Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveAugust 2013



Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.08.2013

Jonny Lang – Fight for my soul

Er galt als Wunderknabe der Bluesmusik und nahm mit 14 sein erstes Bluesalbum auf, was einen stark überraschte. Erst einmal von der Stimme, die nun wirklich nicht nach seinen Altersgenossen klingt und dann durch dieses brillante Gitarrenspiel, das klang, als habe sie ein erfahrener Gitarrist aufgenommen. Seine Nummer Lie to me wurde zu einem Hit in den USA und wurde auch hierzulande gerne gehört. Danach wurde es ein wenig ruhiger um Johnny Lang und nicht nur Blues-Experten fragten sich, wo denn dieser hochtalentierte Knabe eigentlich geblieben ist. Jonny Lang hat geheiratet, einen Sohn gezeugt und es sich gut gehen lassen, nun erscheint mit Fight for my soul das langerwartete neue Album des mittlerweile 32-jährigen Manns aus Fargo, North Dakota, USA. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Ann-Kristin on 30.08.2013

Dota – Wo soll ich suchen

„Dota vertont Konsumkritik und Sehnsüchte so poetisch wie kaum jemand im deutschsprachigen Musikgeschäft…. – so zärtlich, witzig und gesellschaftskritisch erzählt, wie es Tucholsky für die Zwanziger tat.“ (Die Zeit) Und Dota ist nicht nur so gut, dass die Zeit es wagt, sie in eine Schublade mit Herrn Tucholsky zu sperren – sie ist auch fleißig. Seit 10 Jahren tritt Dorothea Kehr als Dota, die ehemalige Kleingeldprinzessin, auf und veröffentlicht mit Wo soll ich suchen ihr 11. Album. In Selbstverlag – und zumindest im Moment noch immun gegen die – wegen der nahezu 70.000 verkauften Tonträger – beharrlich an ihre Tür klopfenden Major Labels. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.08.2013

UB 40 – Getting Over The Storm

UB 40, das sind doch die, die sich nach dem englischen Antragsvordruck für Arbeitslosigkeit benannten und mit dem Neil Diamond-Cover von Red Red Wine oder dem Song, den einst Sonny & Cher sangen, mit Pretenders-Frontfrau Chrissie Hynde wieder populär gemacht haben. Von denen gibt’s ein neues Album? Exakt. Und es ist nach dem Ausstieg der Stimme von UB 40, Ali Campell, erst das zweite auf dem sein Bruder Duncan Campell die Rolle des Leadsängers übernommen hat und es ist ein Country-Album. Ja, wirklich, eine der erfolgreichsten Reggae-Bands mit über 80 Millionen verkauften Alben und über 40 Top-40-Hits veröffentlicht ein Album mit „Cowboymusik“. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 30.08.2013

Will Wilde – Raw Blues

Der Mann hat den Blues, aber sowas von. Will Wilde, ein erst 24-jähriger Brite, bearbeitet die Mundharmonika derartig virtuos, dass man sich als Blues-Fan fragt, wer in Robert Johnsons Namen ihm diese Licks beigebracht hat und dann noch diese Röhre, die so charismatisch ist, dass man eigentlich nicht einen langhaarigen bleichen Schlacks erwartet. Aber egal, dieses Album gehört zu den besten seit vielen Jahren in diesem Genre und Will Wilde erinnert von der Spielkunst auf der Harp gar an den großen Charlie Musselwhite, jenem Harpplayer, der mit den Großen des Blues wie allen voran John Lee Hooker, Muddy Waters und Howlin Wolf spielte und als Vertreter des „elektrischen“ Blues und als einer der besten Mundharmonikaspieler der Welt gilt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 30.08.2013

Lilly Wood & The Prick: die neue CD „The Fight“

Es führen zwei Wege zum Ziel. Man kann die Hände in den Schoß legen, auf sein Glück vertrauen und sich das Beste einfach herbei wünschen. Oder man kann aufstehen und für das, was man erreichen will, kämpfen. Sängerin Nili Hadida und Gitarrist Benjamin Cotto haben vier lange Jahre für ihren Traum gekämpft! So lange hat es gedauert bis endlich das erste Album „Invincible Friends“ in den Regalen der Plattenhändler steht. Doch steht auf der Plattenhülle nirgends Lilly Wood And The Prick? Genau! Denn das ist der Bandname, den die beiden gewählt haben. Nun sind sie zurück, um mit der CD „The Fight“ erneut die Herzen der Hörer im Sturm zu erobern. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 30.08.2013

Empire Escape präsentieren Video zum Album

Die Berliner Band Empire Escape legen mit ihrem Debüt „Colours“ ein Album vor, was wunderbar zwischen Hoffnung und Schwermut changiert. Die Stimme von Sänger Hendrik Schäfer wird elegant von der Band umgarnt. Die Instrumente betten den dunklen Gesang immer wieder in helle und delikat arrangierte Flächen, wodurch spannende Songs entstehen, die sich im Gehör festsetzen und über den Tag begleiten. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 28.08.2013

Bryan Adams – Live At The Sydney Opera House

Nun gut, Unplugged-Konzerte sind nichts Neues mehr und auch Bryan Adams war schon einer der Protagonisten. Aber trotzdem lohnt sich der Kauf der neuen DVD außerordentlich. Es gibt ein Best Of-Programm des neben Bruce Springsteen wohl erfolgreichsten Songwriters aller Zeiten und der Kanadier ist immer noch in der Lage, sowohl ein Stadion als auch eine vornehme Location wie das Opera House in Sydney amtlich zu rocken. Stücke, die längst zu Legenden wurden, gibt’s natürlich zuhauf. Aber so in abgespeckter Form hat man sie lange nicht gehört. Aufs Wesentliche reduziert, ohne den berühmten Songs ihre Seele zu stehlen, performt Bryan Adams im Halbdunkeln mit einem Piano, welches von Gary Breit gespielt wird und Adams auf der Akustikgitarre und der Mundharmonika. Aber manchmal, so wie in diesem Fall, kann auch das ausreichen und das werden sich auch die Besucher, die das Glück hatten, am 18. September 2011 mit dabei gewesen zu sein, gedacht haben. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 28.08.2013

Amy Macdonald – 21.08.2013, Hamburg Stadtpark

Wenn man es mal ganz offen zugibt: Amy Macdonald ist ja auch schon eine sehr angenehme Erscheinung, wenn sie einfach nur da steht. Eine zierliche Erscheinung mit sympathischen schottischen Akzent, der man zunächst gar nicht so abnehmen mag, dass sie derartig aus sich rausgeht, wenn sie dann mal loslegt. Zumindest, wenn es nicht vorher schon besser wusste. Und von denen gab es so einige, sodass für die Show im Hamburger Stadtpark bereits Wochen vorher alle 4.000 Tickets verkauft waren. Über geringen Zuschauerzuspruch konnte sie sich schon einmal nicht beklagen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 28.08.2013

Schiller – Opus

Immer wieder entdeckt sich Christopher von Deylen neu und erfindet Klangfolgen, die man so noch nie gehört hat. Jetzt hat sich Schiller wieder mit der Creme de la Creme der Klassik zusammengesetzt und präsentiert mit Opus wieder ein großartiges Werk des Mannes, der so viele Facetten in seiner Musik hat und diese auch immer wieder in atemberaubenden Versionen live performt. Man darf sich schon jetzt auf die ausgedehnte Tour freuen, aber wie die Stücke des neuen Albums umgesetzt werden, das ist ein Geheimnis, das sich Christopher von Deylen oder sein Projekt Schiller gut überlegt haben werden. Es ist spannend, sich vorzustellen, wie das neue Projekt visuell umgesetzt werden wird. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 28.08.2013

Eklipse – Electric Air

Ja, in Ordnung: So richtig originell ist das „ Covern mit Streichinstrumenten bekannter Popnummern“ nicht mehr, seit sich Apocalyptica im Metalbereich und David Garrett im Popbereich da mehr als großherzig bedient haben. Oder wer erinnert sich noch an solche Versuche wie das des Vienna Symphonic Orchestra Projects, die Mitte der 90er mit fragwürdigen Versionen der „besten und beliebtesten Popnummern“ für leichtes Kopfschütteln sorgten? Aber wer wird denn gleich das Album der vier höchst ansehnlichen Damen von Eklipse verteufeln? Es gibt zumindest mal nicht die üblichen Songs, sondern einige Überraschungen zu hören, die man auf den ersten Blick gar nicht unbedingt in einer Streichversion erwarten konnte, wie das höchst vergnügliche The Clash-Cover von Rock the Casbah. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 28.08.2013

Justin Timberlake: der Clip zu „Take Back The Night“

Auf sein letztes Album „The 20/20 Experience” mussten seine Fans noch sieben Jahre warten – nun veröffentlicht US-Superstar Justin Timberlake bereits nach gut einem halben Jahr ein neues Album. Mit den Songs auf „The 20/20 Experience – 2 of 2“ (VÖ: 27.09.), die einmal mehr in Zusammenarbeit mit Produktionspartner Timbaland entstanden waren, komplettiert Timberlake die am 15. März begonnene „20/20 Experience“. Das Album vom März, das Platz eins der deutschen Charts erreicht hatte, firmiert fortan unter dem Titel: „The 20/20 Experience – 1 of 2“. Mit „Take Back The Night“ erscheint dieser Tage zunächst einmal die neue Single. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 28.08.2013

King Krule: das Album „6 Feet Beneath The Moon“

Als King Krule hat sich der 18-jährige Songwriter/Sänger/Produzent Archy Marshall aus South East London still und heimlich zur Stimme einer neuen Generation entwickelt. Mit seinem tiefen und schwermütigen Gesang spürt er die feinen Risse der Enttäuschung und sozialen Desorientierung in einer Gesellschaft auf, deren frustrierter und wütender Jugend er in den letzten Jahren bereits auf verschiedenen Singles ein Gesicht gab. Am 24.08. (seinem 19. Geburtstag) erschien mit „6 Feet Beneath the Moon“ auf XL Recordings sein Debütalbum und mit ihm entfaltet sich Marshall’s Vision in ganzem Umfang. Über 14 Tracks hinweg reibt er sich wund an offengelegten Leidenschaften und Wirrsalen und bettet seine gestochen scharfen Lyrics dabei in so raffiniert arrangierte Musik, wie man sie wohl kaum von jemandem in seinem Alter erwarten würde. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.08.2013

Patrice – The Rising of the Son

Die aufgehende Sonne konnte man mit Patrice am frühen Morgen des 21. August in Hamburg an der „Strandperle“ erleben (Foto siehe unten). Nicht die schlechteste PR-Aktion, die er auch in einigen anderen Städten gemacht hat, aber eigentlich hat Patrice das gar nicht mehr nötig, denn sein neues Album The Rising of the Son wird sich auch ohne solche cleveren Aktionen mehr als gut verkaufen, dafür steckt einfach viel zu viel Potenzial in den 15 neuen Songs des gebürtigen Kölners. Irgendwie ist Köln das Kingston Town Deutschlands, denn Patrice ist neben Gentleman einer der authentischsten Reggae-Künstler dieses Landes. Dennoch zog sich der Vater von zwei Kindern, die er mit der ebenfalls recht erfolgreichen Sängerin Ayo aufzieht, für die Aufnahmen seines sechsten Albums zurück auf die Insel, in die der Reggae mehr zu Hause ist, als an sonst einem Ort: Jamaica. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Fabian Br. on 27.08.2013

Susanne Blech – Helmut Kohl EP

Susanne Blech wollen überhaupt nichts aussagen. Sänger Timon Karl Kaleyta wehrt sich vehement gegen Botschaften in Songs, die viele Bands an die Außenwelt vermitteln möchten. Während er das klarstellt, schweift er gerne ab und verwirrt Fragesteller. Vielleicht macht er sich in dieser Form auch nur über eben diese künstlichen Emotionen und dem existierenden Pathos in der Musik lustig. Doch in erster Linie macht er mit Susanne Blech, der Name hat ebenfalls keine Bedeutung, äußerst tanzbaren und deutschsprachigen Elektropop. Mit Worten, die gut zur Musik klingen, in ihrer Gesamtheit aber kaum logisch erscheinen. Dennoch sind einzelne Zeilen teilweise tiefgründig und in ihren Satzkonstruktionen gewandt. Wer mit der neuen Single Helmut Kohl, die digital als EP mit sechs Remix-Versionen erschien, nun einen politischen Song erwartet, liegt natürlich falsch. Das Konzept Susanne Blech bleibt bestehen: Treibener Nonsens-Elektropop, der ins Ohr geht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.08.2013

The Winery Dogs – The Winery Dogs

Oh bitte, nicht schon wieder eine Supergroup. Mit dem Begriff wird nun auch sehr inflationär umgegangen, aber im Falle von The Winery Dogs gibt’s wohl keinen passenderen Begriff als diesen. Gitarrist Richie Kotzen, der nicht nur auf seinen Soloalben bewies, wie virtuos sein Gitarrenspiel ist, sondern damit auch bei Mr. Big und Poison für Furore sorgte, dazu ein Mike Portnoy am Schlagzeug, der von Kennern gerne als bester Metal-Schlagzeuger bezeichnet wird und der mit seiner Ex-Band Dream Theater oder mit Adrenaline Mob diese Ehre auch eindrucksvoll unter Beweis stellen kann. Fehlt noch einer in der Band: der Bassist Billy Sheehan, der schon mit Dave Lee Roth oder dem als „G3“ bekannt gewordenen „Dreigestirn“ unter der Leitung von Joe Satriani sein exzellentes Basspiel unter Beweis stellen konnte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 27.08.2013

Hellsongs – These Are Evil Times

Überraschung, uns gibt’s noch. Zwar nach einigen gesundheitlichen Sorgen um die Ex-Sängerin Siri Bergnéhr, die im Jahr 2010 einen leichten Schlaganfall erlitt und durch My Engström Renman ersetzt werden musste. Aber nicht mit viel weniger Spaß als bisher machen Hellsongs wieder das, was sie am besten können – und das ist „Heavy Metal“-Songs in einen Easy Listening-Sound verwandeln, aber dieses Mal ist ein wenig anders. Von den 10 Songs auf These Are Evil Times sind fünf Eigenkompositionen dieser sympathischen Schweden aus Göteborg und diese Stücke fügen sich hervorragend in das Gesamtkonzept dieses Albums ein, auf dessen Cover ein Ronald McDonald mit einem Adolf Hitler-Gesicht in Flammen steht. Fürwahr: Es handelt sich um böse und harte Zeiten, die Hellsongs hier prophezeien. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 27.08.2013

Slut: neues Video und bestätigte Tourdaten

Über eine Woche steht das neue Album „Alienation“ von Slut nun schon in den Läden und da ist es an der Zeit noch mal mit ein paar News nachzulegen. Zum einen hat die Band nun ihr erstes Video zum neuen Album fertig und präsentiert uns das gute Stück nach der Premiere bei tape.tv auch auf Youtube und zum anderen wurden die Tour heute frisch bestätigt. Im Video zu „Next Big Thing“ sieht man neben Sänger Chris, der den Song gewohnt gefühlvoll und eindringlich performt, eine Menge anderer hübscher Menschen, die sich zu dem reibenden Stück austoben. Da bekommt man direkt Lust raus zulaufen und es ihnen gleichzutun. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 25.08.2013

The Rolling Stones – Stones In Exile

Wer hätte gedacht, dass die altehrwürdigen Rolling Stones ein Leben hatten, bevor sie zur Marketing-Maschine verkamen, die einer Last Farewell-Tour noch unendlich viele Touren folgen ließ, was aber musikalisch nur noch sehr kritisch beäugt werden kann? Die Stones waren spätestens nach dem Ende der Beatles die beste Band der Welt und sie produzierten 1971 mit Exile on Main Street ein Album, das auch Dekaden nach dem Erscheinen zu einem der besten Alben, die je aufgenommen wurden, zählt. Man sieht eine Band in der Blüte ihrer Jahre, die mit einem enormen Ehrgeiz an die Aufnahme eines der besten Alben der Siebziger ging, geflüchtet vor der Steuerpolitik Englands ins mondäne Südfrankreich entfachen die Stones eingerahmt in Sex, Drugs and Rock’n‘Roll ein Feuerwerk an Klassikern wie Rip This Joint oder Tumbling Dice. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.08.2013

Travis – Where You Stand

„Why do we wait so long?“ fragen Travis im Opener ihres neuen Albums Where You Stand. Die Frage könnte man ihnen auch direkt zurückstellen, denn es ist tatsächlich fünf Jahre her, dass mit Ode To J. Smith das letzte Album der Band um Fran Healy erschien. Manchmal dauert es eben ein wenig – und diese erste wirklich längere Pause seit des Debüts Good Feeling im Jahre 1997 hat sich die Band auch redlich verdient. Vor allem dann, wenn sie mit der Rückkehr ein so starkes Album wie dieses hier präsentieren. „Rome wasn’t built in a day“, dürften sich die Briten gedacht haben – und dass gut Ding nun eben manchmal Weile haben will, hört man hier bestens. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.08.2013

Ben Ivory – Neon Cathedral

Kann man so machen, wie es Model und Sänger Ben Ivory hier macht. Die 80er sind ihm ins Blut gegangen und er macht keine so schlechte Figur als New Romantic-Vertreter und erinnert vom Auftreten her eher an die „Schönen“ der Epoche, wie Tony Hadley von Spandau Ballet oder Simon Le Bon von Duran Duran, die beide auch immer topgestylt waren, die aber – und das kann Ben Ivory auch – ganz passabel singen können. Nun liegt mit Neon Cathedral das erste Album des 31-jährigen in Berlin geborenen Spross einer Künstlerfamilie vor und es bietet nett gemachten 80’s Pop, der mal erfreut und manchmal auch an die schlimmen Discofox-Tänzer in schlecht durchlüfteten Großraumdiscos erinnert. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 25.08.2013

Franz Ferdinand – Right Thoughts, Right Words …

Franz Ferdinand sind eine dieser Bands, die eigentlich gar nicht wirklich polarisieren wollen, es dann aber trotzdem tun. Die einen meinen, aus jedem Stück Take Me Out zu hören, die anderen hingegen erfreuen sich daran, wie viel Vielfalt Franz Ferdinand in ihrer sich selbst erschaffenen Nische erarbeitet haben. Klar: Die Mannen um Alex Kapranos haben stets ihren eigenen und unverkennbaren Sound. Aber von einer Selbstkopie sind sie dennoch weit entfernt, was sie auch auf den zehn Nummern von Right Thoughts, Right Words, Right Actions beweisen. Abwechslungsreiches Songwriting trifft auf einen markanten Sound. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.08.2013

My Favourite Mixtape – Bandsalat

Der Name des Debüt-Albums der Hamburger Band My Favourite Mixtape weckt schlimme Erinnerungen an längst vergessene Tage, in denen man seine Tapes des öfteren auf links gedreht irgendwo fand und man versuchte, sie mittels eines Stiftes wieder hörbar in die korrekte Form zu spulen… Aber keine Sorge, was sich My Favourite Mixtape auf ihrem ersten Album alles einfallen lassen, das beeindruckt dann schon. Ausgesprochen clever vermischen die drei Hamburger Inez, Lucas und Knut hier Punk, Pop, Rock und auch ein bisschen Noise. Gesungen wird auf Deutsch und Englisch und damit sind My Favourite Mixtape wieder mal erfrischend anders. Mal klingen sie nach der Urpunkbraut Siouxsie von Siouxsie and the Banshees, dann wieder nach Ideal mit der Frontfrau Annette Humpe. Continue Reading »

10 Fragen an... Marius on 25.08.2013

10 Fragen an: CUDA

Pünktlich zur Rückkehr des Sommers in Deutschland trat CUDA mit seiner Single „Sommer“ an! Zeit für Eiscreme, Sonnenbäder und heiße Flirts – und ein perfekter Anlass für das Debüt des 18jährigen HipHoppers aus Hamburg. Erste Erfahrungen sammelte CUDA bereits mit verschiedenen Projekten in den USA, in denen er seine Rap-Skillz und seinen eigenen Stil entwickelte. Zurück in Hamburg schloss er sich dem Produzententeam CLEVA N ZMAART an, mit denen er die Songs für sein erstes Album schrieb, das derzeit fertig gestellt wird. Zur Single „Sommer“ stellten wir ihm unsere „10 Fragen an“. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 25.08.2013

Quarter – Everything Changes

Die beiden Brüder von Quarter stammen aus Freiburg. Da dort die Chancen, entdeckt zu werden, nun mal geringer sind als beispielsweise in Hamburg, entschlossen sich die beiden Brüder Christoph und Joe zum immer unsicheren Schritt aus der badischen Provinz in die große Stadt und zogen nach Berlin und fanden dort Sänger Flo und Schlagzeuger Micha, Spielten sich die Finger wund in den Clubs der Stadt und fanden sogar ein Studio in Berlin, das dem Valicon-Team gehört und in dem sich schon einige der bekanntesten deutschen Acts wie Silly, Thomas Godoj, Faun oder Silbermond einfanden, um ihre Alben aufzunehmen. Dazu kam noch mit Matthias Mania einer der Produzenten, der schon für Moby und Max Mutzke an den Reglern saß. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 25.08.2013

Schandmaul: der Trailer zur Best Of

Parallel zum Benefizkonzert für die Aktion „Wir helfen“ und den Jubiläumskonzerten „15 Jahre SCHANDMAUL“ in Köln erscheint am 30.08.2013 ein ungewöhnliches „Best Of“ – Album einer Band, die sich über die Jahre immer weiter entwickelte, zahlreiche außergewöhnliche Projekte realisierte und auf eine loyale und breite Fanbase blickt. Zwölf Klassiker, Publikumslieblinge und Geheimtipps wurden von SCHANDMAUL mit frischem Sound und z.T. veränderten Arrangements neu eingespielt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 25.08.2013

Der Trailer zum French Waves Festival

Das French Waves Festival geht in die zweite Runde! Letztes Jahr noch unter dem Namen „Discover Pop Festival“ sehr erfolgreich gestartet, bleibt inhaltlich alles wie es war: Wir bringen die angesagtesten französischen Bands nach Berlin! Datum: 26. & 27.09.2013, Location: Bi Nuu, Im U-Bahnhof Schlesisches Tor, 10997 Berlin, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr, Eintritt: VVK 17 € / AK 20 € (Tagesticket) Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 25.08.2013

The Atom Age verschenken ihre neue EP

Damcay Skateboard Clothing verschenken die neue, selbstbetitelte EP von THE ATOM AGE aus Kalifornien. Auf die Ohren gibt es 4 brandneue Songs irgendwo zwischen The Hives und Rocket From The Crypt. Am 20. September erscheint die EP auch offiziell über Flix Records. In den USA kommt die EP über Asian Man Records. Continue Reading »

Festivalberichte Max on 24.08.2013

Rock im Pott – 18.08.2013, Gelsenkirchen Arena

Nach einer überaus erfolgreichen Premiere 2012 präsentierte Marek Lieberberg wieder eine feine Sammlung musikalischen Ohrenschmauses in der Veltins Arena „auf Schalke“. Die Fans hatten sich allerdings mit dem Kauf von Vorverkaufskarten sehr zurückgehalten. Die Folge: lokale Vorverkaufsstellen verramschten die begehrten Karten für die „Front of Stage“ nach dem Motto „Kauf eins, nimm zwei“. Was dem Veranstalter vermutlich finanziell weniger behagte, sorgte immerhin für einen gut gefüllten Innenraum. Bis auf den Oberrang war die Arena insgesamt sehr gut besucht. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 24.08.2013

The B-52s – 19.08.2013, Bonn Kunst!Palast

Sie sind ein wenig wie alter Wein, der mit den Jahren immer besser wird. Die Rede ist von den B-52s aus Athens/Georgia und im Gegensatz zu der anderen berühmten Band aus dieser Stadt, REM, sind die B-52s noch immer unterwegs, um ihren Gute-Laune-Party-Mix aus New Wave-Anleihen, Alternative Rock, Pop und Punk in der Welt noch immer zu verbreiten. Das gelingt den dreien auch 37 Jahre nach der Gründung bzw. 15 nach dem Ende der kreativen vierjährigen Pause wieder über alle Maßen. Aber bevor man sich Cindy Wilson, Kate Pierson und Fred Schneider und ihr Best of B-52s Programm ansehen konnte, wurde man noch von der österreichischen Band Klimmstein über 40 Minuten lang bestens unterhalten. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 24.08.2013

The Rides – Can’t Get Enough

Hinter dem Namen the Rides verbergen sich drei bekannte Größen aus dem Rock- und Blues-Umfeld, nämlich Stephen Stills, Barry Goldberg und Kenny Wayne Shepherd. Während die beiden erstgenannten schon in den 60ern bekannt wurden, kam Shepherd erst 1977 zur Welt, aber das Debütalbum „Can’t Get Enough“ zeigt auf mehr oder weniger überraschende Weise, wie zeitlos der Bluesrock klingt, den das Trio präsentiert. Vor dem Albumrelease haben die Drei angekündigt, sich auf die Idee der „Super Session“ von Al Kooper und Mike Bloomfield zu beziehen. Dieses Album wurde 1968 veröffentlicht – Stills und Goldberg waren seinerzeit mit von der Partie. Bei Can’t Get Enough besetzen Stills und Shepherd die Rolle des singenden Gitarristen übrigens doppelt, wechseln sich aber meistens bei den einzelnen Stücken ab. Continue Reading »

Nächste Seite »