Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveSeptember 2010



Interviews Marius on 27.09.2010

Die Red Box und die Popstars – Die Happy im Interview

Ein neues Album einer derart eingesessenen Rock-Band ist immer ein willkommener Anlass, sich einmal mit den Köpfen dahinter zu treffen und ausführlich über das neue Produkt zu sprechen. So auch Die Happy, die dieser Tage mit „Red Box“ ihr neues Album veröffentlicht haben. Ein willkommener Anlass, einmal zum Interview-Tag nach Berlin zu reisen, um sich mit Marta und Thorsten über das Album zu unterhalten, aber auch über Martas Engagement bei Popstars, das neue Label, Freiheiten, Martas Teilnahme an der neuen Single von Revolverheld und einige andere Themen. Am Ende stand ein höchst ausführliches Gespräch, das es nun an dieser Stelle nachzulesen gibt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 27.09.2010

Sonic Delivery: Videoclip, Pre-Listening und Tourdaten

Schubladendenken ist anno 2010 überflüssiger denn je, es ist die Qualität des Songs die zählt. Auch SONIC DELIVERY halten sich an dieses Motto und wissen mit ausgereiften Arrangements, handwerklichem Können und vor allem harten Riffs und eingängigen Melodien auf ganzer Linie zu überzeugen. Mit “A Thousand Years“ wurde genau der richtiger Song für das erste Video ausgewählt, denn ganz egal ob man das nun Alternative Metal oder Pop Rock nennt, es bleibt vor allem eins: gute, moderne, handgemachte Musik. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.09.2010

Young Guns – All Our Kings Are Dead

Könnte man mit einem Wort rezensieren, würde wahrscheinlich an dieser Stelle ein bloßes „schnörkellos“ stehen. Denn das ist es tatsächlich, was die Young Guns auf ihrem Debüt All Our Kings Are Dead anbieten. Aber da ein einziges Wort noch keine Rezension macht und „schnörkellos“ so ziemlich alles heißen kann, werden wir doch lieber ein bisschen ausführlicher. 2003 gegründet vergingen zunächst mal sechs Jahre, bis in Eigenregie die EP zu Mirrors erschien, bevor nach einer weiteren Single das vorliegende Debüt veröffentlicht wurde. In England bereits bis auf Platz 43 vorgestoßen, will man nun auch auf dem europäischen Festland fußfassen – mit handgemachtem Alternative Rock. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 26.09.2010

Dreadnut Inc. auf Deutschland-Tour

Ein ungewöhnliches Vorgehen: Ohne Label und neues Album geht man ja eher selten auf Tour. Dreadnut Inc. hingegen waren so von ihrer Musik überzeugt, dass sie diesen Versuch einfach mal unternehmen. Nach eigenen Worten machen sie „Reggae mit HipHop-, Elektro-, Jazz-, Pop- Elementen, der auch vollkommen ohne Cannabis-Aroma sehr gut funktioniert.“ Von Mut dieses Vorhabens angetan, einfach mal ohne Label und Album mit einem zum Nightliner umgebauten, ausrangierten alten Bus für zehn Termine quer durch Deutschland zu reisen, möchten wir an dieser Stelle auf die Tour hinweisen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.09.2010

Placebo – Battle For The Sun (Redux Edition)

Nanu? Das wurde doch alles schon einmal veröffentlicht?! Richtig ist: Die Battle For The Sun von Placebo ist inzwischen schon eine ganze Weile draußen und feierte ihre großen Erfolge allerorten. Nach ausgedehnten Touren und gefeierten Festival-Auftritten erscheint das Album nun noch einmal in einer neuen Auflage, der so genannten Redux Edition. Diese enthält eine Bonus-CD mit zehn Songs, die entweder neu oder überarbeitet sind. Dabei ist auch die neue Single Trigger Happy Hands vertreten. Hinzukommt ein T-Shirt, das gemeinsam mit den beiden CDs in einer Sammlerbox präsentiert wird. Da das Album selbst bereits auf dieser Seite rezensiert wurde, widmen wir uns an dieser Stelle der Bonus-CD. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 25.09.2010

Alex Amsterdam und Band: Live-Premiere am 01.10.

Wo wir schon vormalig über Alex Amsterdam berichtet haben, freuen wir uns, auch die folgende Meldung verbreiten zu können und lassen einfach die Original-Meldung des Künstlers selbst sprechen: Alex Amsterdam…früher solo oder als Duo unterwegs, hat sich verstärkt! Ab dem 01.10. ist Alex endlich mit kompletter Band unterwegs. Neben ihm werden an diesem Abend im heimischen Pretty Vacant erstmals seine neuen Mitmusiker Sabrina Maack (Drums), Marc Aretz (E-Gitarre) & Thomas Palenberg (Bass) auf der Bühne stehen. Alte wie brandneue Songs werden in teilweise völlig neuen Versionen dargeboten. Dies sollte man nicht verpassen… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 23.09.2010

Linkin Park – A Thousand Suns

Mit ihrer Musik mischen sie mittlerweile seit gut zehn Jahren ganz oben mit, und auch A Thousand Suns ist wieder auf Platz 1 der deutschen Albumcharts eingestiegen. Grund genug, sich den neuesten Streich von Linkin Park mal genauer anzusehen. Gute Nachricht für die Fans: es gibt einiges an typischem Linkin Park-Stoff, grundsolide aufgebaut. Trotzdem ist das Album eine neue Erfahrung, das unterschiedlichste Musikstile mit dem ganz eigenen Linkin-Park-Stil verbindet. Man schreckt nicht einmal vor Reggae zurück. Das funktioniert aber so gut, dass sich grundsätzlich nur noch eine Frage stellt: Linkin Park und „Pop“? War da nicht mal was? Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 22.09.2010

Lordi – Babez for Breakfast

It’s a boy will einem das Intro also weismachen, in welchem der Prozess einer Geburt zu hören ist und zum Schluss die Mutter nur “Oh god! What is that?” rufen kann, während Monstergeschrei zu hören ist. Jawoll! Lordi sind wieder da und liefern auf insgesamt 15 Liedern ein herrlich unterhaltsames Feuerwerk ab, das auch funktioniert, wenn man die Kerle in ihren Kostümen nicht sieht. Auch wenn die Lieder live und mit der Band in ihren Verkleidungen noch einmal mehr zünden werden, als sie es auf der CD ohnehin schon tun. Ein kurzweiliges Vergnügen ist somit also schon mal garantiert! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 21.09.2010

Die Happy – Red Box

Da haben sich einige Alteingesessene sicherlich gewundert, als sie mal „ganz zufällig“ bei der ProSieben-Casting-Show Popstars vorbeischauten und dort Marta Jandova in der Jury sitzen sahen. Neu ist dieses Bild allerdings eigentlich nicht: Auch beim tschechischen Pendant war sie dort schon zu sehen, nun kann sie also den Vergleich anstellen. Wer befürchtet, dass nun damit eine musikalische Seichtwerdung einhergeht, kann aber aufatmen: Die Happy sind auf Red Box ganz im Gegenteil wieder sehr schwerwiegend geworden. Mit F.A.M.E. als neuer Plattenfirma im Rücken wird der gewohnte Die Happy-Stil mit einer überdeutlichen Portion Rock dargeboten und klingt auch auf Album Nummer sieben noch sehr unverbraucht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.09.2010

Deerhunter – Halcyon Digest

Ein neuer Hype, der keiner ist? Ein Trend, der im Hintergrund bleibt? Die Neuentdeckung alter Tugenden? Oder vielleicht doch nur eine Entwicklung, zu der man sich als Schreiber dieser Zeilen eingestehen muss, zu wenig von ihr mitzubekommen? Wie man es auch dreht und wendet: Gerade von der Beggars-Labelgruppe (aber auch von anderen) gibt es schon seit Monaten – man möchte meinen: Jahren – eine kontinuierliche Belieferung mit Alben, die sich inhaltlich auf irgendeiner Weise der Nähe zum Shoegazing verschrieben haben. Und auch, wenn diese Welle eigentlich vor allem herkunftsbedingt britisch-dominiert ist: Auch Deerhunter aus den USA haben auf ihrem neuen Album Halcyon Digest eine Menge derartiger Anklänge. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 19.09.2010

Wolf Maahn: Auf den Bühnen und bei „Unter Uns“

Mit dem frischen Wind neuer Songs und einem geradezu euphorischen Feedback der Presse zu seinem neuen Studiowerk VEREINIGTE STAATEN tritt Wolf Maahn mit hochkarätiger Band im Herbst zur Verlängerung der gleichnamigen Tour an. Hinter ihm liegen 18 Shows im Frühjahr, tausende erwärmter Fan-Gemüter und sein nunmehr 11. Longplayer in den deutschen Album-Charts. Schon bei den 10 Vorpremieren, bei denen noch kein Besucher die neuen Titel kannte, knüpfte die Begeisterung nahtlos an die erfolgreiche “Direkt ins Blut 2 – Tour“ (07/08) an: Von “Maahnischer Hysterie” berichteten die Kieler Nachrichten, “Zwei Stunden Powerplay“, hörte die AZ und die Hamburger Morgenpost berichtete ganzseitig und mit der Überschrift: „Wolf Maahn spielte sein Publikum glückstrunken!“ Und für einen Tag war gute Musik an sich ein Thema im Boulevard! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 18.09.2010

Serj Tankian – Imperfect Harmonies

Beginnen wir doch mal mit der beliebten Frage: „Muss man diesen Mann noch jemandem vorstellen?“ Vermutlich nicht – selbst beim Einloggen auf beliebte Social Web-Plattformen begegnet einem sofort der Hinweis, dass Serj Tankian, der Sänger von System Of A Down, sein Solo-Album draußen habe. Während besagte Band erst einmal auf Eis liegt, kommt der Frontmann nun mit seinem zweiten Solo-Album (rechnet man Serart von 2002 als Duo aus dieser Rechnung raus) nach Elect The Dead um die Ecke und zeigt der geneigten Hörerschaft, dass Erfolg allein noch längst kein Grund ist, sich auf dem Erfolgsrezept auszuruhen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 17.09.2010

OMD – History Of Modern

OMD sind zurück. Pro7 rezitiert diese Feststellung in Werbeeinspielern schon seit einiger Zeit, und endlich erscheint auch das Album. History of Modern ist das erste Studioalbum seit dem 1996er Universal – dementsprechend hoch sind die Erwartungen an die „britischen Poplegenden“. Immerhin haben sie hohe Chartplatzierungen, goldene und sogar Platin-Schallplatten zu verzeichnen. Diese Erfolge hatten sie mit neuem Material aber in den Achtzigern und frühen Neunzigern, das letzte Album ist vierzehn Jahre alt. Fast zwingend stellt sich da die Frage: Ist ihre Musik immer noch so faszinierend wie damals? Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 17.09.2010

Julia Kent – Last Day In July

Es muss ja auch nicht immer direkt ein neues Album sein. Aber so eine kleine Meldung für zwischendurch kann nicht schaden. Das hat sich auch Julia Kent gedacht, als sie nicht nur für einige Daten mal wieder nach Deutschland kam, sondern auch nebenher mit Last Day in July eine EP mit vier Stücken dazu aufnahm, die es in der physischen Form nur auf Tour gab, aber digital auch für alldiejenigen verfügbar ist, die nicht das Vergnügen haben durften, einem der Konzerte der in New York ansässigen Cellistin beizuwohnen. Darauf wird ansprechend das fortgesetzt, was bereits auf dem Debüt-Album Delay zu finden war – nur eben ohne Flughäfen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 17.09.2010

Sorgente – Loma Vista Drive

Auch das kommt mal vor: Eine Band gehört, von der man das Debüt-Album kannte, irgendwann das zweite Album erhalten, sich nicht viel dabei gedacht und dann losgehört. Beim ersten Song noch nichts weiter gedacht, sich dann aber irgendwann doch gefragt: Sind das die Sorgente, die einst mit Let Me In den Funk-Rock in Reinform zelebrierten? Hülle noch einmal angeschaut und bemerkt: Ja, tatsächlich. So kann sich eine Band verändern. Ein Gespür für Funk und Groove sind bei Sorgente zwar nach wie vor mehr als vorhanden, aber inzwischen musiziert man dann irgendwie doch auf einer anderen Ebene. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 16.09.2010

Julia Kent – 14.09.2010, Leipzig Horns Erben

Es kann sich immer mal lohnen, Geschehnisse vom Ende her aufzudröseln, um hinterher zu sehen, was eigentlich dazu geführt hat. Das gilt nicht nur für Nachrichten, sondern kann auch bei Konzerten praktische Anwendung finden. Beispielsweise bei Julia Kent. Im Leipziger „Horns Erben“ gab es platzbedingt sowieso keine wirkliche Grenze zwischen Publikum und Künstlerin – und so sah man mehr als nur einen Besucher nach dem Konzert erstaunt die diversen Geräte auf der Bühne mustern. Klare Sache: Da ging eine gewaltige Faszination voraus, die dieses Interesse geschürt hat. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 16.09.2010

Apoptose – Bannwald

Was ist es gruselig, sich im Wald zu verirren und nicht mehr raus zu finden. Hat man doch schon unzählige Märchen über irgendwelche im Wald lebenden Hexen oder andere Lebewesen gehört. Oder denkt man an Blair Witch Project, welches mit diesen Ängsten spielte. Nun widmen sich auch Apoptose Naturmystik und Schauergeschichten, die im Dickicht der Wälder spielen, nachdem man sich auf dem Vorgänger-Album Schattenmädchen in großstädtische Gefilde aufmachte. Ist man es sonst bei derartigen Themen gewohnt, von einer Akustik-Gitarre begrüßt zu werden, weben Apoptose alles in düsteren Ambient ein, in welchem das Rauschen der Blätter dennoch klar und deutlich vernehmbar ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 16.09.2010

Blind – The Fire Remains

Wer bereits mit einem Debüt-Album fünfstellige Verkaufszahlen erzielen kann, hat natürlich schon einmal eine enorme Erwartungshaltung. Um dieser gerecht zu werden, wurde auch gleich mal an der Infrastruktur gearbeitet: Bereits zum zweiten Album entstand mit „Blind Records“ eine eigene Plattenfirma und auch die Management-Frage liegt in den eigenen Händen. Stichwort „mehr Unabhängigkeit“ und so. Offenbar scheint dies der Band gut getan zu haben, denn es begegnet selten, dass eine Band es schafft, sich zwischen Album eins und Album zwei den Sprung von der Bezeichnung „vielversprechender Newcomer“ zu „erwachsene Rockband“ hinreißen zu lassen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 15.09.2010

Manic Street Preachers – Postcards From A Young Man

Das zehnte Album ist es schon. Ein Status, den ein Großteil der Bands gar nicht erst erreicht. Oder sollte man bei den Manic Street Preachers fragen: Das wievielte Album als welche Band? Schaut man die bisherigen Alben der Band durch, so fallen vor allem zwei Seiten auf: Die ruhige bis opernhafte Seite von Alben wie Everything Must Go, aber auch die wilde und wütende Seite von Alben wie Journal For Plague Lovers. Dennoch: Es sind immer Konstanten im Werk der Band gewesen. Stimme, Gespür für Melodien, der richtige Ton am richtigen Fleck. Dennoch sagt auch Nicky Wire: „Von unserer Band gibt es möglicherweise zwei Versionen. Es gibt die Journal– und Bible-Fassung und es gibt diese hier.“ Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.09.2010

Kraken – Strop

Jemandem Angst einjagen kann auf viele Arten passieren: Durch simple Schockeffekte oder durch wohldosierte Geräusche, die eigentlich nichts Bedrohliches in sich haben. Außer, dass sie einen in Situationen, in denen man ohnehin schon nervlich angespannt ist, noch einmal mehr zusammenzucken lassen, verbindet man diese mit unangenehmen Empfindungen. Willkommen beim neuen Album Strop von Kraken, dass einen akustischen Höllentrip für den Hörer vorbereitet hat, obwohl die meiste Zeit Geräusche zu hören sind, die man so im Alltag auch zu hören bekommt. Die Frage ist nur: In welchem Zusammenspiel treten diese auf und welche Assoziationen rufen sie bei einem hervor? Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 14.09.2010

Juli – In Love

Manchmal fragt man sich: Ist das jetzt Zufall? Gerade noch in Zusammenhang mit einer anderen Band, ebenfalls deutschsprachig und mit Erfolg im Mainstream verankert, die Diskussion über Kredibilität geführt, in den Briefkasten geschaut und das neue Album von Juli vorgefunden. Und da ist sie wieder, diese Frage nach dem ungeschriebenen Code, wonach man als Magazin einer bestimmten musikalischen Ausrichtung eigentlich manche Musik gar nicht gut finden dürfte. Während sich andere mit dieser Frage beschäftigen sollen, an dieser Stelle ganz einfach ein Blick auf das, was vorliegt: Nämlich ein neues Juli-Album. Und zwar das berühmte dritte Album, dem stets eine wegweisende Wirkung zugeschrieben wird. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Karo on 14.09.2010

Philip Selway – Familial

Mit Familial veröffentlicht Philip Selway, seines Zeichens Drummer von Radiohead und damit schon prinzipiell einer der ganz Großen des Musikgeschäfts, sein erstes Solo-Album. Das kommt allerdings keineswegs unerwartet, denn schließlich hat Selway schon zwei Charity-Alben mit Neil Finn und so illustren Gästen wie Jeff Tweedy und Johnny Marr veröffentlicht – 7 Worlds Collide im Jahr 2001 und The Sun Came Out sieben Jahre später. Seitdem hat er genug Zeit gehabt, seinen ganz eigenen Stil zu finden und die ruhigen und doch eindringlichen Stücke seines Erstlings aufzunehmen. Was man da zu hören bekommt, ist ohne Zweifel das Werk eines Mannes, der weiß, was Qualität ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Lisa on 14.09.2010

Average Engines – If Dalí Broke My Arm…

Wie würde es sich anfühlen, wenn Salvador Dalí jemandem den Arm brechen würde? Dieser – zugegeben recht ungewöhnlichen – Frage geht die Band Average Engines auf ihrer ersten Veröffentlichung nach. Glaubt man ihnen, würde es vor allem experimentell klingen. Die EP If Dalí Broke My Arm It Would Sound Like This besticht durch den eingängigen Rock, der sich jenseits aller modernen Konventionen bewegt. Average Engines präsentieren einen starken Sound, ungewöhnlich, aber für Freunde experimentellen Rocks, der ausgetretene Pfade verlässt, ein Muss. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 14.09.2010

Tzolk’in – Toniatuh

Aztheken-Thematik kann etwas sehr faszinierendes sein, wie Tzolk’In bereits auf drei Alben bewiesen haben. Mit Tonatiuh kehrt man auch zurück zu der Thematik und beschäftigt sich mit der Faszination der Azteken für die Sonne. Tonatiuh war der Sonnengott der Azteken, der verlangte, dass 20000 Menschen jedes Jahr für ihn geopfert werden. Andernfalls würde er sich verweigern, weiterhin über den Himmel zu wandern, sodass alles in Finsternis gehüllt bleiben würde. So taten es die Azteken dann auch, was dazu führte, dass sie von den Spaniern als Wilde bezeichnet wurden und Ihre Feinde Furcht und Schrecken lehrten, waren es häufig diese, die den blutigen Ritualen zum Opfer fielen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 13.09.2010

Freiburg – High Five Zukunft

„Apropos überrunden“. Freiburg haben sich sozusagen selbst überrundet. Ähnlich wie so mancher Star aus der Klatschpresse, hat sich die Band einer Komplett-OP unterzogen. Gitarren, Gesang, Bass und Schlagzeug ordentlich aufgespritzt, und alles klingt überzeugender. So ist das Ergebnis doch deutlich besser als bei so manch anderer Schönheits-OP und Komplikationen sind auch nicht zu erwarten. Während die Band in ihren Anfangstagen, von Hamburger Schule und GhvC geprägt, beim Genre „Indie“ ankreuzte, ist sie nun mit ihrem Emo-Punk in stürmischeren Gewässern unterwegs. Nach dem gelungenen Umbruch stehen die vier jungen Herren aus Nordrhein-Westfalen nun mit ihrem ersten Album High Five Zukunft in den Startlöchern. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 12.09.2010

El Guincho – Alegranza

El Guincho. Das klingt ja schon mal exotisch. Pablo Diaz-Reixa, wie der 27jährige im richtigen Leben heißt, ist aufgewachsen auf Gran Canaria zwischen Vulkanen, Bergen, Meer und Fischschwärmen, ging weiter nach Paris, begeisterte sich für französischen Rap und ging von dort weiter zum experimentellen amerikanischen HipHop und begann irgendwann, seine eigenen Songs zu schreiben, die vor Einflüssen nur so strotzen. Afrikanische Beats, lateinamerikanische Rhythmen, spanische Folklore – all das präsentierte er bereits im Jahr 2008 auf seinem Debüt-Album Alegranza. Ein Rezept, das auf dem Zweitling weiter verfolgt wird. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 12.09.2010

Machinefabriek – Daas

Wir sehen das Foto einer Küche, die schon etwas älteren Datums zu sein scheint. Das Foto ist leicht überbelichtet, auf ihm ist ein Spülbecken, ein Fenster, darunter eine Heizung mit einem Handtuch drauf zu erkennen. Die CD-Beschreibung spricht von einer herausfordernden eindringlichen Reise, durch die alles scheint, als ob man durch einen grobkörnigen Filter schauen würde. Zumindest die Aufmachung ist schon einmal passend. Außerdem hat man es, wie sonst im elektronisch-experimentellen Bereich gewohnt, nicht mit einem Konzept-Album zu tun, sondern mit einer Zusammenstellung von Liedern, die vorher nur in streng limitierten Editionen zu haben waren. Nur der Titeltrack ist bislang unveröffentlicht. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 12.09.2010

Serpents: Das neue Album „Immer voran!“

SERPENTS zählen neben Bands wie Beborn Beton, Second Voice oder Plastic Noise Experience zur frühen deutschen Electro/EBM Szene. Nach über 10 Jahren kehren SERPENTS mit einem kraftvollen und tanzbaren Album zurück. Den Anstoß nach einer so langer Zeit wieder ein neues Album zu produzieren gab es u.a. nach einem Konzert 2008 in Sao Paulo / Brasilien, welches von den Brasilianischen Fans euphorisch gefeiert wurde. Prompt gab es via Myspace und Facebook eine große Welle mit zahlreichen Forderungen nach einem neuen SERPENTS Album! Auf dem neuen SERPENTS Album „immer voran!“ treffen kraftvolle Beats, eingängige Sequenzen und orientalische Melodien auf einen markanten Gesang. Orientalische Melodien wie in dem Song „wer bist du?“ wechseln sich mit kraftvollen Beats im Track „immer voran!“ und eingängigen Sequenzen im Stück „komm noch näher“ ab. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 11.09.2010

Blackmore’s Night – Autumn Sky

Sind schon wieder zwei Jahre her, seit Blackmore‘s Night mit Secret Voyage auf eine zauberhafte Reise einluden? Tatsächlich! Und wie passend zu den mittlerweile – um es mal freundlich zu sagen – als herbstlich zu bezeichnenden Temperaturen hört das neue Werk auf den Namen Autumn Sky. Im Gegensatz zum regnerischen Wetter hier erstrahlt das Cover in warmen und einladenden Farben, die vom sich langsam verabschiedenden Sommer erzählen. Die Lieder handeln zwar nicht vom scheidenden Sommer, passen aber sehr gut zu der Grundstimmung, die das CD-Cover einfängt und schaffen es sogar häufig, die Erwartungen, die man sonst an Blackmore‘s Night stellen würde, zu brechen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 11.09.2010

Destination Anywhere: Pre-Listening und Making Of

Gegründet 2006, machten sich Destination Anywhere schon auf direktem Wege mit einer unberechenbaren Mischung aus PopPunk und Ska Elementen sowie explosiven Liveshows einen Namen in der Szene. Die erste EP „Coffee, Horn & Cigarettes“ schlug von Anfang an ein und wurde in 2008 mit dem ersten Album „Sobstuff, Tales & Anthems“ direkt getoppt… Die Jungs veröffentlichten ihr Debut umsonst zum Download und bis heute wurde das Album erstaunliche 15.000 mal heruntergeladen und mit einer Auflage von 5000 CDs auf Konzerten verteilt! Nachdem in Zusammenarbeit mit Musiker und Produzent David Bonk eine weitere EP produziert wurde, steht man nun kurz vor der Veröffentlichung des neuen Albums „Party, Love & Tragedy“, das am 10.09.2010 erscheint und ebenfalls in Zusammenarbeit mit David entstanden ist! Continue Reading »

Nächste Seite »