Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveSeptember 2012



10 Fragen an... Marius on 26.09.2012

10 Fragen an: Michael Schulte

Michael Schulte kennt man wohl vor allem aus der Show The Voice of Germany, bei der Rea Garvey ihn unter seine Fittiche nahm. Dass die beiden mehr als nur diese Show verbindet, konnte man in diesem Jahr schon häufiger sehen, zum Beispiel als Michael Schulte bei Garvey-Konzerten auch mal das eine oder andere Stück mitsang. Nun erscheint mit „Wide Awake“ das Debüt-Album, das wir gerne zum Anlass genommen haben, ihm unsere „10 Fragen“ an zu stellen. Hier gibt es alle Antworten! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 26.09.2012

Re-Machined: A Tribute to Deep Purple’s Machine Head

Dieses Riff kennt jeder, der sich irgendwann mal eine halbe Stunde mit Rockmusik beschäftigt hat: die vielleicht bekannteste Akkordfolge der Rockgeschichte, den Anfang von Smoke On The Water. Dieser Hit machte das dazugehörige Album von Deep Purple vor 40 Jahren zu einem Megaerfolg und die Band zu Stars. Jetzt erscheint mit Re-Machined ein Tribute für Machine Head und es verneigen sich einige der größten Bands und Musiker der letzten Jahrzehnte. Einige Bands, denen man glaubt, dass Deep Purple sehr prägnant für die Karriere der Musiker waren, wie Metallica oder Iron Maiden, während man bei anderen wie den Flaming Lips dann doch sehr überrascht ist, dass es ein Hardrock-Album wie Machine Head ihnen angetan hat. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Karo on 26.09.2012

Mordrake (UK) mit erster Single in den Startlöchern

Alternativ ist oftmals nicht gleich alternativ, und nicht alles, was wir hören, ist uns wirklich neu. Doch wem selbst die einsamsten kanadischen Songwriter zu mainstream sind, dem können wir an dieser Stelle guten Gewissens eine Band ans Herz legen, die zumindest hierzulande noch eine völlig unbekannte Größe darstellt. Mordrake aus Leeds sind gewissermaßen ein Best Of diverser anderer Bands aus der Region, und haben in der kurzen Zeit ihres Bestehens einiges geleistet: Innerhalb weniger Gigs hatten die drei Musiker um Sängerin Katy Raine einen Vertrag in der Tasche, der ihnen unter anderen eine Menge Zeit im Studio einbrachte. Diese wurde bestens genutzt, und nun steht die Band der Stunde mit ihrer ersten Single in den Startlöchern. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 26.09.2012

Samuel Harfst: das Pre-Listening zu „Schritt zurück“

Vor kurzem berichteten wir hier zur neuen CD von Samuel Harfst, der mit seinem Album Schritt zurück eben genau diesen gemacht hat. Handgemachte Musik mit Charakter, bei denen man staunt über die leisen Töne, die ohne Umweg direkt ins Herz wandern. Klänge, die Nähe schaffen, berühren und aufwühlen. Musik mit schlichten und gleichzeitig kunstvoll-kreativen Texten, die mit Tiefgang und Wortgewandtheit beeindrucken und in denen so viel Wahrheit steckt. Am 28.09.2012 erscheint das neue Album, im Webwheel gibt es nun bereits die Möglichkeit, in das Album reinzuhören. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 26.09.2012

Phoebe Killdeer & The Short Straws – Innerquake

Die Stimme kennt man irgendwoher, denkt sich der Hörer schon beim ersten Song Pedigree. Richtig, die Stimme von Phoebe Killdeer kennt man von der französischen Band Nouvelle Vague, die Klassiker der 80er Jahre in einem Bossa Nova darboten, wie man sie so noch nie gehört hat. Frisch, fromm, fröhlich, frei mit einem ausgesprochen großen Ironie-Aufkommen coverten die Franzosen und die Australierin Killdeer was das Zeug hielt und machten auch vor Songs der Großen des Genres wie Depeche Mode oder The Clash nicht halt. Aber mit ihrer Begleitband The Short Straws klingt Mademoiselle Killdeer jedoch ganz anders als auf den lieblichen Nummern der französischen Band Nouvelle Vague. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.09.2012

The Spirit Spiders – A Voice In The Sky

Einen Retro-Einfluss in seinen Klängen zu haben, ist inzwischen etwas, das jeder kann und gerne von sich behauptet, um irgendwie chip und hip zu sein. Frank M. Reeve als Kopf hinter The Spirit Spiders behauptet das gar nicht von sich, lebt dies aber trotzdem – was das Ganze umso glaubwürdiger macht, wenn man sich den Stempel eben nicht selbst aufdrückt, sondern ihn eben zugewiesen bekommen kann. Überzeugender wirkt es noch durch die Konsequenz Reeves, dass dieses Album in der Tat nur auf Vinyl erscheint. Auch wenn es ein Debüt-Album ist, haben die Stücke teilweise schon einige Jahre auf dem Buckel. Dennoch wirkt A Voice In The Sky keineswegs zerrissen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 26.09.2012

Simeon Soul Charger – Harmony Square

Eine schlimme Welt, in der wir leben. Menschen werden unterdrückt und in ihrem Elend ausgenutzt. Klar, dass die Quittung irgendwann kommt: Eine Revolte und mittendrin ein Protagonist, der in einem abgeschiedenen Dorf von den gesellschaftlichen Missständen und von möglichen unterschiedlichen Lösungen für diese erfährt. Und wie schön einfach die Lösungen sein könnten, wenn die Welt nur nicht so gemein wäre, kann man sich natürlich auch schnell denken. Wahrscheinlich hat die Tatsache, dass die Band seit ihrem letzten Album auf Bauernhof abgeschieden in der Nähe von München lebt, seinen Teil dazu beigetragen. Thematisch mag man das ja für naiv halten, musikalisch ist es aber hervorragend umgesetzt. Continue Reading »

Interviews Marius on 25.09.2012

Im Gespräch mit Iremembertapes

Das Reeperbahn Festival, 2012 bereits in seiner siebten Ausgabe stattfindend, ist für Bands stets ein willkommener Anlass, nach Hamburg zu kommen und dabei den Aufenthalt auch gerne auszudehnen. So auch Iremembertapes aus Winchester, England, die neben ihrem Auftritt im Sommersalon bereits tags zuvor eine Show in Hamburg spielten und dazu noch einen Instore-Gig im Saturn in der Mönckebergstraße ergänzten. Am Nachmittag vor ihrer Festivalshow hatten wir zudem die Gelegenheit, ein Interview mit der Band zu führen, das es nun hier nachzulesen gibt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.09.2012

Fiddler’s Green – Acoustic Pub Crawl

Fiddler’s Green sind zwar nicht direkt aus Irland, sondern aus Erlangen, aber das merkte man ihnen noch nie an und ähnlich wie bei ihren Kollegen von Paddy goes to Holyhead aus Darmstadt, kann man bei ihren Konzerten eine ungeheure Spielfreude und Leidenschaft sehen. Wie auch auf der neuesten Veröffentlichung der Bayern, dem Akustikalbum Acoustic Pub Crawl. Aufgenommen in Aschaffenburg/Burglengenfeld und Freising erspielen sich die Fiddlers auch ohne krachende Gitarren und wuchtige Drums enormen Respekt und beweisen, dass sie an ihren Instrumenten echte Cracks sind – egal, ob es nun elektrisch verstärkt oder halt unplugged ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.09.2012

John Cale – Shifty Adventures in Nookie Wood

Über einen zu schreiben, der im Grunde der eigene Großvater sein könnte, hat immer etwas Schwieriges. John Cale, der im März 2012 stolze 70 Jahre alt geworden ist, veröffentlichte schließlich schon Alben, weit bevor der Schreiber dieser Zeilen überhaupt abzusehen war. Da aber auch das einstige Mitglied der frühen The Velvet Underground selbst den ständigen Neuanfang als Notwendigkeit erachtet, lässt es sich auch mit einigen Jahren Unterschied gut über die Musik John Cales schreiben. „Du musst, bei Musik wie auch allen anderen Dingen im Leben, dich immer wieder vom dem befreien, was du im Moment tust, und wieder ganz bei Null anfangen“, so die Worte Cales… Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.09.2012

Mike Keneally – Wing Beat Fantastic

Zappalogen und Freunde des Außergewöhnlichen aufgepasst: Hier kommt das neue Album des Frank Zappa-Bandmitglieds Mike Keneally. Er hat sich Hilfe geholt und zwar von Andy Partridge, der als Gründer der New Wave-Band XTC und deren Kunstpop und Hits wie Making Plans for Nigel in den frühen 80ern für Furore sorgen konnte. Jetzt also ein Album der beiden, was die langjährige Zusammenarbeit der beiden, die bereits über 20 Jahre andauert, veredelt. Art Rock at it’s best, mit zum Teil verwirrenden Breaks und überraschenden Wendungen. Acht der zwölf Songs entstanden gemeinsam, während die verbleibenden Songs von Multi-Instrumentalist Mike Keneally alleine geschrieben wurden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.09.2012

Schneider TM – Construction Sounds

Dirk Dresselhaus aka Schneider TM möchte sich auf diesem Album direkt im Vorfeld vom Begriff des Industrial lossagen. Kein Problem, nimmt man hin – die Frage ist eher: Wie kommt er überhaupt darauf? War Schneider TM jemals ein Industrial-Projekt? Nein, aber wenn man sich die Entstehungsgeschichte von Construction Sounds anschaut, könnte man diese Idee haben. Dresselhaus lebte jahrelang neben Berliner Baustellenlärm, der ihn gerne zur Verzweiflung trieb, bis er merkte, dass er sich beim Komponieren den Baustellensounds annäherte. Somit erklärt sich auch der Titel des Albums wie auch die Namen der Stücke darauf. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.09.2012

Gary Moore – Blues for Jimi

Wenn sich ein begnadeter Gitarrist Songs eine andere Legende des Sechssaiters vornimmt, dann ist das oft nur ein Nachspielen. Was aber Gary Moore mit Jimi Hendrix macht, das ist schon eine Ehrerweisung der besonderen Art. Er verwandelt sich auf Blues for Jimi nicht, sondern bleibt immer der große Gitarrist, der ähnlich wie Hendrix viel zu jung im vergangenen Jahr starb. Musikalisch ist Blues for Jimi natürlich eine Hommage eines Ausnahmegitarristen für einen anderen Großen. Aber was die Gitarrenkünste betrifft, stand Gary Moore einem Jimi Hendrix in nichts nach. Man fragt sich manchmal, wie James Marshall Hendrix wohl geklungen hätte, wenn er die technischen Möglichkeiten eines Gary Moores gehabt hätte. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 25.09.2012

Racquets: im Oktober auf Deutschlandtour

Im Plattenregal stehen Battles neben King Crimson und Godspeed! You Black Emperor ganz nah bei Dub. Alles ist verkabelt, Räume werden simuliert, elektronische Ästhetik adaptiert. Es gibt Songs, es gibt aber auch Passagen. Man kann sich dazu bewegen. RACQUETS aus Münster erschaffen instrumentale Achterbahnfahrten zwischen Dub und Postrock und einen auf ihren Konzerten die verfeindeten Lager, bestehend aus Elektro-Nerds, Indie-Hipstern und Rockfans von Hamburg bis Frankfurt. RACQUETS wurden 2009 als Liveband zur EP „1 2 3…Stupidity“ von Benjamin Köveners Studioprojekt KNOW SKOOLS gegründet. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 24.09.2012

Freddie Mercury – The Great Pretender

Er war einer der charismatischsten Typen, den die Rockgeschichte je hervorgebracht hat, jener als Farrokh Bulsara auf der Insel Sansibar geborene Sänger der Band Queen. Die Dokumentation The Great Pretender beginnt mit den Aufnahmen zu seinem ersten Soloalbum Mr. Bad Guy, das zwar Platz 6 der britischen LP-Charts erreichte, aber aufgrund seiner schwachen Singleverkäufe firmenintern als Flop bezeichnet wurde, geht über die Zusammenarbeit mit der, laut Freddies Einschätzung „schönsten Stimme der Welt“, nämlich der von Montserrat Caballé, bis zu seinem Tod an AIDS im Jahre 1991, nur einen Tag, nachdem er der Presse mitgeteilt hatte, dass er an HIV erkrankt ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 24.09.2012

Collapse Under The Empire – Fragments Of A Prayer

Fies möchte man dieses Album nennen: Es hat keine Ecken und Kanten und es will nichts richtig hängenbleiben. Wie oft erlebt man es aber, dass das für ein Album etwas Positives ist? Weil Ecken und Kanten auch dazu dienen können, einem Orientierung zu bieten. Diese hat man auf dem Album aber nicht. Alles wirkt wie ein Labyrinth mit runden Wänden, die sich ständig zu verschieben scheinen und man nur am Wegdriften ist. Collapse Under The Empire machen die Art von Musik, die als Shoegaze/Postrock bezeichnet wird und das ohne Gesang. Lediglich Gitarren, ein Piano, Elektronik und Trommeln sind zu hören. Soweit nicht spannend, aber was sie im Kopf erzeugen, ist nicht nur spannend, sondern fantastisch. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 24.09.2012

Aimee Mann – Charmer

Futter für die Fans dieser Frau ist doch auch wieder schön. Aimee Mann hat mit Charmer mal wieder ein tolles Album mit veröffentlicht, gespickt mit Pop-Perlen und einfach nur zu Herzen gehenden Songs. Auf ihrem achten Studioalbum greift die Mann auf die ganzen Dinge, die einem seit dem Magnolia-Soundtrack und ihrem letzten Album aus dem Jahre 2008 so vertraut erscheinen, zurück. Mit Stücken wie dem Titellied, was zugleich der Opener des Albums ist, oder Gamma Ray singt sich Aimee Mann zuckersüß durch alles, was ihr entgegenschlägt, mit ihrem Charme gewinnt sie die Herzen der Zuhörer und wird sich zusätzlich einige neue Fans erspielen können. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 24.09.2012

The Rongetz Foundation – Brooklyn Butterfly Session

Der Acid Jazz an sich besitzt ja bereits von Haus aus ein nicht von der Hand zu weisendes, urbanes Flair, geprägt von der Lebendigkeit auf der Straße, dem leidlichen, jeden Abend wieder kehrenden Burnout nach der Arbeit und der lässigen Stimmung in Nachtclubs und Jazzcafes. Es ergibt also durchaus Sinn, dass Jazz-Musiker einzelne Songs und sogar Alben nach Stadtteilen, Straßen oder anderen örtlichen Sehenswürdigkeiten benennen. Dieser Logik folgen auch Stephane Ronget und seine Rongetz Foundation, die ihren aktuellen Longplayer, wenn man Titel und Cover trauen darf, in Brooklyn, New York, aufgenommen haben. Keine schlechte Wahl, wenn man daran denkt, wie viele Jazz-Heroen im Big Apple zuhause waren und sind. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.09.2012

Samuel Harfst – Schritt zurück

Einer, der es vom Straßenmusiker zum Major-Deal gebracht hat, der in der iPhone-Werbung zu hören war, im Guiness-Buch der Rekorde steht, mit 26 Jahren bereits sechs Alben veröffentlicht hat und dann auch noch im Vorprogramm von Whitney Houston auftrat… Ja, was soll der eigentlich noch machen? Vielleicht ein programmatisches Album mit dem Namen Schritt zurück, denn genau den macht Samuel Harfst jetzt. Auf dem Album finden sich zwölf Stücke von Samuel Harfst sowie ein Gastbeitrag von Dirk Menger. Stücke, die zeigen, wie man auch mit vermeintlich leisen Klängen große Musik erschaffen kann, die berührt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 24.09.2012

Green Day – Uno!

Das ist wieder mal selten, das heutzutage eine Band drei Alben verspricht, die Uno!, Dos! und – wie sollte es auch anders sein – Tre heißen werden, und das mit einem ungeahnten Kreativitäts-Überschuss begründet. Aber es gibt nun wirklich schlechtere Wege, diesen Output zu nutzen. Nun also Numero Uno! des erfolgreichen Punk-Trios aus den Staaten. Die Herren Billy Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tres Cool gelten nicht umsonst als die US-Punks in den letzten zwei Dekaden. Diesen Ruf zementieren sie auch auf ihrem neuen Album Uno. Klasse Songs, die zwar musikalisch nicht originell sind, aber textlich immer noch punkten können und deren Gesellschaftskritik immer noch topaktuell ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 24.09.2012

Yes Cadets – Le Mans EP

Extended Plays werden ja in der modernen Musikindustrie sowie mitunter auch beim Konsum eher stiefmütterlich behandelt. Meist zeichnet sich das musikalische Material auf ihnen auch nicht besonders aus – meist werden sie genutzt, um mehr oder minder geglückte Experimente, die zwischen zwei Albumsessions entstanden sind, unters Volk zu bringen, oder liegen gebliebene, jedoch fertig ausproduzierte Tonstücke zu veröffentlichen, vor allem zum finanziellen Wohl der Plattenfirmen. Manchmal können EPs aber auch richtig Sinn ergeben. Jungen Künstlern gibt solch ein Mini-Album die Chance, sich der Öffentlichkeit in kompakter und dennoch sinnvoller Form zu zeigen, ohne sich direkt durch die Produktion eines Albums in horrende Kosten zu stürzen. Ein solcher Fall liegt bei der irischen Band Yes Cadets vor, die auf Le Mans in knapp zwanzig Minuten vollends überzeugen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 24.09.2012

PowerSolo auf Deutschlandtour

PowerSolo, das sind Kim „Kix“ und Bo Hjorth „Atomic Child“ Jeppesen. Die Dänen von PowerSolo werden gern in die Psychobilly-Schublade gesteckt, doch das greift nicht weit genug. Ihre Musik verleibt sich so ziemlich jede Spaßmusik ein, die sich auf dem Planeten so finden lässt. Vermischen sie in einem Moment noch die Cramps mit den Trashmen, schimmern an anderer Stelle die B52s durch und die Beastie Boys kommen zum Tequilasaufen vorbei. Dabei wird schwarzer Humor und Zweideutigkeit groß geschrieben. Ernst sein dürfen andere, hier wird gerockt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 24.09.2012

Kanye West zeigt uns G.O.O.D. Music

Erste Andeutungen über Twitter gab es schon im Herbst, jetzt ist es offiziell: Kanye West wird mit „G.O.O.D. Music“ ein Compilation-Album veröffentlichen, auf dem sämtliche Künstler seines gleichnamigen Labels versammelt sind. Wie unglaublich gut das von West im Jahr 2004 gegründete Label G.O.O.D. nach acht Jahren aufgestellt ist, beweist dabei schon die erste Collabo-Single „Mercy“, auf der sich der Labelboss das Mikrofon mit Big Sean, Pusha T und dem Senkrechtstarter 2 Chainz teilt. Während Big Sean und Pusha T den Anfang machen, melden sich Yeezy und Def-Jam-Neuzugang 2 Chainz gegen Ende des Tracks zu Wort und liefern sich einen grandiosen Schlagabtausch, indem sie das tun, wofür das Akronym G.O.O.D. schon immer stand: Getting Out Our Dreams. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 20.09.2012

Tulsadoom – Barbarian Steel

Oh Mann, was ist nur davon zu erwarten, wenn sich eine Band nach dem Bösewicht aus Conan, der Barbar benennt und dazu noch ein Album mit dem Namen Barbarian Steel veröffentlicht? Die Wahrscheinlichkeit, dass man es mit der ultimativen Peinlichkeit zu tun bekommt ist jedenfalls groß. Aber genau diese bekommt man überraschenderweise nicht um die Ohren. Zwar begibt man sich auch thematisch in die Conan-Gefilde, beweist aber zusätzlich genug Selbstironie, um sich der Gefahr, unfreiwillig komisch zu wirken, nicht auszusetzen und dazu schafft man es zwar, über sich selbst lachen zu können, aber ganz ohne sich lächerlich zu machen. Und das soll einer den Herren aus Wien einmal nachmachen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 20.09.2012

Ich Kann Fliegen – Ich Kann Fliegen

In den Zeiten der medialen Dauerberieselung durch Print-, Rundfunk- und Onlinemedien, gestaltet es sich oftmals schwierig, als junger Künstler in das Zentrum eben jener so heiß begehrten Aufmerksamkeit zu kommen, die die Medien tagtäglich erzeugen. Umso bemerkenswerter, wenn eine Band gar das in letzter Zeit etwas stiefmütterlich behandelte Fernsehen dazu nutzt, um von sich reden zu machen. Den vier Jungs der Band Ich Kann Fliegen ist es beispielsweise gelungen, durch ihre Teilnahme am alljährlich von Stefan Raab veranstalteten Bundesvision Song Contest, wo sie ihr Heimatbundesland Niedersachsen repräsentieren, schon eine ganze Weile vor Veröffentlichung ihres Debütalbums Medienpräsenz zu erhalten. Nun stellt sich vor allem die Frage, ob die bombastischen Pophymnen in deutscher Sprache auch auf Albumlänge überzeugen oder eher langweilen. Die Antwort fällt so simpel wie ernüchternd aus: sie langweilen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 20.09.2012

Switchblade – [2012]

Willkommen zurück in der Doom-Hölle! Switchblade sind nach drei Jahren wieder da und bringen einen in eine seltsame Situation: Man ist gespannt darauf, was man auf dem neuen Album (das auch nur, wie die vorigen, das Veröffentlichungsjahr als Name hat) zu hören bekommt. Eigentlich ist es dabei unspannend, denn man bekommt genau das gleiche wie auf den vorigen Alben zu hören. Ein Schritt vor, zwei zurück, sagt sogar der Pressetext. Ist nur völlig unwichtig, da Switchblade wieder ein Doom Rock/Metal-Album gemacht haben, das den Kern dieser Musik genau trifft. Minimalistisch und gleichzeitig abwechslungsreich. Dass weniger mehr sein kann, wird von den Schweden eindrucksvoll gezeigt. Continue Reading »

Vorberichte PR on 20.09.2012

Jägermeister Wirtshaus Tour in Köln und München

Nach einer kurzen Sommerpause läutet der Hirsch mit einem deftigen Doppelpack die dritte Runde der Jägermeister Wirtshaus Tour 2012 ein. Anfang Oktober knallen Schlachthofbronx (Hypie Hypie) und Maxcherry (Loonyland) eine ordentliche Portion Bass auf die Tresen. Los geht’s am 05. Oktober im karnevalserprobten Kölner Haus Unkelbach. Die urige Einrichtung samt Holzvertäfelung und Kronleuchtern gibt sicher einen guten Resonanzkörper für die elektronischen Acts. Am 06. Oktober zieht die Tour weiter in die neue Spezlwirtschaft am Münchner Marienplatz und tischt mit ihrem feiererprobten Line-up noch eine ordentliche Wirtshausgaudi zum Wiesn-Abschluss auf! Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 20.09.2012

Eagle-Eye Cherry bekommt nicht genug

Nach sieben Jahren kehrt Eagle-Eye Cherry aus seinem selbst auferlegten Exil mit einem neuen Album zurück. „Ich brauchte einfach eine Auszeit“, erinnert sich Eagle-Eye Cherry. „Ich kam gerade von ausgedehnten Konzert- und Promotionreisen zu meinem dritten Album und stand kurz vor dem Burnout.“ Der in Stockholm lebende Musiker kommt aus einer Künstlerfamilie. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 20.09.2012

The Love Bülow: neues Album + Tourdaten

The Love Bülow setzen im Herbst 2012 den Erfolgskurs ihrer teils ausverkauften Frühjahrstour fort. Kurz vor der Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums „So Weit“ (VÖ: 5. Oktober) und der anschließenden und gleichnamigen Deutschlandtournee präsentiert sich das Quintett Ende September einem TV-Millionenpublikum. Im Rahmen des von Entertainer Stefan Raab ausgerufenen Bundesvision Song Contests vertreten The Love Bülow mit der aktuellen Single „Nie Mehr“ (VÖ: 21. September) das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, in welchem zwei der Musiker aufgewachsen sind. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 18.09.2012

In Strict Confidence – Utopia

An dieser Stelle wurde bereits öfter über die Urgesteine der dunklen Electro-Szene geschrieben, die längst nicht zum alten Eisen gehören, sondern eine zunehmend größere Hörerschaft anziehen. Namen wie Project Pitchfork, And One und De/Vision fielen da. Eine Band, die einst – trotz ebenfalls großer Erfolge – da ein wenig im Schatten stand, diesen aber eigentlich längst verlassen hat, ist In Strict Confidence. Seit über 20 Jahren aktiv sind Stücke wie Zauberschloss oder auch Seven Lives sind sie aus der Club-Landschaft nicht mehr wegzudenken und auch der erste Album-Vorbote Morpheus wusste zu begeistern und kletterte mal eben auf die Nummer 1 in den Deutschen Alternative Charts. Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »