Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveDezember 2012



Rezensionen &Tonträger Dennis on 14.12.2012

Wolfgang Müller – Über die Unruhe

Wenn einer Wolfgang Müller heißt, dann muss er schon was besonderes leisten, um unter den Millionen Müllers, die es gibt, aufzufallen. Wolfgang Müller, Liedermacher und Wahl-Hamburger, ist dieses mit seinem neuen Album Über die Unruhe eindrucksvoll gelungen. Schon das Cover beeindruckt durch seine nüchterne Schlichtheit und die elf Songs stehen dem Cover in nichts nach. Oft genügt eine Akustikgitarre und diese Stimme, die beizeiten an den so schmerzlich vermissten Nils Koppruch, den man von Fink und seiner Zusammenarbeit mit Gisbert zu Knyphausen als Kid Kopphausen kannte, erinnert, um eine Stimmung zu erzeugen, wie sie intimer kaum werden kann. Müller beherrscht diese Kunst nahezu perfekt. Continue Reading »

10 Fragen an... Marius on 14.12.2012

10 Fragen an: DSX

DSX umweht aktuell so etwas wie der Hauch des Geheimnisvollen. Das zeigt auch schon das Bild links von diesem Text, auf dem zwar Umrisse zu erkennen sind, aber niemand wirklich identifizierbar ist. Man hat sich dazu entschieden, keine Person in den Vordergrund zu stellen, sondern einfach nur die Musik. Mit Anonymous erschien nun kürzlich die erste EP mit insgesamt vier Stücken, die wir uns zum Anlass genommen haben, unseren Fragenkatalog „10 Fragen an“ an das Projekt zu schicken, um ein paar Hintergründe zum Projekt, der aktuellen EP, der Arbeitsweise und vielen weiteren Dingen in Erfahrung zu bringen. Was es dabei zu erfahren gab, gibt es nun direkt an dieser Stelle hier nachzulesen. Viel Spaß mit den Antworten von DSX! Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 14.12.2012

Supermutant – FRVR

Ungestüm und frech kamen Supermutant 2009 mit ihrer Debüt-EP Lichterloh daher. Was die vier jungen Herren aus Nordrhein-Westfalen da ablieferten, klang sehr vielversprechend. Deutscher Emo-Punk mit hoher Gesangsstimme, wie man ihn von Captain Planet und Matula kennt. Plötzlich verschwanden Supermutant aber völlig von der Bildfläche, waren wie vom Erdboden verschluckt. Nun 2012 sind sie ebenso schlagartig wieder da – und das gleich mit einem ganzen Album! Die beiden Videos vor der Platten-Veröffentlichung, die mit einem Chor im Rücken in einer Kirche aufgenommen wurden, verrieten schon, dass sich die Band verändert hat. FRVR klingt poppiger und pompöser als die Lichterloh-EP. Das ist zwar etwas unerwartet, klingt aber wahnsinnig gut. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.12.2012

Schmidt – Femme Schmidt (Deluxe Edition 2013)

Eigentlich erschien das Album Femme Schmidt bereits im Mai, das Thema Wiederveröffentlichungen um die Adventszeit rum wurde hier aber dennoch schon beackert. Eigentlich ist auch gar nicht der Advent der Anlass für die Neuveröffentlichung von Femme Schmidt, sondern der Kölner Tatort Scheinwelten, der am Neujahrstag 2013 ausgestrahlt wird. Die neue Single Heart Shaped Gun wurde für diesen Tatort geschrieben und ist einer von vier neuen Songs auf der Deluxe Edition 2013 von Femme Schmidt, die das sowieso schon gelungene Album noch einmal aufzuwerten verstehen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 13.12.2012

Käpt’n Wattenschnack und die Suche nach dem Heiligen Karl

„Wat mutt dat mutt“ heißt es im hohen Norden und dieser Spruch passt hervorragend zum jüngst erschienenen Hörspiel von Henry Sperling. Die Besetzung dieses Hörspiels ist wieder mal hervorragend und macht beim Hören viel Spaß. Allerlei Prominente sind hier in den lustigen Rollen zu hören und man spürt in jeder Sekunde dieser Produktion, dass es allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat. Allen voran Käpt’n Wattenschnack, der vom deutschen Komiker und Schauspieler Gerd Ekken gespielt wird, den man vor allen Dingen aus seinen Auftritten aus dem Quatsch Comedy Club mit Thomas Hermanns, der ProSieben Märchenstunde oder als Komponist des Sesamstraße-Songs her kennt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 13.12.2012

Pavla Mikulasova – Mirror

Pavla Mikulasova reflektiert gerne über sich selbst. Von daher kommt der Titel des Debütalbums der geborenen Tschechin mit der bewegten Vergangenheit nicht von ungefähr. Mirrors behandelt textlich und thematisch vor allem autobiografische Erlebnisse, sodass man die Kunst, die die zurzeit in Italien lebende Mikulasova, durchaus als Spiegelbild ihrer Selbst erkennen kann. Sie sagt selbst, dass sie ihr tiefsten Inneres ausdrückt und ihre Musik dadurch einen fließenden und persönlichen Charakter erhält. Widersprechen mag man ihr in diesem Punkt nicht, trotzdem ist der Künstlerin kein ansprechendes Album geglückt. Doch der Reihe nach. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.12.2012

Herr Sorge – Verschwörungstheorien mit schönen Melodien

Da die Maya den Weltuntergang für den 21.12.2012 prophezeit haben, geht Herr Sorge lieber auf Nummer Sicher und gibt dem Hörer zumindest eine Woche Zeit, um das Album zu genießen, erscheint es doch am 14.12.2012. Das Alter Ego des gerade pausierenden Samy Deluxe hat sich als Herr Sorge dabei gleich mal ein neues Genre erschaffen, das er „Fröhliche Weltuntergangsmusik“ nennt und auch im Albumtitel Verschwörungstheorien mit schönen Melodien teilweise wieder aufgreift. Wichtig zu beachten dabei: Herr Sorge klingt nach Herr Sorge – es ist nicht Samy Deluxe unter anderem Namen, sondern ein singender Rapper. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 13.12.2012

Itchy Poopzkid: „Ports & Chords“ am 25.01.2013

Nach mittlerweile über 700 gespielten Konzerten in 16 verschiedenen Ländern haben die Jungs den Kreativitätshahn im heimischen Proberaum erneut weit aufgedreht und mit viel Schweiß und Leidenschaft das äußerst energiegebündelte Album „Ports & Chords“ auf den Weg gebracht. Krachende Punkrocksongs (We say so, Get up get down) treffen auf große Melodien (I believe, Things i would love to have said) und textlich ist von ganz persönlichen Geschichten bis zu wütenden Rundumschlägen so einiges dabei, was schon jetzt Lust macht, die besten Freunde einzupacken und die Lieder auf der kommenden Tour gemeinsam live zu feiern. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 13.12.2012

The Neighbourhood: das Video zu „The London“

Anfang 2012 tauchte im Netz eine neue, mysteriöse Band auf. Die Gruppe mit dem Namen The Neighbourhood gab keinerlei biographischen Hartfakten preis, es existierten weder Fotos noch Vorgeschichte. Lediglich ein atmosphärischer Track mit dem Titel „Female Robbery“. Musikfans und Presse waren verwirrt, durchforsteten das Internet auf der Suche nach Informationen, die Rückschlüsse auf die Identität der Musiker zulassen würden. Nach und nach tauchten weitere Puzzleteile auf, einige näher an der Wahrheit als andere. Es stellte sich heraus, dass es sich bei The Neighbourhood um eine Band mit fünf Mitgliedern handelt. Überraschenderweise stammen die Musiker – der britischen Schreibweise ihres Bandnamens zum Trotz – aus Kalifornien. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 12.12.2012

Blumentopf – 09.12.2012, Hamburg Docks

20 Jahre nach ihrer Gründung dürften die Jungs vom Blumentopf auch 2012 behaupten können, es war ihr Jahr! Mit Nieder mit der GbR gelang ihnen ein Chart-Entry auf Platz 6 der Media Control Charts, die Kritiken waren positiv, man konnte mit so verschiedenen Musikern wie Pohlmann und Günther Sigl arbeiten und nicht zuletzt zum Jahresende hin Hallen ausverkaufen. So auch in Hamburg, das sie nach der Show in Köln ansteuerten, um das 1500 Zuschauer fassende Docks zu rocken – und das mit einer beachtlichen Spieldauer. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 12.12.2012

Talvihorros – And it was so

Eigentlich hatte Ben Chatwin etwas ganz anderes vor: Es sollte ein Album werden, das in einer Woche fertig wird. Dann aber dauerte es über ein Jahr, bis And it was so fertig wurde und heraus kam ein Album, das nicht nur von ihm eingespielt wurde, sondern bei dem er noch von diversen anderen Künstlern unterstützt wurde. So gesellten sich neben seinem Gitarrenspiel gepaart mit Elektronik noch Geige, Viola und Cello sowie Schlagzeug hinzu. Dabei ist das Album als Gegenstück des Vorgängers zu sehen: Ging es auf Descent into Delta eher düster und bedrückend zu, so hat And it was so auch düstere Momente, doch immer scheint alles von Licht durchflutet zu sein. Und die Musik scheint sich auszubreiten und zu diversifizieren. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 12.12.2012

DSX – Anonymous

Die neue EP Anonymous von DSX macht ihrem Titel alle Ehre, denn viel gibt der deutsche Musiker hinter diesem Projekt nicht von sich preis und lässt eher die Musik sprechen. Bei den vier Stücken, die die EP umfasst, geht es auf eine fast schon klassische Art in Sachen Dark Wave rund. Harte Beats, knackige Sequencer und nicht zuletzt analog klingende Synthesizer bestimmen hier den Sound, der sehr tanzbar und doch keine leichte Kost ist. Vielleicht liegt dies an dem metallischen Hauch von Industrial, der in den Songs immer wieder auftaucht. Die atmosphärische Kälte wird dadurch nur noch weiter verstärkt, was durchaus positiv zu sehen ist. Einzig ein Dark-Ambient-Gewitter könnte das noch übertreffen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 12.12.2012

Tom Lüneburger: Video zu „Tonight“ und Tourdaten

Nachdem Tom Lüneburger mit der ersten Single ”We are one” (Duett mit Stefanie Kloß, der Stimme von Silbermond) seine höchste Chartplatzierung erzielt, eine erfolgreiche Headlinertour durch Deutschland absolviert und als Support auf der Silbermond – Europaclubtour überzeugt hat, folgt nun die 2.Single „Tonight“ aus seinem aktuellen Album „Lights“. „Tonight“ ist schon seit langer Zeit ein absolutes Highlight auf jedem Konzert und wurde daher fast zwangsläufig als neue Single auserkoren. Dazu ist Tom nochmals in Studio gegangen und hat eine ganz neue Version des Songs aufgenommen, die so nicht auf dem Album zu finden ist. Die Single ist seit dem 30.11.2012 als Download veröffentlicht und wurde von Thomas Stolle, Andreas Novak (beide Silbermond) und Tom Lüneburger produziert. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 11.12.2012

Stanfour + Redweik – 08.12.2012, Hamburg Docks

Stanfour sind wieder eine dieser Bands, bei denen man reihenweise Leute trifft, die diese Band nicht zu kennen meinen, dann aber sofort mit „ach die sind das“ reagieren, wenn man zum Beispiel For All Lovers vorspielt. Schade eigentlich, denn im Hamburger Docks zeigten sie vor gut gefülltem Haus, dass sie durchaus eine Band mit eigenem Profil sind, die sich darauf verstehen, mit Herz und Seele einen Konzertabend zu gestalten. Wenn dann noch eine Band des Kalibers Redweik mit im Programm ist, sind das gute Voraussetzungen für einen gelungenen Samstagabend. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 11.12.2012

Poppy Ackroyd – Escapement

Ein Zitat von Thomas Mann besagt: „Nur wer die Form beherrscht, darf sich über sie hinwegsetzen.“ Wenn das auch für die Musik gilt, könnte man davon ausgehen, dass viele gute Musiker Instrumente ihrer Bestimmung nach verwenden, geniale Musiker dagegen versuchen, diesen immer neue Töne zu entlocken. So auch die aus London stammende Poppy Ackroyd, die eine Ausbildung in klassischer Musik genoss und sich nun dem Sounddesign widmet. Mit Geige und Klavier hat sie sich zehn Jahre lang beschäftigt und Melodien entwickelt, die die Instrumente zwar meistens erkennbar werden lassen, aber einen erstaunen lassen, was für Tone man aus diesen Instrumenten herausbekommen kann. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 11.12.2012

Die Nerven – Fluidum

Man weiß gar nicht, ob man das Wort „Nerven“ nun groß oder klein schreiben soll. Denn das, was sie als Die Nerven machen möchten, tun sie auch: nerven. Nicht auf die Art und Weise, dass man die Musik ausschalten soll, sondern einfach intendiert, sodass die Musik an den Nerven kratzt. Auf komprimierten 30 Minuten spielen die drei jungen Männer aus dem Stuttgarter Hinterland aufkratzende Musik – nämlich kantigen Noiserock, der modern klingt und dennoch eine Attitüde wie ZickZack-Releases anno 1980 aufweist. Zunächst einmal auf Vinyl, limitiert auf 600 Stück erhältlich, ist es ein Release, bei dem nicht nur die Limitierung einen Anreiz schafft, sich das Teil zuzulegen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 11.12.2012

The Game – Jesus Piece

Anfang des Jahrtausends von Dr. Dre entdeckt, kann The Game (bürgerlich: Jayceon Terrell Taylor) auf eine hocherfolgreiche Karriere zurückblicken. Diverse Gold- und Platinauszeichnungen finden sich da nebst einer großen Fangemeinde. Jesus Piece ist nun das inzwischen fünfte Album von The Game, das einen ernsten Hintergrund hat: The Game widmet „Jesus Piece“ seinem verstorbenen Bruder Jevon Danell Taylor, der nach einem Streit erschossen wurde. Dieser ziert auch das Cover mit der Überschrift „In Loving Memory Of…“ Jevon war stets eine Inspiration für The Game, der auf diesem Album den Grenzgang zwischen einem Leben als Gangster und dem Glauben an Gott thematisiert. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 11.12.2012

Wiz Khalifa – O.N.I.F.C.

Das Major-Debüt Rolling Papers spielte 2011 Gold ein und verkaufte sich bis heute beinah 800000-fach. Die Fan-Gemeinde ist also da und wartete bereits auf den Nachfolger. Dieser ist mit O.N.I.F.C. nun da und schwingt sich auf, ein ebenbürtiges Album darzustellen. Work Hard, Play Hard war im frühen 2012 bereits der erste Vorbote und bot einen deepen Beat, der elektronisch-verschachtelt wirkte und Spannung aufbaute, über die Wiz Khalifa seine Raps legte und im Chorus dann deutlich zugänglicher wirkte. Remember You als zeitnäherer Vorbote zum Album featurete dann The Weeknd und war harmonisch, aber ebenfalls mit leicht verschachtelten Beat-Strukturen. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 10.12.2012

Status Quo – Hello Quo

Sie gelten wohl nicht ganz zu Unrecht, vor allen Dingen unter den Fans der epischen Rockbands wie Yes, ELP, Wishbone Ash oder Pink Floyd, als Dilettanten, die mit wenigen musikalischen Fähigkeiten einen Welterfolg nach dem anderen verzeichnen konnten und das seit genau 50 Jahren. Die Rede ist von niemand geringerem als der Band, die ihren Namen zu ihrem persönlichen Statement machen sollten. Status Quo sind die Rockparty-Band überhaupt und ihre Songs werden noch in 50 Jahren auf dieser Welt gefeiert werden, als das, was sie sind: Der perfekte Boogie-Soundtrack, um eine amtliche Fete zu feiern. Jetzt erscheint eine toll gemachte Dokumentation auf Blu-ray und auf DVD, die keine Fragen offen lässt. Continue Reading »

Rezensionen Tristan on 10.12.2012

Kochen ohne Knochen – Das Ox-Kochbuch #5

Auch wenn die Zeiten weitestgehend vorbei sind, in denen Vegetarier und Veganer als Exzentriker gelten, gibt es noch immer genug Vorurteile über eine derartige Lebensweise und oft genug kann man sich dann auch diese anhören. Warum eigentlich? Einerseits soll die Ernährung ja zu kompliziert sein, andererseits haben Fleischesser zu wenig Ahnung davon und vielleicht liegt es auch ein bisschen daran, dass die meisten eigentlich wissen, dass Fleischkonsum ethisch, ökologisch noch ökonomisch unverantwortlich ist, man aber eigentlich zu bequem, ist seine Gewohnheiten zu ändern und man sich damit nicht gern konfrontiert sieht. Aber man muss ja auch nicht direkt komplett verzichten, ein Ansatz wäre es ja auch, mal darüber nachzudenken, was für Fleisch und wie viel man davon isst. Aber es geht auch bequem ohne Fleisch, ja sogar komplett ohne tierische Produkte. Und ganz ohne Aufwand, ohne Mangelscheinungen – und es schmeckt sogar, wie der fünfte Teil der Ox-Kochbuch-Reihe beweist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 10.12.2012

Team Ghost – Dead Film Star EP

Team Ghost nennt sich das Projekt des französischen Musikers Nicolas Fromageau, gemeinhin bekannt als langjähriges, ehemaliges Mitglied und Mitbegründer der elektronischen Urgesteine M83, die immerhin bereits im Vorprogramm von Depeche Mode auftraten. Nach bereits einem Album und mehreren Singles und Sonderveröffentlichungen, ist nun mit Dead Film Star die aktuellste E.P. der Band erschienen, auf der Songs und Remixe vereint werden. Die gut viertelstündige CD dient als Single und als Appetithäppchen auf das Anfang 2013 erscheinende Album Rituals gleichzeitig. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 10.12.2012

Céline Ollivier – La Femme à l’Eventail

La Femme à l’Eventail ist das erste Soloalbum der französischen Sängerin Céline Ollivier. Zentrales Thema des Albums ist – wie der Titel schon andeutet – die Weiblichkeit. Nun kommt das in der Musik nicht so sehr herüber, denn außer dem üblichen, folk-poppigen Chanson-Stil (warum eigentlich? Französische Musik hat doch so viel mehr zu bieten…) werden nur selten Reggae- und Alternative-Pop-Elemente in Form von abwechslungsreichen Gitarren- und Schlagzeugrhythmen eingestreut. Glücklicherweise ist die Mischung zwischen akustischen und elektrischen Instrumenten ausgewogen, sodass zumindest dort keine Monotonie entsteht. Continue Reading »

Neuigkeiten Dennis on 10.12.2012

Heaven 17: am 13.12.2012 live in Köln

Gut zwei Jahre ist es her, dass Martyn Ware und Glenn Gregory ihre Konzeptshow Penthouse & Pavement vor einer euphorisierten Menge im ausverkauften Gloria präsentiert und einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Nun legen sie folgerichtig nach: Im Dezember kommen Heaven 17 mit ihrem Zweitwerk The Luxury Gap auf Tournee. Hits wie Temptation, Let me go, Come live with me und Crushed by the wheels of industry gehören dann zum garantierten Set. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 10.12.2012

Ballo delle Castagne – Surpassing all other Kings

Man kann es mit dem Begriff Psychedelic Progrock auch sehr weit treiben. Jedenfalls ist es das, was Ballo delle Castagne auf ihrem zweiten Album tun. Hat man sich auf dem Debut Kalachakra noch zwischen 70ern und fernöstlichen und westlichen Einflüssen bewegt, werden auf Surpassing all other Kings die Grenzen zu diversen Genres einfach nur noch aufgelöst. Thematisch orientiert man sich grob am babylonischen Gilgamesh-Epos, dem passend auch das erste (Tema di Gilgamesh) und letzte Lied (Apocriphon de Gilgamesh) des Albums gewidmet sind. Und schon der Beginn hat es in sich, wenn einen oszillierende Klänge, Marschtrommeln und psychedelische Gitarren begrüßen und dazu weiblicher Flüstergesang den Namen „Gilgamesh“ ruft und sowohl männlicher als auch weiblicher Gesang zeremoniell das Album einleiten. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 10.12.2012

Big Boi: „Vicious Lies and Dangerous Rumors“

„Vicious Lies and Dangerous Rumors“ (VÖ: 07.12.12) ist das zweite Soloalbum von Südstaaten-Legende Big Boi – Als eine Hälfte von OutKast brachte er Atlanta auf die Hip-Hop Landkarte Amerikas und prägte nebenbei den bekannten Sound der Region. Nach sechs Alben mit André3000 als OutKast und dem hochgelobten Solodebüt „Sir Lucious Left Foot: The Son of Chico Dusty“ gibt es nun endlich „Vicious Lies and Dangerous Rumors“ vom Herren mit dem Hang zu Alter Egos. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 09.12.2012

Triggerfinger + Antlered Man – 05.12.2012, Hamburg

Wie schnell eine Band steil nach oben gehen kann, bewiesen Triggerfinger im Jahr 2012 par excellence. Auch in Hamburg war das gut spürbar: Im März spielten sie noch im Vorprogramm von The BossHoss, im April auf der Headliner-Tour im Hafenklang vor etwa 150 Leuten und nun auf einmal im Docks. Ursprünglich im Knust geplant, später dann ins Gruenspan und weiter ins Docks verlegt, verdankten die Belgier ein mit 1500 Zuschauern ausverkauftes Haus vor allem ihrem Zufallsdurchbruch mit I Follow Rivers, der in einem Kontrast zum sonstigen Output der Band steht. Eine Tatsache, die nicht wenige verwirren sollte im Laufe des Abends. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 09.12.2012

Green Day – Tre!

„Alle guten Dinge sind drei“, „dreimal ist Bremer Recht“ oder auch „mein Hut, der hat drei Ecken“. Spaß beiseite: Mit Tre! ist jetzt der dritte und letzte Teil der Green Day-Trilogie erschienen und die letzten 12 der insgesamt 37 Songs, von denen nicht alle unbedingt als „Muss man hören“ bezeichnet werden müssen, erscheinen jetzt auf Tre! und zeigen, dass Green Day sich den Höhepunkt dieses Mammutwerks bis zum Schluss aufgehoben haben. Nach dem eher mittelprächtigen Uno und der total an Höhepunkten verarmten Dos kriegt das Trio mit Tre! eben nochmal die Kurve und etabliert sich damit im Kreis der Topbands des Erdballs. Billy Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tre‘ Cool, die auch als Topact bei Rock am RingRock /im Park 2013 gebucht sind, haben mit Tre! zum Glück wieder ein Album abgeliefert, das auch die Fans versöhnen wird. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 09.12.2012

IAMX: neue Single, neues Video und 2013 auf Tour

IAMX veröffentlichen heute die neue Single „The Unified Field“. Mastermind Chris Corner, der unter anderem als Songwriter und Kopf für den Erfolg der Sneaker Pimps verantwortlich war, zeigt auf „The Unified Field“ ein Händchen für großen Pop. Untermalt von einem tollen Video von Regisseur Adam Anthony. Die Single ist ab sofort in allen bekannten Download-Shops zu bekommen. Das ebenfalls „The Unified Field“ betitelte Album erscheint im März 2013. Finanziert wird die Platte mit Hilfe der Crowdfunding Plattform Pledge Music. Crowdfunding ist im Jahr 2012 eigentlich keine besondere Meldung mehr wert, hätten IAMX ihr erforderliches Budget durch die Fan-Beiträge nicht in weniger als einer Stunde abgedeckt, was zweifelsfrei die gegenwärtige Relevanz von IAMX unterstreicht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 09.12.2012

Rusconi – Revolution

Das Schweizer Jazz-Trio Rusconi hat wieder seine eigene höchst interessanten Ansichten in ein neues Werk gelegt. Die Klangexperimentalisten aus Zürich haben wieder ein enorm abwechslungsreiches Album aus Jazz und Elementen des Pops zusammengestellt. Stefan Rusconi, Gründer des Trios und Weltenbummler, hat sich nicht umsonst an der renommierten Zürcher Hochschule der Künste Klavier studiert und seine beiden Mitstreiter, Fabian Gisler am Kontrabass und der Schlagzeuger Claudio Strüby stehen ihm da in nichts nach. Revolution ist auch eine Klangrevolution und verlässt die ausgetretenen Pfade. Der Nachfolger von Scenes and Scenery das ja erst im Januar 2012 erschien, ist eine hervorragende Jazzplatte, die aber auch nicht vor der Moderne zurückschreckt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 09.12.2012

Low: neues Album „The Invisible Way“ im März 2013

Sub Pop wird am 22.03.2013 das zehnte Album von Low veröffentlichen. Es heißt „The Invisible Way“ und wurde von Wilcos Jeff Tweedy produziert und von Tom Schick arrangiert. Aufgenommen haben sie das neue Album diesen Herbst in Wilcos Studio in Chicago und die Veröffentlichung fällt zufällig auch auf das 20-jährige Bandjubiläum. „While driving through Chicago on tour, we finally stopped to visit Wilco at their studio, The Loft,” erzählt Sänger und Gitarrist Alan Sparhawk. “They had invited us to come check it out several times over the years, but this would finally be the day…What really converted us was hearing the new Mavis Staples tracks they were working on – big, simple, raw and intimate. Plans were made then and there.“ Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »