Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveAugust 2012



Rezensionen &Tonträger Martin on 31.08.2012

Kid Kopphausen – I

Gisbert zu Knyphausen + Nils Koppruch = Kid Kopphausen. Die beiden deutschen Singer-Songwriter haben sich zu einer Band vereint. Alexander Jezdinsky, Felix Weigt und Marcus Schneider komplettieren das Quintett, das gemeinsam mit dem Kettcar- und Tomte-Produzent Swen Meyer sein erstes Album I aufgenommen hat. Die dreizehn Songs auf dem Debütalbum wurden gemeinsam geschrieben. Wer welches Lied singt, entschied sich quasi erst im Anschluss. I ist also nicht bloß eine Sammlung von Knyphausen- und Koppruch-Songs, es ist ein Album des neuen Kollektivs. Trotzdem steht es wohl außer Frage, dass Kid Kopphausen Fans beider Songwriter gefallen wird, zumal es ein gut gelungenes Debüt ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 31.08.2012

Brigitte – Et vous, tu m’aimes?

Ein locker-leichtes Album bescheren uns die beiden Damen von Brigitte in den letzten Tagen des Augusts. Brigitte bestehen aus den beiden Französinnen Aurélie Maggiori und Sylvie Hoareau und sie sind in der französischen Szene bereits die Senkrechtstarterinnen des Jahres. Jetzt erscheint ihr Album Et vous, tu m’aimes? auch hierzulande und es wird auch hier ein Erfolg werden. Mit ihrer fröhlich-frechen Mischung aus Folk, Pop und einer großen Portion Chansons erinnern sie genauso an Patricia Kaas wie an das deutsche Pendant zu Brigitte namens Boy. Mit Texten, die vor Frivolität und Ironie nur so strotzen, wie die Geschichte von versteckten Waffen im BH, zaubern die zwei einem ein Grinsen ins Gesicht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 31.08.2012

The Unwinding Hours – Afterlives

2007 verkündeten Aereogramme ihre Auflösung. Trotz vier konstant starker Alben war vor allem die stetig angespannte finanzielle Lage der Postrocker ein Grund für das Ende. Der Musikwelt ging die einmalig gefühlvolle Stimme von Sänger Craig B verloren. Allerdings nicht lange. 2008 gründete Craig B gemeinsam mit dem Aereogramme-Gitarristen Iain Cook eine neue Band: The Unwinding Hours. Vor zwei Jahren erschien schließlich das selbstbetitelte Debütalbum, das, wenn auch etwas ruhiger, an Aereogramme anknüpfte. Das Duo meldete sich stark zurück. Auch das zweite Album des Duos, Afterlives, weiß zu überzeugen. Enttäuscht hat Craig B schließlich noch nie. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 31.08.2012

Ganes: das neue Album „parores & neores“

Ganes ist es innerhalb von zwei Jahren gelungen, ein klangliches Universum zu schaffen, das auf dem dritten Studioalbum eine erste Vollendung erlebt. Die raffinierten Arrangements, die betörenden Chorgesänge, die Rhythmen, die in ihrer Verzwicktheit trotzdem fangen. Zwischen Popmusik, Soul und Jazz: Ladinisch, die „alte“ Sprache, in berückender Modernität. Mit „parores & neores“ (VÖ: 31.08.12) – „Worte & Wolken“ – sind drei Frauen aus La Val in der globalen Metropole angekommen: Das Songwriterinnen-Trio Ganes befeuert seine gewagten Träume mit den urbanen Beats einer nachtaktiven Generation. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.08.2012

Freddie Mercury & Montserrat Caballé – Barcelona

Dass Freddie Mercury, die-Queen Stimme und das Aushängeschild des Narziss in den 70ern und 80ern, eine fantastische Stimme sein Eigen nennen konnte, weiß ein jeder, der sich ein wenig für Musik interessiert. Also passte es hervorragend, dass er sich seinen großen Wunsch erfüllte und ein Album mit der bekannten spanischen Opern-Sängerin Montserrat Caballé aufnahm. Nun erscheint jenes legendäre Album der beiden Diven in einer neuen und überarbeiteten Version und macht einem noch mal bewusst, welcher Verlust der Tod des als Farrokh Bulsara aus Sansibar geborenen Sängers, der am 24. September 1991 starb, doch war. Insofern ist es ein besonderes Zeitdokument. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 30.08.2012

M’era Luna Festival: Video-Rückblick 2012 + Ausblick

Das M’era Luna ist es jetzt schon über zwei Wochen her, dem Veranstalter FKP Scorpio kommt es vor wie gestern. Neben der Bekanntgabe der ersten Bands für 2012 blicken sie nun auch im Video zurück. Hier der Text des Veranstalters samt des zugehörigen Videos: „Musik, Fashion, Freunde – all das war das M’ERA LUNA FESTIVAL 2012. Die besten und eindrucksvollsten Impressionen und Emotionen hat unser Filmteam von Entourage Productions (www.entourage-productions.de) in den letzten Tagen fleißig zu einem sehr schönen Highlight-Video verarbeitet. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.08.2012

Vivaldi, Four Seasons – Recomposed By Max Richter

Die vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi zählen zu den bekanntesten Kompositionen der Klassik. Entstanden im Jahre 1725 sind sie eine Zusammenführung von vier Violinen-Konzerten, die thematisch in Frühling, Sommer, Herbst und Winter unterteilt sind und aufgrund ihrer massiven Einsätze in der Werbung und auf Klassik-Samplern auch weniger Klassik-affinen Zuhörern was sagen werden. Nun erscheint im Rahmen der Recomposed-Serie der Deutschen Grammophon eine sehr erwähnenswerte Neueinspielung dieses Meisterwerks. Arrangiert wurden Die vier Jahreszeiten von Max Richter, den man vor allen Dingen wegen seiner Arbeit an den Soundtracks zu Waltz with Bashir kennt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 30.08.2012

Sons Of Noel And Adrian: mit neuem Album auf Tour

Die Stadt Brighton scheint ein guter Nährboden für Bands und Musiker zu sein. Denn die Stadt bringt immer wieder interessante und äußerst kreative Künstler hervor. Dazu können sich auch Sons Of Noel And Adrian zählen, die ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt in der Küstenstadt haben. Sie sind das Zentrum des Willkommen Collectives, was einmal als folkiges Pendant dazu bezeichnet wurden, was Broken Social Scene für die Indie-Musikszene darstellt. Die Musiker der Band spielen auch in Gruppen wie The Miserable Rich, The Leisure Society, Laish und Redwood Red und sie veröffentlichen Soloalben, die sie gegenseitig instrumentieren. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.08.2012

The Riverboat Gamblers – The Wolf You Feed

Der Sommer liegt wohl in den letzten Zügen, aber anstatt diese unabänderliche Tatsache zu beweinen, sollte man ihn besser mit dem neuen Album der Riverboat Gamblers ausklingen lassen. Die fünfköpfige Indie-Punk-Band aus Texas legen mit The Wolf You Feed einen Nachfolger ihres Albums Underneath The Owl vor und zeigen, dass man eine Nische zwischen Green Day und The Gaslight Anthem besetzen kann. Natürlich ist das nicht allzu originell, dafür fehlt der Band halt die Mittel, um aus ihren Songs etwas Bleibendes zu machen. Aber Sänger Mike Wiebe versucht sein Bestes und kann bei Nummern wie Dead Eyes oder Blue Ghosts einige bemerkenswerte Akzente setzen. Continue Reading »

Festivalberichte Dennis on 28.08.2012

Rock im Pott – 25.08.2012, Gelsenkirchen Arena

Wenn doch alle Premieren so wären, wie die des neuen Ein-Tages-Festival in der Veltins-Arena auf Schalke. Mit einer tollen Besetzung kamen über 40.000 Musikfans zusammen, um 8 Stunden lang mit Bands aus den verschiedenen Genres eine tolle Party zu feiern. Organisatorisch lief das Ganze auch gut an und so wurden alle entstehenden Fragen der Besucher von freundlichem Personal kompetent beantwortet. Aber kommen wir zu dem Grund, warum sich Menschen am Samstag bei gutem Wetter in einem überdachten Stadion versammeln: der Musik. Und die konnte sich bei der Auswahl an etablierten Künstlern wirklich sehen und vor allen Dingen auch hören lassen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 28.08.2012

Martin Tingvall – en ny dag

Martin Tingvall ist inzwischen auch einer der Großen seiner Zunft. Zwar kommt er eigentlich eher aus dem Jazz und verbucht dort mit seinem Tingvall Trio inzwischen immense Erfolge als eines der führenden Jazz-Ensembles Europas, aber auch außerhalb des Jazz kennt man ihn: spätestens, seit er in Hamburg sesshaft geworden ist, ist der südschwedische Musiker ein gern gesehener Gast vieler Künstler. So zum Beispiel sehr prominent bei Udo Lindenbergs Live aus dem Hotel Atlantic. Auf seiner neuen CD en ny dag präsentiert er nun eine weitere Facette und spielt solo Klavier, klingt dabei jazzig, munter und auch an klassische Interpreten angelehnt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 28.08.2012

Konstantin Wecker: die neue Single „Triple A“

Mit seiner brandneuen Single „Triple A“ (digital VÖ am 31.08.2012) nimmt der Münchner Liedermacher Konstantin Wecker das ausufernde Treiben der Ratingagenturen aufs Korn – und auf den Arm. „Mag sein Gott hat die Welt erschaffen, doch die Elite zieht nicht mit. Sie machen aus den Menschen Affen, das steigert nun mal den Profit“, lautet eine Zeile des neuen Songs, der von 31. August an als MP3-Download zu haben ist. Entstanden ist das Lied ganz spontan auf einer Österreich-Tour, als der Musiker bei der morgendlichen Zeitungslektüre erfuhr, dass die Ratingagentur „Standard & Poors“ das Alpenland um ein A heruntergestuft hatte: „Am Abend führte ich das Lied als Welturaufführung in Wien auf, um mein österreichisches Publikum zu trösten.“ Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 28.08.2012

Söhne Mannheims: neue Single + Tourdaten

Mit ihrer neuen Single „Gesucht & Gefunden“ (digital erhältlich ab dem, 31.08.2012), schlagen die Söhne Mannheims nun ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte auf. Einerseits durch die neue Konstellation, die mit 12 herausragenden Musikern nach wie vor imposant ist, als auch die stärkere Einbindung der einzelnen Mitglieder in die kommenden Produktionen. Die Jungs haben die Bleistifte gespitzt und mit „Gesucht & Gefunden“ eine wunderbare Ballade geschrieben, die unter die Haut geht. Auch bei der Produktion haben sie Teamwork gezeigt und gekonnt die Qualitäten aller Mitstreiter vereint. Continue Reading »

Interviews Marius on 27.08.2012

Interview mit Sebastian Witte

Bevor Sebastian Witte in wenigen Tagen auf seine von Alternativmusik.de präsentierte Tour geht, die er teilweise solo und teilweise als Duo spielt, nutzen wir die Gelegenheit, dem Musiker einmal einige Fragen zu stellen über ihn, seine Musik, seine Art des Musizierens wie natürlich auch seine Konzerte und viele weitere Themen. Darüber hinaus findet Ihr nach dem Interview auch noch einmal die Tourdaten. Viel Spaß beim Lesen des kurzweiligen Interviews und natürlich auch bei den anstehenden Konzerten! Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 27.08.2012

Bloc Party – 23.08.2012, Koblenz Circus Maximus

Die Location, der Circus Maximus platzt naturgemäß aus allen Nähten um kurz nach 21 Uhr, als Kele Okereke und seine Band Bloc Party die kleine Bühne dieser Restauration mit Spielstätte entern. Der Circus Maximus, ist eher ein Club, in dem sich kleinere Bands aus der Region Koblenz tummeln, aber heute sind mit Bloc Party echte Stars am Start. Der Radiosender bigFM, in dessen Airplay sich eher so Acts wie Rihanna, Lady Gaga ode Taio Cruz tummeln, hatte seit Wochen ein Gewinnspiel veranstaltet und so wurde es ein exklusiver Auftritt vor einem, im wahrsten Sinne des Wortes, ausgewählten Publikum. Aber die zum Großteil jugendlichen Musikliebhaber konnten die Jungs von Bloc Party auf diesem, mit 250 Leuten besuchten Gig, endlich mal ganz nah sein. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 27.08.2012

Laibach – An introduction to…

Der Filmstart von Iron Sky ist noch gar nicht so lange her, dessen Soundtrack von Laibach stammte. Nun folgt eine Compilation mit dem langen Namen An introduction to… Laibach – Reproduction prohibited. Wie passend, dass nicht nur der Titel, sondern auch das Albumcover auf Rene Magrittes Bild Not to be reproduced verweist. Denn größtenteils sind auf dem Album die bekanntesten Neuinterpretationen Laibachs zu finden. Somit ist dann auch die Brücke zur Musikindustrie geschlagen, die Bearbeitung und Reproduktion ihrer „Produkte“ untersagt. Laibach haben dies in ihrer Karriere mehrmals mit Liedern gemacht, seien sie nun auf dem Bereich Pop, Metal oder Elektronik. Jedes Mal wurden den Liedern der für Laibach typische Stempel aufgedrückt, mal bombastischer, mal kitschiger oder gefühlvoller aber immer mit Wiedererkennbar. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.08.2012

Correatown – Pleiades

Wer sich als US-Serienfan outet, der wird einige der Titel von Andre Correa alias Correatown aus Greys Anatomy oder How I met your mother kennen. Mit Pleiades erscheint nun das dritte Album der Combo und die Namensgeberin singt immer noch elfengleich und schwebt wie eine Fee über die insgesamt 11 Songs von Pleiades. Der Name passt wunderbar zur Stimme von Andrea, bedeutet er doch „offener Sternenhaufen“. Ahnlich unbeschreiblich wie dieses Wort ist auch die Musik von Correatown. Die Stimme steht über allem und der Mix aus sanftem Elektrosound und sphärischen Klängen und hier und da eine Gitarre und Schlagzeug. Aber wenn jemand eine derartig charismatische Stimmer hat wie Correatown, dann sollte man ihr auch einen ähnlich großen Spielraum geben wie auf Pleiades. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 27.08.2012

Lukas Graham: Dänemarks Geheimtipp – Single + Tour

Es gibt Künstler, die so rücksichtslos dem Ruhm nachjagen, dass sie sich in einen anderen Menschen verwandeln, sobald sie ihn erlangt haben – in jemanden, den nicht einmal seine wahren Freunde wiedererkennen. Und dann gibt es da noch Lukas Graham. Der 23-jährige Sänger und Songwriter aus Christiania, jenem berühmten „Dorf“ in Kopenhagen, ist in seiner Heimat Dänemark eine wahre Chartsensation mit drei unglaublich erfolgreichen Singles und einem Nummer-1-Album, die innerhalb weniger Monate aufeinander folgten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.08.2012

Sebel – Wie Deutsch kann man sein?

Ja, diese Frage sollte man sich wirklich mal stellen. Wer Videos mit dem Ruhrpott-Helden Willi Thomczyk macht, den man von televisionären Unwichtigkeiten wie Die Camper oder Ballermann 6 kennt, wie Sebel und das Heimat-Video, dem ist alles zuzutrauen. Leider ist das auch eher negativ gemeint, wenn Sänger Sebel van der Nijhoff versucht, sich in die gemachten Betten anderer Ruhrpott-Rocker wie Stoppok oder Herbert Grönemeyer zu legen. Dafür sind die Texte unglücklicherweise zu seicht und auch die Kritik gegen das Establishment kratzt mal gerade an der Oberfläche und wird dadurch erschreckend belanglos. Musikalisch ist das durchaus nett und gut umgesetzt, aber wenn er dann von Tattoos spricht oder Wer soll das alles ficken fragt, dann ist das nicht provokativ, sondern einfach nur sehr platt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.08.2012

Bonaparte – Sorry, We’re Open

Das Sängerkollektiv aus Berlin mit dem Schweizer Tobias Jundt lässt nach zwei Jahren Sendepause wieder von sich hören. Mit ihrem Mix aus Punk und Lo-Fi und ihren sagenumwobenen Live-Auftritten haben sich Bonaparte in den letzten Jahren einen Ruf wie Donnerhall erspielt. Nun legen sie mit Sorry, We’re Open noch mal einen drauf. Mit ihrem ersten im neugegründeten Berliner Tonstudio entstandenen Werk verstören sie den normalen Musikhörer und begeistern ihre immer größer werdende Fanbase. Immer noch irgendwo zwischen Indie-Pop und Elektro-Sound und allerlei sonstigen Sounds, die auf den ersten Blick gar nicht zusammenpassen, sind Bonaparte aus der Reihe der experimentierfreudigen Musiker nicht mehr wegzudenken. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.08.2012

Archive – With Us Until You’re Dead

Das achte Album ist es schon, das uns Archive hier über ihre Plattenfirma Dangervisit Records präsentiert. Womit wir auch bei der großen Neuerung wären: Archive machen fortan noch deutlich einfach ihr Ding, denn sie haben nun ihr eigenes Label, benannt nach einem Stück des Vorgänger-Albums Controlling Crowds. Dabei setzen Archive zwar auf bewährte Sounds, das alles aber ohne Selbstwiederholung. Die Mischung aus Elektro-Sounds, TripHop, Post Rock und einigen Progressive-Elementen bewährt sich auch auf With Us Until You’re Dead wieder sehr gut. Das ist die Kern-Erkenntnis, die sich durch die 12 neuen Songs zieht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 25.08.2012

Bloc Party – Four

Mutig – es gibt wohl kein anderes Wort, was Bloc Partys neues Album Four besser beschreibt. Das Quartett um Frontmann Kele Okereke meldet sich aus seiner Pause anders zurück, als man es hätte erwarten können. Mit ihrem letzten Studioalbum, Intimacy, wurden die Engländer 2008 elektronischer als zuvor. Keles Soloalbum The Boxer schloss 2010 daran an. Four aber geht in eine ganz andere Richtung. Bloc Party legen sich auf ihrem neuen Album nicht auf einen Stil fest. Es scheint, als würden sie zeigen wollen, was diese Band alles kann. Four hat nicht nur die Indie-Pop-Hymnen der ersten beiden Alben, es auch deutlich härtere Songs, wie man sie von Bloc Party bisher nicht kannte. Die Engländer haben wohl einfach das gemacht, worauf sie Lust hatten und es klingt, als hätten sie dabei eine Menge Spaß gehabt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.08.2012

Alanis Morissette – Havoc and Bright Lights

„Gott“ ist wieder da. Und bevor wieder einige der Leser am Geisteszustand des Autors zweifeln: Alanis Morissette spielte „Gott“ in der hinreißenden Satire „Dogma“ des schwergewichtigen Regisseurs Kevin Smith. Ihr neues Album Havoc and Bright Lights erweckt den Eindruck, als sei sie nie weg gewesen, als lägen zwischen dem neuen Album und ihrem letzten Flavors of Entanglement keine lange Phase von vier Jahren, in der sich Alanis Morissette eher auf das Heiraten und Kinderkriegen konzentriert hat. Nun ist Alanis wieder da und wie sehr sie gefehlt hat, das merkt man schon in den ersten Sekunden des neuen Werks. Mit ihrer unvergleichlichen Stimme brilliert sie auf den nun vorliegenden elf Stücken. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 25.08.2012

Steven Severin – Vampyr

Nachdem Steven Severin schon 2010 für eine Aufführung von Blood of a Poet einen neuen Soundtrack komponiert hat, wird nun ein weiterer Soundtrack Severins zu einem Stummfilm veröffentlicht. Diesmal zu Carl Theodor Dreyers Vampyr, welcher zusammen mit dem Soundtrack im Cameo-Lichtspielhaus Anfang diesen Jahres in Edinburgh aufgeführt wurde. Auffällig ist, dass der Soundtrack einen erschaudern lässt, ohne den Film überhaupt gesehen zu haben. Als Kopfkino funktioniert er also schon sehr gut, wenn man den Film irgendwoher bekommen kann, dann lohnt es sich, den Original-Soundtrack auszuschalten… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.08.2012

The Kilians – Lines You Should Not Cross

Wenn man Dinslaken, die Stadt am Niederrhein, mal nüchtern betrachtet, dann entdeckt man zwei, die Dinslaken über den Stadtrand heraus bekannt gemacht haben. Zum einen Michael Wendler und auf der anderen Seite die Kilians, während man über die musikalischen Ergüsse von „Der Wendler“ kein Wort verlieren möchte, sollte man auf das neue Album der Kilians achten. Lines You Should Not Cross ist das erste, was auf dem erfolgreichen Label Grand Hotel van Cleef erscheint. Das von Markus Wiebusch und Rainer Bustorf von Kettcar und Thees Uhlmann gegründete Label, verstand sich schon immer darauf, anderen Musikern genügend Freiräume und andere Dinge zu geben, die es bei anderen Plattenfirmen eben nicht gab. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 25.08.2012

Hirsute Pursuit – Tighten that muscle ring

Wenn man bedenkt, dass homosexuelle Schützenkönige nicht mit ihrem Partner auf öffentlichen Veranstaltungen auftreten dürfen, da dies gegen die Werte der Schützentradition verstößt, kann man eigentlich davon ausgehen, dass es nicht mehr notwendig ist, dass am Christopher Street Day Homosexuelle auf sich aufmerksam zu machen müssen. Immerhin scheint man im Elektro-/Industrial-Bereich schon ein bisschen weiter zu sein: Dort feiert Rummelsnuff die Homo-Erotik. Während es beim CSD und bei Rummelsnuff aber noch lustig zugeht, ist Tighten that muscle ring wie ein Tritt in die Eingeweide, der sich nicht um Augenzwinkern bemüht, sondern direkt nach vorne geht. Continue Reading »

Festivalberichte Tristan on 23.08.2012

Burgfolk Festival | 17. – 18.08.2012, Mülheim

Seit elf Jahren findet das Burgfolk Festival nun schon im August auf Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr statt. An zwei Tagen finden sich dazu Bands zusammen, deren Musik auf irgendeine Weise mit Folk zu tun hat, wobei dies schon andeutet, dass das Programm stets sehr vielseitig ist: Egal ob nun Pagan Metal, Folkpunk, mittelalterliche Musik – das Programm gestaltete sich schon die letzten Jahre sehr abwechslungsreich, weswegen es nicht verwundert, dass auch 2012 eine zwar mitunter eigenwillige, aber dennoch in sich schlüssige Bandzusammenstellung auf die Besucher wartete. Und das am (bislang) heißesten Wochenende des Jahres, was aber offensichtlich keinen davon abschreckte, sich zwei Tage in den Innenhof des Schlosses zu begeben. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 23.08.2012

Simple Minds – 19.08.2012, Köln E-Werk

So wie es aussieht, wird dieser Sonntag in die Geschichtsbücher eingehen – und zwar als heißester Tag des Jahres 2012. Was macht da der Kölner? Geht er an den Rhein, an einen der zahlreichen Seen oder in einen Biergarten? Weit gefehlt: Während die einen auf den Ringen das Ringfest mit deutschen Acts wie Thees Uhlmann oder Kettcar feiern, ist das E-Werk in Mülheim gespannt auf den Auftritt der Simple Minds. Jene Band, die im schottischen Glasgow vor über 35 Jahren gegründet wurde und seitdem mit ihrer Musik, einem interessanten Mix aus klassischem Rock und New Wave-Anleihen und der unvergleichlichen Stimme des Frontmanns Jim Kerr, die Fans rund um den Globus begeistern kann. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 23.08.2012

Alternativmusik.de präsentiert: Sebastian Witte

2012 hat Sebastian Witte seine EP Der hohle Mond veröffentlicht. Im Electric Avenue Studio in Hamburg wurden die Songs gemischt, von Kristoffer Pohl, der auch Jupiter Jones und Herrenmagazin zum richtigen Sound verhalf. Mit E-Gitarre, Loopstation und seinem Gesang schafft er eine Atmosphäre, die sich aus Geborgenheit und Entfremdung gleichermaßen zusammensetzt. Er ist Mitglied des, von Gisbert zu Knyphausen gegründeten, OMAHA Records Kollektivs. Außerdem spielt er Bass bei den Hamburger Pop-Türftlern Videoclub. Nun kommt er zunächst Solo, dann als Duo auf Tour. Wir freuen uns, mit Alternativmusik.de zu den Präsentatoren dieser Tour zu gehören! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 23.08.2012

Dominik Graf liest „Imperium“ von Christian Kracht

Ein kontrovers diskutiertes Buch ist Imperium des Schweizer Schriftstellers Christian Kracht. Erschienen im Jahr 2012, beschäftigt es sich mit der Geschichte des Nürnberger Geschäftsmannes August Engelhardt, der sich Anfang des letzten Jahrhunderts dazu entschloss, nach Papua-Neuguinea auszuwandern, um dort eine Kokosplantage zu erwerben und zu führen. Als Vegetarier und Nudist versucht sich Engelhardt zuerst, gegen einige Anfeindungen zu wehren und so beginnt eine Weltreise des Augustin Engelhardt, die ihn von den Anfängen seiner Sekte, den Sonnenjüngern über Ceylon, heute Sri Lanka, bis nach Kubakon, der Hauptinsel der Dukes of York im Pazifischen Ozean, führt. Continue Reading »

Nächste Seite »