Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveNovember 2012



Rezensionen &Tonträger Marius on 26.11.2012

Ella Endlich – Wintercollage

Frohe Weihnachten! Könnte man schon mal sagen, denn zumindest klingt das, was Ella Endlich auf ihrer neuen CD Wintercollage bietet, doch sehr stark nach Heiligabend. Mit Küss mich, halt mich, lieb mich nach der Melodie von Drei Haselnüsse für Aschenbrödel stieg sie vor drei Jahren auf Platz 12 in die Charts ein und hielt sich dort 45 Wochen lang. Zwar gelang es danach nicht, einen solchen Erfolg noch einmal zu landen, von der Bildfläche verschwunden war Ella Endlich aber nie – und nun kommt mit Wintercollage eine neue CD, die mit sieben Stücken als EP daherkommt. Continue Reading »

Alte Schätze &Rezensionen &Tonträger Marius on 25.11.2012

Massive Attack – Blue Lines (2012 Remix/Remaster)

Von Zeit zu Zeit wird man mit Alben konfrontiert und denkt sich: „Das ist wirklich so lange schon her?“ Blue Lines galt schon als Klassiker, als ich begann, mich ernstlich für Musik zu interessieren, was auch schon eine ganze Weile her ist – sehe ich aber nun den 2012 Remix/Remaster vor mir liegen und lese, dass das Album ursprünglich im Jahre 1991 erschien, erstaunt mich das doch. Hören tut man es zumindest nicht, wenn man das Album dann im Player liegen hat. Im Andenken an Johnny Dollar, der für Programmierung und Produktion von Blue Lines fungierte und vor wenigen Jahren mit 45 an Krebs starb und Ehefrau und vier Kinder hinterließ, erscheint der Meilenstein Blue Lines nun in verschiedenen Varianten noch einmal. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 25.11.2012

Milow + Meiko – 22.11.2012, Köln Gloria

Manchmal braucht man im Leben gar nicht mal so viel, um einen unvergesslichen Konzertabend zu bieten. Es gibt Abende, da genügt auch ein blendender Erzähler wie Milow, der am ersten Abend seiner vier Konzerte in der Domstadt bester Laune war und das ausverkaufte Gloria bestens unterhielt. Es ist seine Art, „Danke“ zu sagen, für eine große Tour. Und so ist der als Jonathan Vandenbroeck geborene Belgier seit Oktober 2012 unterwegs, um mit seinen Mitmusikern Tom Vanstiphout an der Gitarre und Arne van Petegem an den Keyboards in gemütlicher Atmosphäre für Stimmung zu sorgen. Im gedimmten Scheinwerferlicht und mit wenigen Kerzen schaffte es Milow, eine intime Stimmung zu erschaffen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 25.11.2012

1000 Gram – Ken Sent Me

Ken Sent Me ist das Debüt des deutsch-schwedischen Alternative-Rock-Quartetts 1000 Gram. Natürlich ist Alternative Rock ein ungenauer Begriff, aber dieses Album vermittelt genau die Atmosphäre, die das Genre ausmacht: Ein Schlagzeug, von vielen akustischen und elektrischen Gitarren umzingelt, eher gemäßigter Gesang, der stark an Sprechgesang grenzt, seltener Harmoniegesang und Keyboardeinschübe. Der Sound der Band ist nicht schlecht, denn die Gitarrenarpeggien des New Wave und die mit viel Hall angereicherten Postrock-Gitarrenwände haben das gewisse Etwas, was seit Jahren von vielen anderen Bands erfolgreich genutzt wird. Leider werden diese Mittel auf diesem Album arg überstrapaziert und kaum von neuen, eigenständigen Elementen ergänzt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.11.2012

Silbermond – Himmel auf: Live in Dresden

Es dürfte zwar Zufall sein, dass die CD Himmel auf – Live in Dresden von Silbermond nun nur wenige Tage nach der DVD Live @ Rockpalast aus der DVD-Reihe vom Rockpalast und dem KulturSPIEGEL erscheint, dennoch ist es eine gute Gelegenheit, zu sehen, wie sich Silbermond in den Jahren seit ihres Debüts Verschwende Deine Zeit entwickelt haben. Dass die Bautzener Band in Top-Form ist, erkennt man so oder so auf der neuen Live-Doppel-CD definitiv schnell. 20 Live-Aufnahmen vom Konzert in Dresden am 28. Juli 2012 sind hier zu finden, zusätzlich noch vier Aufnahmen, die im Rahmen der Reihe Live@ZDF Bauhaus aufgenommen wurden. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 25.11.2012

Finzi Mosaique Ensemble – Balkan Méditerranéen …

Wie der Name schon andeutet, erwartet einen mit Balkan Méditerranéen Gipsy, dem Debütalbum des Pariser Finzi Mosaique Ensemble, eine wahrlich bunte Mischung aus Balkanbeats, südeuropäischer Folklore und Chanson. Namensgeber, Kopf des Septetts, Gitarrist und Oud-Virtuose Gilles Finzi setzt dabei voll und ganz auf den Gesamtsound der Band. Man hört es nach dem Klarinetten-Intro des Albums: das ist moderne Weltmusik. Ganz anders als alles, was derzeit den Mainstream ausmacht, spielt die Band größtenteils spanische, albanische, türkische und jugoslawische Volkslieder mit überwiegend akustischer Instrumentierung. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.11.2012

Alicia Keys – Girl On Fire

Diesmal waren es wieder drei Jahre, die sich Alicia Keys Zeit gelassen hat. Aber das ist etwas, worum ihre Fans wissen – gut Ding will bekanntlich Weile haben und so erscheint Album Nummer fünf von Alicia Keys nun rund drei Jahre nach dem erfolgreichen Vorgänger (Platz 10 in den Media Control Charts, Nummer 1 in UK) The Element of Freedom. Nach der gleichnamigen Vorab-Single ist nun auch das Album Girl On Fire draußen, das eine Alicia Keys zeigt, wie man sie kennt – Sängerin, Songwriterin, Pianistin und auch bei der Produktion waren ihre eigenen Finger mit im Spiel. Als Ergebnis gibt es nun 13 neue Stücke zu hören, die sich erfrischend präsentieren. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 23.11.2012

Maximiliam Hecker: live auf Tour und neues Video

Maximilian Hecker kann nicht stillsitzen. Und begibt sich auf umfangreiche Konzert-Tour. Nachdem im Juli „Mirage Of Bliss“ parallel zum Roman-Debüt „The Rise And Fall Of Maximilian Hecker“ erschienen ist, darf man sich jetzt auf die Live-Termine mit neuem Material freuen. Die komplette Liste der Konzerte unten an. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 22.11.2012

Michael Bublé – Christmas (New Edition 2012)

Alle Jahre wieder steht ganz ohne Vorankündigung das Christkind vor der Tür, aber jetzt ist ja wieder die Zeit der schönen Weihnachtsalben angebrochen. Michael Bublé hat seinem Erfolgsalbum Christmas drei weitere Songs mit Winter Wonderland, Frosty the Snowman, bei dem ihm die Puppini Sisters helfen und Silver Bells mit gesanglicher Unterstützung durch die von Natutally 7, hinzugefügt und jetzt strahlt das Album heller als jeder Weihnachtsbaum. Singen konnte Bublé ja schon immer, aber man merkt, dass es ihm gefällt, im Schein der Weihnachtskerzen zu strahlen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 22.11.2012

Kirsty McGee – Contraband

Contraband ist das neue Album der seit dem Jahr 2000 aktiven Britin Kirsty McGee. Als Singer/Songwriter ist es nicht überraschend, dass die meisten Stücke ihres Albums eher dem Folk zuzuschreiben sind. Ab und zu haben die Lieder einen jazzigen Einschlag, aber verkopft geht es hier nie zur Sache. Die Musik ist akustisch instrumentiert, eher verträumt, ruhig und etwas zurückhaltend – manchmal jedoch zu zurückhaltend, meiner Meinung nach. Contraband lässt sich mit gewissem Abstand zwischen Leonard Cohen, Carole King, den letzten Alben von Mark Knopfler und durch den Jazz-Anteil auch Tom Waits‘ Frühphase einordnen, vor allem bei Setting Of The Sun, das stark an Waits‘ Clap Hands erinnert. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 22.11.2012

Pur – Schein & Sein

Es ist neben Butterbroten, die immer auf der bestrichenen Seite landen, wenn sie runterfallen, verknoteten Kopfhörerkabeln und der Frage, wer immer das Auto in der Tiefgarage umparkt, eines der Phänomene dieser Welt. Die Rede ist vom Wahnsinnserfolg der Band Pur aus Bietigheim-Bissigen im beschaulichen Ländle. Eine Band, die seit vielen, vielen Jahren mit Platinalben und ausverkauften Tourneen in der ganzen Republik gefeiert wird, viel, sie mit ihren Texten die „in der Sprache sind, die alle verstehen“, unglaublich viele Fans glücklich machen. Vielleicht ist das das Geheimnis von Pur. Sie singen über Gefühle und Probleme, die jeder Mensch tagtäglich erlebt und über die man auch ständig philosophieren kann. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 22.11.2012

Brain Damage: das Album „What You Gonna Do?“

Neues Album der französischen Dub-Pioniere Brain Damage, dem zahlreiche Gast-Vokalisten wie Learoy Green, Madu Messenger, Brother Culture, Zeb McQueen oder Sir Jean eine jamaikanische Roots-Note verleihen. „What you gonna do? ” erscheint als CD im dreiteiligen Digipack-Format und als Doppel-LP auf Jarring Effects. Brain Damage gehören neben Acts wie High Tone oder Kaly Live Dub zu den Pionieren der Ende der Neunziger aufkeimenden französischen (Electronic-)Dub-Szene. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Marius on 21.11.2012

Die Happy – 1000th Show Live

Dass sie eine der unermüdlichsten Live-Bands überhaupt sind, muss wohl niemandem mehr gesagt werden. Dennoch: Zum 1000. Konzert muss man es erst einmal schaffen. Etwas, das die Band um Frontfrau Marta Jandová im Jahr 2012 tatsächlich erreicht hat. Am 11. Februar spielte die Band ihr Jubiläums-Konzert in ihrer Heimatstadt Ulm. Als Support hat man bei diesem Mal eine ganz besondere Entscheidung getroffen: Auch den Support-Act stellten sie selbst. So kommt es, dass die CD sich aufteilt in den Teil Soft, der erste Aufritt als Akustik-Set, und Hard, die Rock-Show der Band. Dazu werden sie bei vielen Stücken von Freunden und Bekannten aus ihrer langen Karriere unterstützt. Die Extended Edition erscheint zudem inklusive DVD. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 21.11.2012

Eden weint im Grab – Nachtidyll

Mit dem letzten Album Geysterstunde begann man mit einem zweiteiligen Konzept über verwunschene Jahrmärkte, Geister, das Totenreich und alles, was einem das Gruseln lehren soll. Musikalisch ansprechend, doch bevor man das Konzept zu Ende bringt, veröffentlicht die Band das Album Nachtidyll, auf welchen rein akustische Interpretationen diverser Lieder vergangener Album zu finden sind. Jedoch hat man mit Kali Yuga und Nächtliche Melancholie noch zwei neue Stücke mit auf die CD gepackt und dazu hat man sich noch Verstärkung durch zwei Gastmusiker geholt: Eine Geigerin, die bei Empyrium und Haggard spielt, sowie einen Cellisten, der bei Before I Forget tätig ist. Da sollte also auch nicht allzu viel schief gehen können. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 21.11.2012

Studio Braun – Braunes Gold

Die Protagonisten des Studio Braun müssen wohl niemandem vorgestellt werden – Heinz Strunk, der spätestens mit Fleisch ist mein Gemüse einer riesigen Öffentlichkeit bekannt wurde, Rocco Schamoni machte mit diversen Büchern auf sich aufmerksam und Jacques Palminger war stets am Hamburger Schauspielhaus mit dabei, wenn Studio Braun-Produktionen wie Rust oder Dorfpunks aufgeführt wurden. Die vorliegende Scheibe Braunes Gold ist sozusagen ein Rückblick auf die alten Zeiten, in denen man Studio Braun eben vor allem durch ihre Telefonstreiche kannte. 31 Titel sind hier als „Best Of“ vorzufinden, die genau das schaffen, was diverse Sinnlos-Telefone der deutschen Radiolandschaft nicht hinbekommen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 21.11.2012

Producers – Made In Basing Street

Fünf der weltweit anerkanntesten Musikproduzenten schließen sich zusammen, um unter dem passenden Namen Producers gemeinsam zu komponieren, Songs aufzunehmen und auf der Bühne aufzutreten. Das Line-Up liest sich in etwa so wie die Credits eines 80ies-Samplers. Etwas Namedropping gefällig? Trevor Horn, musikalischer Mastermind hinter den Buggles und Studiozauberer bei Frankie Goes To Hollywood, Propaganda und Grace Jones. Stephen Lipson, einer der besten Gitarristen unserer Zeit, Horns Langzeitprotegé, ehemaliger Roadie der Rolling Stones und verantwortlich für Ultravox’ Reunion. Lol Creme, der mit 10cc Musikgeschichte schrieb. Ash Soan, viel beschäftigter Studiodrummer bei Adele, Robbie Williams und einer ganzen Menge mehr. Ein Sänger, der normalerweise Nummer-Eins-Hits für Lana Del Ray und Konsorten schreibt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 21.11.2012

Interpol – Turn On The Bright Lights

Jubiläen scheinen ein guter Anlass zu sein, alte Alben nochmal zu veröffentlichen. So veröffentlichen Interpol zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung ihr Debüt-Album in überarbeiteter Fassung noch einmal. Eigentlich wäre es fast überflüssig, noch einmal eine Kritik zu schreiben, nachdem das Album schon 2002 abgefeiert wurde, aber es lohnt sich dennoch, noch einmal mit kritischem Blick zu nachhzuhören, um festzustellen, ob das Debüt-Album nach der langen Zeit noch immer so begeistern kann, wie beim Erscheinungsdatum. Zehn Jahre später lässt sich aber definitiv das bestätigen, was damals schon behauptet wurde: Interpol haben mit Turn On The Bright Lights ein zeitloses Album geschaffen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 21.11.2012

Complicated Universal Cum auf Tour

Complicated Universal Cum ist das Solo-Projekt von Frederik Valentin. Valentin war bereits in vielen Kopenhagener Rockbands aktiv, besitzt drei Tonstudios und lebt tagtäglich seine unbändige Kreativität aus. Für die vorliegende Doppel-CD versammelte er eine siebenköpfige Band um sich. Mit dabei sind unter anderem Rasmus Littauer, Simon Littauer und Mads Bergland (alle Reptile Youth), die ihn auch auf der Deutschland-Tournee im Februar 2013 begleiten werden. Continue Reading »

Vorberichte Dennis on 20.11.2012

Ina Müller auf Deutschlandtour

Was kann diese Frau eigentlich nicht? Sie kann sabbeln, saufen und vor allem singen und sie ist wieder auf Tour mit ihrem Album Ina Müller Live, einer Doppel-Live-CD, entstanden während ihrer unglaublich erfolgreichen vergangenen Tournee durch die Republik. Über 200.000 Fans konnte die ehemalige Apothekern-Angestellte aus Köhlen, die in ihrem früheren Leben als Teil des Kabarettduos Queen Bee ihre Sicht der Dinge laut kundtat, begeistern. Ihre Kabarett-Vergangenheit merkt man nicht nur in ihrer mehrfach ausgezeichneten Fernsehserie Inas Nacht, sondern auch live. Da wird hemmungslos gegen den Schönheitswahn gewettert und das alles auf sehr humorige Art und Weise. Aber was Ina Müller auszeichnet ist, dass sie neben ihrem Talent für Moderationen auch eine tolle Stimme hat. Continue Reading »

10 Fragen an... Marius on 20.11.2012

10 Fragen an: Bye Bye Bicycle

2001 begannen Samuel und André von Bye Bye Bicycle damit, gemeinsam Musik zu machen – in einer kleinen Gemeinde an der schwedischen Westküste. Sie erhofften sich dadurch mehr Popularität in der Mittelstufe… Das funktionierte zwar nicht ganz so gut, aber dennoch blieben sie bei der Sache und haben inzwischen mit „Nature“ ein zweites Album am Start, das sie auch am 30.11. in Berlin und am 01.12. präsentieren. Wir nahmen uns dies zum Anlass, um der Band unseren Fragebogen „10 Fragen an“ vorzulegen. Hier die Antworten! Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 20.11.2012

Ideal – Live @ Rockpalast

Sie existierten nicht länger als drei Jahre, aber in dieser Zeit avancierten sie zu einer Kultband. Die Rede ist von niemand geringerem als der Berliner Band Ideal. Sie brachten in diesen drei Jahren drei Alben heraus und jedes davon ist noch immer zeitlos. Die Band von Annette Humpe, die später nicht nur mit ihrer Schwester Inga als Humpe&Humpe, sondern auch als weibliche Hälfte von Ich + Ich mit Adel Tawil und als Produzentin der Prinzen und Rio Reiser und vielen anderen erfolgreichen Acts Erfolge einfuhr, war eine der prägendsten Bands der Neuen Deutschen Welle, eine der erfolgreichsten Bewegungen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Konzerte waren trotz der Auftritts-Angst von Annette legendär. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 20.11.2012

Wir präsentieren: Felix Meyer auf Kampnagel

Bei „Straßenmusik” denken viele zuerst an europäische Männer, die öffentlich Didgeridoo oder Panflöte mit CD-Begleitung üben. Dass Straßenmusik auch die Aufwertung des Öffentlichen sein kann, zeigen nicht nur die oft ignorierten Roma-Musiker in Hamburgs Innenstadt, sondern auch ein Berliner mit Wohnsitz in Hamburg: Felix Meyer ist mit seiner fünfköpfigen Band in den Innenstädten von Barcelona bis Dubrovnik aufgetreten, und hat sich öffentliche Räume (oft gegen diverse Regulierungen) erspielt – bis er in der Lüneburger Innenstadt „entdeckt“ wurde und nun in Konzerthallen auftritt. Eine Show davon findet am 21.12.2012 in Hamburg statt und wir freuen uns, Präsentator dieser Show zu sein. Aus diesem Anlass verlosen wir 2×2 Tickets für das Konzert sowie zwei signierte Tourposter. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 20.11.2012

Berni Mayer – Black Mandel

Da sind sie wieder, die Detektive, wie man sie aus den Büchern von Norman Chandler über Philip Marlowe oder aus dem Kultfilm der 80er, Müllers Büro, kennt. Berni Mayer, seines Zeichens ehemaliger Chefredakteur bei MTV und VIVA, hat sich zwei Protagonisten ausgedacht, die alle Klischees erfüllen, die man von Privatdetektiven so hat. Black Mandel schließt an das erfolgreiche Debüt der Mandels Büro an. Dieses Mal verschlägt es Mandel und seinen Assistenten Singer nach Norwegen, wo sie nach einer durchfeierten Nacht in die Black Metal-Szene abtauchen und dem verschwundenen Sänger der Black Metal-Band Dark Reich fahnden. Nach allerlei okkulten Praktiken entdeckt man die Wahrheit. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 20.11.2012

Foxes: Gratis-Download zu „White Coats“

Foxes, das ist Louisa Rose Allen. Die 22-jährige, in Southampton geborene, Künstlerin bewies schon früh ihren eigenen Kopf und zog mit 18 nach London, um ein Musikstudium zu beginnen. Bald schon merkte sie, dass es sie eher zur musikalischen Praxis hinzog und sammelte mit der Synthie/Industrial Single „Youth“ über 1 Mio. Soundcloud und Youtube Plays. „Warrior“ heißt ihre aktuelle EP, die von den zwei starken Singles „Warrior“ und „White Coats“ angeführt wird und füllt mit Synthieklängen und warmen, euphorischem Gesang die Lücke zwischen Florence & The Machine und Lykke Li. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 20.11.2012

The Very Best of Café del Mar

Man kennt das: Man hat nach einem ordentlichen „Vorglühen“ eine heiße Sohle aufs Parkett gelegt und hat gerade die „Dancing Shoes“ abgelegt, da denkt man sich, jetzt noch ein wenig „Chillen“, das könnte nicht schaden. Dann das richtige Album zu finden, das war schwer, aber es wurde durch den Sampler Café del Mar erheblich vereinfacht. Die Serie Café del Mar hat die Chillout-Kultur entscheidend mitgeprägt. Sie war immer führend in der Meinungsbildung, sei es mit Berücksichtigung der unterschiedlichen Genres wie TripHop, House, Ambient, Acid Jazz, Electronica oder all den anderen Richtungen des „Runterkommens“ auf musikalischer Ebene. Wer Chillout meint, der kennt Café del Mar. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 19.11.2012

Joe Cocker – Fire It Up

Eins steht fest: Joe Cocker ist eine absolute Legende. Der Woodstock Veteran ist seit unglaublichen 44 Jahren ein fester Bestandteil der Musikhistorie und seine Hits lesen sich wie ein Best Of der besonderen Art. Mit dem Beatles-Cover With A Little Help From My Friends fing 1968 alles an und danach ging es trotz einiger alkoholbedingter Abstürze Mitte der 70er immer weiter steil nach oben. Seine Interpretationen von Songs wie Unchain My Heart von Ray Charles oder Randy Newmans You Can Leave Your Hat On, wo einem immer noch die strippende Kim Basinger und der breit grinsenden Mickey Rourke in Neuneinhalb Wochen in den Sinn kommen, bis hin zu seiner Version von Summer in the City von The Lovin‘ Spoonful sind Klassiker. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Marius on 19.11.2012

Dick Brave and the Backbeats – Live @ Rockpalast

2012 war das erste Jahr seit 1983, das ohne eine Rheinkultur in der Bonner Rheinaue stattfand. Ein „Umsonst & draußen“-Festival, das bereits seit der Bekanntgabe, dass es mit der Veranstaltung nicht weiter geht, schmerzlich vermisst wird. Eine Ahnung davon, warum die Veranstaltung so vermisst wird, kann ansatzweise auch die Veröffentlichung von Dick Brave and the Backbeats im Rahmen der Reihe Live @ Rockpalast, die in Zusammenarbeit von Sony Music, Rockpalast und KulturSPIEGEL entstanden ist, geben. Auf dieser finden sich zwei Live-Mitschnitte, wobei das Herzstück dabei der Auftritt bei der Rheinkultur 2011 ist, ergänzt um eine Live-Aufnahme von Rock am Ring im Jahr 2004, die auch nebeneinander gestellt sehr spannend wirken. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 19.11.2012

Simple Minds – 5×5 Live

„Back to the roots“ gingen die Simple Minds auf ihrer zurückliegenden Tour und so spielten sie nur Stücke aus ihren ersten 5 Alben. So kamen die Alben Life in a day aus dem Jahre 1979, die im gleichen Jahr entstandene Real to Real Cacophony, Empire and Dance von 1980, Sons and Fascination/Sister Feelings Call ein Jahr später und last but not least New Gold Dream (81, 82, 83, 84) aus dem Jahre 1982 zu einer Renaissance. Dass die Simple Minds auch auf ihren ersten Alben den Grundstein für ihre Weltkarriere gelegt haben, merkt man auch schon bei den Frühwerken wie Calling your name oder Love song, die den Weg von der Punkband, als die die Band Ende der 70er Jahre begann, bis hin zu den Simple Minds ebneten, die mit Don ‚t you (forget about me) einen Welthit verbuchen konnten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.11.2012

How to Destroy Angels – An Omen EP

Trent Reznor – wieder so einer, der längst zum Inventar der weltweiten Musikszene gehört. Aber auch einer, der mit seinen Mitte 40er nicht müde geworden ist, neue Wege zu gehen und sich nicht auf dem Bisherigen auszuruhen. Die Band How to Destroy Angels ist da ein gutes Beispiel. Bestehend aus Trent Reznor selbst, seiner Frau Mariqueen Maandig, Atticus Ross (mit dem Reznor die Oskar-prämierte Musik zu The Social Network schrieb) und Rob Sheridan veröffentlichte bereits 2010 eine selbstbetitelte EP, mit An Omen folgt nun der zweite Streich. Insgesamt sechs Songs mit einer Spielzeit von über einer halben Stunde werden hier geboten. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 19.11.2012

Michael Hatzius – Die Echse & Freunde live

Es scheint, als ob der Mensch, besonders der Deutsche, von Puppen und Bauchrednern fasziniert ist. Wie ist es sonst zu erklären, dass es auf den deutschen Comedybühnen relativ viele Puppenspieler gibt, die mehr oder weniger lustig sind und sich alle halten können? Sei es René Marik und sein Maulwurfn, Martin Reinl und sein Hund Wiwaldi oder Sascha Grammel und seine Schildkröte Josie. Und dann ist da noch Michael Hatzius mit seiner „Echse“, einem ungeheuer coolen und abgeklärten Urzeit-Reptil, das alles schon erlebt hat, sich gerne im Ruhm sonnt, eigentlich alles weiß und vieles davon auch besser und so ist sie natürlich der absolute Star der Figuren, die von Michael Hatzius auf die Bühne gebracht werden. Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »