menschen gefällt.

4. Wie kann man generell sagen, entsteht ein typischer Song von Euch, von der Inspiration bis hin zum fertigen Song?

Matze: Eigentlich ganz unspektakulär: Einer von uns beiden hat eine Grundidee. Entweder hat Holger einen Text oder ich ein Instrumental. Dann versuchen wir uns gegenseitig so zu ergänzen, dass alles zusammen passt. Wenn der Rohbau fertig ist, wird alles ausgearbeitet. Den letzten Schliff gibts dann beim Abmischen im Studio.

Holger: Grundvoraussetzung dabei ist natürlich, dass uns beiden die musikalische/textliche Idee „catched“, ansonsten wandert alles in die Tonne.

5. Warum sollte man Euch unbedingt live anschauen?

Matze: Weil wir unglaublich gut aussehen!

Holger: Ha, ha, ha… Live ist unser Gesamtklangbild, auch bedingt durch einen „echten Drummer“ dreckiger, fast rockig und ich denke auch noch einen Tick härter. Da hält es nicht mal die Klofrau auf ihren Platz. Wir können aber auch tatsächlich selbstironisch sein. Also, nicht verpassen!

6. Welche drei Dinge sollten Eurer Erfahrung nach auf keinem Fall im Tourgepäck fehlen?

Matze: Bullrich Salz, Ibuprofen, 5er Pack Bifi

Holger: Stange Zigaretten, In Ear und Energy Drinks

7. Welches Lied hättet Ihr gerne selbst geschrieben und warum?

Matze: „Atemlos“

Holger: …wegen der Kohle, klar, oder? *lach*

8. Mit wem würdet Ihr gerne mal zusammen ein Stück aufnehmen?

Matze: Ich würde gern mit Heino ins Studio gehen und ihn „Burnout“ singen lassen.

Holger: Oh nee!

9. Wo seht Ihr Euch und Eure Musik in 10 Jahren?

Matze: Das ist eine schwierige Frage, aber ich hoffe, dass wir dann immer noch gute Ideen haben und dass es Menschen gibt, die unsere Lieder hören. Wenn es bis dahin 10-mal so viele Menschen sind, wie heute, würde es mich nicht stören!

Holger: Im EBM-Museum, allerdings in der letzten Ecke, in der keiner mehr sauber macht.

10. Vervollständigt bitte den folgenden Satz: Musik ist für mich die Welt, weil …

Matze: … ich sonst nichts kann, haha!

Holger: … es für mich ein gutes Ventil ist, Dinge zu verarbeiten, die mich bewegen. Um in eine andere Welt einzutauchen und das „normale Leben“ auszublenden oder zu verarbeiten.

Weitere Artikel
Konzertbericht: Aesthetic Perfection – 23.12.2012, Hamburg Kir (Support: Blitzmaschine)
Rezension: Blitzmaschine – Liebe auf den ersten Blick

Homepage: www.blitzmaschine.com
Facebook: www.facebook.com/BLITZMASCHINE
Twitter: www.twitter.com/BLITZMASCHINE

Interview: Marius Meyer (Einstieg bis „Themengebiete vor“: Pressefreigabe)
Bilder: Pressefreigabe (CD-Cover oben und unten), Marius Meyer (Bild in der Mitte)