Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveJuli 2009



Rezensionen &Tonträger Tristan on 31.07.2009

2raumwohnung – Lasso

Lasso soll also das neue Werk von 2raumwohnung heißen. Lasso? Warum muss man da sofort an so unangenehme Gestalten wie Olaf Henning oder Michael Wendler? Wahrscheinlich, weil diese Personen die Cowboy-Thematik auch schon für ihre Bierzeltmusik ausgereizt haben. Aber zum Glück haben wir es hier ja nicht Schlagertechno zu tun, sondern mit 2raumwohnung, die nicht nur musikalisch weitaus hochwertiger sind, sondern auch in ihren Texten deutlich subtiler und feingeistiger vorgehen, als diese Herren bei ihren Cowboy-Spielchen und einen dabei mit ihrem fünften Album wieder mal zu fesseln wissen, wie es die bereits erschienene Singleauskopplung Wir werden sehen angedeutet hat. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Lisa on 30.07.2009

Corvus Corax – Live in Berlin

Die Fans der Band wissen es schon lange, und die Vielzahl der gespielten Konzerte kann diese These nur bestärken: Corvus Corax erlebt man am besten live. Nachdem bereits ihre Carmina Burana-Interpretation eine Liveveröffentlichung erfahren durfte, erscheint pünktlich zum zwanzigjährigen Bandjubiläum ein Mitschnitt ihres traditionellen Weihnachtskonzerts in der Berliner Passionskirche. Mit Live in Berlin kann man sich die „Könige der Spielleute“ nun endlich auch mit einem ihrer energetischen Mittelalterauftritte ins Wohnzimmer holen. Hochwertige Ton- und Videoaufnahmen garantieren dabei einen Hör- und Sehgenuss erster Klasse und auch musikalisch wird das hohe Niveau geboten, das Corvus Corax so beliebt macht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 30.07.2009

The Charcoal Sunset – The Charcoal Sunset

Liest man die Info zur Band The Charcoal Sunset, wird gleich mal rausgestellt, dass es „hier eben nicht um den nächsten heißen BritPopDanceElectroIndie-Scheiß geht“. Das ist ja schon einmal eine klare Ansage – und wohl auch nicht ganz unberechtigt: Da kommt eine junge Band aus Berlin mit einer aus vier Stücken bestehenden Debüt-EP um die Ecke – das kann ja schnell die Vermutung nahe legen, dass es sich hier um das angeblich nächste große Ding handeln soll, das dann aber dummerweise genauso klingt wie die ganzen anderen angeblich nächsten großen Dinger. Und nun kommt da eine Band auf uns zu, die in kurzer Zeit ein großer Geheimtipp wurde und sich ganz anderen Spielarten von Rock widmet. Continue Reading »

Interviews Tristan on 29.07.2009

Chanson Noir – Im Gespräch mit Rome

Es gibt nicht viele Bands, die es schaffen, vier Alben innerhalb von vier Jahren herauszubringen, die dazu noch allesamt sehr positiv aufgenommen werden. Eine der wenigen Bands, die das schafft, sind die Luxemburger von ROME. Da mittlerweile auch das vierte Album „Flowers From Exile“ erschienen ist, war es höchste Zeit, Jerome Reuter auch persönlich Fragen zu stellen und dabei so einiges über ROME an sich, sein bisheriges Schaffen, ihre bisherigen Konzerte sowie ihr erstes Konzert in Amerika und natürlich auch über das neue Album zu erfahren. Viel Spaß beim Lesen! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.07.2009

Green.Frog.Feet – On Top Of The Bottom

„Vorwärts, wir greifen nochmal an!“ So das Motto, das die Band Green.Frog.Feet für das Jahr 2009 vorgibt. Tatsächlich: „nochmal“ kann man wirklich so sagen, denn die Band hat in den vergangenen Jahren schon so einiges erreicht: Die Auszeichnung als „MTV Best New Rocker“ im Jahr 2005 für das zweite Album Score, Support-Touren für Acts wie Simple Plan und Silverstein, gar ein Open Air-Auftritt im Vorprogramm von P!nk. Und schließlich bemerkt man: On Top Of The Bottom ist ja auch schon das vierte Album der Band. „Punkrock ist nach wie vor das, was wir sind und was wir machen“, proklamiert die Band aus Regensburg im Vorfeld dieses vierten Albums. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Katrin on 29.07.2009

Markus Apitius – Golden Parachute

Ist es ein gutes Zeichen, wenn eine CD-Hülle beim Aufmachen auseinanderbricht? Eigentlich ja nicht, aber es gibt sie doch, die Alben, bei denen noch nicht einmal Aberglaube etwas kaputt machen kann. Und nach den ersten drei Liedern will Golden Parachute schon gar nicht mehr aus dem CD Spieler nehmen, da macht die kaputte CD Hülle also auch nichts mehr. Nach drei bisherigen Alben als Solokünstler scheint sich bei Markus Apitius noch lange keine Langweile oder gar Eintönigkeit einzustellen. Von Folk bis Pop, etwas Jazz und Gospel – die Lieder sind kaum einzuordnen und verschaffen dabei gute Laune und vermitteln vor allem eines: eine ungehemmte Liebe zur Musik. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 28.07.2009

A Spell Inside – Loginside

Eigentlich war das neue Album von A Spell Inside schon für Sommer vergangenen Jahres geplant. Ein Computercrash kam dem Duo dazwischen: Kurz vor Fertigstellung des Albums ging das gesamte Material verloren. Man kann es Ironie nennen, dass der neue, nun erschienene Silberling den Namen Loginside trägt. Sich einloggen, in einen geschlossenen Bereich eingehen, kann man aber natürlich nicht nur am PC, zumindest, wenn man sich dieses elektronische Kleinod anhört: es entführt den Hörer streckenweise in andere Welten. Ob man sich dabei entspannen oder lieber eine Runde tanzen will, bleibt aber jedem selbst überlassen. Das vielseitige Synth-/Elektropop-Album bietet musikalisch gesehen Jedem etwas, der mit elektronischen Klängen zu tun hat. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Anne-Sophie on 28.07.2009

Passion Pit – Manners

Allgemein betrachtet wird die Liebe heutzutage mit viel zu vielen stereotypen Allgemeinplätzen abgespeist. Demnach macht sie einfach nur wuschig im Kopf, die Welt rosarot, verhilft zu glänzenden Bäckchen und einer Besorgnis erregenden Herzfrequenz. Dabei kann die Liebe noch so viel mehr. Zum Erfolg verhelfen, beispielsweise. Ein Lied von der unaufhaltsamen Macht der Liebe könnte ebenso Michael Angelakos, Frontmann der Band Passion Pit, singen. Im Grunde hat er das sogar schon gemacht, denkt mal genauer darüber nach. Angelakos schrieb nämlich einst anlässlich des Valentinstages einige Lieder für seine Freundin, welche sich aber nicht nur gegenseitig im gemeinsamen Kämmerlein vorgespielt wurden, sondern ihren Weg auf eine EP namens Chunk Of Change bahnten, worüber sich die Welt ungemein freute. Davon angestachelt wurde am nun erschienenen Debütalbum Manners gearbeitet, das vor allem für eines steht: Spaß. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 27.07.2009

Julian Plenti – Julian Plenti Is Skyscraper

Julian Plenti dürfte an sich kein Unbekannter sein. Maximal unter diesem Namen. 1996 begann er zu komponieren, spielte kleine akustische Solo-Shows in kleinen Clubs und war fleißig dabei, bis er 2001 auf einmal damit aufhörte und nur noch gelegentlich mal das Studio besuchte und ein wenig bastelte. Warum diese Unterbrechung? Ganz klar: Um groß rauszukommen. Denn unter dem Namen Paul Banks ist er als Frontmann von Interpol sicherlich kein Unbekannter und maßgeblich mit am Post-Punk-Revival beteiligt gewesen. Die künstlerische Pause unter dem Namen Julian Plenti nahm mit der Entdeckung neuer Produktions-Software dann 2006 aber auch ein Ende und führte mit neu gewonnener Kreativität nun endgültig zum Solo-Album. Continue Reading »

Festivalberichte Lisa on 26.07.2009

Amphi Festival 2009 | 18. – 19.07.2009, Köln

Schwarze Musik und Köln, die Stadt, die eher für ihren quietschbunten Karneval bekannt ist? Dass diese Kombination bestens funktioniert, bewies das Amphi Festival vergangenes Wochenende den angereisten 13.000 Besuchern. Die Organisatoren hatten für das fünfjährige Jubiläum viel versprochen: Die Zweitbühne wurde in eine größere Halle verlegt, das den alteingesessenen Amphi-Fans schon bekannte Theater sollte ein umfangreiches Rahmenprogramm bieten. Ganz ging dieser Plan leider nicht auf, und so spielten die Bands am Sonntag wieder im Theater. Trotzdem bot das fünfte Amphi Festival in Köln ein umfangreiches Programm, das durch hochkarätige Liveauftritte, die sehr gute Organisation und ein großes Händlerangebot überzeugen konnte. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 26.07.2009

Windmill: Mit neuem Album im Gepäck auf Tour

Wer Windmills Debütalbum Puddle City Racing Lights kennt, ahnt, wie sehr Dillon von der Grenzenlosigkeit der Ideen fasziniert ist. Das möchte er auch auf dem neuen Album Epcot Startfields wieder zeigen, das in Kürze erscheinen wird. Der entscheidende Entstehensmoment des Albums war ein Besuch des EPCOT Centres in Florida, eines Themenparks Zukunft und Teil der Walt Disney World. „Das war eine perfekte Reise“, sagt Dillon, „meine Großeltern lebten noch, die Sorgen der Erwachsenen waren für mich und meine Brüder noch weit weg. Ich habe alles noch genau im Kopf: Wie es im EPCOT aussah, seine Farben, seine Geräusche, seine Gerüche. Ich war wie hypnotisiert.“ Wie sich das musikalisch äußert, wird er nicht nur auf dem Album zeigen, sondern auch auf der bald anstehenden Tour. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Katrin on 25.07.2009

Timo Breker – Learn & Wait

Noch soll es für ein paar Wochen oder gar Monate Sommer geben. Warum das besonders genannt wird? Das hier vorliegende Album besticht nicht nur durch besondere Lieder, sondern auch durch unpassendes Timing. Denn wenn halb Deutschland sich am Strand vergnügt oder in den Biergärten der Nation sitzt, wird die kleine, aber feine EP von Timo Breker vielleicht nicht die Hörerschaft bekommen, die sie verdient. Learn & Wait heißt die Zusammenstellung aus fünf Liedern und einem Video und besticht durch gekonntes Songwriting und eine wahrlich besondere Stimme. Und während draußen die Sonne scheint, sieht sich der Hörer eher vor einem Kamin, mit Taschentüchern und einer heißen Schokolade in der Hand. Was ist es nur, dass Singer/Songwriter häufig auf der niedergeschlagenen Seite des Lebens ihre Inspiration finden? Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Katrin on 25.07.2009

The Bitter Twins – Global Panic

Welche Musiker spielt nicht irgendwann mal mit Absicht ein Album ein, das den eigenen Vorbilder huldigt. Das machen fast zu viele und das hört sich nicht unbedingt richtig an. Die Bitter Twins wollen sich auf Global Panic auch auf ihre musikalischen Idole beziehen und diesen Bands ihren Tribut zollen. Und wie die zwei Schweden mit einigen bekannten Namen das anstellen, ist eine wahre Freude, die den Hörer in Lichtgeschwindigkeit in die 80er Jahre zurückversetzt. Ein wahres Farbenspiel von Rock’n’Roll, mal ohne großes Tra-tra, mal pompös, gelegentlich groovend und immer mit einem umwerfenden Charme, den der ein oder andere in der heutigen Musikwelt vermisst. Willkommen in Global Panic. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.07.2009

Asher Roth – Asleep In The Bread Aisle

Selten kommt es mal vor, dass sich eine HipHop-CD in den Briefkasten verirrt – wie selten das ist, dürfte sich auch anhand des Archivs dieser Seite nachvollziehen lassen. Das hat nun nichts mit einem pauschalen Nicht-Mögen zu tun, liegt aber dann doch in den eigenen musikalischen Präferenzen begründet (und auch hier bestätigen Ausnahmen natürlich wie immer die Regel). Da man aber natürlich stets open minded ist, hört man sich zunächst einmal geduldig an, was der Postweg dort zu einem gebracht hat. Und bemerkt: Das ist ja mal ganz und gar nicht schlecht. Ein 23jähriger MC, der sich so gar nicht um Klischees schert, in seinen Videos mit Helm auf dem Fahrrad sitzt und andere Dinge zu tun hat, als seine eigene Vergangenheit zu bewältigen. Continue Reading »

Interviews Lisa on 23.07.2009

Im Gespräch mit Ronan Harris (VNV Nation)

Ein Interview mit Ronan Harris, dem Mastermind von VNV Nation, zu führen, ist ein Erlebnis. Im Prinzip muss man ihm nur signalisieren, dass das Diktiergerät eingeschaltet ist und ab und an neue Stichworte liefern, den Rest des Interviews bestreitet er für sich. Trotzdem fördert ein solches Interview mit dem mitteilungsbedürftigen und sympathischen Iren einige interessante Ansichten und Aussagen zutage. So auch das Interview, das ich vergangenen Monat im Rahmen des Blackfield Festivals mit Ronan Harris führen durfte. Es ging um das neue Album Of Faith, Power And Glory, Kritikpunkte, Fans, worum es bei VNV Nation geht und die Leute, die nie aufhören können, sich zu beschweren. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 23.07.2009

K-Bereit – Distort Neural Unit

Wer sich noch an Kriegbereit oder Cobalt 60 erinnern kann, der sollte die Ohren spitzen, und auch jüngere Freunde von gutem EBM sind herzlich eingeladen: Es gibt etwas Neues von Dominique Lallement! Besonders Cobalt 60 nimmt eine Sonderstellung in der EBM-Szene ein: Zusammen mit Front 242’s Jean-Luc De Meyer veröffentlichte Dominique unter diesem Namen unter Anderem Soundtracks für Teile der Command & Conquer- und Wing Commander-Reihe. In K-Bereit treffen nun die Sounds von Cobalt 60 und Kriegbereit aufeinander, um zu zeigen, dass die Zeit des EBM noch lange nicht vorbei ist. Das Album Distort Neural Unit begeistert durch eine fast überbordende Kreativität und Dynamik, die jeglicher Beschreibung trotzt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Anne-Sophie on 23.07.2009

Revolver – Music For A While

Deutschland und Frankreich haben ein Problem. Eines, das heutzutage zwar dem Verhalten von Kindern im Sandkasten gleicht, aber dennoch eines darstellt. Keiner mag nämlich den anderen so recht leiden und das beruht vor allem auf schauderlichen Klischees, die selbst den Kleinsten unter uns schon eingebleut werden. Demnach sind die Franzosen faul, trotz der Schnecken vor ihnen auf dem Teller immer noch die Langsamsten am Tisch und extrem streitlustig, ganz zum Leidwesen der schäfchenhaften Nachbarn natürlich. Dabei sollte man nie vergessen, dass Frankreich noch so viel mehr zu bieten hat. Denken wir doch nur mal an die Liebe, die schönen Männer, den Hauch vom Laissez-faire-Leben und die Kunst. All das hat sich eine Gruppe namens Revolver zu eigen gemacht, komprimiert und zu einer Platte namens Music For A While geformt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 22.07.2009

Everlaunch – Suburban Grace

Manchmal kommen so Bands vermeintlich aus dem Nichts und wissen auf Anhieb Begeisterung zu verbreiten. So geschehen beispielsweise mit Everlaunch: Hier und da mal den Namen gelesen, zunächst mal auf der großen Hurricane-Bühne verpasst, um das dann auch drei Wochen später böse zu bereuen: Der Auftritt im friesischen Sande beim „Rock am Schloss“ wusste zu begeistern. Und das sah auch die erstaunlich große Menschenmenge so, obgleich das Debüt-Album nun erst erscheint. Aus dem Nichts eben. Und überhaupt: Das im ländlichen Niedersachsen angesiedelte Rotenburg ist nicht gerade als ein Mekka der gelungenen Rockmusik bekannt. Zumindest noch nicht… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 22.07.2009

Divine Heresy – Bringer of Plagues

Nach der ersten Platte Bleed the fith wartete man doch mit gemischten Gefühlen auf das zweite Album von Divine Heresy, stand für dieses als neuer Sänger Travis Neal am Mikro und macht doch die Gesangsleistung einen großen Teil einer Band aus. Somit hätte es mit einem neuen Sänger sowohl glücken als auch schief laufen können, wobei man nach den guten Gesangsleistungen von Tommy Vext doch eher auf letzteres getippt hätte. Umso schöner ist es dann, wenn sich nach dem Einlegen des neuen Albums all diese Ängste in Luft auflösen: Travis Neal kann nicht nur einfach ein Ersatz für Tommy Vext darstellen, nein: Alleine der Opener Facebreaker macht schon deutlich, dass Travis Neal diesem mehr als nur das Wasser reichen kann. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 22.07.2009

M’era Luna Festival 2009

Für die Freunde der düsteren Klänge findet dieses Jahr bereits im zehnten Jahr in Folge das M’era Luna-Festival in Hildesheim statt. Im August finden sich erneut tausende düster gekleidete Gestalten in Hildesheim ein, um ein Wochenende lang ausgelassen zu feiern. An zwei Tagen werden auf zwei Bühnen weit über 30 Auftritte zu sehen sein, wobei man auf eine ausgewogene Mischung viel Wert gelegt hat. Sowohl altbekannte Größen als auch neuere Formationen werden aufspielen, um dem Publikum ein vielseitiges Programm zu bieten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Katrin on 21.07.2009

Marmaduke Duke – Duke Pandemonium

Das Erscheinungsdatum dieses Album ist leider schon viele Wochen her, aber so oft wurde das Album bestimmt von keinem Käufer gehört. Denn was vielleicht die ein oder andere gute Bemerkung erhält, ist fast schon eine Belästigung für die Ohren. Das aus Cousins zweiten Grades bestehende Duo Marmaduke Duke hat mit Duke Pandemonium den zweiten Teil ihrer Trilogie herausgebracht und freuen darf sich, wer bisher weder Teil 1 noch 2 hören musste. Der Opener Heartburn stellt sich dar als minimalistischer Elektrosound mit verwirrt klingender Gitarre und beängstigender Stimme. Alleine das hat schon drei Anläufe gebraucht, um zu Ende gehört zu werden. Und eben nicht immer wird gut, was lange währt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 21.07.2009

Daughtry – Leave This Town

Haufenweise Konzerte vor großen Menschenscharen, ein mit Fünffach-Platin ausgezeichnetes Debüt-Album, mehrfache Grammy-Nominierungen… Das klingt nach großen Erfolgen und wirft die Frage auf: Was will eine Band da eigentlich noch erreichen? Dabei ist die Frage gar nicht so relevant, denn es geht der Band ja schließlich vor allem darum, mit dem weiterzumachen, was ihnen die erwähnten Erfolge eingebracht hat, nämlich mit der Musik. Geprägt ist sie auf Leave This Thown von den Strapazen der Tour, der Herausforderungen des Lebens im Allgemeinen und – wie sollte es anders sein – dem Zwischenmenschlichen. Das alles verpackt im musikalischen Gewand des authentisch amerikanischen Alternative Rocks. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 21.07.2009

Thee Maldoror Kollective – Need the Needle

Manchmal können Unordnung und Chaos so wunderschön sein. Zumindest, wenn es so klingt wie auf Need the Needle von den Italienern von T/M/K stammt, was sonst für Thee Maldoror Kollective steht, hier aber auch Textbook of Modern Karate bedeuten soll. Diese bieten auf Need the Needle eine sehr krude Mischung aus Rock, Industrial, Ambient und Klassik und bringen den Hörer mit diesem akustischen Hybrid an die Grenzen seiner Hörgewohnheiten. So schwankt das Album zwischen elektronischen Soundscapes, psychedelischen Rockeinflüssen, plötzlich erklingenden Blasinstrumenten oder Streichern und vielem anderen hin und her. Ohne, dass man darauf gefasst sein kann, was einen als nächstes erwartet… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.07.2009

Jordin Sparks – Battlefield

Um Jordin Sparks wird ja gerade ein ziemlicher Hype betrieben… Nachdem sie im 2007 „American Idol“ (das amerikanische „Deutschland sucht den Superstar“) gewann, folgte der Vortrag der Nationalhymne beim Super Bowl und mit der Single Tattoo bereits Platz 8 der US-Charts, bevor No Air dann die Top3 erklomm. Eine goldene Schallplatte für ihr selbstbetiteltes Debüt-Album sowie der internationale Erfolg der Single No Air sollen da wohl nur vorübergehend den Gipfel darstellen, denn die Hype-Maschinerie handelt auch bereits die Vorab-Single Battlefield zum gleichnamigen neuen Album als einen potenziellen Mega-Hit. Schauen wir uns also mal an, was das Album der 19jährigen US-Sängerin bietet… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.07.2009

Voormann & Friends – A Sideman’s Journey

Eigentlich ist die ganze Musikwelt ja viel zu sehr auf die Frontmänner und Frontfrauen zentriert… Dabei geht oft unter, dass es ja da auch noch mehr gibt. Auf der Bühne, vor der Bühne, hinter der Bühne: Überall sind Menschen, ohne die der ganze Laden im Grunde gar nicht so laufen würde. Einer, der dieses Dasein perfektioniert hat, feierte im vorigen Jahr seinen 70. Geburtstag und tat sich mit einigen Musikern zusammen, die er in seinem Leben als Sideman musikalisch begleitet hat (und sich nebenher auch das eine oder andere Artwork verantwortlich zeigt), um mit ihnen ein Album einzuspielen, auf dem er nun ausnahmsweise mal selbst im Vordergrund steht. Das ganze steht unter dem Motto: „To honor a sideman is a tribute to all sidemen.” Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 19.07.2009

Crash the System – The Crowning

Wer erinnert sich noch an eine Zeit, in der Männer noch Männer waren? Richtige Kerle in Lederjacken, auf Motorrädern sitzend, Richtung Sonnenuntergang fahrend und ihre Freiheit genießend. Das war einmal – und mittlerweile ist man erwachsen geworden. Zwar ist die Musik, die man damals gehört hat, dieselbe geblieben, aber sie ist gereift, genauso wie die Männer von damals. Man ist nicht mehr nur der harte Kerl. Nein: Man kann mittlerweile auch Gefühle zulassen und zeigt sich auch mal von seiner verletzlichen Seite. Und genau so klingt das erste Album des von Sören Kronqvist und Daniel Flores ins Leben gerufene Projekt Crash the System. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.07.2009

Phrasenmäher – Ode an die Leude

Festivals sind stets eine willkommene Gelegenheit, mal neue Gruppen kennenzulernen. Das funktioniert gerade bei kleineren Festivals sehr gut – und so führte der Weg mich bei Rock am Schloss im friesischen Sande hin zu einer mir bis dato unbekannten Band namens Phrasenmäher, bei denen bereits der Bandname zur Anwesenheit verpflichtete. Wer bei einem Bandnamen wie Phrasenmäher und dem Albumtitel Ode an die Leude an HipHop denkt, liegt allerdings verkehrt: Die in Hamburg gegründete und inzwischen in Hildesheim ansässige Band macht ansprechende deutschsprachige Pop-Musik mit Einflüssen aus verschiedenen Stilen und – vor allen Dingen – einer großen Wortgewalt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.07.2009

Ulytau – Two Warriors

Denkt man an das Land Kasachstan, werden den meisten wohl endlose Steppen und Wüsten mit rauen, kargen Gebirgslandschaften in den Sinn kommen. Genau aus dieser ehemals sowjetischen Region kommen Ulytau, die mit ihrer Musik genau solche Assoziationen hervorrufen. Mit traditionellen kasachischen Instrumente wie Streichern und Trommeln gepaart mit kreischenden E-Gitarren entstehen vor dem Auge des Hörers Bilder aus der Heimat dieser Band. Besonders im Vordergrund steht dabei die Dombra, ein traditionelles asiatisches Zupfinstrument. Ganz ohne Gesang lassen Ulytau ihre Instrumente für sich sprechen, wobei es dieser Band nicht nur gelungen ist, ihren ganz eigenen Stil zu finden, sondern sich tatsächlich den sonst üblichen Kategorisierungen zu entziehen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 14.07.2009

2raumwohnung: Die neue Single „Wir werden sehen“

„Feuer ist mein Haar und deine Hand ist Kerosin/Die Atmosphäre glüht/Hey, Mann, lass uns gehen…“ Zündender kann ein potentieller Hit kaum beginnen. „Wir werden sehen“, die neue Single von 2raumwohnung, muss man als heißen Anwärter auf höchste Charts-Weihen betrachten, nicht nur weil Inga Humpe und Tommi Eckart mit drei Goldalben, zwei Dance-Awards und etlichen Hits eines der erfolgreichsten deutschen Duos der zeitgenössischen Club- und Popszene bilden. Nachdem sie ihren jüngsten Hit „36grad“ für ihre Rhythms-Del-Mundo-Version als hochprozentigen kubanischen Cocktail durch Clubs und Charts heizten, haben 2raumwohnung nun noch ein paar Grad drauf gepackt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 13.07.2009

Chasing Go-Karts: Snow Patrol auf der Kartbahn

Im Juli fällt der Startschuss für die neue Klasse des Rennsports – Chasing Cars mit Snow Patrol! Dank internationaler Pole-Position biegen die Briten für ihren T-Mobile Street Gig am 28. Juli auf die Überholspur der Kartbahn Liedolsheim bei Karlsruhe ein und präsentieren ihren Beifahrern zwischen Reifenstapeln und Kiesbett ein Konzert, das Renngeschichte machen wird.Wie bei jedem T-Mobile Street Gig sind die Tickets für dieses exklusive Konzert von Snow Patrol kostenlos und bis 27. Juli 15:00 Uhr nur unter www.t-mobile-streetgigs.de zu gewinnen. Deswegen Helm auf und Gas geben, wenn der Startschuss fällt zu Chasing Cars mit Snow Patrol! Continue Reading »

Nächste Seite »