Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveNovember 2011



Konzertberichte Dennis on 30.11.2011

Kaiser Chiefs – 27.11.2011, Köln Live Music Hall

Die Kaiser Chiefs aus dem englischen Leeds haben sich immer und immer wieder selbst neu erfunden und so kamen die Fans in der gut besuchten Live Music Hall in Köln in den Genuss von unwiderstehlichen Refrains und tollen Songs. Auch wenn das aktuelle Album der Kaiser Chiefs, The future is medieval nicht auf große Singlehits oder Verkaufszahlen zurückblicken kann: Was die Chiefs alleine auf ihrem Debüt Employment an Singlehits vorweisen können, ist beachtlich. Was sich auch in der Songauswahl niederschlägt. Vom letzten Album wurden dann auch nur drei Stücke gespielt, was wohl beweist, dass die Leedser Band anscheinend auch nicht zu 100% hinter ihren neuen Stücken steht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 30.11.2011

Adrian H. and The Wounds – Dog Solitude

Nick Cave veröffentlichte einst ein Album namens Murder Ballads. Wenn man diesen Albumtitel als Genre verwenden würde, dann wäre nicht nur das so betitelte Album darin einzuordnen, sondern auch das vorliegende Werk der Portlander von Adrian H. and The Wounds müsste man eindeutig dort ansiedeln. Vom Label mit „Alternative / Dark Poetry“ betitelt, ist es auch genau das, was man hier finden kann – die Grenze von Musik und Poesie wird hier klar überschritten, denn die Kompositionen der Band um Adrian H. sind voll und ganz auf die Erzählungen ausgelegt. Spärliche Arrangements mit einem fast immer präsenten Piano bilden das Bett für die düsteren Stories, die hier erzählt werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Jonas on 30.11.2011

Atlan – EP 2011

Ein Herz schreit aus voller Seele, ein Schlagzeug, ein Bass und zwei Gitarren begleiten dieses emotionale Spektakel. Das sind Atlan aus Darmstadt und Freiburg. Das ist moderner deutschsprachiger Punkrock. Das ist die 2011er EP. Und genau diese ist auch wie Atlans 2010er EP eine D.I.Y.-Produktion und Release. Eingängig melodiöse Strophen und druckvolle Refrains, die gangshoutartig bereitet werden, sind der Schlüssel dieser Platte. Von Song zu Song werden Atlan besser. Somit triumphiert als viertes und letztes Lied der Song The Tortilla Curtain als gelungenes Finale. The Tortilla Curtain findet ihr auch hier als Free Download Geschenk der vier netten Jungs hier. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 30.11.2011

Hubert von Goisern: Das Video zu „Brenna tuats guat“

Ganz oben in den Charts! Hubert von Goiserns neue Single „Brenna tuats guat“ war fünf Wochen lang auf Platz 1 in den österreichischen Charts zu finden! Seit 4. November gibt es die Single nicht nur mit der Studio-Aufnahme, sondern auch mit einer bisher unveröffentlichten Live-Version zu kaufen. Zudem wurde soeben das Video dazu veröffentlicht. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 30.11.2011

The Unthanks covern Robert Wyatt und Antony Hegarty

In England sind die Schwestern mindestens seit Veröffentlichung des Mercury-Award-nominierten Albums „The Bairns“ Folk-Superstars. Bestens vertraut mit der musikalischen Tradition ihrer nordenglischen Heimat, zelebrieren sie ihre ureigene Vision zeitgenössischer Folkmusik und erspielten sich die Bewunderung von großen Kollegen wie Robert Wyatt, Ben Folds, Portishead oder Radiohead. Auch Nick Hornby und Ewan Mc Gregor outeten sich bereits als Fans. Im Dezember 2010 spielten The Unthanks bei zwei ausverkauften Konzerten in der Londoner Union Chapel ausschließlich Songs von Robert Wyatt und Antony & The Johnsons. Zwei begeisternde Konzerte, die es gleich in die Liste der Top 10 Events von „The Independent“ schafften. Passend zur angekündigten UK-Tour erscheinen die Live-Aufnahmen nun auf CD und die gecoverten Künstler fühlen sich beide sehr geehrt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.11.2011

The Cure – Bestival Live 2011

Wer einmal auf einem Konzert von The Cure war, wird wissen: Da ist es mit der üblichen Konzertlänge meist nicht getan. Da steht man gerne mal drei Stunden und länger und Robert Smith samt Mannschaft wird nicht müde, einen Hit nach dem anderen zu spielen. Selbst auf Festivals erhält die Band Spielzeiten, die manch andere Band nicht einmal auf Headliner-Tour zustande bekommt. So auch der nun erscheinende Festival-Mitschnitt Bestival Live 2011, bei dem der Festival-Name gleichermaßen stellvertretend für diese Aufnahme von The Cure ist. Insgesamt 32 Songs sind hier auf zwei CDs gebannt (wahlweise auch digital erhältlich), die sich aus allen Epochen der Band zusammensetzen und zeigen, dass in den inzwischen weit über 30 Jahren Bandgeschichte kaum Schwachpunkte gab. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.11.2011

Smashing Pumpkins – Gish + Siamese Dream

Dass die Smashing Pumpkins nicht nur eine der erfolgreichsten, sondern auch der einflussreichsten Bands im Alternative Rock waren und sind, ist wohl unbestritten. Auch wenn in den guten 20 Jahren nur sechs Alben und das fortschreitende Teargarden by Kaleidyscope erschienen (und in letzterem Fall noch erscheinen), ist das Vermächtnis ein großes, sodass die Forderungen nach der Re-Union am Beginn der 2000er Jahre nur allzu logisch waren. Warum dieses Vermächtnis so groß ist, sieht man gut, wenn man sich die aktuell erscheinenden Re-Releases anschaut: Die ersten beiden Alben Gish (1991) und Siamese Dream (1993) erscheinen daher nun beide in aufwändigen Deluxe Editions noch einmal. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.11.2011

Eycromon – Awake From The Sleepers

Ob es so ein gutes Omen ist, wenn eine Band sich am Freitag, den 13. zum ersten Mal begegnet? Klingt unglücklich, kann aber offenbar auch gut gehen. Mandra Gore & Bergerac von Eycromon begegneten sich an jenem magischen Datum das erste Mal und merkten schnell, dass sie sich in einer Form gegenseitiger künstlerischer Komplettierung befinden, die sie dazu veranlasst, alle anderen Projekte aufzugeben und fortan gemeinsam zu musizieren. Bald stößt noch Backgroundsängerin Urielle dazu, fertig sind Eycromon! Nach einigen Songs auf diversen Samplern erntet die Band nun die Früchte in Form ihres Debüt-Albums Awake From The Sleepers, auf dem Elektro auf Synth-Pop und Wave trifft. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.11.2011

The Saint Paul – Rewind The Time

Marc und Paul, zusammen The Saint Paul, ihres Zeichens beide bereits lange im Industrial- und Electro-Bereich tätig, begegneten sich aber erst 2010 im Ruhrgebiet, obgleich sie schon so lange aktiv sind. Dabei ist es eine Begegnung, die eigentlich nur logisch erscheint, denn die beiden ergänzen sich ausgesprochen gut: Paul versteht es, Melodien zu erzeugen, die eingängig sind, aber gleichzeitig auch atmosphärische Tiefe schaffen, während Marc verfremdet und neue oder bereits bestehende Teile der Musik fragmentiert. Ihr Sound ombiniert dabei Elemente von Dark-Electro, EBM und Synthie-Pop, sodass gleichermaßen Erinnerungen an New Order wie auch an Skinny Puppy geweckt werden können. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.11.2011

Yelawolf – Radioactive

Eminem ist ein umtriebiger Mensch. Ist er doch schließlich nicht nur erfolgreicher Solo-Künstler, sondern hier und da mal in Filmen zu sehen, nebenher Mitglied bei D12 und Bad Meets Evil und – was uns zur Erschließung des vorliegenden Text führt – auch Labelinhaber von „Shady Records“. Und ebendort erscheint auch das vorliegende Album Radioactive von Yelawolf. Die Richtung ist also zu erahnen und auch der „Parental Advisory“-Aufkleber spricht für sich. Südstaaten-Rapper Yelawolf rappt in Reinform und mag es, die Dinge mit deutlichen Worten zu benennen. Das tut er, begleitet von einem ziemlichen Namedropping, auch auf Radioactive. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.11.2011

Seasick Steve – Walkin‘ Man: The Best Of Seasick Steve

Der Mann ist der personifizierte Blues. Wenn Seasick Steve in seiner ausgebeulten Jeans und dem Baumwollhemd auf die Bühne schlendert, denkt man an den Hausmeister, bestenfalls den Roadie – und was dann passiert, lässt jedem Blues-Fan das Herz höher schlagen. Mit einem Bart irgendwo zwischen ZZ Top und dem Weihnachtsmann ist er optisch zwar auffällig, aber wenn er dann seine Akustik-Gitarre nimmt und mit brüchiger Stimme Songs singt, dann ist das zum Niederknien. Begonnen hat alles vor knapp acht Jahren, als der damals 60jährige Seasick Steve seine ersten Alben veröffentlichte. Nach dem Erfolg von Dog Head Music, das in England Goldstatus erreichte, wurde man auch hierzulande auf ihn aufmerksam. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 27.11.2011

SpongeBob – Bobmusik: Das gelbe Winter-Album

Wer wohnt in einer Ananas ganz tief im Meer? SpongeBob Schwammkopf! Vor einem halben Jahr kam sein erstes Album Bobmusik – Das gelbe Album heraus. Dieses ist nun um zwei Lieder erweitert worden, die zur kalten Jahreszeit passen. Diese sind die Party Rock Anthem von LMFAO und Raise Your Glass von P!nk, die nun in Form von Schnee in Bikini Bottom und Frohes Fest zu hören sind. Auch ansonsten finden sich auf der CD viele mehr oder weniger aktuelle Hits, die mit neuen Texten versehen, vom Synchronsprecher neu eingesungen und mit Hintergrundgeräuschen aus der Serie bereichert wurden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.11.2011

Glee Cast – The Christmas Album + Glee 5

Ist schon wieder ein Jahr rum? Ok, dann kommen jetzt also wieder die Weihnachts-Sampler. Was wieder positiv zu beachten ist, ist die Arbeit der Glee-Macher. Aber wer Glee-Fan ist, der wird sich freuen über die Versionen von zum Beispiel O holy night von Lea Michele, die bei Glee als Rachel Berry eine der Hauptakteurinnen ist. Auch das neu arrangierte Jingle Bells ist gut anzuhören und selbstverständlich ist auch Last Christmas wieder drauf. Allerdings in einer nervenschonenden Version vom gesamten Glee Cast, was als angenehm angesehen werden kann. Ein nettes Album, welches nicht nur den Fans der mehrfach mit dem „Emmy“ ausgezeichneten Serie über eine US High School, gefallen wird. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 26.11.2011

Planet Myer Day X: Vorbericht und Gewinnspiel

„Der Planet Myer Day hat mich nach Leipzig gebracht.“ So die Antwort auf die Frage Daniel Myers nach der Bedeutung des Planet Myer Days. Über die Bedeutung des kleinen Festivals, das Anfang 2012 in die zehnte Runde geht, muss also wohl kaum noch etwas gesagt werden. Nachdem Haujobb im Vorjahr pausierten und Daniel Myer stattdessen mit Destroid den Headliner gab, ist nun wieder alles so wie am Anfang: Haujobb werden den Abend beenden, der von Beginn an hochwertiges und vielseitiges Programm verspricht. Acts wie Hecq, Slave Republic oder auch Architect (ein weiterer Auftritt Daniel Myers also) sorgen für ein durchweg hochkarätiges Line-Up. Wir verlosen an dieser Stelle 2 x 1 Ticket für die Veranstaltung! Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 26.11.2011

Flogging Molly – 24.11.2011, Köln E-Werk

Wenn der wilde, wilde Westen gleich hinter Hamburg beginnt, dann muss man auch sagen, dass sich bei einem Flogging Molly-Konzert das Gefühl einstellt, als hätten Köln und Dublin die gleiche Postleitzahl. Man fühlte sich angesichts des energiegeladenen Auftritts des ausgesprochen charismatischen Flogging Molly-Frontmanns Dave King ermutigt, entweder sofort die irische Staatsangehörigkeit zu beantragen oder wenn das nicht geht, zumindest sofort den nächsten Irish Pub zu seiner Stammkneipe zu machen. Auch wenn Flogging Molly in L.A. gegründet wurden, stammt Dave King aus Dublin und hat irisches Blut. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.11.2011

The BossHoss – Liberty Of Action

Die Cowboys von der Spree sind wieder da! Allerdings war dafür erst einmal ein Ausflug nach Texas nötig. Denn der Ausflug nach Texas brachte eine Menge Inspiration und Spirit mit, die man mit auf das neue Album Liberty Of Action nahm. Seit je her sind Boss Burns und Hoss Power dafür bekannt, sich in einer beständigen Weiterentwicklung zu befinden und immer wieder neue Wege zu gehen, ohne dabei ihre Identität zu verlieren. „Urban Country“ ist es nach wie vor, was die Band hier bietet, das allerdings neben den typischen straight forward-Songs aber auch mit vielen weiteren Einflüssen der verschiedensten Richtungen. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 26.11.2011

Volbeat – Live from Beyond Hell/Above Heaven

Das erste, was man macht, wenn man nach dem Opener The Mirror And The Ripper Sänger Michael sein Publikum begrüßt, ist: Man fragt sich, wer denn den Ton auf „Dänisch“ eingestellt hat. Aber dann fällt einem natürlich schnell wieder ein, dass Volbeat der heißeste dänische Musikexport seit Gitte ist. Höchste Zeit, nach fünf Alben für eine neue Live-Scheibe der Band. Voila, mit Live from Beyond Hell/Above Heaven erscheint jetzt eine erneut erfreulich ausführliche Sammlung der Dänen. Sie beherrschen mit ihrem unwiderstehlichen Mix aus Metal, Country, Punk und 60s-Klängen nicht nur 80.000 Leute wie bei Rock am Ring, sondern auch 10.000 Volbeat-Jünger wie im Kopenhagener Forum, wo das Konzert aufgenommen wurde oder 1.000 Leute wie im House of Blues in Anaheim, USA. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 26.11.2011

HANS 2011 zeigt die Vielfalt der Musikstadt

Die Preisträger des HANS 2011 stehen fest: Thees Uhlmann, Boy, Tapete Records, das Team um Nneka, das Musikradio 917xfm, das Tingvall Trio, der Club Uebel & Gefährlich, Walter Welke geboren.thielsch und der Popkurs erhielten den Hamburger Musikpreis. Die Preisvergabe erfolgte am Dienstag, 22. November, vor rund 400 geladenen Gästen im Gruenspan. Nina Zimmermann vom Radioprogramm N-JOY und Marco Antonio Reyes Loredo aus der Sendung „Konspirative KüchenKonzerte“ moderierten die zweieinhalbstündige Show. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 25.11.2011

Philipp Poisel – 23.11.2011, Neuwied Stadthalle

Philipp Poisel ist seit zwei Jahren der große Abräumer in Deutschland. Mit seinen gefühlvollen Songs begeistert er ganze Generationen von musikliebhabenden Menschen. Texte mit einer Offenheit und einer Emotion, wie man sie gerade von den jungen Singer/Songwritern nur selten zu Hören bekommt. Entdeckt von niemand geringerem als Herbert Grönemeyer und deshalb auch auf Grönemeyers Label „Grönland“ gesignt, ist der in Ludwigsburg geborene Sänger schon lange mehr als ein Geheimtipp. Nun machte Philipp Poisel Station in Neuwied, einer Kleinstadt zwischen Koblenz und Bonn. Bis nach Toulouse heißen sowohl das sehr erfolgreiche Album als auch die Tour, die Poisel schon durch die ganze Republik und auch das angrenzende Ausland gebracht hat. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.11.2011

daantje & the golden handwerk – ach

„Ein Künstler, den man im Auge behalten sollte!“ So titelten wir auf dieser Seite vor ziemlich genau zwei Jahren, als daantje & the golden handwerk mit der EP Aha herauskam. Der Stuttgarter Musiker Joachim Zimmermann, wie der Kopf hinter dem Projekt bürgerlich heißt, hat nun auch sein Debüt-Album in den Startlöchern. Die Songs, die in LoFi-Versionen bereits auf diversen Omaha-Compilations zu finden waren, wurden nun neu eingespielt – mitgewirkt hat dabei nahezu die komplette Band von Gisbert zu Knyphausen, womit wir dann auch gleich eine erste flüchtige Einordnung haben. Trotz Band ist die Musik von daantje & the golden handwerk immer noch relativ minimal gehalten, sodass der spröde Charme erhalten bleibt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 25.11.2011

Jessie J legt nach: „Deluxe“ und „Platinum“ Edition

Das „Sommersound-Mädchen“ (Bild.de) sorgt für einen heißen Herbst: „Domino“ heißt die vierte Single der britischen Senkrechtstarterin Jessie J, die im Oktober für gleich fünf der begehrten MOBO-Awards nominiert war. Der von Dr. Luke und Max Martin produzierte Dance-Pop-Track mit kantiger Gitarre diente als exklusiver Vorgeschmack auf das am 18. November kommende Re-Package ihres Hit-Albums „Who You Are“, auf dem in der „Platinum Edition“ auch der brandneue Track „Lazerlight“ mit David Guetta sowie der neue Song „My Shadow“ enthalten sein werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.11.2011

Mary J. Blige – My Life II… The Journey Continues

Sie gilt als die Erfinderin des „HipHop-Soul“ und sie befindet sich auf einer Reise. Denn das neue Album ist betitelt mit My Life II… The Journey Continues. Dabei ist es eine Nachfolger-CD zu My Life aus dem Jahr 1994. Hierin zeigt sich auch gut die Konstanz dessen, was Mary J. Blige macht. Auch mit ihren inzwischen 40 Jahren ist sie nicht ansatzweise müde, sondern veröffentlicht beständig. So wie eben dieses Album hier. Als Vorbote erschien bereits ein Song, dessen Titel sich viele wünschen: 25/8. Das hätten wohl viele gerne… Mary J. Blige zum Beispiel für die Liebe, den Klassiker unter den Song-Themen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.11.2011

Chris Cornell – Songbook

Soundgarden, Temple Of The Dog, Audioslave. Muss man mehr sagen? Soweit die Stationen Chris Cornells, einem der wichtigsten Vorreiter der Grunge-Ära, der immer noch zu den bedeutendsten und gefragtesten Musikern seiner Prägung gehört. So schrieb beispielsweise jüngst den Song The Keeper für den Film Machine Gun Preacher, der beim Toronto International Film Festival Premiere hatte. Ein Song, der gewagter weise beispielsweise bereits als eine Schnittmenge zwischen Bob Dylan und Robert Plant bezeichnet wurde. Dieser ist natürlich auch auf Songbook zu finden, einer Sammlung von Live-Aufnahmen der gleich betitelten Tour, die Chris Cornell sehr persönlich zeigt. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Marius on 24.11.2011

Queen – Days Of Our Lives

Am heutigen Tag vor genau 20 Jahren verstarb Freddie Mercury viel zu früh. Auch jetzt, 20 Jahre später, sind Queen noch allgegenwärtig und ihr Vermächtnis ist längst nicht in Vergessenheit geraten. Damit das so bleibt, liefert nun auch eine weitere DVD/Blu-ray einen umfassenden Überblick über all das, was Queen ausgemacht hat. Dies geschieht nicht in Konzertaufnahmen-Form, sondern als ein Dokumentar-Film über die Geschichte der Band. Mit Archivmaterial vergangener Auftritte, Interviews mit den Bandmitgliedern und, was das beste ist, zahlreichen Anekdoten von Insidern – das Highlight darunter ist wohl Elton Johns Reaktion auf Bohemian Rhapsody: „Habt Ihr sie noch alle? Das wird doch niemals gespielt!“ (The Guardian) Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.11.2011

Daughtry – Break The Spell

Wenn man erwähnt, dass Daughtry im vorigen Jahr Nickelback auf ihrer Tour supported haben, könnte man überspitzt formulieren, dass diese Tatsache bereits Fluch und Segen einer Band wie Daughtry benennt. Zumindest hierzulande ist es nun einmal so, dass Daughtry zwar alles andere als unerfolgreich sind, dennoch aber trotz einiger guter Chart-Positionen mit ihrem Namen nicht so gegenwärtig in den Köpfen sind, wie wenn man beispielsweise den Namen Nickelback in den Raum stellen würde. Eigentlich schade, denn auch Break The Spell stellt die Band um Chris Daughtry wieder als eine sehr eigenständige Alternative Rock-Band heraus. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Marius on 24.11.2011

Paul McCartney – The Love We Make

Dass Paul McCartney gerne mal neue Wege beschreitet und diesem Drang auch im hohen Alter noch nachgeht, ist ja hinlänglich bekannt. Die Ausflüge in die Klassik sind längst bekannt, mit Ocean’s Kingdom begab er sich gar in die Welt des Tanzes. Und nun ist er auch auf DVD zu sehen. Das an sich ist nicht weiter besonders, besonderer aber ist der Inhalt der DVD. Der von seinen Regisseuren Albert Maysles (Gimme Shelter) und Bradley Kaplan bewusst in schwarzweiß gehaltene 16mm-Film The Love We Make ist eher ein Dokumentarfilm als eine Musik-DVD. Er zeigt auf der einen Seite Paul McCartney auf seiner Reise durch die Straßen von New York City nach dem 11. September 2001 und auf der anderen Seite die Planungen und Durchführung des Benefizkonzertes, das nach den Angriffen stattfand: The Concert For New York City. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.11.2011

Michael Jackson – Immortal

Dass Künstler häufig posthum noch einmal außerordentliche Erfolge feiern können, ist nichts Neues, Beweise gibt es genug, wie auch der aktuellste Fall Amy Winehouse zeigt. Auch der Tod Michael Jacksons vor gut zwei Jahren löste weltweite Bestürzung aus und verschaffte ihm noch einmal einen Schub in den Charts. Immortal ist das dritte Werk nach seinem Tod und stellt eigentlich ein Remix-Album dar, ist es doch von Musikdesigner Kevin Antunes produziert (der beispielsweise auch mit Madonna und Rihanna arbeitete) und für die Immortal-Tour des Cirque du Soleil aufgenommen, sodass man auch schon eine Richtung erahnen kann, in die das hier geht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 23.11.2011

Leningrad Cowboys – Buena Vodka Social Club

Die Leningrad Cowboys stammen, wie sollte es auch anders sein, aus Finnland. Gegründet wurden sie bereits im Jahre 1989 durch den Erfolgsregisseur Aki Kaurismäki, der eine eigentlich fiktive Band für den Film Leningrad Cowboys go America brauchte. Aber wie es im Leben halt öfter mal ist: Die Dinge begannen, sich zu verselbstständigen und plötzlich kamen die Jungs mit den „Einhorn-Frisuren“ und ihren überlangen spitz zulaufenden Stiefeln zu Erfolgen im europäischen Ausland. Mit Coverversionen, die aus Pop, Rock und russischen Volksliedern bestehen, erspielten sich die Cowboys einen Ruf, als einer der besten Partybands jenseits des Urals. Jetzt erscheint mit Buena Vodka Social Club ein neues Album. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 23.11.2011

Alex Gräbeldinger – Bald ist Weltuntergang…

Alex Gräbeldinger lebt in Andernach, einer Kleinstadt am Rhein, irgendwo zwischen Bonn und Koblenz. Andernach ist für drei Dinge bekannt: Die Landesnervenklinik, den Geysir und dadurch, dass es die Geburtsstadt des großen Autors Charles „Hank“ Bukowski ist. Jetzt kommt wieder einer daher, der im Stil von Bukowski schreibt. Alex Gräbeldinger ist der Name dieses Mannes, der jetzt mit Bald ist Weltuntergang, bitte weitersagen! die Fortsetzung seiner gesammelten Kolumnen aus dem Punkmagazin „OX!“ herausbringt. Witzig geschrieben, erkennt sich jeder wieder, der irgendwann mal eine falsche Richtung im Leben einschlug oder so seine Erfahrungen mit Drogen und Alkohol gemacht hat und das eigentlich nicht so sehr bereut. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 23.11.2011

Santana – Hymns for Peace: Live at Mountreux 2004

Carlos Santana ist ein Phänomen. Seine Gitarrenfähigkeiten sind unbestritten und führten ihn nicht nur nach Woodstock oder zum Live Aid Festival, sondern auch zu mehreren Welthits wie Samba Pa Ti, Black Magic Woman, Oye como va oder seine Comeback CD Supernatural, die er mit Unterstützung von beispielsweise Matchbox Twenty-Sängers Rob Thomas oder Wyclef Jean aufnahm. Die Singles Smooth und Maria Maria gingen um die Welt. Was Carlos Santana immer wichtig war, ist das soziale Engagement, das ihn seit Jahrzehnten antreibt. Nun erscheint mit Hymns for peace eine Blu-ray seines Auftritts in Montreux aus dem Jahre 2004. Es überrascht in seiner Songauswahl und den prominenten Mitmusikern, die alleine schon für „Aahs“ und „Oohs“ sorgen können. Continue Reading »

Nächste Seite »