Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveMai 2012



10 Fragen an... Marius on 31.05.2012

10 Fragen an: Matt Springfield

Wir freuen uns, an dieser Stelle eine neue Rubrik auf Alternativmusik.de präsentieren zu können: „10 Fragen an…“ ist der Name und bezeichnet einen standardisierten Fragebogen. Die Fragen sind die gleichen, die Interviewpartner und Antworten anders. Den Einstand feiern wir gemeinsam mit Matt Springfield, der kürzlich sein via Crowdfunding finanziertes Debüt-Album „Erase All Data“ veröffentlicht hat und sich erhofft, von möglichst vielen Hörern die Chance zu bekommen, erhört zu werden. Viel Spaß mit den ersten 10 Antworten unserer neuen Reihe! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 31.05.2012

Heute hier, morgen dort – Salut an Hannes Wader

Am 23. Juni 2012 feiert Liedermacher Hannes Wader seinen 70. Geburtstag. Und obgleich es eigentlich der allgemeinen Meinung nach Unglück bringt, schon vorher zu gratulieren, geschieht dies in Form der CD Heute hier, morgen dort – Salut an Hannes Wader nun doch. Auf der CD finden sich insgesamt 14 Ehrerbietungen bekannter und weniger bekannter Künstler, die ihr Lieblingslied von Hannes Wader covern. Mit dabei sind viele Künstler, die ebenfalls in ruhigeren Gefilden unterwegs sind, wie Philipp Poisel oder auch Anna Depenbusch, aber auch einige, die man nicht sofort ausgerechnet mit Hannes Wader in Verbindung bringen würde, wie beispielsweise Das Bierbeben oder Slime. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 31.05.2012

Squackett – A Life Within A Day

Wenn sich zwei absolute Könner an ihren Instrumenten zusammen tun, dann kann man als Fan der beiden Bands Genesis und Yes einiges erwarten. Wenn man dann noch weiß, dass diese Könner Chris Squire (der Bassist der Progressive Rock-Band Yes, der auf allen bisher entstandenen über 20 Yes-Alben mitspielt) und der Gitarrist Steve Hackett (aus den ProgRock-Jahren bei Genesis bekannt, wo er zwischen 1970 und 1977 auf sechs Studioalben und drei Live-Alben zu hören ist) sind, dann ist auch klar, in welche musikalische Richtung es auf A Life Within A Day gehen wird: ProgRock, was auch schon im Opener A Life Within A Day sehr deutlich wird, eine Mischung aus progressiven Elementen, aber auch mit Jazz-Anleihen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Karo on 31.05.2012

Charles Pasi – Uncaged

Manchmal braucht man für ein gutes sommerliches Album nichts weiter als eine Mundharmonika. Wenn man dann noch einen jungen, ganz passabel aussehenden Mann findet, der sie virtuos spielen kann und in den Pausen mal eben ein paar beswingte Songs mit einer rauen und mindestens genau passablen Soulstimme präsentiert, als wäre nichts dabei, ist das kleine Musikwunder perfekt. Uncaged ist eines dieser Alben, das einem ganz schnell ans Herz wächst und wochenlang den Soundtrack zum Sommer bildet. Es kommt aus dem Nichts, hört sich aber an, als hätte es genau jetzt und genau hier passieren müssen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 31.05.2012

Salsafuerte feat. Yumarya – Salsafuerte

Eins ist klar: Diese CD muss irgendwo aus Kuba oder sonstwo herkommen, wo der Salsa und das Latin-Feeling allgegenwärtig sind. So viel ist sicher. Sicher? Von wegen! Salsafuerte bestehen aus exzellenten deutschen Jazz-Musikern, die sich zweimal im Jahr treffen, um ihrem Jazz/Salsa/Latin-Projekt binnen 14 Tagen eine neue Facette zu verleihen. Sie haben sich wieder eingeschlossen und 12 Stücke zusammengetragen, die einen nicht unbedingt an deutsche Wohnzimmer erinnern, sondern eher an Cocktails an kubanischen oder puerto-ricanischen Stränden. Wunderbarer Jazz mit Salsa-Ateilen und cool gespielten Latin-Rhythmen macht wirklich Spaß und verwandelt den heimischen Garten in eine heiße Partymeile. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 31.05.2012

Marissa Nadler – The Sister

War es zuvor stets der Herzschmerz, der Marissa Nadler in ihrem Schaffen beeinflusst und angetrieben hat, ging sie inspirativ betrachtet auf The Sister neue Wege. In der Tat ließ sie sich diesmal von positiven Themen und Erinnerungen inspirieren: ihre Kindheit, Freundschaft, neue Liebe, die Natur. Und tatsächlich: Man hört es auf dem Album deutlich, wenn man mal genauer hinsieht (bzw. -hört). Zwar sind die Arrangements allesamt eher spärlich gehalten, dennoch aber sind die Stücke sehr intensiv und stellen ihre Stimme in den Vordergrund. Obgleich Nadler nie wirklich aus sich herausgeht, ist es gerade die Intimität der Stücke, die dessen Stärke ausmachen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.05.2012

Maike Rosa Vogel – Fünf Minuten

Wer von einer Band wie Element Of Crime ausgewählt wird, um das Vorprogramm zu bestreiten, der muss was können. Wenn man dann noch den Sänger von Element Of Crime, Sven Regener, der einer der besten Texter Deutschlands ist, zum Produzenten hat, dann kann einem nicht viel Besseres passieren. Nach dem erfolgreichen Vorgänger Unvollkommen wurde auch Fünf Minuten von niemand geringerem als Regener selbst produziert. Diese Poesie in der Sprache merkt man Fünf Minuten auch ab dem ersten Lied Du kannst alles sein mit seiner unglaublichen pittoresken Sprache an. Bereits jetzt weiß mann, dass Maike Rosa Vogel zu den deutschen Sängerinnen zählt, die man unbedingt im Auge und im Ohr behalten sollte. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.05.2012

Das GlasBlasSing Quintett – Doppelalbum + neue DVD

Die Idee ist genauso brillant wie Preis sparend: Man nehme einige Glas- und Plastikflaschen und bringe sie eben nicht zurück, um vom „Pfand in den Mund“ zu leben, sondern nutze die Flaschen als Instrumente. Geht nicht oder klingt langweilig? Weit gefehlt, wenn man sich die neuen Veröffentlichungen des GlasBlasSing Quintetts aus Berlin so anschaut. Die Jungs haben hörbar Spaß, das merkt man den fünfen an und so kalauern sie sich durch die Musikgeschichte und beweisen, dass man auch klassische Stücke wie die berühmte 5. Symphonie in C-Dur von Ludwig van Beethoven auf einer Mehrwegflasche zum Besten geben kann, wenn man denn eine zur Hand hat. Continue Reading »

Vorberichte PR on 30.05.2012

Jägermeister Wirtshaus Tour 2012

Schänken frei für Runde zwei: Die Jägermeister Wirtshaus Tour feiert mit Zedd, Tua und I Heart Sharks in Frankfurt, Stuttgart und München. Nach den Gastspielen im Norden und Osten Deutschlands macht die Jägermeister Wirtshaus Tour kurz vor Sommerbeginn die südlichen Gefilde unsicher. Mitte Juni ruft der Hirsch wieder an die Tränken. Drei Tage, drei Wirtshäuser, drei Acts: In Frankfurt, Stuttgart und München knallt das Line-up um Zedd, Tua und I Heart Sharks eine explosive Mischung aus Dubstep, Electro-Rap und Indietronic auf die verstaubten Tresen und verspricht dem feierfreudigen Volk denkwürdige Partynächte. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 30.05.2012

Parka: neues Video zu „Wieder ich“ + Tourdaten

Nach ihrem krachenden Debutalbum „Raus“ kommt passend am 01. Juni die Single „Wieder Ich“. Es ist kein typischer Sommer-Sonne-Gute-Laune Song, obwohl er durchaus mit Sound & Style des Genres spielt. Hier und da blitzen mal Sounds auf, die entfernt an die Red Hot Chili Peppers oder The Virgins erinnern, und doch durchziehen Gesang und Text die drückend-schwüle Hitze zwischen Köln und Berlin, Hamburg und München… Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 29.05.2012

Wolke – 27.05.2012, Hamburg Astra Stube

Nur 16 Tage später und ein ganz anderer Rahmen: Waren die beiden Kölner von Wolke zuletzt im großen Kampnagel als Support-Act von Klee zu sehen, gab es nun direkt den nächsten Auftritt in Hamburg. Diesmal als Headliner in der überschaubaren kleinen Astra Stube unter der Sternbrücke. Bereits vor der Show zeigen sich Oliver Minck und Benedikt Filleböck nah am Zuschauer und standen mitsamt Publikum bei herrlichem Sommerabend-Wetter vor der Tür der Astra Stube, bevor sie gegen 22:15 Uhr die Bühne betraten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 29.05.2012

Delain – We Are The Others

Irgendein Album ist immer das schwerste. Meistens ist dabei vom dritten Album die Rede, manchmal aber auch vom zweiten, andere nennen mitunter noch andere Zahlen. Bei Delain steht nun also die 3, wobei auch Frontfrau Charlotte Wessels sagt: „Ich habe diese Binsenweisheit auch schon über das zweite Album gehört!“ Mastermind Martijn Westerholt hingegen spricht von „Aufnahmearbeiten from Hell!“ Ob nun schwerstes Album oder nicht: Dass die Aufnahme sich in die Länge gezogen haben, wurde an dieser Stelle bereits häufiger thematisiert, sodass wir uns nun lieber freuen: Das dritte Album der niederländischen Symphonic Metal-Band liegt endlich vor! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Karo on 29.05.2012

Avishai Cohen with Nitai Hershkovits – Duende

Nicht nur in seiner israelischen Heimat gilt Avishai Cohen als ein Jazzwunder, auch während seines mehrjährigen Aufenthalts in New York City gewann er Freunde und Bewunderer in der Szene, veröffentlichte mehrere gefeierte Alben und gründete schließlich sein eigenes Label. Von klein auf musikbegeistert, hat Cohen inzwischen jeden Stil zwischen traditionellem Jazz und Folklore für sich entdeckt und bearbeitet. Auf seinem neuesten Werk beschreitet er wiederum neue Wege – Duende ist ein auf das Mindeste reduzierter Dialog von Nitai Hershkovits’ Klavier und Cohens Kontrabass. Cohen betont in Interviews immer wieder, wie stark die musikalische Anziehungskraft zwischen den beiden Künstlern von Anfang an war, und Duende ist eine Ode an ihre Freundschaft. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 29.05.2012

Joon Wolfsberg – Wonderland

Wenn sich eine Sängerin Hilfe von drei Grunge Legenden holt und die auch noch zusagen, dann hat man das Gefühl, auf etwas Besonderes gestoßen zu sein. So auch im Fall von Joon Wolfsberg und ihrer Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Pearl Jam-Drummer Dave Krusen und den Jungs von Blind Melon, die mit der Single No rain und dem Video mit dem jungen als Hummel verkleideten Mädchen den damals noch frei verfügbaren Videosender MTV in seinen Grundfesten erschüttern konnten. Zwar ist der Sänger der Band, Shannon Hoon, tragischerweise verstorben, aber der Gitarrist Christopher Torn und Bassist Brad Smith spielen dennoch auch weiterhin eine gewichtige Rolle. Auch was die gerade erst 20jährige Joon hier stimmlich in die Waagschale wirft, das hat Hand und Fuß. Gute Songs die von ihr und ihrem Vater Joe geschrieben wurden und im amerikanischen Nashville im bekannten Tracking Room Studio eingespielt wurden, die überzeugen. Continue Reading »

Alte Schätze &Rezensionen &Tonträger Marius on 29.05.2012

David Bowie – The Rise and Fall of Ziggy Stardust…

Man könnte jetzt einfach sagen: „The Rise And Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars wird remastert neu aufgelegt“. Damit wüsste man schon: Wer dieses Album noch nicht besitzt, sollte es schnell ändern. Das greift aber natürlich etwas kurz. Hintergrund des Re-Releases: Das Album feiert sein 40-jähriges Jubiläum – ein guter Grund, es der Öffentlichkeit ein weiteres Mal zu präsentieren, ist es doch ein musikhistorisch höchstwichtiges Werk, von einigen sogar als wichtigstes Werk der 70er Jahre bezeichnet. Bowie erzählt die Geschichte des androgynen Rockstars Ziggy Stardust, der auf wundersame Weise Kontakt mit Außerirdischen hat, zeichnet dessen Lebensgeschichte nach und verfolgt diese bis zum Rock’n’Roll Suicide. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 28.05.2012

Vainstream Rockfest: alle Infos + Ticketverlosung

Der Relentless-Festivalsommer 2012 startet am 9. Juni laut, schnell, hochkarätig und mit jeder Menge Gitarren auf dem Vainstream Festival in Münster. Mit dabei sind unter anderem die Metalgötter Slayer, die wiedervereinigten Hardcore-Veteranen Refused, die Punkrocker The Gaslight Anthem und die Kieler Krachmacherbande Smokeblow – um nur einige Höhepunkte zu nennen. Liebhabern des gepflegten Gitarrenriffs dürfte dieses Line-up die ersten Freudentränen in die Augen und sie selbst mitten ins Münsteraner Moshpit treiben. Wir verlosen an dieser Stelle 1×2 Tickets für das Event! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 28.05.2012

Matt Springfield – Erase All Data

Spätestens seit Christoph Maria Herbst das Startkapital für den Stromberg-Film von seinen Fans erhalten hat, ist Crowdfunding in aller Munde. Dass das funktionieren kann, zeigt nicht nur Bernd Stromberg, sondern auch Matt Springfield, der nicht nur Fans hat, die bei Facebook „Gefällt mir“ drücken, sondern seine neue Scheibe Erase All Data entscheidend finanziell mitgetragen haben. Ein gut eingesetztes Kapital, wie Matt Springfield mit der Veröffentlichung des besagten Albums nun zeigt. Mit Erase All Data legt er ein ausgereiftes und abwechslungsreiches Pop-Album vor. Wer beim Begriff „Pop“ Unwohlsein empfindet: Dieses ist unbegründet! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 28.05.2012

Ladyhawke – Anxiety

2008 war das Jahr von Ladyhawke, erschien doch das hochgelobte Debütalbum der Neuseeländerin und konnte mit ihrem ins Ohr und in die Beine gehenden Synthie-Pop schnell eine breite Fanbase erspielen. Jetzt erscheint mit Anxiety der zweite Streich von Philipa „Pip“ Brown und auch dieses zweite Werk ist wieder ein herausragendes Album geworden. Sie wurde immer in einem Atemzug mit ähnlichen Künstlern wie La Roux oder Little Boots genannt. Man muss konstatieren: Die „Chicks with Synths“ haben sich durchgesetzt und sind aus der Musikszene der letzten Jahre nicht mehr wegzudenken. Im Gegenteil, auch der Megastar Lady Gaga, zu der man stehen kann, wie man will, ist ohne Synthie-Pop unvorstellbar. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 28.05.2012

Fehlfarben + 206 – 25.05.2012, Hamburg Knust

Irgendwie sind sie schon ein Phänomen, die Fehlfarben um Peter Hein. Monarchie und Alltag liegt inzwischen über 30 Jahre zurück, dennoch wird die Band nicht müde, immer wieder hochkarätige Alben herauszubringen und damit auch verlässlich zu begeistern. Das neue Album Xenophonie macht dabei keine Ausnahme und zeigt abermals, dass die Band noch längst nicht zum alten Eisen gehört. Bevor es im Herbst ausführlich auf Tour geht, standen im Mai 2012 schon einmal Konzerte in Berlin, Hamburg und Köln auf dem Programm. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 28.05.2012

Sankt Otten – Sequencer Liebe

Sequencer Liebe heißt das neue Album von Sankt Otten und leitet dieses auch mit einem Lied selben Namens an. Liebe scheint ohnehin ein wichtiges Thema des Albums zu sein, wenn man sich andere Titel wie Kann denn Liebe Synthie sein oder Die Stadt riecht nach dir ansieht. Aber nicht nur in diesen Titeln verbirgt sich die Liebe, auch das Album selber scheint mit viel Liebe gemacht zu sein. Auch wenn dies einen Nachteil hat: Es wirkt so organisch, dass man es zunächst fast als seicht bezeichnen möchte. Zu Unrecht, wie der zweite Blick zeigt, aber so wird dieses Album wohl nur denen zuteil, die bereit sind, hinzuhören. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 28.05.2012

Slash – Apocalyptic Love

Jemanden, der noch nicht einmal die 50 erreicht hat, schon als Dinosaurier zu bezeichnen, klingt vielleicht unfair, soll es aber gar nicht. Jedoch, schlichtweg: Gitarrentitan Slash ist inzwischen solange mit seiner Gitarre unterwegs, dass man ihn aufs Musikgeschäft bezogen als Dinosaurier bezeichnen kann. Aber eben als solchen, der nach wie vor mit der Zeit mit geht. Das zeigt sein zweites Solo-Album sehr deutlich. Wobei das „Solo-“ im „Album“ eigentlich nicht so ganz stimmt, denn durch und durch war auch Sänger Myles Kennedy (Alter Bridge) in den Entstehensprozess des Albums involviert. Filigranes Gitarrenspiel und hochkarätiger Gesang kommen somit zusammen. Continue Reading »

Alte Schätze &Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.05.2012

Peter Tosh – 1978-1987

Peter Tosh und seine Karriere sind unzertrennbar mit der des anderen jamaikanischen Reggae Sängers Bob Marley verknüpft, war doch Tosh an der Gründung der späteren Begleitband Marleys The Wailers beteiligt. Schon während der Zusammenarbeit mit Bob Marley und dem anderen bekannten Gründungsmitglied Bunny Wailer kam es zu internen Streitigkeiten, die dazu führten, dass Peter Tosh die Wailers 1974 im Streit verließ, um eine Solokarriere zu starten. Nach zwei Alben beim Label CBS wechselte Peter Tost zu EMI und veröffentlichte dort fünf Alben und eine Live-LP , die jetzt in einer Box mit einer Menge Bonus-Material wiederveröffentlicht werden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 27.05.2012

Gregor Meyle – Meile für Meyle

Gerade in Kreisen derer, die sich als irgendwie „alternativ“, „indie“ oder einfach nur als völlig individuell erachten, ist es ziemlich en vogue, Produktionen eines Stefan Raabs kategorisch blöde zu finden. Schaut man aber mal genauer hin, muss man eingestehen: Für die hiesige Musiklandschaft hat er nun einmal großes geleistet! Damit ist gar nicht mal nur gemeint, eine Lena und einen Roman großgezogen zu haben, sondern eben auch Geschichten wie der Bundesvision Song Contest, wo man Gruppen sieht, die sonst niemand ins Fernsehen holen würde oder Shows wie Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf! (griffig mit SSDSDSSWEMUGABRTLAD abgekürzt), bei der es vor vielen Jahren den Singer/Songwriter Gregor Meyle zu sehen gab, der inzwischen sein drittes Album veröffentlicht. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.05.2012

In Extremo – Sterneneisen live

Dem geneigten In Extremo-Fan wird es bekannt sein, dass die Band live noch besser ist als im Studio. Mit ihren atemberaubenden Shows wurden sie zu einer festen Größe auf allen Festivals und auf ihren Tourneen müssen sich die In Extremo-Fans inzwischen beeilen, um eine Karte zu ergattern. Aus diesem Grunde erscheint nun mit Sterneneisen live ein sehenswerter Live-Mitschnitt auf CD und DVD. In Extremo sind einen langen Weg gegangen, von der Band, die auf Mittelaltermärkten begann bis hin zu einer Band, die mit ihren nicht gerade alltäglichen Instrumenten wie Hackbrett, Schalmei oder einem ganzen Arsenal an Blasinstrumenten auch ein eigenständiger und erfolgreicher Live-Act geworden ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.05.2012

The Enemy – Streets In The Sky

Mit einer Überraschung hatten The Enemy im Jahre 2007 etwas Unglaubliches in ihrem Heimatland England erreichen können. Mit ihrem Debütalbum We all live and die in these towns und den beiden Singles Away from here und Had enough konnte sich das Trio Tom Clarke, Liam Watts und Andy Hopkins aus dem Stand einen Platz in den Herzen der englischen Indie Rock-Fans erspielen. Nun also mit Streets In The Sky ihr dritter Streich. Mit ihren enorm energiegeladenen Songs wie dem Opener Gimme the sign machen The Enemy schon in den ersten Sekunden klar, wo der Hase lang läuft: Mit kräftigen Gitarren und wuchtigen Drums und der Stimme von Tom Clarke macht das Trio aus Coventry keine Gefangenen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 27.05.2012

Teenage Bad Girl: das neue Album „Backwash“

Das zweite Album des Pariser Duos Teenage Bad Girl – “Backwash” ist ein kickender Bastard aus French Touch, Electro und Disco feat. THE FAINT-Sänger TODD FINK, Rapperin RYE RYE und ILLA J. Mit seinem Debütalbum „Cocotte“ von 2007 avancierte das französische Duo Teenage Bad Girl zu einem der Abräumer der heimischen Electro-Szene, seine Tracks fanden sich auf den Playlisten von Star-DJs wie CHLOE, BOYS NOIZE, DIGITALISM oder DJ HELL wieder, von Lobeshymnen in der Presse ganz zu schweigen. Hierzulande blieb William Manbell und Greg Kazubski der ganz große Durchbruch zwar noch verwehrt, aber ein Geheimtipp sind die beiden Pariser längst nicht mehr. Auf die beiden EPs “Tonton Funk” (2010) und „Keep Up With You“ (2011) folgt jetzt das zweite Album. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 27.05.2012

Zombie Disco Squad: das neue Album „Brains“

Nat Self, so der bürgerliche Name von Zombie Disco Squad, produziert seit 2006 vorzügliche House-Tracks und hat seine Duftmarken bereits auf Labels wie Sound Pellegrino und Dirty Bird gesetzt. Made To Play-Labelchef Jesse Rose, der mit seinem Imprint ganz streng nur genau ein Artist-Album pro Jahr veröffentlicht, lässt sich zum Projekt wie folgt zitieren: „Every year I choose one artist to full get behind on Made To Play. In recent years this has seen the likes of Riva Starr and Oliver $ break through and enjoy global success. In 2012 it’s all about Nat Self aka Zombie Disco Squad. I’ve put my money on ZDS being THE house artist of 2012, it’s possibly the safest bet I’ve ever made…“. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.05.2012

Godsmack – Live & Inspired

In den USA sind sie große Stars mit diversen Auszeichnungen: Gold- und Platinplatten, Grammy-Nominierungen, gar ein Billboard-Award ziert die Auszeichnungsvitrine der Band. Hierzulande ist der Durchbruch indes nie so richtig gelungen, dennoch aber gibt es eine beständige kleine Fanbase, die bei jedem neuen Werk wieder einen Chart-Einstieg in mittleren Gefilden ermöglicht. Die hier vorliegende Aufnahme entstand im Fox Theatre in Detroit vor einer großen Menschenmenge und stammt aus dem Jahr 2007. Zusätzlich enthält die CD eine Bonus-EP mit vier Cover-Songs der unterschiedlichsten Künstler, die weit mehr als bloßes Füllmaterial darstellen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 26.05.2012

Tedeshi Trucks Band – Everbody’s Talkin‘

Bereits nach wenigen Sekunden stellt sich das Gefühl ein, man müsse sein normales Leben aufgeben, auf Bluesmusiker umschulen und versuchen, ob man dem Teufel nicht vielleicht ein ähnliches Geschäft abringen kann, wie es Robert Johnson der Legende nach tat, so mächtig ist der Sound von Susan Tedeschi und ihrem Partner Derek Trucks und der von den beiden gegründeten Tedeschi Trucks Band. Ein langgehegter Wunsch der Fans dieser Band geht nun mit Everybody‘s Talkin‘ in Erfüllung: ein echtes Live-Album, wo sich die Band in gewohnt ellenlangen Versionen durch die Bluesgeschichte spielt und singt. Dazu kommt die Stimme von Susan Tedeschi, die irgendwo zwischen Bonnie Raitt und Janis Joplin liegt, was die Sängerin auch stets betont. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.05.2012

And One – S.T.O.P.

In letzter Zeit sind And One vor allem wegen dem, was um ihre Musik herum so geschah, ins Blickfeld geraten – nun rücken sie auch ihre Kernkompetenz wieder in den Vordergrund: Die Musik selbst! Mit S.T.O.P. erscheint nun das langerwartete neue Studio-Album in der alt-neuen Besetzung Steve, Rick, Joke, Nico. „Wer diese Band bisher nicht mochte, wird sie spätestens jetzt hassen“ – so And One selbstironisch zu ihrem neuesten Werk. Was ironisch klingt, hat aber doch seinen wahren Kern, denn: And One sind hier eben die And One, die sie immer waren. Wenn es schon nicht an potenzielle Neu-Fans adressiert ist, bleibt natürlich noch die Frage: Was sagen die „Alt-Fans“? Continue Reading »

Nächste Seite »