Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveJuni 2012



Rezensionen &Tonträger Lisa on 20.06.2012

Agonoize – Wahre Liebe

Agonoize sind zurück. Drei Jahre nach Erscheinen des letzten Albums Hexakosioihexakontahexa schicken die „Godfathers of Hellectro“ eine neue Single auf die Tanzflächen Deutschlands. Wahre Liebe und die B-Seite Dafür sind Vorboten des neuen Albums. Und sie lassen es ordentlich krachen. Zwei absolut tanzflächentaugliche Songs, die natürlich wieder kein Blatt vor den Mund nehmen – Agonoize bleiben bei dem, was sie am besten können. Ein Paukenschlag zur Rückkehr. Agonoize möchten schreien. Die Rückmeldung aus dem großen Schweigen seit Hexakosioihexakontahexa bringt also Altbewährtes: Sowohl der Titeltrack Wahre Liebe als auch die B-Seite Dafür gehen druckvoll nach vorn.. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 20.06.2012

Joab Nist – Wellensittich entflogen, Farbe egal

Jeder kennt sie, wie sie an den Laternenpfählen dieses Landes hängen. Meist wird in ihnen nur eine Wohnung gesucht oder ähnliches. Genauso sieht das eigentlich mit der Zettelwirtschaft in Berlin aus. Eigentlich, denn in Wahrheit ist es ganz anders und richtig komisch. Mit seinen Notes of Berlin hat sich Joab Nist bei Facebook einen Blog, der sich ausgesprochen großer Beliebtheit erfreut und jetzt erscheint mit Wellensittich entflogen, Farbe egal eine Sammlung der besten, lustigsten und zum Teil einfach nur irrsten Varianten des Zettelkults. Liebevoll zusammengetragen vom 29-jährigen Kulturwissenschaftler Joab Nist, der mit seiner einzigartigen Idee auch schon für Begeisterung in der Vorabend-Talkshow Gottschalk sorgte. Continue Reading »

Interviews Marius on 19.06.2012

Im Gespräch mit Dero von Oomph!

Vier Jahre nach „Monster“ haben Oomph! nun mit „Des Wahnsinns fette Beute“ nachgelegt und ein Album veröffentlicht, mit dem in der Form nicht zu rechnen war, das folglich auch zu polarisieren wusste und vielerorts kontrovers diskutiert wurde. Eins bewiesen Oomph! dabei abermals: Nichts ist beständiger als der Wandel. Wir nahmen das neue Album zum Anlass, einmal ausführlich mit Dero zu sprechen und dabei das neue Album, die Songs, die Zeit zwischen den Alben, Schubladendenken, Engstirnigkeit, Andersartigkeiten, überhöhte Ticketpreise und viele weitere Themen zu sprechen. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 19.06.2012

Limp Bizkit – 18.06.2012, Hamburg Stadtpark

Nur einer von zwei Deutschland-Auftritten war es, den Limp Bizkit in diesem Jahr anvisiert haben. Nach der Show in Dresden sah man in Hamburg, dass sie erwartet wurden. Die Menge der roten Basecaps im dichten Rund der Stadtparkbühne war immens hoch, die Vorfreude groß. Nachdem Yashin mit ihrem Post-Hardcore als Anheizer bereits für gute Stimmiung gesorgt hatten, war es dann um ca. 20:20 Uhr soweit: Limp Bizkit betraten unter Applaus die Bühne und ließen sich nicht lange bitten… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 19.06.2012

Martin Böttcher – Die 85 größten Film- & TV-Melodien

Es ist unglaublich: Binnen Sekunden befindet man sich gedanklich wieder im alten Wohnzimmer der Eltern, in einem bunt gemusterten Bademantel, nachdem man sich dem samstäglichen Druck gebeugt hat und doch mal in der Badewanne war und hofft und bangt um Winnetou und seinen Blutsbruder Old Shatterhand. Zu verdanken hat man den Exkurs in die Kindheit dem großen Berliner Filmkomponisten und Arrangeur Martin Böttcher, zu dessen 85. Geburtstag eine liebevoll aufgemachte 4-CD-Box mit 85 seiner schönsten Melodien, die jeder von uns aus zahlreichen Karl May- und aus unzähligen Fernsehkult-Klassikern wie Derrick oder anderen bekannten Serienklassikern kennen wird. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 19.06.2012

Tibetréa – Cadbodua

Seltsame Gefühle sind es, die in einem beim Hören von Cadbodua aufkommen. Da ist erst einmal Irritation: Das Wechselbad von vielen Eindrücken, die die CD hinterlässt, aber es schwer macht, einen Gesamteindruck zu finden. Dann der Wunsch, die Band mit anderen Bands aus der Pagan Folk-Ecke zu vergleichen, wie zum Beispiel Faun oder Omnia, aber man weiß eigentlich, dass der Vergleich an vielen Stellen hinkt. Das liegt nicht daran, dass Tibetréa trotz Genreverwandtschaft anders klingen als diese beiden Bands. Es hat auch noch andere Gründe, die in der Natur der vielen Eindrücke liegen, die das Album auf einen loslässt. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Marius on 19.06.2012

Stone Temple Pilots – Alive In The Windy City

Diese DVD ist in gewisser Hinsicht schon etwas Besonderes: Es ist das erste Live-Konzert der Stone Temple Pilots überhaupt, das für eine Videoveröffentlichung autorisiert wurde. Eine Chance, die man genutzt hat und nun mit Alive In The Windy City veröffentlicht. Ein Konzert, das kurz vor der Veröffentlichung des aktuellen selbstbetiteln Albums Stone Temple Pilots gespielt wurde und zeigt, dass die Band nach all den Jahren mit Problemen, Split, Solo-Projekten und was da so allem war, wieder hervorragend funktioniert und große Menschenmassen problemlos in seinen Bann ziehen kann. Was daran ebenfalls schön zu sehen ist: Es bedarf dazu eigentlich keiner wirklich großen Mittel. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.06.2012

Café Jazz – Achtzehndreißig

Vor einigen Jahren hatte die Band noch Jazz im Programm – was davon geblieben ist, ist der Name. „Kaffee-Jatz“, weil die Einwohner der damaligen Seniorenresidenz, in der die Band spielte, sie so nannten. Ansonsten hat das heutzutage mit Jazz wenig zu tun, höchstens das beschwingte Gefühl bleibt. Davon ab bietet achtzehndreißig eher Indie-Pop mit einigen Einflüssen aus Folk und Singer-Songwriter sowie einigen Spoken Word-Passagen. Dem Fünfer aus Bautzen merkt man dabei an, dass sie bereits seit einiger Zeit gemeinsam Musik machen und dass das Album mit der Zeit gereift ist – sodass man jetzt die Früchte ernten und das Album kann erscheinen. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 17.06.2012

Rea Garvey – 16.06.2012, Hamburg Stadtpark

Nachdem er bereits im Herbst 2011 das ausverkaufte Gruenspan zum Toben brachte, kam der ehemalige Reamonn-Frontmann nun im Sommer 2012 ein weiteres Mal nach Hamburg. Sommer nennt sich das zumindest meteorologisch betrachtet, sodass diesmal kein Club-Konzert anstand, sondern eine Show im Stadtpark vor 4.000 Leuten. Ebenfalls ausverkauft. Oder auch: „Unfuckingfassbar“, wie Rea es bezeichnet. Dabei war er im bewährten Doppelpack auf Tour und nahm auch in diesem Jahr wieder Jacob Brass als Support mit auf seine Reise. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 17.06.2012

<1979> – FM Interface

Eigentlich hätte man sich wirklich nicht so lange Zeit lassen müssen möchte, man da fast sagen. Warum das? Weil 1979 schon seit den 90ern existiert, man sich aber bislang nur mit raren Live-Auftritten, ein paar Kassetten und CD-R-Veröffentlichungen hervorgetan hat. Ursprünglich als experimentelles Projekt von Christian Bergmann (Frenquen-C) gedacht, ist mit FM Interface das Debüt-Album erschienen, auf dem eine ordentliche Bandbreite elektronischer experimenteller Musik abgedeckt wird. Hierbei zeigt sich dann doch ein Vorteil daran, dass man mit dem Debüt sich so lange Zeit gelassen hat: Denn FM Interface ist ein wirklich erwachsenes und abwechslungsreiches Werk geworden. Continue Reading »

Interviews Marius on 16.06.2012

We Are The Others: Interview mit Delain

Nach langer Wartezeit erschien mit We Are The Others im Juni 2012 das ersehnte neue Album der niederländischen Symphonic Metaller von Delain, der Band um Charlotte Wessels und Martijn Westerholt. Anlässlich des neuen Albums war Charlotte Wessels ein weiteres Mal bereit, uns einen Stapel Fragen zu beantworten, die sich mit der langen Wartezeit, dem Album selbst, ausgewählten Titeln, Außenseiter-Dasein und vielen weitere Themen beschäftigen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Karo on 16.06.2012

Fiona Apple – The Idler Wheel…

Auf einen Schlag sind sie wieder da, die jungen Frauen mit Klavier und eindringlichen Songs. Nach Regina Spektor meldet sich auch Fiona Apple nach langer Pause wieder zurück, und das wie gewohnt mit einem Albumtitel, der jedem nach Worten bezahlten Rezensenten das Herz höher schlagen lässt. Apples neuestes Werk heißt mit vollem Namen The Idler Wheel Is Wiser Than The Driver Of The Screw And Whipping Cords Will Serve You More Than Ropes Will Ever Do, und wenn man das dann übersetzt, springt noch Geld für einen Schokoriegel mit raus. Mit der ihr eigenen unumstößlichen Logik begründet die Künstlerin den langen Titel damit, dass Titel eben so sein müssten. Und zu sagen hatte Fiona Apple ja schon immer genug. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 16.06.2012

Die Beatlemania vor dem Aus – hilft Paul McCartney?

Als Ex-Tourist in Hamburg, der inzwischen in der Stadt sesshaft geworden ist, war es auf einstigen Reisen als Tourist immer wichtig, ein spannendes Rahmenprogramm zu haben. So zum Beispiel ein Besuch im Beatles-Museum, der Beatlemania, direkt auf dem Kiez gelegen. Fünf Stockwerke voller Beatles, eine Ausstellung, aus der man so schnell nicht mehr rauskommt, wenn man sich annähernd für Musik interessiert. Und nun? Soll das Museum geschlossen werden – laufende Kosten und Einnahmen stehen in keinem Verhältnis. Sollte das Museum wirklich am 30.06. geschlossen werden: Es wäre ein großer Verlust! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger David on 16.06.2012

Glen Hansard – Rhythm & Repose

Und dann gibt es wiederum Künstler, da ist nun so gar nichts gegen zu sagen. Glen Hansard, seines Zeichens Sänger, Schauspieler und Oscar-Preisträger fällt mit Sicherheit in diese Kategorie, ist er doch einer der ganz wenigen Musiker, die derart gekonnt die Ansprüche des Independent mit denen einer Massenverträglichkeit koppeln, dass keine der beiden Seiten sich in ihrem Stolz verletzt fühlt. Klar, es gehört auch stets eine Prise Glück dazu, in eine derartige Position zu geraten, wie das irische Folk-, Rock- & Singer/Songwriter-Urgestein Hansard – aber eben auch ein Talent, dass er seit vielen Jahren in seiner irischen Heimat als Sänger und Gitarrist der dortigen Kultband The Frames unter Beweis stellt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 16.06.2012

Poliça mit neuem Video / Konzerttermine im Juli

Über das 1. Konzert von Poliça in Deutschland schrieb die Berliner Zeitung am nächsten Tag: „(…) ein denkwürdiger, großer, überwältigender Abend! Wildfremde Menschen lagen sich danach in den Armen, manche von ihnen brauchten noch Stunden, um sich wieder beruhigen zu können, so toll ist diese Frau! So atemberaubend lässig und rhythmisch bewegt sie sich zwischen ihren Mitmusikern hindurch; so schön und keck und seelenvoll sicher singt sie zum Spiel ihres Bassisten und der beiden Schlagzeuger.“ (Berliner Zeitung, 05.06.2012) Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 15.06.2012

Tom Petty and the Heartbreakers – Mojo (Tour Edition)

Dass der überzeugte Nuschelsänger und seine Herzensbrecher ein neues Album herausgebracht haben, weiß man ja mittlerweile. Umso erfreulicher ist, dass er im Rahmen seiner Deutschland-Tournee, jetzt erneut Mojo in einer hörenswerten Tour Edition-veröffentlicht, in der neben dem Album auch noch einige Live-Tracks die richtige Einstimmung für die Tour sein werden. Tom Petty, der schon mit all den Größen des Rock wie Bob Dylan, George Harrison, Ringo Starr oder in der All-Star Band The Travelling Wilburys, wo er mit Jeff Lynne, Roy Orbison und Dylan und Harrison hervorragende Musik machte, und der mit seinen Heartbreakers immer noch gute Alben veröffentlicht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.06.2012

Naevus – The Division Of Labour

Schon seltsam, dass das letzte Naevus-Album tatsächlich schon vier Jahre zurückliegt. Die Zeitspanne wirkt gar nicht so lange, auch wenn das daran gelegen haben mag, dass die alten Alben immer mal wieder ihren Weg in den CD-Spieler gefunden haben und damit im Bewusstsein blieben. The Division Of Labour wird da wohl auch keine Ausnahme sein, vor allem, weil auch die Auseinandersetzung mit diesem Album lohnt. Wer Naevus kennt, wird einige Dinge von früheren Alben wiederentdecken, was dafür sorgt, dass das Album fast schon einen Retrospektiven-Charakter hat. Allerdings sollte man nicht glauben, dass hier irgendwas wieder aufgewärmt wurde. So einfach macht es sich Lloyd James keinesfalls. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 15.06.2012

Pop etc – Pop etc

Da muss man auch erstmal drauf kommen, dass sich die bei Fans und Kritikern gleichermaßen beliebte Band The Morning Benders von einem Tag auf den anderen in Pop etc. umbenennt. Nichtsdestotrotz: Die Mitglieder sind die selben und so machen Chris Chu, John Chu und Julian Hamon genau da weiter, wo sie mit The Morning Benders aufgehört haben. Mit ordentlichem Indie-Pop und einer hohen Portion an anderen Klängen wie Elektro, New Wave und Synthie-Pop. Klanglich fühlt man sich an MGMT oder Danger Mouse und seine zahlreichen Bands wie Gnarls Barkley oder die Broken Bells, wo er sich mit Shins-Kopf James Mercer zusammentat, erinnert. Und hier schließt sich der Kreis wieder, so nahmen die Broken Bells, Pop etc. bzw. The Morning Benders nicht nur mit auf Tour, sondern hier hilft auch Danger Mouse beim Song Keep it for your own als Produzent aus. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 15.06.2012

Carlos Cipa – The Monarch and the Viceroy

Ein Musiker hat ein rein akustisches Album aufgenommen, auf dem nur ein Klavier zu hören ist. Klingt erstmal nicht besonders spannend. Wenn der Musiker aber gerade mal 22 Jahre alt ist und sein erstes Album bei Denovali Records erscheint, sieht das schon ganz anders aus. Seit Kindheitstagen hat Carlos Cipa Klavierspielen gelernt und zwischendurch Schlagzeug und in diversen Bands gespielt. Ein großes Interesse an Komponieren und Experimentieren ist also vorhanden. Auf The Monarch and the Viceroy hört man jedenfalls raus, dass er beides sehr gut kann. Und noch was kann er: Den Hörer mit seiner Musik faszinieren. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 15.06.2012

Grace Griffith – Sailing

Manchmal ist das Leben hart und unfair. Da hat eine junge Sängerin, die einige Talentwettbewerbe gewinnt und die eine Inspiration war für Eva Cassidy, eine amerikanische Sängerin, die erst nach ihrem Tod im Jahr 1996 mit ihren Coverversionen von Fields of gold oder Over the rainbow bahnbrechende Erfolge feiern konnte, auf einmal Parkinson. Dennoch lässt sie sich von dieser niederschmetternden Diagnose nicht verunsichern und liefert mit Sailing ein tief emotionales und zu Herzen gehendes Album ab, das in der Tat an die großen Werke eine Joni Mitchell, Sandy Dennis oder eben an die Entdeckung von Grace Griffith, Eva Cassidy, die mit Songbird ein bleibendes Album zurückließ. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 15.06.2012

Maximilian Hecker: neues Album im Juli

Im Frühling 2010 erschien auf Maximilian Heckers selbstgegründeten Label Blue Soldier Records das Album I Am Nothing But Emotion, No Human Being, No Son, Never Again Son. Eine musikalischen Selbstfindung, Hecker »stripped to the bone«. Im Frühling 2011 nimmt Hecker nur mit einem Diktiergerät Demos auf; Klavier und Gesang. Eher als ein Experiment betrachtet er es dann, als er im Sommer jene Aufnahmen an eine Reihe international renommierter Produzenten schickt. Zu seiner Überraschung jedoch melden sich einige der Angeschriebenen umgehend und zudem sehr angetan zurück: unter anderem Chris Potter (The Verve, Richard Ashcroft), Martin Terefe (Ron Sexsmith, James Morrison, A-ha) und Youth (The Verve, Embrace …). Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 15.06.2012

Loreen: die Single zu „Euphoria“

Loreen, die Gewinnerin des diesjährigen Eurovision Songcontest in Baku, veröffentlicht am 15.06. ihre Single „Euphoria“ endlich auch physisch. Die Schwedin gewann den Gesangswettbewerb vollkommen überlegen mit 113 Punkten Vorsprung vor Russland. Daraufhin ging die Single in Deutschland und 16 weiteren Ländern auf #1. In Deutschland landete der Track auf den großen Downloadportalen ohne Umwege ebenfalls auf #1. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 14.06.2012

Limp Bizkit: am 18.06. im Hamburger Stadtpark

Limp Bizkit zählen zu den erfolgreichsten Rock-Acts der letzten Dekade. Mit ihrem innovativen, mitreißenden Mix aus peitschenden Rhythmen, massiven Gitarrenwänden und funkigen HipHop-Elementen schuf die Formation um Charismatiker Fred Durst ein neues Genre: Nu Metal, eine Neuinterpretation der Crossover-Musik aus den frühen 90ern. Nachdem Limp Bizkit 2009 erstmals wieder in Originalbesetzung auftauchten, kehrte das Quintett aus Jacksonville/Florida im Juni letzten Jahres endgültig mit voller Wucht zurück. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 14.06.2012

Jacob Brass: mit Rea Garvey im Hamburger Stadtpark

Jacob Brass verbindet so einiges mit Rea Garvey. Nicht nur, dass die beiden bereits im Oktober 2011 gemeinsam auf Deutschland-Tour waren, die gemeinsame Reise ging deutlich weiter. Beispielsweise bis nach Katar – auch zu diesem fernen Ziel lud Rea Garvey Jacob Brass inklusive Band an, zudem ist eine gemeinsame Version von Rea’s Song I Am auf dessen Single Colour me in zu hören. Eine Kombination also, die funktioniert. Umso erfreulicher, dass es die beiden nun im (zumindest kalendarisch betrachteten) Sommer noch einmal gemeinsam sehen kann. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 14.06.2012

Maximo Park – The National Health

Es war an der Zeit für Maximo Park, nach drei Jahren Pause zur Musik zurückzukehren. „Es war an der Zeit, dass wir uns mal positionieren“, sagen die Engländer selbst. „Dieses Album ist die Greatest Hits Collection, die wir nie hatten“, meinen sie zu ihrem vierten Album The National Health. Bei allem Selbstbewusstsein haben Maximo Park nicht ganz Unrecht mit ihrer Aussage. The National Health bietet Songs, von denen man denkt, sie seien schon auf A Certain Trigger oder Our Earthly Pleasures, den ersten beiden Alben der Band, gewesen. Aber eben auch solche, die wie aus einer Bandphase klingen, in die Maximo Park vielleicht erst in der Zukunft kommen werden. Eine interessante Mischung. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 14.06.2012

dEUS – The Following Sea

Ein Husarenstück ist das zweifelsfrei, was sich die Belgier von dEUS hier ausgedacht haben: Ein Album ohne jede Vorankündigung zu veröffentlichen, beweist dass die Band um Tom Barman wirklich über Selbstbewusstsein verfügt. Es war zwar lange bekannt, dass bei den Aufnahmen von Keep You Close viele Songs übrig geblieben sind, die zwar nicht auf das Album kamen, aber dass man es mit so einer Dichte an radiokompatiblen dEUS-Songs zu tun hat, das ist schon überraschend. Die erste Single Quatre mains überrascht den geschulten dEUS-Hörer, ist sie doch in französischer Sprache gehalten. Nicht dass man das den Belgiern das nicht zutrauen könnte, aber wer dEUS kennt, weiß, dass sie üblicherweise die englische Sprache bevorzugen. Continue Reading »

Vorberichte Martin on 14.06.2012

Open Flair 2012

Zum vierten Mal in Folge ist das Open Flair schon Wochen vor Beginn ausverkauft. Das Festival im nordhessischen Eschwege findet nun schon zum 28. Mal statt. Damit gehört das Open Flair zu den alten Hasen im Festivalkalender. Dies tut der Beliebtheit aber keinen Abbruch. Ab dem 9. August werden wieder 20.000 Zuschauer vier Tage lang mit beinahe 100 Acts feiern. Somit geht die Erfolgsgeschichte des Open Flairs, das in den 80er-Jahren als kleines, regionales Event begann, weiter. In diesem Jahr treten Korn, Social Distortion und die Beatsteaks als große Headliner auf. Auch Bands wie Madsen, The Wombats, Kraftklub und Captain Capa garantieren schöne Stunden vor den verschiedenen Bühnen. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 14.06.2012

The Raconteurs – Live at Montreux 2008

Manchmal fragt man sich, wie viele Leben Jack White hat. Eins alleine reicht nicht für all das, was White so tut. Sei es mit seiner Ex-Band The White Stripes oder als Produzent einiger etablierter Künstler wie Loretta Lynn und Wanda Jackson. Dazu kam noch eine Aufgabe als Gitarrist der Raconteurs, einer Band, die Jack mit Freunden wie Brendan Benson oder Jack Lawrence und Patrick Keeler, die man von der US Band The Greenhornes kennt, gründete. Beim berühmten Jazz-Festival in Montreux im Jahre 2008 bewies die Band, dass man ehrlichen Bluesrock wirklich beherrscht. Ein Mitschnitt dieses Auftritts ist jetzt auf DVD und Blu-ray erschienen und man kann sich von der überragenden Spielfreude der Raconteurs begeistern lassen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 14.06.2012

Rumer – Boys Don’t Cry

Der Titel Boys Don’t Cry lässt zunächst einmal an The Cure denken. Damit hat Rumers neues Album allerdings wenig gemein. Dennoch ist es nicht der vollständige Holzweg, auf den einen dieser Gedanke treibt, denn mit fremden Federn schmückt sich Rumer trotzdem: Boys Don’t Cry ist in der Tat ein Cover-Album. Wobei „mit fremden Federn schmücken“ böse klingt, die Wahrheit ist vielmehr: Rumer zollt denen Tribut, die sie musikalisch begleitet haben und begleiten und erzählt deren Geschichten, in denen auch sie selbst sich wiederfindet. So entstanden viele schöne Interpretationen bekannter und weniger bekannter Stücke. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 14.06.2012

Dexys – One Day I’m Going To Soar

Das ist selten, dass wirklich jeder mindestens einen Song einer Band kennt, in dem Falle ist es Come on Eileen von den Dexys Midnight Runners. Eine Nummer, die auch 30 Jahre nach Erscheinen auf keinem Fetensampler und keiner Party fehlen darf. Nun sage und schreibe 27 Jahre nach dem letzten Lebenszeichen und des Ablegens des Zusatzes Midnight Runners sind Kevin Rowland und Konsorten wieder zurück und bringen mit One Day I’m Going To Soar ein neues Album heraus. Der immer leicht exzentrische Sänger der Band, Kevin Rowland, klingt immer noch genauso charismatisch wie auf den großen Alben der Midnight Runners wie Searching for The Young Soul Rebels oder Too-Rye-Ay. Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »