Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveNovember 2009



Interviews Lisa on 30.11.2009

Interview mit Marc Urselli von The M.E.M.O.R.Y. Lab

Es ist schon wieder etwas länger her, dass ich Modern Expressing Machines of Revolutionary Youth rezensierte. Die Veröffentlichung hat einen ganz besonderen Hintergrund: The M.E.M.O.R.Y. Lab selbst gibt es seit etwa zehn Jahren nicht mehr und doch hatte Mastermind Marc Urselli, mittlerweile übrigens dreifacher Grammy-Gewinner, sich dazu entschieden, einige der in den 90er Jahren aufgenommenen Tracks in diesem Jahr als Album zu veröffentlichen. Damit liegt uns das Debüt einer Band vor, die seit einer Dekade effektiv nicht mehr existiert. Dabei ist das Album so abwechslungsreich und sperrig, dass es gezwungenermaßen Fragen aufwirft. Um so erfreuter war ich, Marc Urselli mit Fragen bezüglich des Albums, seiner früheren Arbeit mit The M.E.M.O.R.Y. Lab und seiner aktuellen Arbeit in New York löchern zu dürfen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 30.11.2009

Paul McCartney – Good Evening New York City

Darüber, dass diese Veröffentlichung nun so kurz vor dem ersten Advent und somit am Anfang der Weihnachtszeit erscheint, ließe sich natürlich sicherlich streiten. Das aber soll nicht das Thema hier sein. Widmen wir uns lieber dem Inhalt… Mit Good Evening New York City veröffentlicht Paul McCartney nun in drei Versionen (2CD/1DVD, Standard Version, 2CD/2DVD) eine Live-Aufnahme seiner drei Auftritte im Juli 2009 im legendären Citi Field in New York, dem ehemaligen Shea Stadium, wo er bereits 1965 mit den Beatles auftrat. Dabei präsentiert er sich nach all den Jahren in einer guten Form und spielt sich durch ein Repertoire von Beatles, Wings und seiner Solo-Karriere. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Katrin on 30.11.2009

Ronan Keating – Winter Songs

Weihnachten ist ja bekanntlich die Zeit der Vergebung und innerhalb einen Jahres sammelt sich eine ganze Menge an, das einer Entschuldigung bedarf. Man lässt das Jahr Revue passieren und wenn man zwei Alben von Ronan Keating hat, dann ist man erst einmal sprachlos. Da hat der gute Mann schon zum Muttertag ein Album voller Cover herausgebracht, die nicht weiter betrachtet werden müssen und nun gibt es mit Winter Songs ein weiteres Album. Die Frage ist, wieso lernt der Ire nicht, dass Musik nicht schmerzt, sondern in ihrer Ausführung Menschen ansprechen und emotional berühren soll. Denn wo sich diesmal das ein oder andere viel versprechende Musikstück einfindet, gibt es zu viele Lieder bei denen man Winter-typisch reagiert: Decke übern Kopf ziehen und Verstecke spielen. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 29.11.2009

Silbermond – 25.11.2009, Bremen Pier 2

Schon weit vorher war das Pier 2 für diesen Abend ausverkauft. Nachdem die Bautzener um Stefanie Kloß bereits im Mai vor vollem Haus mit 2800 Anwesenden in Bremen begeistern konnten, war auch bei diesem zweiten Auftritte im Jahre 2009 wieder ein volles Haus angesagt – kein Wunder, sind Silbermond doch schließlich auch omnipräsent in sämtlichen denkbaren Medien. Und ist das Hören dieser Band doch eigentlich auch das, was in früheren Zeiten der Aldi-Einkauf war: Keiner bekennt sich dazu und doch sind sie alle dabei. Der zugegebenermaßen schiefe Vergleich wird schnell offenbar, wenn man sich die Publikumszusammenstellung ansieht, bei der neben den üblichen Radio-Verdächtigen auch tätowierte Rocker und – vermeintlich – lupenreines Indie-Publikum standen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 29.11.2009

Blackwood Creek – Blackwood Creek

Zurück dahin, wo einmal alles begonnen hat, haben sich da wohl drei Herren gedacht, die gemeinsam dieselbe Schule besuchten und in den Siebzigern gemeinsam die Band Blackwood Creek. Sie begannen als Coverband von Led Zeppelin- und Black Sabbath-Stücken, bis man schließlich und dann ab 1980 getrennte Wege ging. Die Rede ist von den beiden Winger-Brüdern Kip und Nate, von denen ersterer schon mit Alice Cooper und mit seinem eigenen Projekt Winger bekannt wurde. Der dritte im Bunde war Peter Fletcher. Mehr als 20 Jahre später hat man sich wieder zusammengefunden, um zusammen ein Album mit elf neuen Liedern aufzunehmen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 29.11.2009

„Frankie Say Greatest“ – die Best Of zum Jubiläum

Die „Frankie-Mania“ kehrt zurück: Anlässlich des 25. Jubiläums von „Relax“ erscheint am 27. November das Best-of-Album „Frankie Say Greatest“ von Frankie Goes To Hollywood als CD, 2-CD, 2-LP und DVD! Allzu entspannt haben die britischen Medien zwar nicht auf „Relax“ reagiert; ein Meilenstein der Popgeschichte wurde es trotzdem: Als Frankie Goes To Hollywood im Jahr 1984 ihren ersten Mega-Hit veröffentlichten, boykottierte die BBC den Song schon kurze Zeit später wegen des „anstößigen Songtexts“ und nahm ihn wieder aus dem Programm – mit dem Resultat, dass die gesamte Insel, schon längst von der „Frankie-Mania“ gepackt, mit einem Mal Kopf stand. Kein Wunder also, dass „Relax“ geradewegs auf Platz #1 der britischen Charts schoss und dort auch für die kommenden fünf Wochen verweilen sollte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 28.11.2009

Ey Lou Flynn – Naja, ich hab‘ mein Bestes gegeben!

Man weiß ja manchmal gar nicht wohin vor lauter Verschrobenheit und Sonderbarkeit. Gerade im Jahr 2009 ist so einiges begegnet, was durch eine ordentliche Portion sympathischer, gar sympathischster Verschrobenheit zu bestechen wusste – man denke an Acts wie Tonträger oder auch Phrasenmäher. Und damit war es dann auch noch nicht genug, wie man feststellen musste, als auf einmal gemeinsam mit einem sehr amüsanten Infoblatt und einer Tüte Gummibärchen die CD von Ey Lou Flynn eintraf, die auf den Titel Naja, ich hab mein Bestes gegeben! hört. Diese erscheint übrigens 100% GEMA-frei unter Creative Commons-Lizenz und kann auch runtergeladen werden. Für umme. Wenn man will. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 28.11.2009

Tori Amos verzaubert mit „Midwinter Graces“

Seit rund zwei Dekaden begeistert und inspiriert Tori Amos Kritiker und Fans gleichermaßen mit ihren bewegenden Songs und den tiefgründigen Geschichten, die sie darin erzählt. Jetzt hat sie erstmals ein Album für die besinnliche Jahreszeit aufgenommen: Am 27. November veröffentlicht die Lady mit dem Bösendorfer-Flügel ihr erstes Weihnachtsalbum „Midwinter Graces“! Auf der neuen LP, die nur sechs Monate nach ihrem zehnten Studioalbum „Abnormally Attracted To Sin“ erscheint, das in Deutschland geradewegs in die Top-20 ging, verbindet die 46-Jährige zeitlose Advents- und Weihnachtslieder im neuen Gewand mit exklusiven Songs aus eigener Feder. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 28.11.2009

Nostradameus – Illusion’s Parade

Illusion’s Parade ist das mittlerweile sechste Album der Schweden. Das sechste Album? Dennoch hat man von der Band bislang eher wenig gehört. Und googelt man dann mal nach der Band und hört sich auf MySpace ein paar Lieder voriger Alben an, weiß man auch schnell, warum: Weil es die Band bislang nicht geschafft hat, das nötige Maß an Eigenständigkeit mitzubringen, um in der Masse von Metal-Bands hervorzuleuchten. Wirklich von anderen Bands unterscheiden tun sich Nostradameus auf ihrem neuen Album auch nicht, was sowohl an den Arrangements als auch an der Stimme des Sängers liegt. Was aber zu gefallen weiß, ist die hier Kombination aus Power Metal und Thrash-Einflüssen, die schon bei den ersten beiden Liedern für ordentlich Druck sorgt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 28.11.2009

Pipes and Pints – Punkrock mit Hochland-Dudelsack

Pipes And Pints wurden 2006 von Vojta Kalina (Highland Bagpipes/Vocals) Tomas Novotny (Guitar/Vocals, ex-Who ate my Skate) gegründet als eine Band die Punk Rock und dirty Folk Music wie sie The Pogues spielen vereint und das ganze mit Einflüssen aus Country und Rock’n’Roll würzt. Schnell wurden die weiteren Bandmitglieder gefunden und ein Demo auf genommen. Die band begann ausführlich in Mittel-Europa zu touren (Germany, Austria, Czech Rep., Slovakia), sowohl als Headliner als auch mit Bands wie The Porters, Society Parasitesund anderen in 2007 und 2008. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 27.11.2009

EXT!ZE – FallOut Nation

Schon von Hellektrostar, der ersten EP dieses Quartetts, war ich nicht sonderlich angetan. Da die Band allerdings relativ frisch im Geschäft ist und vor kurzem ihr Debütalbum veröffentlichte, wollte ich den Cybergoths von EXT!ZE noch eine Chance geben und eben dieses Album noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Hin und wieder passiert es eben, dass man einen mittelmäßigen Song auskoppelt, vielleicht findet sich auf FallOut Nation ja besseres Material? Die Frage lässt sich jetzt einfach beantworten: Nein, aber es wird immerhin noch schlimmer. Lieblos zusammengezimmerter Plastikelektro, der in keiner Weise etwas Eigenes präsentiert, trifft auf Samples, die jenseits jeden Niveaus liegen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 27.11.2009

Mob Rules – Radical Peace

Gar nicht übel, was Mob Rules mit Radical Peace abgeliefert haben, auch wenn das Album zunächst für ein Mob Rules-Album sehr ungewöhnlich daherkommen mag: Denn die Eingängigkeit der vorigen Alben wurde zugunsten einer etwas härteren Spielweise weitestgehend geopfert. Die Länge der jeweiligen Stücke sorgt allerdings auch zunächst für Desorientierung: Gerade mal sieben Tracks gibt es auf dem Album, deren Länge schwankt aber zwischen verhältnismäßig kurzen fünf und epischen zwanzig Minuten, in denen so viel passiert, dass man schnell den Überblick verliert und sich erst nach mehreren Hörgängen zurechtfindet. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 26.11.2009

The [Law-Rah] Collective – Solitaire

Schon seit einigen Jahren treibt das Project The [Law-Rah] Collective in der Ambient-Szene sein Unwesen und schafft es mit seinen Veröffentlichungen sowohl zu begeistern als auch zu verstören. Auf ihrem mittlerweile siebten Album geht es dabei um die Themen Wahrheit und Realität und die Wahrnehmung eben dieser. Ähnlich wie beim Spiel „Stille Post“, bei welchem jemand einen Satz jemand anderem ins Ohr flüstert und über mehrere Leute verändert sich so der Sinn, dass am Ende ein völlig anderer Satz rauskommt. So verschieben sich Realität und Wahrheit je nach Blickwinkel und Standpunkt und letztendlich beruht alles nur auf der Interpretation der eigenen Wahrnehmung. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 26.11.2009

Fall Out Boy: Die erste Greatest Hits

Kaum haben die dreifachen MTV Video Music Award-Gewinner, mit Platin ausgezeichneten und für den Grammy nominierten Fall Out Boy ihre Nordamerika-Tour mit den wiedervereinten Blink 182 beendet, verkünden sie auch schon das nächste Highlight: Die Veröffentlichung von BELIEVERS NEVER DIE – GREATEST HITS, dem ersten Fall Out Boy Greatest Hits-Album, das hierzulande am 27. November veröffentlicht wird. Die 18 Tracks auf BELIEVERS NEVER DIE – GREATEST HITS umfassen zwei Raritäten und zwei bisher unveröffentlichte Songs. Einer davon ist “Alpha Dog,” die neue Single von Fall Out Boy. Zudem wird es eine weitere Ausführung des Albums geben inkl. DVD mit 14 Greatest Hit-Videos und exklusiven Bandkommentaren von Fall Out Boy. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 25.11.2009

Experience in Darkness – From the Hearth

Na das kann ja heiter werden: Direkt das erste Lied auf From the hearth heißt Our happyness. Und um dieses Lied fröhlich zu finden, muss man wohl wirklich ein sehr depressiver Mensch sein: Chöre und ein Klavier sind zu hören, wobei die von letzterem gespielten Melodien von bleiernder Schwere nur so durchzogen sind. Irgendwann taucht dann auch noch männlicher Gesang auf, der aber auch keineswegs hoffnungsfroh wirkt und stattdessen von Verzweiflung nur so geplagt zu sein scheint. Was spätestens jetzt jedem klar geworden sein sollte: From the hearth ist keineswegs ein Album, das eine positive Grundstimmung bei seinem Hörer auslöst – ganz im Gegenteil. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 25.11.2009

Arkona – Goi, Rode, Goi

Mit Hypes ist es ja normalerweise so: Sie sind da und alle finden irgendwas unglaublich toll und irgendwann ist der Hype vorbei und schnell macht sich unter denen, die mitgelaufen sind, Ernüchterung breit. Man fragt sich, warum man eigentlich bei dem ganzen Getue mitgemacht hat. Passiert dies in einem Musikgenre, beginnt dann das große Verschwinden in der Versenkung von unzähligen Bands, die vorher noch bejubelt wurden. Irgendwann wird dies wohl auch mit dem scheinbar nicht aufhören wollenden Humpapaganfolkmetal-Hype geschehen und dann wird sich auch zeigen, welche Bands letztendlich noch eine Existenzberechtigung haben und überleben werden. Eine von denen, die mit Sicherheit zu den überlebensfähigsten ihrer Art gehört, ist die aus Russland stammende Band Arkona. Und wenn man deren mittlerweile fünftes Album hört, weiß man auch schnell warum. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 25.11.2009

Bon Jovi veröffentlichen neue Live-DVD

Die größte und beste Live-Band der Welt veröffentlicht am 20. November einen phänomenalen Mitschnitt ihrer Rückkehr in den legendären New Yorker Madison Square Garden! Für eine Band, die in New Jersey, also unweit von New York City aufgewachsen ist, stand allein der Name der Arena schon immer für den heiligen Gral: Als sie im „Garden“ auftraten, hatten sie es endgültig geschafft. Auf den Tag genau 19 Jahre nach ihrem ersten Auftritt in der legendären New Yorker Arena, sind Bon Jovi für das Abschlusskonzert ihrer historischen „Lost Highway“-Tour dorthin zurückgekehrt, um die weltweit größte und erfolgreichste Konzertreihe des Jahres 2008 mit einem Donnerschlag zu beenden. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 24.11.2009

Gewinnspiel: Placebo und Expatriate

Der Großteil der Deutschland-Tour ist bereits vergangen, zwei Male werden Placebo aber in diesem Jahr noch die deutschen Bühnen entern. Wer sie bereits gesehen hat, wird auch gemerkt haben, dass eine sehr ansehnliche Vorband dabei war – wer (noch) nicht die Gelegenheit hat oder hatte, dem sei ebenfalls nahegelegt, sich mit Expatriate einmal vertraut zu machen. Um das Package der beiden Bands noch ein wenig schmackhafter zu machen, gibt es an dieser Stelle vier Placebo-/Expatriate-Pakete zu gewinnen, die aus dem Folgenden bestehen: Placebo Tote Bag und Expatriate-Buttons, Aufkleber und Autogrammkarten. Ein Foto der Gewinne und wie man an der Verlosung teilnehmen kann, wird im Folgenden erklärt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.11.2009

Three Days Grace – Life Starts Now

Man könnte jetzt wieder die Frage danach stellen, warum manche Bands in einem Land mit einer Musikrichtung Erfolg haben und andere nicht. Eigentlich muss man diese Frage sogar stellen. Während in den USA und Kanada einstellige Chart-Positionen erreicht werden und die Hallen sich wie von selbst füllen, wenn die Gruppe um Adam Gontier ihr Erscheinen ankündigt, gedeiht man hierzulande eher im Schatten der großen Acts wie beispielsweise Nickelback. Man muss sich da dann zwangsläufig wirklich die Frage stellen: Warum ist das eigentlich so? Nachdem auf dem Vorgänger One-X die persönliche Schmerzmittel-Entzugs-Krise Adam Gontiers verarbeitet wurde, konnten auch für Life Starts Now wieder starke Songs im Rahmen des Alternative Rock geschrieben werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 24.11.2009

[:SITD:] – Rot

Rot ist das einzige farbige Element auf dem Cover der neuen [:SITD:]-Platte. Macht man sie auf, schreit die Farbe einen an. Ein aggressiver Kontrast zum ansonsten in Graustufen fotografierten Artwork. Mit der Farbe verbinden sich die verschiedensten Assoziationen: Liebe, Aggression, Blut, Feuer, Rot ist die Farbe des Sozialismus, das RAF-Logo mit dem roten Stern wurde zum Synonym für Terrorismus. Jedes dieser Worte öffnet wieder ein ganz eigenes Netz für Assoziationen. Die Vielseitigkeit des Titels überträgt sich dann auch auf das Album. Auf Rot finden sich insgesamt 11 energiegeladene Songs, die sich nur schwer einer einzigen Stilrichtung zuordnen lassen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.11.2009

Jana Josephina – Karussell der Liebe

Eine deutschsprachige Künstlerin, ein Album namens Karussell der Liebe, laszive Darstellungen auf dem Cover und im Innenleben… Was will man da erwarten? Auf jeden Fall etwas, das leicht in die Hose gehen kann. Jana Josephina unternimmt dieses mutige Unterfangen und besingt aus weiblicher Perspektive auf ihrem Album Karussell der Liebe, na – was wohl? – die Liebe. Das hat es schon immer gegeben, das wird es immer geben und man könnte meinen, ohne diese Krönung der Zwischenmenschlichkeit würde es auch gar keine Musik mehr geben können. Klar ist auf jeden Fall: Dieses Album wäre auf jeden Fall nicht möglich gewesen ohne. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 20.11.2009

Feuerschwanz – Metvernichter

Mittelalter-Bands gibt es wie Sand am Meer. Die Kombination von Mittelalter und Comedy gehen dabei aber sehr Wenige an – wobei sie zugegebenermaßen auch im ersten Moment etwas utopisch klingt. Zu den wenigen Ausnahmen, die sich der komischen mittelalterlichen Musik verschrieben haben und diese nun schon mit ihrem dritten Album zelebrieren, gehören Feuerschwanz. Dem neuen Album geben sie den bezeichnenden Titel Metvernichter. Bierernste Mittelaltermusik ist das hier wirklich nicht, dafür aber ist es umso lauter und macht Spaß. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 20.11.2009

Jordin Sparks: Die neue Single „S.O.S.“

Vielleicht war der grandiose Sieg bei der Casting-Show American Idol im Jahr 2007 der wichtigste Meilenstein in der jungen Karriere der damals 17jährigen Jordin Sparks, aber er war keineswegs ihr erster. Schon seit 2002 konnte sie Publikum und Jurys in zahlreichen Talentshows von ihrer Stimme überzeugen. Mittlerweile wird selbst American Idol von ihren aktuellen Erfolgen überschattet. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum verkaufte sich weltweit mehr als 2 Millionen Mal, erreichte Platin-Status und Nominierungen für die American Music Awards und sogar für einen Grammy. Aus dem Album stammen unter anderem die großen Hits „Tattoo“ und „ No Air“ (mit Chris Brown), die es beide in die Top 10 der US-Singlecharts brachten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 18.11.2009

Faun – Das Buch der Balladen

Da hat man mal ein Album vor sich, bei dem der Titel mehr als nur Programm ist: Nicht nur, dass Faun sich auf ihrem neuen Album deutschen Volksliedern und Balladen angenommen haben, nein, auch die Aufmachung kann durchaus als Buch bezeichnet werden: Denn zum Album gehört noch ein schön gestaltetes Buch mit Hardcover, das nicht nur die Texte enthält, sondern auch Erläuterungen zu diesen, inklusive Noten. Da macht es schon so viel Spaß, in diesem zu blättern, dass man beinahe übersieht, dass da ja noch eine CD bei war, die darauf wartet, gehört zu werden. Und bei dieser ist eigentlich auch keine große Überraschung, dass diese wirklich hervorragend geworden ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 18.11.2009

Rotersand – Random Is Resistance

In unserer Welt ist es mittlerweile normal, seine Daten preiszugeben. Profile auf MySpace, StudiVZ oder Facebook laden geradezu dazu ein, persönliche Daten preiszugeben. Angefangen bei der eMail-Adresse, gibt man schnell auch seine Telefonnummer, reale Adresse, den Arbeitgeber oder weltanschauliche Ansichten preis. Bilder in unglücklichen Posen, vielleicht von der letzten Party, können von den Freunden hochgeladen werden. Jeder sieht es, auch der potenzielle Chef. Jeder weiß es, aber wir machen trotzdem weiter. Wir sind eine Internetgesellschaft, in der jeder seine Daten freiwillig preisgibt. Aber wo soll das hinführen? Rotersand zeichnen in ihrem neuen Album Random Is Resistance die Dystopie einer Informationsgesellschaft, in der der Gläserne Mensch Wirklichkeit geworden ist – und gehen noch ein beklemmendes Stück weiter. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Katrin on 18.11.2009

Levellers – Live from the Royal Albert Hall

Es gibt sie einfach – Bands und deren Musik, die man bisher nicht kannte und beim ersten Hören sind es Gedanken wie “ja, das gefällt” oder “wieso hab ich bisher noch nichts von denen gehört?”. Wer mit dem Namen Levellers etwas anfangen kann, Respekt. Wer nicht, der sollte sich schnell deren Konzertaufnahme Live from the Royal Albert Hall online zulegen, denn das gibt es wohl nur als Download. Und wer mal genau hinsieht, der sieht 2009 On the Fiddle Recordings und man weiss, hier gibt es den ein oder anderen Fiddle Einsatz. Und so kommt es dann auch und die Briten verbreiten Liebe zur Musik mit allerhand Instrumenten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 12.11.2009

Rumen Welco – I Never Learned To Raise My Fist

Hört man sich die Musik von Rumen Welco an, meint man, es mit alten Bekannten zu tun zu haben. Dem ist aber gar nicht so, denn Rumen Welco sind noch ziemlich am Anfang ihres Schaffens und man könnte meinen, sie hätten noch viel vor. I Never Learned To Raise My Fist wirft da so einen gewissen Verdacht auf. Benannt nach einem bulgarischen Schulkameraden begannen die Dresdner bald damit, ihre Instrumente und Verstärker in Dresdner Straßenbahnen zu quetschen und ihre Musik als Flirtgehilfen bei diversen Herzensdamen auszuprobieren. Mit verstimmten Instrumenten gewinnt man natürlich keinen Blumentopf. Wichtig aber: Dranbleiben! Das haben sie gemacht und landeten nach Auftritten mit Künstlern wie Adam Green dann auch im Studio. Was draus wurde, liegt hier nun vor. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 12.11.2009

Cold Cave – Love Comes Close

Manchmal wird aus Nebenprojekten dann im Endeffekt doch mehr. Das konnte man schon bei vielen Bands betrachten und so ist es auch im Falle von Cold Cave. Ursprünglich wollte Wesley Eisold, sonst beteiligt an Hardcore-Bands wie Some Girls, American Nightmare oder auch Give Up The Ghost, sich einfach mal am Songwriting ausprobieren und dabei in eine etwas andere Richtung gehen. Offenbar hat das Spaß gemacht, denn von der One-Man-Show ging es weiter zur vollen Band, die nun als Quartett agiert und deren Debüt-Album eigentlich bereits im Frühjahr auf dem bandeigenen Label erschien. Dort war es aber schnell ausverkauft, weshalb die elektronischen Pop-Songs der Band jetzt auf einem größeren Label auch einer größeren Zielgruppe zugänglich gemacht werden. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 12.11.2009

BEAST begeistern mit ihrem Debüt-Album „Beast“

“Help, we have created a Beast!” Das müssen sich Betty Bonifassi und Jean-Phi Goncalves gedacht haben, als sie zum ersten Mal gemeinsam im Studio gestanden haben. Und was für ein Beast sie erschaffen haben! Ein fabelhaftes Zwitterwesen, halb TripHop, halb Rock, das in seinen musikalischen Genen Portishead, Massive Attack, aber auch Rage Against the Machine und Gospel nachweisen kann. Das “Beast” (VÖ: 13.11.09) hat einen Hang zur dunklen Seite, ist unberechenbar, ein Meister der Überraschung und sehr kraftvoll. Es fackelt nicht lange und schnappt zu. Obacht ist geboten! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 11.11.2009

The Unthanks – Here’s The Tender Coming

Was einst „Rachel Unthank & The Winterset“ hieß, heißt nun nur noch kurz und prägnant The Unthanks. Das erscheint auch sinnvoll, denn die Leadvocal-Aufgabe teilen sich Rachel und Becky Unthank auf diesem Album. Zudem hat die Band weitere Umbesetzungen hinter sich, die ein großes Spektrum an Instrumenten zur Folge haben: Adrian McNally und Chris Place als neue Mitglieder bringen Piano, Schlagzeug, Percussion, Ukulele, Gitarren und Bass mit hinzu und sorgen so für ein sehr vielfältiges Klangbild. Gerade das Piano hat einen sehr tragenden Charakter und sorgt gemeinsam mit den schönen Stimmen der beiden Unthanks für ein gelungenes Folk-Album. Continue Reading »

Nächste Seite »