Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveApril 2006



Interviews Marius on 26.04.2006

Subaudition im Interview

Anlässlich der Veröffentlichung ihres Debütalbums „The Scope“ hatte ich die Ehre, der noch jungen Formation eine Menge Fragen stellen zu dürfen, die sich einerseits um das Album drehen, andererseits aber auch den gesamten Weg, der zu diesem Album geführt hat, beleuchten. Zudem erläutern Antti Korpinen und Roope Niemelä im Interview auch ausführlich die Hintergründe und Inhalte, die mit ihrer Musik verknüpft sind. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 22.04.2006

Gae Bolg – Requiem

Gae Bolg - Requiem Eric Roger – besser bekannt unter seinem Künstlernamen Gae Bolg – ist wieder da. Während sich der ehemalige Trompeter von Sol Invictus auf seinem 2005er Album Aucassin et Nicolette dem gleichnamigen französischen Literaturklassiker annahm, ist sein neues Werk rein persönlicher Natur. Der Titel verweist bereits drauf: Es handelt sich um ein Requiem, eine Totenmesse also. Diese ist Eric Rogers im Laufe der letzten drei Jahre verstorbenen Familienmitgliedern und Freunden gewidmet und thematisiert somit ein Gebiet, das intimer kaum sein könnte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 14.04.2006

Subaudition – The Scope

Subaudition - The Scope Finnland ist ein einsames Land. Geringe Bevölkerungdichte, viele Wälder und Seen, viel Natur, dazu ein überwiegend kaltes Klima. Nicht von ungefähr kommt es daher, dass die Dichte an düsteren Metalbands in skandinavischen Gefilden unvergleichlich groß im Gegensatz zu anderen Regionen ist. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, dieser Tatsache musikalisch Ausdruck zu verleihen oder sie zu kompensieren: Das musikalische Gegenteil. Soll heißen: Ruhige, emotionale Töne, die innere und äußere Stimmungen vertonen, ohne dabei übertrieben pathetisch zu wirken. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 14.04.2006

:Of The Wand And The Moon: – 13.04.2006, Leipzig BPM Club

Lang ist es her, dass man Kim Larsen und sein Projekt mal in Deutschland bewundern konnte. Beinah drei Jahre sind seit dem letzten Konzert hierzulande vergangen – damals am letzten Tag des 2003er Wave Gotik Treffens. Nachdem im vergangenen Jahr mit dem Album Sonnenheim eines der für 2005 besten Alben des Neofolk-Bereichs erschien, bestand Hoffnung, auch mal wieder eine Live-Darbietung erleben zu dürfen. Dass diese Hoffnung nicht umsonst war, zeigte sich nun also mit zwei Terminen im April 2006, wovon einer in Leipzig angesiedelt war. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 11.04.2006

Orplid – Sterbender Satyr

Orplid - Sterbender Satyr Es scheint so zu sein, dass immer dann, wenn man denkt, dass in einem Genre die Stagnation zu beginnen droht, die Veröffentlichung, die einen vom Gegenteil überzeugen möchte, nicht sehr lange auf sich warten lässt. So versucht dies die aktuelle Veröffentlichung von Orplid derzeit für den Neofolk-Bereich – mit Erfolg. Auch wenn die umtriebigen beiden Musiker sich selber gar nicht so sehr als ein reines Neofolk-Projekt sehen, sondern lieber den Begriff „Neue Deutsche Dichtung“ für ihre Kunst wählen, kann man sie weitestgehend – nicht zuletzt auch wenn man den Rezipientenkreis betrachtet – nach wie vor eindeutig dem Neofolk zuordnen. Allerdings mit dem Zusatz, dass Orplid mehr machen, als einfach eine simple Genre-Bezeichnung zu bedienen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 10.04.2006

Tenhi – Maaäet

Tenhi - Maaäet Bei Tenhi hat sich relativ wenig geändert seit dem letzten Album Väre. Da eine solche Formulierung nun in beide Richtungen aufgefasst werden kann, sei gleich dazu gesagt: Es ist absolut positiv, dass es so ist, denn Tenhi sind ihrem bewährten Stil treu geblieben und bieten ein weiteres mal ein Album, für das man vorhandene Genre-Schubladen teilen und anschließend neu zusammensetzen müsste, um die Gruppe annäherend unterzubekommen. Jenseits vom Schubladendenken stellt man auf jeden Fall fest, dass Tenhi ein weiteres mal ein schönes Abbild ihrer ästhetisch-empfindsamen Naturwahrnehmung in ruhige, harmonische Klänge gegossen und damit ein hörenswertes neues Werk geschaffen haben. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 09.04.2006

Primus Inter Pares – Gerda

Primus Inter Pares - Gerda Gerda – sicherlich ist es eine ungewöhnliche Vorgehensweise, einem Album einfach einen Frauennamen zu geben. Schlüssiger wird dieses Vorgehen, wenn man sich die zugrunde liegenden Beweggründe ansieht: Bei Gerda handelt es sich um ein Geschenk. Frank Machau – dem geneigten Hörer eher durch sein musikalisches Schaffen mit Orplid bekannt – schenkt dieses Album seiner Tochter. Bereits dieses Herangehen zeigt, dass es sich hierbei um eine sehr persönliche Veröffentlichung handelt. Noch ein Stück persönlicher wird das Album dadurch, dass Frank Machau musikalisch dafür selber in seine Kindheit und Jugend zurückgegangen ist und sich von seiner damaligen Lieblingsmusik inspirieren ließ – so werden in diesem Kontext Gruppen wie New Order und The Durutti Column genannt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 05.04.2006

Compilation – Hörsturz Vol. 6

Hörsturz Vol. 6 Nicht nur das Jahr, in dem wir uns zur Zeit befinden, hat eine sechs am Ende, sondern auch die neue Ausgabe der Sampler-Reihe Hörsturz hat diese Zahl hinter seinem Namen stehen. Etwas verwunderlich mag es schon erscheinen, dass nach der im August 2003 erschienen fünften Ausgabe nun eine sechste Ausgabe erscheint. Schaut man dabei einmal aufs Detail, so sieht man, dass es nicht nur eine sechste Ausgabe, sondern gleichzeitig auch ein Neustart ist: Die sechste Runde Hörsturz ist zugleich die erste Runde ohne ein Major Label im Rücken. Stattdessen veröffentlicht man nun auf Hörsturz Records, dem eigens gegründeten Label. Der gewohnt hohen Qualität der Samplerreihe konnte dies nicht schaden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 04.04.2006

Adam Green – Jacket Full Of Danger

Adam Green - Jacket Full Of Danger Jacket Full Of Danger – ein Titel, der durch das Mediengeschehen verschiedene Interpretationsspielräume ließ. So sehen wir auf dem Cover Adam Green in einer DDR-Uniform, was den Titel in einem neuen Licht erscheinen ließ. Green zeigte sich über diese von den Medien überinterpretierten Äußerungen zur Uniform allerdings gelassen: Er habe zwar den historischen Inhalt gar nicht gewusst, trüge die Jacke aber eigentlich eher, weil sie so schick sei und so gut passte. Den moralischen Aussagewert des Tragens einer solchen Jacke sollte allerdings jeder für sich selber entscheiden, da solche Meldungen nur das in den Hintergrund rücken, für dessen Vermarktung sie eigentlich eine gute Grundlage schaffen: Die Musik. Und die ist auf Jacket Full Of Danger eigentlich eher weniger gefährlich. Zumindest auf den ersten Blick… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 03.04.2006

Die Sterne – Räuber und Gedärm

Die Sterne - Räuber und Gedärm Es muss eine ungeschriebene Tradition im Musikgeschäft zu sein, dass Gruppen, die einst an der Prägung einer ganzen Stilbezeichnung beteiligt waren auf ihren späteren Alben ganz anders klingen als die neueren Vertreter jenen Stils, den die besagten Gruppen maßgeblich mitprägten. Beispiele gibt es hierfür viele, ein ganz aktuelles ist das nun vorliegende achte Album der Mannen um Frank Spilker. Nicht, dass man sich direkt von der Hamburger Schule distanzieren würde – dies zu behaupten wäre überzogen. Genauso wenig gibt es intendierte Brüche wie Blumfeld einst mit ihrer Old Nobody oder (wenn auch etwas weniger intendiert) Tocotronic mit K.O.O.K.. Von gängigen Assoziationen des Begriffs „Hamburger Schule“ mit Formationen wie Kettcar und Tomte ist dieses Album aber weit entfernt. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 03.04.2006

Hurricane Open Air 2006

Wie jedes Jahr können sich zahllose Musikliebhaber aller Genres wieder auf den Sommer freuen: Zelten, unzählige Bands an einem Wochenende, feiern, Gleichgesinnte treffen, Spaß haben. Kurzum: Die Festivals kommen. Auch alternativmusik.de macht da keinen Halt und widmet sich an dieser Stelle vor- wie auch nachbereitend verschiedenen Festivals. Den Anfang macht dabei eines der größten der alternativen Musik zuzuordnenden Festivals: Das Hurricane Open Air. Continue Reading »