Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveNovember 2010



Konzertberichte Tristan on 29.11.2010

Wovenhand – 21.11.2010, Köln Gebäude 9

Es ist schon erstaunlich, was für ein vielseitiges Publikum eine Band anziehen kann. So zumindest ist es immer wieder bei Wovenhand zu sehen, dass eine Vielzahl unterschiedlicher Leute zu Konzerten dieser Band aufeinandertreffen. Das nicht nur aus subkultureller Sicht, sondern auch, was das Alter angeht: Kaum am Veranstaltungsort dem Gebäude 9 angekommen stellte man fest, dass sich das Alter der Besucher von 18 bis hin zu 50jährigen streckte, die bereits schon vor Einlass eine lange Schlange vor dem Veranstaltungsort bildeten, bis man dann schließlich kurz nach acht endlich das Gebäude 9 betreten konnte. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 29.11.2010

Milk & Honey: Die neue Single der Beatsteaks

Das sechste Studioalbum der Beatsteaks hört auf den Namen „BOOMBOX“ und wird am 28. Januar 2011 via Warner Music veröffentlicht! Als ersten Vorgeschmack auf die neue Platte servieren die 5 Berliner schon heute visuelle-interaktive Single „Milk & Honey“ – mithin eine kapitale Weltneuheit. Denn, noch bevor es die Single zu hören gibt, werden heute die Noten des Songs veröffentlicht und damit ein Aufruf, dass IHR den Song „Milk & Honey“ zum Leben erwecken möget. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 26.11.2010

The Bewitched Hands On The Top… – Birds & Drums

Die EP Hard To Cry im Sommer machte mächtig Appetit auf mehr von The Bewitched Hands On The Top Of Our Heads. Vier bunte, stimmtlich überragende Indie-Folk-Stücke reichten ganz klar dafür aus, um sich in die Franzosen zu verlieben. Mit Birds & Drums kommt nun das erste Album des Sextetts. Während der Bandname auf dem Cover auf The Bewitched Hands gestutzt wurde, wird die Vielfalt innen, auf der CD, sogar noch größer. Kaum zu glauben. Die Liebe wird gefestigt, es gibt tolle neue Seiten zu entdecken und letztendlich kann nur geheiratet werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 24.11.2010

ABS6 – Audiomedikation

Für ABS6 schlossen sich Künstler, die sonst für Gerbem und Piouk! verantwortlich sind zusammen, um ihre beiden Musikstile verschmelzen zu lassen. Veröffentlichte deren gemeinsames Projekt ABS6 bislang nur auf dem Netlabel audioactivity.net, erscheint nun das erste Album auf einem physischen Tonträger. Dabei verschmelzen die Einflüsse der anderen Projekte miteinander, wodurch ein elektronisches Monstrum entsteht, dass nur schwer verdaulich und noch schwerer zu erfassen ist. Klar, dass man es hier mit elektronischer Musik zu tun hat. Aber so weit wie dieser Begriff reicht, so weit reichen dann auch letztendlich all die Elemente, die man auf Audiomedikation wiederfinden kann. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 24.11.2010

the_empath – Meanwhile

Mitunter dauert es ja sehr lange, bis ein Projekt endlich mal ein Album veröffentlicht. So existiert das Industrial-Projekt the_empath schon seit dem Jahre 1993, hat sich bislang aber hauptsächlich mit der Arbeit an Remixe für andere Musikprojekte hervorgetan. 2004 wurde dann angefangen, an Meanwhile zu arbeiten, welches nun endlich fertig geworden ist. Klar, dass man sich in so einem langen Zeitraum viel in Detailarbeit stürzen kann, um ein Album zu einer richtig runden Sache zu machen. Nicht nur diese lange Zeitspanne, sondern auch die Musik zeugen davon, was der hinter dem Projekt stehende Mike Erkau für ein Perfektionist ist. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Marius on 23.11.2010

Revolverheld – In Farbe (Re-Edition)

Die Idee scheint im Nachhinein sehr schlüssig. Warum hat man nicht gleich die Idee gehabt, eine Herzschmerz-Ballade wie Halt dich an mir fest mit Marta Jandova neu einzusingen? Wollte man den richtigen Song zur richtigen Zeit haben? Sei es Timing oder Zufall: So kann man derzeit von einer klassischen Win-Win-Situation sprechen. Neues Die Happy-Album, Revolverheld-Single, Marta Jandova bei Popstars und Revolverheld-Tour im überschaubar gemeinsamen Zeitraum. Anlässlich der Tour bringt der Hamburger Fünfer nun auch das Album noch einmal auf den Markt. Nicht einfach so, sondern erweitert um die besagte Single in der neuen Version und eine DVD. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 23.11.2010

David Rock Feinstein – Bitten By The Beast

Dass aus einem legendären und kürzlich verstorbenen Künstler viel Kapital zu schlagen ist, ist ja leider nichts neues, zeigt sich vor allem aber in diesem Jahr an Ronnie James Dio: Tribute-CDs meist minderer Qualität, Neu-Veröffentlichungen, Live-DVDs und dann noch Künstler, die mal mit ihm zusammenarbeiteten, scheint genau diese Zusammenarbeit ein Verkaufsargument zu sein. So muss auch bei David Rock Feinstein nicht nur darauf hingewiesen werden, dass Dio persönlich für Metal will never die die Lyrics eingesungen hat. Nein, auch die Verwandtschaft der beiden muss nochmal erwähnt werden, auch wenn es sich dabei um einen wirklich guten Song handelt, der von Dio selber hätte sein können. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 23.11.2010

Take That – Progress

Der Held der Stunde bleibt dabei eigentlich Robbie Williams. Die große Zeit der Boygroups ist eigentlich längst vorbei, selbst die Backstreet Boys spielten schon vor halbleeren Arenen auf, während ein Robbie Williams hingegen eine amtliche – wenngleich auch mit Durchhängern (Stichwort Rudebox) behaftete – Solo-Karriere hinlegte und zu einer Art Everybody’s Darling mit Narrenfreiheit avancierte. Auch der Vorbote zur Re-Union mit Take That, Shame, erschien als Duett mit Gary Barlow zum offiziell begrabenen Kriegsbeil auf Robbie Williams Best Of In And Out Of Consciousness. Und doch erscheint mit The Progress nun ein Take That-Album. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Tristan on 20.11.2010

Depeche Mode – Tour Of The Universe

Vorstellen muss man Depeche Mode eigentlich nicht mehr wirklich. Große Worte zu Beginn zu verlieren, macht daher wohl auch wenig Sinn. Das letzte Album hieß Sounds of the Universe, die Tour zu diesem hieß daher logischerweise dann auch Tour of the Universe und zu genau dieser ist nun das Live-Album in Form von zwei CDs und einer Live-DVD erscheint. Aufgenommen wurden diese auf den zwei Konzerten in Barcelona am 20. und 21. November 2009. Dabei ist gerade bei der DVD sehr positiv zu anzumerken, dass es einem gar nicht auffällt, dass hier zwei Konzerte zusammengeschnitten wurden. Auch dann nicht, wenn sich dieser Tatsache bewusst ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 20.11.2010

Friedemann Weise – Ein bisschen Friede

Bei manchen Veröffentlichungen springt einen die Schrägheit schon vor dem Hören an. Wenn man Friedemann Weise heißt und das Album Ein bisschen Friede nennt, ist das vielleicht schon etwas selbst-ironisch. Dann auch noch die Info zur CD mit „Der Vorzeigescientologe der deutschen Satiropopszene“ überschreibt, weiß man fast schon, was Sache ist: Hier ist jemandem nichts so wirklich heilig. Und genau das ist die Stärke Friedemann Weises: Mit diese unbedarften Herangehensweise bringt er die Inhalte deutlicher rüber, als mancher es mit viel Tiefgang schafft. Es ist zwar eine große Eigenwilligkeit dabei, aber genau die ist auch das Erkennungsmerkmal hier. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 20.11.2010

Circular – Shaping the unknown

Immer wieder zeigt es sich, dass Musikgenres sehr davon profitieren können, wenn Projekte jener Richtung eine klassische musikalische Ausbildung genossen haben. Im Falle von Dark Ambient trifft dies für das Projekt Circular zu, hinter welchem Johannes Riedel steht. Anstelle von düsterem Dröhnen und immer gleichen Klangteppichen, schafft er wie schon auf dem Vorgänger-Album Shaping the unknown melodiöse Stücke, die schon fast Soundtrack-Charakter haben und mit sonst eher ungewöhnlichen Elementen für diese Musikrichtung aufwartet. So tauchen nicht nur normale Instrumente auf dem Album auf, das Album wird sogar über weite Teile nur von einer Bassgitarre getragen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 20.11.2010

Boppin’B auf Tour durch Deutschland

Im Jubiläumsjahr läuft´s für die Jungs von Boppin´B richtig rund! Nach der erfolgreichen Tour als Support für Jeff Beck stehen jetzt weitere Termine für ihre ausgedehnte Deutschland Tour an! Ihr aktuelles Album “B.A.N.G. – Balls Are No Goods“ steht seit dem 17.09.2010 in den Läden! In nur neun Tagen wurde das Material eingespielt – zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder weitestgehend live und es rockt und rollt ganz famos! Die durch tausend Bühnenauftritte zusammengeschweißte Band hat auch im Studio ihren ureigenen Sound gefunden. Didi Beck (Kontrabass), Frank Seefeldt (Saxofon, Vocals), Golo Sturm (Gitarre, Vocals), Michael Treska (Lead-Vocals, Gitarre) und Thomas Weiser (Drums, Vocals) klingen forsch und direkt, druckvoll und echt – Sie sind immer noch – aber jetzt erst recht: Boppin’ B. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 18.11.2010

Hexperos – The Veil of Queen Mab

Zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert tauchte die Gestalt der Queen Mab häufig in der englischen Literatur auf. Dort wird sie als Elfe beschrieben, die eine von Pferden gezogene Kutsche fährt und die Träume zu den Menschen bringt, weswegen sie auch als Geburtshelferin der Träume bezeichnet. Dass Hexperos diesem Fabelwesen ein Album widmen, ist dabei nicht nur aufgrund der keltisch angehauchten Thematik des Albums passend, sondern vor allem wegen des Klanges des zweiten Albums von Francesco Forgione und Alessandra Santovito, welches zwar erstmal nicht unbedingt was Neues macht, aber zeigt wie professionell die beiden arbeiten. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 18.11.2010

Turboweekend verschenken ihre EP „Bound“

Mit viel Arbeit, Fokus und einem Gefühl für starke Pophits, haben sich Turboweekend von Underground Darlings zu Publikumsfavoriten hochgearbeitet. Das Album “Ghost Of A Chance” von 2009 war der Einstieg für Turboweekend auf den deutschen Markt und die Band bekam unter anderem mit der Single “Trouble Is“ jede Menge Airplay. Die Band war mehrere Wochen lang auf Platz 1 in den deutschen College Radio Charts. Und nicht nur die original Version war ein großer Erfolg, sondern auch die Remixes von dem holländischen DJ Tiësto und dem englischen Dubstep Genie Joker. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 18.11.2010

Mando Diao – MTV Unplugged-Above and Beyond

Was kann man denn noch tun, wenn ein Lied nach dem anderen totgespielt wird? Zum Beispiel eine Unplugged-CD veröffentlichen, die für Abwechslung sorgt und die Hits in neuem Glanz erscheinen lässt. Nun dürfen sich auch Mando Diao mit ihrem Above and Beyond in die Reihe der Künstler einreihen, die ein MTV-Unplugged-Konzert spielen durften. Auf der Doppel-CD befinden sich 24 Songs der Schweden, darunter „Klassiker“ wie Down In The Past, aber auch die letzten Radioerfolge Dance With Somebody oder Gloria. Above And Beyond bietet gelungene und interessante Alternativen zu den lauteren Versionen des Quintetts. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 17.11.2010

Best of 2010 – Die Hits des Jahres

Gelegentlich fragt man sich wirklich, was einen da eigentlich geritten hat. Ein Medien-Newsletter, der eine Best of 2010 mit dem Untertitel Die Hits des Jahres anpreist, mit dem Gedanken an eine Rezension zu beantworten, erscheint im Nachhinein dann doch irgendwie fragwürdig. Und doch ist es eigentlich mal eine gute Gelegenheit, das Jahr 2010 bereits einige Wochen vor seinem Schluss schon einmal zu hinterfragen und durchzusehen. Die sich stellende Frage ist dann, ob man eher das Licht sehen sollte oder ob nicht doch der Schatten überwiegt. Fest steht auf jeden Fall: Genug von beidem war 2010 definitiv vorhanden. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 17.11.2010

Wildstyle- & Tattoo-Messe 2010

Zum 15ten Jubiläumsjahr macht die „WILDSTYLE“ wieder Halt in Deutschland!U.A. mit dem meist tätowierten Mensch der Welt – Lucky Diamond Rich – als auch „The Prince Of Pain“ – welche beide ihm Rahmen der Modern Primitives Freakshow bei der Wildstyle & Tattoo Messe auftreten werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 16.11.2010

Jeans Team – Totes Kino/Cocktailständer

Jeans Team lieben es offenbar, Altbewährtes mit Neuem zu verbinden. Innerlich wie äußerlich. Die neue Single, die als Doppel-A-Seite erscheint, gibt es nur als Vinyl zu kaufen. Dafür aber liegt jeder Vinyl ein Download-Coupon bei, um die Scheibe auch in digitaler Qualität auf dem Rechner zu haben und sich überall unterwegs hin mitzunehmen. Soviel zum Äußerlichen. Innerlich: Auch nach der Trennung von Patrick Wagners Label Louisville Inc. geht man auf dem eigenen Label Alkomerz musikalisch großen Vorbildern nach, erschafft dabei aber dennoch einen eigenen, zeitgemäßen Stil. Das zeigt man hier auf zwei A- und zwei B-Seiten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 16.11.2010

Runes Order – Disco Nero

Schon interessant, mitzuerleben, in was für Richtungen einige sich der experimentellen Musik verschriebenen Gruppen mitunter so hervordringen. Denn auf dem neuesten Werk von Runes Order sind neben den gewohnten elektronischen Tüfteleien auch Gitarren sehr stark vertreten. Diese allerdings immer sehr verzerrt, dass man sie fast psychedelischer Rockmusik zuordnen möchte. Das mag zwar Disco Nero nicht wirklich zu einem Vertreter dieser Zunft machen, aber Gefallen könnte man an dem Album dennoch finden, auch wenn man sonst mit dem Genre, aus dem Runes Order eigentlich kommen, nicht so viel anfangen kann. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 16.11.2010

Alex Amsterdam: Wieder auf Tour

Es gibt so Musiker, die sind unermüdlich. Alex Amsterdam beispielsweise. Schon häufiger an dieser Stelle drüber berichtet, reißen die berichtenswerten Anlässe nicht ab. Wurde in der letzten Meldung zu Alex Amsterdam noch das Live-Band-LineUp erwähnt, wurde aus der Live-Band nun auch eine Studio-Band. Während man sich band-intern bereits auf das Album und die Tour in 2011 vorbereitet, bereist Alexander Rosin in der Zwischenzeit die Republik mit ein paar Solo-Shows, zwischen die sich immer wieder auch ein paar Shows als Band mischen werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 16.11.2010

Loreena McKennitt – The Wind That Shakes The Barley

Ist das Zufall? Als vor zwei Jahren das Album A Midwinter Nights Dream erschien, war das in der kalten Jahreszeit, als die Tage kürzer wurden. Passte natürlich auch zum Albumtitel. Aber auch The Wind That Shakes The Barley erscheint nun wieder in der kalten Jahreszeit. Und tatsächlich passen die warmherzigen Klänge auch jetzt wieder prima dazu. Auch wenn Loreena McKennitt sich hier so anhört, wie man es kennt, so ist es auch eine Rückbesinnung: Sie kehrt zu der Inspiration zurück, die sie schon bei Elemental im Jahr 1985 begleitet hat: Der traditionellen irischen und schottischen Musik. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 15.11.2010

Nena – Best Of Nena

Man fragt sich ja, wie lange Nena eigentlich schon durch die Fernseh-Shows gezogen ist. Da wurden wenige Shows ausgelassen, in denen die ultimativen Hits jedweder Zeitperiode oder Machart gefeiert wurden, in der ein Haufen A- bis D-Prominenter vor dem laufenden Lied ihre Kommentare hierzu gaben. Man muss Nena hier schon eine gewisse Omnipräsenz andichten dürfen und kann nun eigentlich froh sein: Sie konzentriert sich auf ihre Kernkompetenz und macht Musik. Zwar zunächst nur in Form einer Best Of, aber halt auch mit Neuigkeiten anbei, die in Form neuer Versionen und interessanter Zusammenarbeiten daherkommen. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Tristan on 15.11.2010

Heaven & Hell – Neon Nights

Als Heaven & Hell im Jahre 2009 auf dem Wacken Open Air auftraten, hatte wohl keiner geahnt, dass bei Ronnie James Dio im November desselben Jahres Darmkrebs diagnostiziert würde, an welchem er schließlich am16. Mai dieses Jahres verstarb. So ist Neon Nights die letzte Live-Aufnahme des Ausnahmekünstlers mit seinen ehemaligen und aktuellen Mitstreitern aus der Black Sabbath-Ära. Immerhin eine, bei der man Ronnie James Dio in guter Erinnerung behalten wird, denn er und die Band zeigten sich in wunderbarer Verfassung und boten den Fans einen fantastischen Abend, den keiner so schnell vergessen haben wird, wurden hier die besten Stücke aus von Black Sabbath gespielt, sowie drei von dem kurz vorher erschienenen Album The Devil you know. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.11.2010

Elfenthal – An Ancient Story

Hach wie romantisch! Da haben sich zwei Menschen gefunden, die sich seit Kindheits-Tagen kennen und schon damals angekündigt haben, sie würden sich heiraten. Und nachdem man sich jahrelang aus den Augen verlor, traf man sich wieder, verliebte sich und heiratete dann tatsächlich. Und all das auf einer alten Burg in mittelalterlichem Ambiente. Schön! Die Welt kann doch manchmal so märchenhaft sein! Okay, ich hör ja schon auf… Die Rede ist jedenfalls von John Kelly und Maite Itoiz, beides ausgebildete Musiker, die zusammen mit ihrem Projekt Elfenthal Neoklassik, Folk und Rock miteinander verschmelzen. Auf An Ancient Story hat man sich dabei ausschließlich authentisch mittelalterlichen Liedern gewidmet, die man neu interpretierte. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 15.11.2010

Revolverheld: Live & In Farbe im Dezember

Freundschaften, so ganz ohne Neid und Missgunst. Das ist doch was Schönes. Marta Jandova mal als Beispiel genannt. Vor sechs Jahren nahmen Die Happy eine junge Band namens Revolverheld mit auf Tour. Die einst unbekannte Nachwuchsband ist erfolgsmäßig zwar inzwischen an Die Happy vorbeigezogen, dennoch ist man sich nach wie vor verbunden. Dies zeigt auch die Neuaufnahme des Revolverheld-Songs Halt dich an mir fest gemeinsam mit ebenjener Dame. Anlässlich der Neuaufnahme der Single wird nun auch noch einmal das Album In Farbe in einer Tour-Edition veröffentlicht, bevor man im Dezember den zweiten Teil der Live & In Farbe-Tour folgen lässt, auf den wir an dieser Stelle hinweisen möchten. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 14.11.2010

Gewinnspiel: Elton John/Leon Russell – 5x als LP

Vor kurzem erschien mit The Union ein neues Album, das nicht einfach ein gewöhnliches Elton John-Album war, sondern gemeinsam mit dem Pianisten und Songschreiber Leon Russell das Ziel hatte, den persönlichen Helden und Vorbildern zu huldigen. War Elton John selbst eigentlich immer irgendwie präsent, sieht das mit Leon Russell anders aus – etwas, das es zu ändern galt. Ein Anliegen, dem mit Studio-Gästen wie Neil Young, Brian Wilson, Grace Jones und Paul McCartney Folge geleistet wurde und mit Spaß an der Sache umgesetzt wurde. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 14.11.2010

Slut – 09.11.2010, Hamburg Logo

„Back To The Roots“. Das klingt immer gut. Und ist so passend. Denn auch das, was Slut auf ihrer derzeitigen Tour präsentieren, ist absolut diesem Motto gemäß. Denn es stehen vor allem Songs der ersten zwei Alben im Vordergrund dieser Tour, wobei Ausnahmen die Regel bestätigen. Mit im Gepäck dabei: The Strange Death Of Liberal England, die im Vorprogramm vor allem ihr Album-Debüt Drown Your Heart Again präsentierten. Womit sie dann auch bereits fünf Minuten früher als angekündigt begonnen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 14.11.2010

Electric Wizard – Black Masses

Manchmal braucht es einfach nicht besonders lange, um sich in einem Zustand völliger Betäubung wiederzufinden und fast wundert es einen schon, dass die Boxen der heimischen Anlage nicht anfangen, Rauch auszustoßen, der nach gewissen Substanzen zu riechen scheint. Klar, von was hier die Rede ist: Electric Wizard sind zurück und machen mal wieder das, was sie am besten können: Den Hörer mit bleischweren und überlangen Songs einlullen und in irgendwelche Drogenhöllen abdriften lassen. Dabei zeigen sie mal wieder ganz eindeutig, dass sonstige Stoner-Bands gegen sie immer noch viel zu schnell zur Sache gehen. Ein so schleppender Sound ist halt immer noch weitestgehend unerreicht. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 14.11.2010

Nouvelle Vague und die „Neue Französische Welle“

Während Nouvelle Vague auf ihren ersten beiden Alben Schätze aus der britischen New-Wave- und Post-Punk-Zeit ausgegraben und neu interpretiert haben (so z.B. Songs von Joy Division, The Cure, Killing Joke, New Order oder Echo & The Bunnymen), um auf Album Nummer „3“ auch in Richtung Country und Bluegrass aufzubrechen und erstmals sogar ein paar der Originalautoren für ihre Coverversionen gewinnen zu können – Martin Gore von Depeche Mode sang hier mit Mélanie Pain, Terry Hall von The Specials teilte sich das Mikrofon mit Marina Celeste, und Ian McCulloch (Echo & The Bunnymen) war ebenfalls mit von der Partie –, wenden sie sich auf ihrem neuen Longplayer „Couleurs sur Paris“ (VÖ: 12.11.) nun dem französischen New-Wave-Sound der siebziger und frühen achtziger Jahre zu. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 11.11.2010

Amy Macdonald – 07.11.2010, Hamburg o2world

Sehnsüchtig wurde sie erwartet. Nicht nur wegen der bei den Zuschauern seit Wochen gestiegenen Vorfreude, sondern auch direkt am Abend, da man mit gleich zwei Vorbands das Publkum auf eine harte Probe gestellt hat. Gerade bei Events in dieser Größenordnung ist es immer schwierig, mit gleich zwei Vorbands zu arbeiten. Vor allem dann, wenn beide hierzulande einen gegen Null tendierenden Bekanntheitsgrad haben und vorher nirgends angekündigt waren. Da hilft es auch nichts, wenn sie eigentlich gut sind. Auch durch die Rahmenbedingungen gab es für Amy Macdonald einiges auszubügeln. Continue Reading »

Nächste Seite »