Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveAugust 2008



Rezensionen &Tonträger Tristan on 31.08.2008

BugGiRL – Rock ‘n’ Roll Hell

BugGiRL ist das Musikprojekt zweier Geschwister aus Australien mit den Namen Amber, welche singt und Gitarre spielt und Clinno, der ebenfalls singt, aber am Schlagzeug sitzt. Angekündigt werden sie als ein Pendant zu den White Stripes, berufen sich aber im Gegensatz zu diesen nicht auf Led Zeppelin, sondern auf AC/DC, wobei deutlich wird, dass hier eindeutig die Hard-Rock-Fraktion angesprochen werden soll. Und so erinnern diese auch an jenes große Vorbild, wobei auch Parallelen zu anderen Hard-Rock-Bands wie Rose Tattoo und sogar Mötley Crüe auf ihrem zweiten Album Rock ‘n’ Roll Hell zu finden sind. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 31.08.2008

Týr – Land

Land. So kurz und knapp ist der neue Titel der von den zwischen Island, Schottland und Norwegen liegenden Faröer Inseln stammenden Viking Metal-Band Týr. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist Land aber kein Konzept-Album geworden. Stattdessen widmet man sich Sagen und Legenden der Wikinger sowie Geschichten aus deren Lebensalltag. Auf Ocean werden beispielsweise die Beweggründe der Wikinger behandelt, warum die Wikinger die Faröer Inseln und Island besiedelten. Im Lied Valkyrian geht es nicht – so wie der Name vermuten – lässt um Heldentum, sondern den grausamen Tod auf dem Schlachtfeld und die Gefühle der Hinterbliebenen. Gesungen wird dabei sowohl in faröischer Sprache und in englisch, wobei ersteres überwiegt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 31.08.2008

Svarrogh – Yer Su

Mit Yer Su liegt nun auch das mitlerweile fünfte Album der bulgarischen Folk-Avantgarde-Formation Svarrogh vor, die auf dieser Scheibe eindrucksvoll beweisen, dass man eine CD auch gut mal ausfüllen kann. Während es im Jahr 2008 beinah schon Trend geworden zu sein scheint, Alben zu machen, die mit unter 40 Minuten Spielzeit nah an der Grenze dieser Bezeichnung sind, bieten Svarrogh mit diesem Album gleich 78 Minuten an und loten die mögliche Spieldauer beinah optimal aus. Soviel zum ökonomischen Aspekt – wichtiger aber: Der Inhalt. Der Terminus „Folk Avantgarde“ fiel ja bereits und charakterisiert auch gut das, was diese CD dem Hörer bietet. Nämlich avantgardistischer Folk, der sehr schamanisch anmutet. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 30.08.2008

Tonträger – Kabelsalat

Auf diversen lokalen und größeren Wettbewerben schaffte es die aus Berlin stammende Rockband Tonträger auf die vorderen Plätze und brachte vor etwa einem Jahr ihr bereits drittes Album mit dem Namen Kabelsalat heraus, auf welchem sie eine Mischung aus Ska, Punk-Rock und Rockabilly-Klängen mischen. Das Besondere daran sind immer die Texte, die so gut wie nie ohne Ironie auskommen und mit durchgehend abgedrehten Reimen enorm viel Sprachverliebtheit erkennen lassen und sofort ihren Ohrwurm-Charakter entfalten, sodass sich die Lieder sehr schnell im Ohr festkrallen und auch kaum noch rauskommen wollen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 28.08.2008

Philipp Poisel – Wo fängt dein Himmel an?

Solo-Auftritte mit nur einer Gitarre vor 20000 oder gar 40000 Menschen. Und das, ohne ein Album auf dem Markt zu haben. Eine Ehre, die sicherlich nicht jedem zuteil wird – Philipp Poisel hingegen hat diese Leistung vollbracht. Entdeckt von Herbert Grönemeyer nahm dieser ihn gleich mal auf einige Konzerte mit und so eröffnete Poisel dort für ebendiese Menschenmengen in Berlin und in Mönchengladbach, was als Nachhall mit sich brachte, dass bereits die erste Single Wo fängt dein Himmel an? sowohl digital als auch physisch den Sprung in die Charts schaffte. Auftritte im Vorprogramm von Maria Mena, Ane Brun, Suzanne Vega oder auch Hubert von Goisern taten das übrige. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 27.08.2008

The Precious Mings – Every Time I Sell A Record…

Every Time I Sell A Record A Kitten Dies. Moment! Das ist gemein! Die armen Kätzchen! Wenn dem wirklich so wäre, hätte man ja einen Grund, dieses Album von The Precious Mings nicht zu erwerben. Und das wiederum wäre schade. Hoffen wir also, dass der Kätzchen-feindliche Titel nicht der Realität entspricht. Dem wird wohl auch so sein – vielmehr dürfte dieser Titel zum systemimmanenten, sehr eigenen Humor von The Precious Mings gehören, jenen Nachfahren der legendären Ming-Dynastie, die einst in China der Menschheit deutliche Spuren hinterließen und die Vase erfanden. Was? Genau. So schreibt es zumindest der Infotext zur Band… Vase und Wahrheit hin oder her: Bereits hier wird ersichtlich: Wir haben es mit einem sehr abgefahrenen Werk zu tun. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 27.08.2008

Alex Tiuniaev – I knew her

Nur ein einziges Stück umfasst Alex Tiuniaevs Album I knew her. Dieses ist dafür ganze vierzig Minuten lang und entwickelt sich in Form eines Ostinatos immer weiter. Wo zu Beginn nur ein leises Dröhnen ist, kommen zuerst elektronische Tonspuren rüber, dann kommen Streicher hinzu, nur um dann noch von Chören unterstützt zu werden. Dabei soll der Hörer auf eine Reise durch melancholische Klänge geführt werden, deren Lautstärke immer mehr zunimmt, um ihn dann zum Schluss wieder zurück auf den Boden zurück zu bringen. Dabei soll es die ganze Zeit sehr monumental und erhaben zugehen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 27.08.2008

Nordvargr – Pyrrhula

Das neue Album von Nordvargr, dem Projekt von Henrik Nordvargr Björkk, basiert zu Teilen auf einer schwedischen Volkserzählung und soll den Hörer in pechschwarze Abgründe ziehen, wobei der Name Pyrrhula für „Doomlord“ steht. Im Internet findet man unter diesem Suchbegriff die lateinische Bezeichnung für den Dompfaff, um den sich diese schwedische Sage bzw. Legende rankt. Dazu passend ist auch das CD-Cover, das einen skelletierten Vogel zeigt sowie auch das während des Albums auftretende Zitat, das von den kleinsten Kreaturen der Welt erzählt als Unheil bringenden Wesen erzählt. Auf einer Dreiviertelstunde Länge dreht sich das Album um eben diese Themen. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 27.08.2008

Taubertal Offstage 2008 – Die Interviews

Das Taubertal-Festival ist seit Jahren eines der bedeutendsten Festivals. Immer wieder neue, interessante Bands und innovative Sounds gibt es dort auf diesem kleinen und feinen Musikspektakel. Anlässlich des Taubertal Festivals 2008 gab Marta von Die Happy den Host für zahlreiche Interviews, die Ihr hier jetzt bei uns sehen könnt. Dabei kamen außergewöhnliche Kommentare, Statements und „Offenbarungen“ heraus. Was Marta herauskitzelte und wie sie das tat, gibt es im hier eingebauten Video-Player zu sehen. Mit von der Partie sind unter anderem Thomas D., Blackmail, Moneybrother, Culcha Candela und The Hives… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.08.2008

Black Stone Cherry – Folklore and Superstition

Bei dem einen oder anderen Zigarrenliebhaber mag es jetzt eventuell klingeln: Black Stone Cherry? Genau – eine in den USA sehr populäre Billig-Zigarre ist das. Aber auch: Eine Southern Rock-Band, deren Klang wiederum gerne mit dem Genuss von Zigarren in Verbindung gebracht wird. Und dazu: Mit Whiskey. Auch das liegt gar nicht so fern, denn Folklore and Superstition wurde in Nashville, Tennessee aufgenommen – und der Name dieses Bundesstaates wird ja auch mit einem Whiskey in Verbindung gebracht. Dabei ist die Musik eigentlich weit davon entfernt, dass sie es nötig haben würde, sie sich schön trinken zu müssen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.08.2008

Three Days Grace – One-X

Diejenigen, denen das selbstbetitelte Debüt dieses kanadischen Vierers im Jahre 2003 entgangen ist, könnten unter Umständen 2007 im Zuge des Albums Worlds Collide von Apocalyptica von Three Days Grace Kenntnis genommen haben, war doch hier Frontmann Adam Gontier auf dem Titel I Don’t Care zu hören und machte diesen dabei gleich mal zu einem der Highlights des Albums. Sollte auch das spurlos an einem vorbeigegangen sein, so wird es spätestens jetzt – mit dem Release des neuen Albums One-X – Zeit, dieser kanadischen Alternative Rock-Band mal das eine oder andere Ohr zu schenken, denn hier wird wirklich gelungener nordamerikanische Rockmusik geboten. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 24.08.2008

Soulfly – 22.08.2008, Leipzig Hellraiser

Man konnte es eigentlich schon am Hauptbahnhof erahnen, dass man sich bald in einer Sauna befinden wird. Bereits der nur in größeren Abständen fahrende Bus an den Stadtrand von Leipzig zum Hellraiser wurde zu einem dichten Gedränge von T-Shirts diverser Metal-Festivals, Sepultura, Cavalera Conspiracy und nicht zuletzt natürlich Soulfly, bei dem der Sauerstoff eher Mangelware war. Nach der Busfahrt dauerte es dann weitere 20 Minuten, bis man die Schlange am Einlass passiert hatte, aber dann sollte der Spaß auch schon losgehen. Continue Reading »

Interviews Marius on 20.08.2008

Ohne Umweg ins Herz – Im Gespräch mit Irfan

Wir schreiben den 10.08.2008, 11:20 Uhr: Irfan spielen im Hangar des Hildesheimer Flughafens, im Laufe der wenigen zur Verfügung stehenden Minuten füllt sich der Hangar immer weiter, das Publikum vervielfacht sich. Ein gelungener Auftritt für Irfan also, bei dem wohl so einige neue Hörer hinzukamen. In entspannter Atmosphäre fand sich um 12 Uhr quasi direkt im Anschluss die Möglichkeit, im Backstage ein Gespräch mit der Band zu führen, um über die Band, ihre musikalische Verortung, ihre Botschaft, erfundene Sprachen, Kreuzzüge und andere Themen zu reden. Viel Spaß beim Lesen! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.08.2008

The Verve – Forth

Im Nachhinein betrachtet erscheint das Zurückliegende oftmals ganz anders. Und man könnte meinen: Eigentlich war es wohl ganz gut so. Neun Jahre liegt die (zweite und damals eigentlich als endgültig anberaumte) Trennung von The Verve zurück, elf Jahre inzwischen der ganz große Durchbruch mit Urban Hymns. Und dem hätte man binnen kurzer Zeit danach so schnell sowieso nicht mit einem eigenen neuen Album gerecht werden können. So ging man dann fortan getrennte Wege, bis zehn Jahre nach Urban Hymns die Sensation kursierte, dass wieder Konzerte in Original-Besetzung gespielt werden, Aufnahmen zum neuen Album folgten, nun liegt es mit Forth vor. Und darauf präsentieren sich The Verve als eine Band, die alle ihre Stärken fortan wieder bündelt. Continue Reading »

Interviews Marius on 20.08.2008

Backstage mit Delain – Interview mit Charlotte Wessels

Nachdem Delain beim M’era Luna-Festival auf dem Hildesheimer Flugplatz bereits um 11:00 Uhr morgens eine erstaunliche Anzahl von Menschen mit ihrem Gothic Metal begeistern konnten, gab es um 12:30 Uhr die erfreuliche Gelegenheit, im Künstlerbereich des Festivals in entspannter Atmosphäre ein Interview mit Sängerin Charlotte Wessels zu führen, um dabei gleich den noch jungen Auftritt zu beleuchten, über Musik und Inhalte von Delain zu reden, mal die Pläne für ein neues Album abzuklopfen und über allerhand andere Themen zu reden. Das Ergebnis des Gesprächs gibt es nun an dieser Stelle nachzulesen. Viel Spaß! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.08.2008

Radiopilot – Leben passiert

Das war ein langer Vorlauf… Nach dem Sieg bei einigen wichtigen Bandwettbewerben – wobei der John Lennon Talent Award der wohl wichtigste war – ging es im vergangenen Jahr als Support von Juli auf Tour, es folgten Gastspiele mit namhaften Acts wie Moneybrother und nicht zuletzt aktuell auch Ich+Ich. Nach haufenweise positiven Resonanzen ist es nun endlich soweit: Das Debüt Leben passiert erscheint. Ein Titel, mit dem die Gruppe beschreibt, wie es in den letzten Jahren bei ihnen ablief, der zwar jugendlich erscheint, hinter dem sich aber eine trotz aller Jugendlichkeit hörbar reife Gruppe verbirgt. Musikalisch im Gepäck: Deutschsprachige Pop-Musik mit einem immer wieder dezent durchschimmernden britischen Einschlag. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 20.08.2008

Motörhead – Motörizer

Fangen wir ganz ungewohnt mit einem englischen Zitat an: „Motörizer delivers 11 brilliant brand new songs in a never delivered variety, ready to rock the house.” So wird das neue Motörhead-Album im Pressetext beschrieben. Variety, also Vielseitigkeit? Nochmal: Etwas für Motörhead Ungewohntes, würde doch jeder, der sich nicht intensiv mit der Band beschäftigt hat, behaupten, jedes Motörhead-Lied klänge gleich – und kennen tut man lediglich Ace of Spades. Der Fan wird sagen, dass die Band letzten Endes sich immer treu geblieben ist und einfach nie was anderes als schön dreckigen Rock’n’Roll gemacht hat. Continue Reading »

Festivalberichte Marius und Tino on 18.08.2008

M’era Luna 2008 | 09. – 10.08.2008, Hildesheim

Zum neunten Mal fand das M’era Luna-Festival auf dem Hildesheimer Flugplatz nun bereits statt und bereits am Vorabend des Festivals zeigte sich, dass es sich stetig wachsender Beliebtheit erfreut: Das Gelände füllte sich rasch und spätestens am Samstagmorgen war die Rekordkulisse von 23000 Besuchern nur noch schwerlich zu übersehen. Nachdem man den Freitag bereits nutzen konnte, um sich dem Regen entweichend von Pavillon zu Pavillon hangelnd alte und neue Bekannte zu treffen oder wahlweise in der Hangar-Disco zu tanzen, kitzelte Samstagfrüh die Sonne die Besucher wach und das Festival konnte bei strahlender Sonne beginnen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 18.08.2008

Oomph! – Monster

Tatsächlich: Oomph! sind nun zweistellig. Mit Monster erscheint dieser Tage das inzwischen zehnte Studio-Album der drei Wolfsburger – und das im beinah zwanzigsten Jahr des Bestehens. Und auch wenn Dero selbst sagt, dass die zehn im Grunde nur eine Zahl sei, so verdient dieses zehnte Studio-Album doch besondere Beachtung – schon allein wegen der Konstanz, mit der Oomph! immer wieder ihre Hörerschaft erfreuen und der Varianz auf der anderen Seite, durch die sich Oomph! stetig fortentwickeln. Auch auf ihrem zehnten Album sind sich Oomph! ihrer Maxime treu geblieben, stets alles zu geben und präsentieren somit ein ambivalentes Monster. Continue Reading »

Interviews Marius on 18.08.2008

Im Gespräch mit Dero von Oomph!

Nachdem bereits 2007 ein sehr bewegtes Jahr für Oomph! war, wird nun mit dem neuen Album Monster auch im Jahre 2008 ein neuer Angriff unternommen, um die Hörerschaft ein weiteres Mal mitzureißen und für sich einzunehmen. Nach inzwischen 19 Jahren in Ur-Besetzung ist Monster das zehnte Studio-Album. Wir sprachen daher mit Frontmann Dero über das Album, dessen Bedeutung und über die damit zusammenhängenden Themen wie Schönheitsideale, Kinderpornographie, männlichen Gebärneid und viele weitere Themen. Viel Spaß beim Lesen! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 17.08.2008

Signum Regis – Signum Regis

Hinter Signum Regis steht im Grunde niemand anderes als die slowakische Band VINDEX, deren Bassist Ronnie König Signum Regis im Jahre 2007 gründete, da er mehrere Lieder geschrieben hatte, die nicht zu VINDEX gepasst haben. Bis auf den Gesang ist also die komplette VINDEX-Besetzung an Bord, lediglich den Gesang hat der Schwede Göran Edman übernommen, der VINDEX-Sänger sitzt dafür diesmal am Schlagzeug. Erscheinen soll Signum Regis Debut am 29. August und musikalisch wird nach eigenen Angaben melodischer Metal mit neoklassischen Elementen geboten. Continue Reading »

Interviews Marius on 15.08.2008

Es gibt ein Leben nach den Apes – Interview mit iO

Die Guano Apes sind längst Geschichte und wie Henning, Dennis und Stefan nun spätestens mit dem neuen Projekt iO beweisen: Es gibt ein Leben nach den Guano Apes. Mit starker Verstärkung des neuen Sängers Charles zeigen sie, dass sie den Vergleich mit ihrer ehemaligen Band gar nicht zu scheuen brauchen, dieser aber eigentlich auch gar nicht nötig ist. Denn mit iO präsentieren sie gelungenen Alternative Rock verbunden mit klaren Statements. Wir haben uns der Gruppe angenommen und ihnen einen Stapel fragen gestellt, die genug Gelegenheit geben, diese neue alte Band einmal näher kennenzulernen. Viel Spaß! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.08.2008

Lanfear – X to the power of ten

2005 erschien das letzte Album der aus Heilbronn stammenden Metal-Band Another Golden Age noch mit Tobias Althammer als Sänger. Nun melden sich Lanfear mit einem neuem Sänger an Bord mit ihrem mittlerweile sechsten Studio-Album zurück und bieten wie gewohnt eine gute Mischung aus Progressive und Power Metal, wobei beachtet werden muss, dass Power Metal im Sinne von Bands wie Iced Earth geboten wird und nicht mit Keyboard-Orgien und Chören die die ganze Musik erschlagen zahlloser sonstiger Power Metal-Bands. Alleine das Albumcover beweist mit seinem blutigen Erscheinungsbild deutlich, dass hier ein ernsthafteres und älteres Publikum angesprochen werden soll. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 15.08.2008

Stereolab – Chemical Chords

Es ist doch immer wieder schön, wenn Kreise sich schließen. Und noch schöner ist, wenn sich das dann auch noch gut anhört. So wie bei Stereolab: 1992 veröffentlichten sie mit Peng! ihr erstes Album. Damals erschienen bei der Beggars Group. Zehn Alben später kehren sie nun wieder zur Beggars Group zurück und veröffentlichen mit Chemical Chords ihr erstes reguläres Album nach vier Jahren Album-Abstinenz, die gefüllt waren mit einer Compilation und diversen Nebenprojekten. Nun ist man wieder vereint und präsentiert in alter neuer Stärke seinen auch nach so vielen Jahren noch sehr futuristisch anmutenden, ganz eigenen Entwurf von Pop-Musik. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.08.2008

Corvus Corax – Cantus Buranus II

Cantus Buranus II ist der zweite Teil der Neu-Interpratation der Carmina Burana von Corvus Corax, jener berühmten mittelalterlichen Textsammlung aus dem Jahre 1230, deren erster Teil im Jahre 2005 erschien. Bereits im ersten Teil wurde ein Orchester miteinbezogen, um verbunden mit ihrem eigenen Stil die Carmina Burana abseits der wohl berühmtesten Interpretation von Carl Orff wiederaufleben zu lassen. Unterstützt wird die Band vom Babelsberger Filmorchester, welches von Barnard Fabuljan dirigiert wird, sowie von der Sopranistin Ingeborg Schöpf der Staatsoperette Dresden, wodurch wiederum eine Symbiose aus mittelalterlicher Musik und Klassik geschaffen wurde. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.08.2008

Jaguar Love – Take Me To The Sea

Interessant. Oder auch: Abgefahren! So in etwa muss man sich den ersten Eindruck vorstellen, wenn man Take Me To The Sea von Jaguar Love das erste Mal hört. Die beteiligten Musiker sind dabei auch längst keine unbeschriebenen Blätter mehr: Nach dem Ende der Blood Brothers im Herbst 2007 und dem schon länger zurückliegenden Split von Pretty Girls Make Graves (der im Januar 2007 offiziell gemacht wurde) fand man sich nun zusammen, um in Dreierbesetzung unter dem Bandnamen Jaguar Love firmierend weiterhin das Musikbusiness unsicher zu machen. Nachdem sie im vergangenen Jahr mit den Queens of the Stone Age unterwegs waren, wurden auch Matador Records auf sie aufmerksam – aus dieser Entdeckung entstand nun ein weltweiter Plattenvertrag. Continue Reading »

Interviews Tristan on 07.08.2008

Interview mit Jam Pain Society

Mit einer undogmatischen und überaus eigenwilligen Mischung aus Metal, Rock, Funk und Pop die man so bislang selten erlebt hat, erregte die noch relativ junge Band Jam Pain Society mit ihrem Erstlingswerk Black Light Messiah einiges an Aufmerksamkeit. So schafften sie es auch direkt mit ihrem Debüt, einen Deal mit Locomotive Records zu ergattern. Grund genug, ihre Sängerin Leah Kirby über ihre Musik, die Entstehung der Band und ihre musikalischen Vorbilder einige Fragen zu stellen. Viel Spaß beim Lesen! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 07.08.2008

Trigger the Bloodshed – Purgation

Vor etwa einem Jahr formierten sich Trigger the Bloodshed, um eine Mischung aus Grindcore und Death Metal zu machen. Jetzt ist auch das erste Album der Band fertig, welches den Namen Purgation – zu deutsch so viel wie Reinigung bzw. Reinheit trägt. Wirklich reinlich geht es auf diesem Album aber gewiss nicht zu: Stattdessen wird von Anfang bis Ende ohne Erbarmen durchgeknüppelt. Und das auf eine ungeschliffene Art und Weise, wie man sie im Death Metal lang nicht mehr erlebte. Lieder langsameren oder mittleren Tempos sucht man vergebens, während die Musikinstrumente bis zum Bersten malträtiert werden. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 06.08.2008

The Age of Sound & Kazimir gehen gemeinsam auf Tour

Augen und Ohren aufgemacht: Die Indie-Brit-Punk-Rock-Karawane geht auf Tour und macht dabei an zehn Orten in Deutschland Halt. Mit von der Partie: Die beiden Gruppen The Age of Sound und Kazimir. Vom 16. bis 30.08.2008 packen diese beiden Gruppen ihre sieben Sachen und reisen einmal durch Nord, Süd, Ost und West, um den Hörern ihre Klänge live zu präsentieren. Zu erschwinglichen Preisen gibt es dabei eine viel versprechende Tour zu sehen, die an dieser Stelle einmal genauer beleuchtet werden soll. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 06.08.2008

Sorgente – Let Me In

Funk-Rock. Richtig gelesen: Mit F. Soviel zumindest zum ersten Eindruck, wenn man die ersten Töne von Alive, dem Opener des Zweitwerks von Sorgente hört, das wiederum auf den Let Me In hört. Und damit sind wir auch schon bei einem Problem, das die Musik des Münchner Sextetts mit sich bringt: Die adäquate Bezeichnung der Musik. Der Eigenaussage der Band folgend ist es dann doch eher Psychedelic-Disco-Pop oder eben Psychedelic-Groove-Rock. Und welche Bezeichnung ist nun richtig? Keine? Doch, schon. Eigentlich sogar fast alle. Bei Sorgente ist es schwer, mit Schubladen zu arbeiten, eher kann man einen Rahmen abstecken, der abwechslungsreich und gekonnt gefüllt wird. Continue Reading »

Nächste Seite »