Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveApril 2013



Rezensionen Dennis on 30.04.2013

Kate Bush – Under The Ivy (Greame Thompson)

Es ist noch gar nicht lange her, da fragte sich die Musikwelt, ob und vor allen Dingen wann mal wieder was Neues von Kate Bush hören würde. Lagen doch zwischen The Red Shoes und Aerial sage und schreibe 12 Jahre und zwischen dem und dem im Jahr 2011 erschienenen 50 Words For Snow auch noch mal sechs Jahre. Aber jetzt kann der geneigte Kate Bush-Fan erfahren, warum sich die Frau die vor fast 55 Jahren im englischen Bexlexheath als Catherine Bush geborene Sängerin immer Zeit lässt und was es mit dem Mythos und der Aura auf sich hat. Der Autor dieser über alle Maßen lesenswerten Biografie Greame Thompson hat sich in über 70 Interviews mit Wegbegleitern der scheuen Britin zusammengesetzt, um das Rätsel, wie diese Frau so ist, zu lüften. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 30.04.2013

Kingdom Come – Outlier

Hinter dem Namen Kingdom Come steckt mittlerweile nur noch Lenny Wolf, der bis auf die Sologitarre sämtliche Rollen übernimmt, von allen Instrumenten und den Vocals bis hin zur Abmischung. Was er mit dem neuen Album Outlier präsentiert, ist eine überraschend retrospektive Angelegenheit, da das Album durchgängig den Charme der 80er-Jahre bietet, nicht zuletzt wegen den oft recht käsigen Synthesizern. Die Mischung aus Hard Rock, 90er-Jahre-Trance und frühem Industrial ist allerdings eine eher komplizierte Angelegenheit. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 30.04.2013

The Saint Paul – Consequence

Als langjährig Aktive im Electro- und Industrial-Bereich fanden sich Marc und Paul im Jahr 2010 als The Saint Paul zusammen und landeten mit Rewind The Time vor etwa anderthalb Jahren einen ersten Achtungserfolg: Acht Wochen lang konnte man sich damit in den DAC Charts halten. Tanzbarer Elektro, Club-tauglich, aber auch mit Ecken, Kanten und Eigenheiten – so das Erfolgsrezept der EP, das auch auf Albumlänge beibehalten wurde. Schlossen wir einst noch mit der Feststellung, dass die EP definitiv neugierig auf das Album machen würde, so zeigen die insgesamt 52 Minuten von Consequence, dass das auch vollends berechtigt war. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 30.04.2013

Breed 77 – The Evil Inside

Breed 77 müssen ganz schön viel Selbstbewusstsein besitzen, so ein Album rauszubringen: Nichtssagendes Plattencover, ziemlich einfallsloser Albumtitel, das alles dazu noch beim inzwischen sechsten Studioalbum. Vielleicht hat man es genau darauf angelegt, denn der Inhalt will dann mal sogar nicht zum ersten Eindruck passen. Auf der Silberscheibe findet sich eine überraschend angenehme Mischung aus Rock und Metal, die schon beim ersten Lied zu überzeugen weiß und hin wieder ein paar mediterrane Elemente einfließen lässt. Und keine Sorge, von Ethnokitsch muss man nicht reden, stattdessen ist es das Temperament, das dieses Album so klingen lässt. Nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die Band in Gibralter zu Hause ist. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 30.04.2013

Jon Spencer Blues Explosion – 22.04.2013, Hamburg

Es ist noch gar nicht allzu lange her, dass die Jon Spencer Blues Explosion im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2012 in der Großen Freiheit 36 spielte. Jetzt, wenige Monate später, waren es nur wenige Meter weiter, die sich das New Yorker Trio für ihre Headliner-Show in Hamburg ausgesucht hatte. Hausnummer 58, Gruenspan, so die heutige Adresse, die sich dann nach anfänglicher Skepsis doch auch immer weiter füllte, bis die Blues Explosion um 21 Uhr auf die Bühne trat. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 30.04.2013

Karl Hyde – Edgeland

Rein technisch gesehen wäre es beinahe unfair, bei Edgeland von einem Debütalbum zu sprechen. Sicherlich, es stellt Karl Hydes ersten Soloausflug abseits seiner Hauptband dar, trotzdem möchte man den Sänger und Komponisten eigentlich nicht als Newcomer bezeichnen. Immerhin mischt er bereits seit 1987 mit seinem Kollegen und Freund Rick Smith als Underworld die elektronische Musikszene auf und setzt neue Maßstäbe, verschiebt Grenzen. Trotzdem unterscheidet sich Edgeland in einigen Punkten ganz gravierend von Underworlds Musik und setzt weniger auf laute Danceproduktionen, sondern geht behutsamer und filigraner zu Werke. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 30.04.2013

Pans Park – DNA

Einen musikalischen Neuanfang versucht die Kölner Band Pans Park nun als Trio, nachdem – nach eigenen Worten – 2012 die Luft raus aus der Band war. Vom Quintett hat sich die Band zum Trio reduziert oder eher „gesundgeschrumpft“. Die zwei verbliebenen Musiker der ursprünglichen Band, Gitarrist Roi Varandas und Schlagzeuger Christian Knauer, verstärkten sich mit der Sängerin Tanja Meyer, um in eine neue, keyboard-unterstützte Richtung zu gehen, die ein wenig an die neuere Musik von Unheilig erinnert, also einer Mischung aus Neuer Deutscher Härte und Alternative Pop – zumindest zeigt dies die neue EP DNA. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 30.04.2013

Steve Blame – Emotionale Vaseline

Steve Blame ist eines der bekanntesten Gesichter des Musikfernsehens. Steve Blame war von 1987 bis 1994 Redakteur bei MTV Europe, moderierte die MTV News und 1994 ging er nach Köln und war dort nicht unwesentlich an der Gründung des VIVA- Ablegers VIVA ZWEI beteiligt. Lange her und mittlerweile arbeitet Steve Blame an Fernsehkonzepten und findet immer wieder Zeit, um Bücher zu schreiben. Nach seiner Biografie Getting lost is part of the journey aus dem Jahre 2010, in dem er über das Musikfernsehen, seinen Anteil am Erfolg von MTVIVA und seine Drogenprobleme schrieb, erscheint nun mit Emotionale Vaseline sein zweites Buch und auch das ist viel mehr als eine reine Interviewsammlung. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 30.04.2013

Vreid – Welcome Farewell

Das norwegische Quartett Vreid bezeichnet sich selbst als eine Black’n’Roll-Band, dabei steckt viel mehr hinter ihrer Musik, als dieser Begriff andeutet. Auf ihrem neuen, sechsten Album Welcome Farewell präsentieren sie nämlich eine Mischung aus Death Metal, Black Metal und dem Hard Rock der 70er-Jahre, mitunter auch mit einer progressiven Note. Wer dabei an Opeth denkt, liegt gar nicht so falsch, denn viele Stellen des neuen Albums erinnern tatsächlich an die Musik der schwedischen Death-Prog-Großmeister, ohne sie zu kopieren. Vreids Sound ist jedoch nicht so symphonisch, sondern erdiger, und basiert fast ausschließlich auf reinen Gitarren- und Schlagzeugklängen. Nur gelegentlich hört man die für das Genre fast obligatorische, aber nie unpassende Mellotron-Unterstützung. Continue Reading »

Vorberichte PR on 30.04.2013

Macklemore & Ryan Lewis: im September auf Tour

Der Rapper – und natürlich sein kongenialer Partner Ryan Lewis – waren in den vergangenen Monaten ständig unterwegs, um das Überalbum „The Heist“ live zu feiern – auf meist ausverkauften Konzerten übrigens. Mit dem Track „Thrift Shop“ toppte das Duo die Charts in Australien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Neuseeland, Norwegen, Schweiz, Großbritanien und Amerika. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 30.04.2013

Odradek Room – Bardo. Relative reality

Das Odradek bewegt sich um das Haus umher, ganz nach eigenen Regeln, es spricht erwachsen, seine Züge aber sind kindlich, Gesetzmäßigkeiten gelten für dieses nicht. So zumindest in der Geschichte Die Sorge des Hausvaters von Franz Kafka. Surreal, nur schemenhaft vorstellbar und nun ein Teil des Namens dieser aus der Ukraine stammenden Band. Thematisch orientiert sich deren erstes Album dagegen am Tibetanischen Buch der Toten. All das lässt ein sehr surreales und abgründiges Hörerlebnis erwarten, in Realität sieht es dann doch ziemlich anders aus, da dies letzten Endes relativ bodenständig, wenn nicht gar konventionell klingt. Dafür beweist die Band ein Gespür für den richtigen Moment und dafür, wie man den Hörer zu packen weiß. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 30.04.2013

Krewella: Video und EP zu „Alive“

„Alive“ gehört aktuell zu den meist gespielten Radio-Tracks in New York zählt, dazu wurde auch noch der „International Dance Music Award for Best Breakthrough Artist“ vom erfolgreichen Trio Krewella abgesahnt.In den USA sind Jahan, Yasmine & Kris bereits Superstars, haben das Ultra Music Festival gerockt und starten jetzt mit ihrem New Yorker Radiohit „Alive“ in Deutschland durch. Das Video zu „Alive“ hat bereits 5 Millionen Views auf YouTube/VEVO. Jetzt ist es auch wieder in Deutschland verfügbar. Dies möchten wir Euch an dieser Stelle gerne nahelegen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 29.04.2013

Rainbow – Live In Munich 1977

So manchem Hörer fällt zu dem Namen Rainbow leider nur der AOR-Hit Since You’ve Been Gone aus der mittleren Phase der Band ein. Dass die Band in ihren ersten Jahren keineswegs dem Mainstreamsound verfallen und auch mehr als nur der legitime Nachfolger von Deep Purple war, zeigte sie vor allem im Konzert. Mit Live In Munich 1977 liegt nun der Re-Release der erstmals 2006 erschienenen Aufnahme aus der sehr bekannten Rockpalast-Konzertreihe auf DVD, Doppel-CD und Doppel-Vinyl vor. Besprochen wird hier die CD-Ausgabe. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Tristan on 29.04.2013

Corvus Corax feat. Wadokyo – Sverker live

Es wird wohl keiner bestreiten können, dass Corvus Corax live eine absolut eindrucksvolle Band sind. Schon auf ihrer Tour zu ihrer Carmina Burana-Interpretation haben sie dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Ganze Orchester und Opernsängerinnen wurden aufgeboten, um diese angemessen umzusetzen. Das letzte Album Sverker beschäftigte sich dagegen mit der nordischen Sagenwelt und um diese auch live angemessen umzusetzen, suchte man sich bei den Trommlern von Wadokyo, die zwar eigentlich die japanische Taiko-Trommelkunst pflegen, aber auf eindrucksvolle Weise eine archaisch-schamanische Grundstimmung erzeugen. Die Tour ist allerdings vorbei. Wer sie verpasst hat, kann sie jetzt in Form eines Live-Albums plus DVD zu Hause nachholen. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 29.04.2013

Rolling Stones – Confessin‘ The Blues (Ernst Hofacker)

„Die Bibel“ für den Stones-Fan in einer aktualisierten und erweiterten Jubiläumsausgabe. Das wurde auch mal Zeit, existieren doch die Stones seit sage und schreibe 51 (in Worten: einundfünfzig!) Jahren und haben in diesen fünf Dekaden so manchen Song aufgenommen. Jetzt kann man mal wieder die Entstehungsgeschichte aller Songs. die die Rolling Stones oder „The Greatest Rock’n’Roll Band on Earth“ je offiziell veröffentlicht haben. Chronologisch sortiert kann der Musikliebhaber einen Blick hinter die Kulissen werfen. Angereichert mit Anekdoten und Skurrilem der alten Herrn um Mick Jagger, Keith Richards und Charlie Watts, um mal nur die zu nennen, die den nicht gerade gesunden Lebenswandel bis heute überlebt haben, und die zu den Gründern zählten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Max on 29.04.2013

The Pigeon Detectives – We Met At Sea

Eine frische Brise Indie gibt es von The Pigeon Detectives zu hören. Die Fünf-Kopf-Banda aus England veröffentlichte seit der Gründung 2002 mehrere Alben. Besonders die Touren mit den Dirty Pretty Things und den Kaiser Chiefs verhalfen den Detektiven zu hoher Popularität. Für Indie-Skeptiker könnten sich die Soli auf We Met At Sea vielleicht dennoch lohnen. Mit Animal, der kostenlosen Vorabsingle, gelingt den Jungs ein rasanter Einstieg in die Achterbahnfahrt der neuen Platte. Die Mischung von Matt Bowmans Gesang und den Akkorden der Gitarren versprühen einen betörenden Charme. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 29.04.2013

Lena – 16.04.2013, Köln Essigfabrik

Es war wie auf einer riesigen Geburtstagsfeier: Alle hatten sich lieb und die, die im Mittelpunkt stand, war die vermeintlich beste Freundin des zum Teil sehr jungen Publikums, was überwiegend aus weiblichen Fans bestand. Der männliche Teil, der sechs bis – Mitte-20-jährigen Fans hatte sich indes sofort in Lena verliebt. Aber wie sich Lena Meyer-Landrut die Herzen der Fans binnen weniger Minuten eroberte, das nötigt einem schon Respekt ab. Sie ist halt immer noch die nette junge Frau aus Hannover, die jetzt in Köln lebt, nie um einen frechen Spruch verlegen. Aber so charmant, dass ihr auch die älteren Semester, die vereinzelt in der Kölner Essigfabrik zu sehen waren, nie lange böse sein können. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 29.04.2013

Lycanthia – Oligarchy

Oh, ein Gothic Metal-Album mit weiblicher Sängerin – wie spannend! Und dann auch noch ein Plattencover, das irgendwie so aussieht wie Zwischensequenzen aus Computerspielen der 90er Jahre. Ist nicht mit Nightwish und zahllosen qualitativ schwankenden Epigonen schon alles gesagt und gemacht worden? Könnte man durchaus so sehen, bei Lycanthia ist es nur leider nicht so einfach, denn hinter dem optisch nicht gerade ansprechenden Cover verbirgt sich durchaus ein gelungenes Album. Nicht nur, weil Lycanthia genauso lange wie Nightwish existieren, sie verstehen es auch, dem Genre durchaus neue Nuancen zu geben und sich dabei auf die ursprüngliche Bedeutung von Gothic zu berufen: morbide Grundstimmung, Düsternis und Kälte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 29.04.2013

The Dope – Hinterlandia

Aus Bayern kommt das Duo The Dope und legt mit dem daher sehr passend betitelten Hinterlandia sein zweites Album vor. Was Franz Neugebauer am Schlagzeug und Rudi Maier als Sänger und Gitarrist hier zustande gebracht haben, ist ein für ein Duo überraschend breit klingendes Album, das recht gitarrenlastig und voll von Harmoniegesängen ist. Allerdings wird hier kein Folk gespielt, sondern Alternative Pop bzw. Rock, ausgeschmückt mit allerlei Details, die sich erst Stück für Stück erschließen. Trotzdem weist das Debüt leider einen Mainstream-artigen Sound auf. Anstatt mehr Details aus anderen Genres einzubauen, geht das Duo den Weg der Gimmicks, die dem ganzen Album einen gewissen Gleichklang bieten. Continue Reading »

Vorberichte PR on 29.04.2013

Phrasenmäher: im Mai auf Deutschland-Tour

Phrasenmäher kehren endlich wieder auf die Bühnen zurück. Als feste Größe der deutschsprachigen Musikszene ist die dreiköpfige Band nicht mehr aus den Clubs wegzudenken. Phrasenmäher gilt als eine der spannendsten Live-Bands Deutschlands. Ihre Konzerte sind geprägt von Spontaneität und direkter Kommunikation mit dem Publikum. Kein Abend gleicht dem anderen. Ob auf einer ihrer zahlreichen Tourneen, als Support-Act der Fantastischen Vier oder auf der TVTotal-Couch von Stefan Raab – Phrasenmäher überzeugen jedes Publikum. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 29.04.2013

Olli Schulz veröffentlicht den „Rangel Song“

Als Sidekick von Joko und Klaas in „Circus Halli Galli“ und „Schulzkowski“ erheitert und beeindruckt Olli Schulz musikalisch und mit seiner schlagfertigen, entwaffnenden Art das Publikum. Aufgrund der großen Zuschauerreaktionen ist der „Rangel Song“ am 22.4. als Digital Only-Release erschienen und schoß in den Downloadportalen sofort unter die ersten Plätze. Und in den Social Networks ist allerhand los, die Single wurde nur 1 Tag nach Release in den Media Control Trendcharts auf #14 gelistet. Die „Rangel“-Bewegung hat seinen Song, und wer anderes sollte ihn geschrieben haben, als: Olli Schulz. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 29.04.2013

Tracer: das neue Video zu „El Pistolero“

“El Pistolero” ist die erste Single aus dem aktuellen Album “El Pistolero”, das seit dem 26.04.2013 über Mascot Records /Mascot Label Group veröffentlicht ist! Ab jetzt gibt es brandneu das offizielle Video zur Single… Mit ihrem 2. Album haben Tracer die Erwartungen mehr als erfüllt und die Band wird sicherlich eines der Themen in 2013 sein. Produziert wurde das Album übrigens von Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Slayer, Silverchair, Cold Chisel). „Jeder einzelne Song hat durch Kevin ein Eigenleben entwickelt, also genau das, was wir immer wollten“, sagt Michael Brown. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 26.04.2013

Marillion – The Singles Vol. 2: ’89-95’

Uneingeweihten den Mythos um das Neo-Prog-Schlachtschiff Marillion näherzubringen, gerade die Phase der Band nach dem Weggang von Fish und mit Steve Hogarth am Mikrofon, die musikalisch eher von melancholischem Art Pop bestimmt wird, stellt sich meist als gar nicht so einfach heraus. Bieten vor allem die mitreißenden Konzerte der Band für Neueinsteiger einen Anreiz, gibt es nun auch eine lohnenswerte Einstiegsdroge aus der Konserve. Die Kompilation The Singles ’89-95’ vereint, wie der Titel schon sagt, sämtliche Auskopplungen und B-Seiten der Hogarth-Phase auf vier randvollen CDs. Somit liefert sie einen tollen Überblick über die eingängigeren Songs und bietet Fans und Sammlern durch die Inklusion rarer B-Seiten einen Kaufanreiz. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 26.04.2013

HIM – Tears On Tape

Wer sich schon sein eigenes Genre erfunden hat, muss sich nicht ständig selbst erfinden. Das scheint der Grundgedanke zu sein, der bei den Mannen um Ville Valo gewaltet hat. Denn das neue Album Tears On Tape ist sicherlich nicht die Neuerfindung des Rades der Finnen. Stattdessen machen sie einfach das, was sie können: den besagten Love Metal. Damit dieser seine Wirkung so entfalten kann wie geplant, haben sie bei der Aufnahme nicht den direkten Weg gewählt, sondern die Stücke zunächst als Akustik-Versionen arrangiert und erst später elektrifiziert. Mit dem Resultat, dass der Sound nun gewohnt gesättigt klingt, aber das Gefühl nicht zu kurz kommt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 26.04.2013

Mick Harvey – Four (Acts Of Love)

Wenn der vielbeschäftigte Multiinstrumentalist, Plattenproduzent und Nick Cave-Protegé Mick Harvey die Lücken in seinem prallvollen Terminkalender dafür nutzt, um ein Soloalbum einzuspielen, dann beschäftigt er sich eben am liebsten mit ganz elementaren Dingen. Schließlich ist die Zeit zu kostbar, um sich halbgaren Theorien und Ansichten zu widmen. Somit verwundert es kaum, dass Four (Acts Of Love) über die Liebe in all ihren Formen und Hintergründen über drei Akte hinweg berichtet. Zwischen kratzbürstigen Jazzarrangements und sanften Gitarrenflächen, die in ihrem sakralen Klang beinahe wie Ambient klingen, pendelnd, beweist Harvey abermals, dass er sich wahrscheinlich in fast jedem Genre zuhause fühlt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 26.04.2013

Purson – The circle and the blue door

Jajajajaja… Mit Vorschusslorbeeren soll man ja eigentlich vorsichtig sein, Euphorie kann nicht sachlich über Dinge berichten und man soll auch nichts überbewerten… Aber lassen wir die ganzen Relativierungen mal beiseite. Denn es gibt Momente, in denen überzogene Überschwänglichkeit das einzig Angemessene ist. Und wenn dem nicht so sein sollte, dann soll jeder andere erst einmal begründen, warum. Viele Bands haben es versucht, Occult Rock zu machen, wirklich gut gelungen ist es nur wenigen, deswegen ist Begeisterung inzwischen etwas, das ein Album in den Bereichen nur selten so hervorrufen kann. Und genau das schaffen Purson mit ihrem Debüt – und nicht nur das. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian on 26.04.2013

Jan Lundgren – Piano Solo: Man In The Fog

Dass er sich für sein musikalisches Talent und gegen eine Tenniskarriere entschied, mag kaum einer außer Jan Lundgren selbst verstanden haben. Schließlich galt der Schwede als hoffnungsvollstes schwedisches Jungtalent im Ballsport. Der Erfolg, den er als Jazzpianist bereits mit Goldenen Schallplatten und gewaltigem internationalen Zuspruch feierte, gab ihm zumindest Recht. Nun allerdings traut er sich an die Königsklasse der Jazzkompositionen – dem Solo. Auf Piano Solo: Man In The Fog bestreitet er alleine die knappen fünfzig Minuten Spielzeit und vermag dabei konsequent zu unterhalten und überzeugen. Das Experiment ist geglückt, Lundgren unter den weltbesten Jazzpianisten angekommen. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 26.04.2013

Rover: das Video zu „Queen Of The Fools“

Manchmal können ernsthafte Rückschläge, dank glücklicher Zufälle, neue Möglichkeiten eröffnen. Wäre ROVER vor zwei Jahren aufgrund von Visaproblemen nicht vom Libanon ausgestoßen worden, wären seine Songs wohl ungehört geblieben. Damals spielte der vielgereiste Songwriter Timothée Régnier in der Punkrockband The New Government, die die Denkweise in Nahost anfechtete. Nach seiner abrupten Rückkehr nach Frankreich, blieb er in einem Haus voller Musikinstrumente in Bretagne hängen. Als er über seine Zukunft nachdachte, kam er auf das beste Ergebnis, das man sich nur vorstellen kann und verbrachte einen ganzen Winter lang mit eigenen Kompositionen und Aufnahmen. Continue Reading »

Interviews Marius on 26.04.2013

Im Gespräch mit Civil Twilight

In einigen Ländern ist das Album „Holy Weather“ schon mehr als ein Jahr auf dem Markt, Deutschland kommt erst jetzt in den Genuss: Civil Twilight veröffentlichen ihr zweites Album auch in Deutschland. Mit eingängigen Pop-Klängen irgendwo zwischen Travis und Muse wollen sie durchstarten. Wir hatten die erfreuliche Gelegenheit, am 10. April 2013 ein Gespräch mit der Band zu führen, bevor sie in der Prinzenbar den allerersten Deutschland-Auftritt in Deutschland überhaupt spielten. Dabei bewiesen sie, dass Civil Twilight definitiv ein Name ist, den man sich merken sollte. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 26.04.2013

Mono Inc. – 20.04.2013, Wilhelmshaven Pumpwerk

Wenn es eine Band im Gothic Rock-Bereich gibt, die aktuell – salopp formuliert – steilgeht, dann ist es Mono Inc. 2011 erreichten sie mit Viva Hades noch Platz 50 in den Charts, was sie schon sehr freute, mit einer Platzierung in den Top Ten haben dann aber auch die kühnsten Optimisten bei After The War nicht gerechnet. Doch es gelang: Platz 6 wurde es am Ende. Die große Popularität dieser Band zeigte sich auch im Wilhelmshavener Pumpwerk, wo die Anhänger der Band in Scharen hinpilgerten. Continue Reading »

Nächste Seite »