Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveSeptember 2013



Konzertberichte Marius on 22.09.2013

Julia A. Noack – 17.09.2013, Hamburg Knust (Bar)

Wirkliche Einigkeit darüber, ob denn nun das zweite oder das dritte Album das schwierigste sei, herrscht unter Musikfreunden noch heute nicht. Dass aber ein drittes Album einen wesentlichen Entwicklungsschritt in der Laufbahn eines Musiker/einer Musikerin darstellen kann, ist unbestritten. Das bewies jüngst beispielsweise Julia A. Noack, die mit The Feast den Wandel vom Singer/Songwriter-Dasein zur Indie-Musikerin weiter vorantrieb. Als solche trat sie in der Bar des Hamburger Knusts dann auch auf. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 22.09.2013

We Are Chaplin: die „Living Room Sessions“

Tränen einer suchenden Seele, das gewöhnliche Gefühl der Unvollkommenheit, das Suhlen in der Untergangsidylle – wir alle kennen die Melancholie. Diese tiefe Empfindung, die uns nicht nur in Unheil stürzen kann, sondern uns vor allen Dingen daran erinnert, das Glück schätzen zu lernen. Das Londoner Elektro-Pop Duo We are Chaplin weiß um das Vergnügen, traurig zu sein. Während ihre 2011er Debüt-EP „Momentaufnahme“ die Seelentransparenz des Soul in ein introvertiertes Pop-Gewand hüllte, öffnen sich beiden Langzeitfreunde Dali Bor und Pippo Vari bei ihren regelmäßigen „Living Room Sessions“ einer akustischen Nachdenklichkeit, die auf elektronischen Pathos trifft, der noch mehr als nur die Euphorie des Dancefloors kennt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 22.09.2013

GRAVITON begrüßen Labelneuzugang NAMI

Das zweite Album der aus Andorra stammenden Metal Band trägt den Titel „The Eternal Light of the Unconscious Mind“ und erscheint am 01. November 2013 via Graviton / Rough Trade. Nach der Veröffentlichung des Debutalbums „Fragile Alignments“ im Jahre 2011, tourte die junge Band quer durch Spanien und Frankreich und teilte mit Größen wie Marilyn Manson, In Flames, Opeth und Katatonia Europas Festivalbühnen. Nach dem Konzert-Marathon kehren NAMI Ende 2012 ins Studio zurück, um sich dem kreativen Prozess zu widmen, welcher das nun vorliegende Werk hervorbrachte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 21.09.2013

Der Blutharsch – The Cosmic Trigger

Erst vor einem Jahr erschien das letzte Album und schon gibt es einen Nachfolger. Aus diesem Grund wird es wohl wenig verwundern, dass The Cosmic Trigger eine logische Fortsetzung von The End of the Beginning darstellt. Man könnte sogar sagen, dass sich beide Alben ähneln. Allerdings kann man den Vorgänger nur als leichte Kost bezeichnen, wenn man mal The Cosmic Trigger gehört hat. Denn alles, was auf dem Vorgänger zu hören war, wird hier noch einmal weiter gesteigert. Das fängt bei den psychedelisch-verspulten Gitarren an, geht weiter bei den flirrenden Synthiegeräuschen und hört auch nicht beim unberechenbaren Fluss der einzelnen Stücke auf. Ohnehin sind im Gegensatz zum Vorgänger elektronische Elemente mehr in den Vordergrund gerückt, die sich mit unglaublicher Penetranz ins Hirn bohren wollen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 21.09.2013

Kings of Leon – Mechanical Bull

Mit den Kings Of Leon meldet sich eine der wohl größten Rockbands der Gegenwart zurück. Mechanical Bull heißt das neue, mittlerweile schon sechste Album der Familienband aus Tennessee. Es tritt beileibe kein leichtes Erbe an, schließlich rangierte der Vorgänger Come Around Sundown in vielen Ländern, auch in Deutschland, auf Platz eins in den Charts. Produziert wurde Mechanical Bull im bandeigenen Studio in Nashville. Dem Quartett gelingt es durchaus zu überraschen. So kehren die Kings Of Leon zumindest stückweise zu ihren – im Vergleich zu den letzten beiden Alben deutlich wilderen – Wurzeln zurück, was dem Album hörbar gut tut. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 21.09.2013

Kosheen: Remix-Album und Free Download

Erstmalig auf CD: eine Auswahl der begleitenden Remixes zu dem letzten Kosheen Album “Independence” exklusiv von den Künstlern selbst zusammengestellt. Einige dieser Versionen gab es zuvor nur auf den digitalen Singles „Addict“ und „Get a new one“. So bildet diese Kopplung das erste offizielle Kosheen Remix Album! Als kleinen Vorgeschmack zur Scheibe bieten wir Euch an dieser Stelle in Zusammenarbeit mit Membran einen Titel aus dem Album als Gratis-Download an! Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 21.09.2013

Simon & Jan: mit neuem Programm auf Tour

Ach Mensch! Mit ihrem zweiten abendfüllenden Programm legen Simon & Jan eine liebevoll misanthropische Revue vor über das einzige Lebewesen, das wirklich eine Wahl hat, sich dann aber doch immer wieder zielgerichtet für das Falsche entscheidet. Sie nehmen den Menschen unter die Lupe. Das Ergebnis: Die Würde des Menschen ist unauffindbar. Und auch in punkto Energieeffizienz ist er nicht mehr tragbar. Sein Verbrauch reicht ins Unermessliche und was kommt heraus? Vorwiegend heiße Luft. Was tun? Abschalten? Abschießen? Friendly Fire – eine Spezies unter Beschuss. Die Waffen: zwei Stimmen und zwei Gitarren. Die Munition: fein arrangierte Songs, engelsgleicher Harmoniegesang und ein bis zur Perfektion betriebenes Gitarrenspiel. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 21.09.2013

Fettes Brot: „3 is ne Party“ in Concert

#Endlich wieder eskalieren! An Allerheiligen 2013 (diesesmal der 01. November) erscheint nach 5 Jahren Studio-Pause ein neues Album von Fettes Brot. Björn Beton, Dokter Renz und König Boris sind genauso fresh und anders geblieben, wie man das von der „besten Band aus der Erde“ erwarten darf. Heißen wird es auch, und zwar frei nach Andy Warhol: „3 is ne Party“. Drauf sind 13 neue motherfeger, die Gruppe Fettes Brot dem geflashten Mob – neben Evergreens, Welthits und Spezialitäten aus ihrem 3daumendicken Songbuch – Anfang 2014 auf einer Tournee durch das In- und angrenzende Ausland vorsprechen und -stopptanzen wird. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 21.09.2013

The Dirty Heads: bald live in Deutschland

In den USA werden die Alternative-Rocker von ‚The Dirty Heads’ bereits mächtig abgefeiert. Die Band gibt nun zwei Deutschland Konzerte im Vorprogramm von Sublime With Rome sowie einen Gig auf der legendären Vans Warped Tour in Berlin bekannt. Im Zuge der anstehenden Konzerte wird die kalifornische Truppe ihren unverwechselbaren Stilmix aus Rock, Reggae und Hip-Hop unters Volk bringen, und das zweite Album „Cabin By The Sea“ promoten, auf dem auch Sublime With Rome-Sänger Rome Ramirez als Gast brilliert. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.09.2013

The Mission – The Brightest Light

Mit The Mission könnte man Bücher füllen, wenn man denn wollte. Dies allerdings soll hier nicht getan werden, dennoch aber lässt sich konstatieren, dass dieses neue Album namens The Brightest Light ganze 27 Jahre nach dem Debüt-Album God’s Own Medicine erscheint. Manch einer hätte gar nicht mehr damit gerechnet, nach den verschiedenen Auflösungen der Band, die dann aber eben doch immer wieder zuviel Spaß am der gemeinsamen Musik hatte. Nun also wieder in Originalbesetzung und weiterhin ohne Ermüdungserscheinungen. Schön, dass die Band auch nach der langen Zeit noch neue Stücke schreibt statt wie manch andere Band nur permanent mit einem Best Of zu touren. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 19.09.2013

Mimetic – Where we will never go

Fünf Jahre ist es her, seitdem Jerome Soudan sein letztes Album veröffentlichte, sieht man von der 12“-Vinyl-Veröffentlichung Grow up & wait mit drei Stücken ab, die im Jahr 2011 erschien. Untätigkeit kann man dem Herrn dennoch nicht vorwerfen, der bereits in der Vergangenheit mit diversen renommierten Künstlern zusammenarbeitete, seien es bekanntere wie Mr. Oizo oder experimentellere wie Von Magnet. Mit Where we will never go veröffentlicht er nun ein Album, das leicht zu hören und schwer zu fassen ist. Denn mag man es beim ersten Hören als durchaus angenehm empfinden, so merkt man zur selben Zeit, wie viel Tiefe in der Musik steckt, die man erst durchdringen muss. Continue Reading »

Vorberichte Marius on 19.09.2013

Alternativmusik.de präsentiert: Down Below auf Tour

Im Vorfeld zum neuen Album Zur Sonne – zur Freiheit konnten Down Below bereits erfolgreich auf sich aufmerksam machen, haben sie doch ihre Vorab-Single Unvergessene Zeit mit Natalia Avelon aufgenommen. Nun ist es soweit, das dazugehörige Album steht in den Startlöchern und im November macht sich die Band dann auch auf die Reise, um das Album live zu präsentieren. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 19.09.2013

Chvrches – The Bones Of What You Believe

Im Mai 2012 kamen Chvrches mit Lies wie aus dem Nichts. Nicht mal ein Foto der Band existierte. Mittlerweile weiß man, dass es sich bei der Elektro-Pop-Formation um Sängerin Lauren Mayberry und ihre beiden Keyboarder Iain Cook und Martin Doherty handelt. Drei weitere Songs, die im Vorfeld von The Bones Of What You Believe veröffentlicht wurden, steigerten Vorfreude und Erwartungen gleichermaßen ins Unermessliche. Kein Problem für das Trio, das mit seinem Debüt ein Ausnahmealbum abgeliefert hat. Aufgenommen und produziert wurde The Bones Of What You Believe von der Band selbst in Cooks Studio im heimischen Glasgow. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.09.2013

Sebastian Plano – Impetus

Ein klassisch ausgebildeter Komponist, dazu noch ein Album, bei dem als Referenznamen wie Esbjörn Svensson, Ólafur Arnalds oder Sigur Rós genannt werden – das kann so verkehrt nicht sein, denkt man da, wenn man das so liest. Also flugs mal reingehört und gemerkt: Nein, das ist ganz und gar nicht verkehrt. Auf Impetus zelebriert Sebastian Plano sein Können durch das ganze Album und glänzt nicht nur mit Können, sondern auch mit Vielseitigkeit und einer großen Spannung. Cello, Klavier, aber auch dezente Elektronik kommen hier zum Einsatz und lassen ein sehr atmosphärisches Gesamtwerk entstehen, das schnell berührt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 19.09.2013

Lingouf – Illumina TV

Manchmal ist es ja gut, wenn man unterschätzt wird, andere zu unterschätzen kann böse nach hinten los gehen. Lingoufs voriges Album ist gar nicht so lange her und irgendwie wirkte Lingoufs Terre des Pierres auch sehr harmlos, ja fast schon leicht verdaulich. Ein Fehler, mit diesem Album im Hinterkopf an Illumina TV heranzugehen. Bislang klang zwar kein Lingouf-Album wie das andere, aber mit Illumina TV wird einem durchaus harter Tobak präsentiert. Und der Name mag es schon andeuten: Das Album klingt beinahe so, als wäre man in den Zeiten des analogen Antennenempfanges und hätte Sender nicht richtig eingestellt, sodass diese sich ständig mit Rauschbildern überlappen, was aber sowohl in den Sendern als auch außerhalb wahrzunehmen ist und so letztendlich nur in einem Gesamteindruck mündet. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Max on 19.09.2013

Trentemøller – Lost

Alles unterschiedlich und als Gesamtwerk doch eindeutig seine Signatur. Anders Trentemøller. Seit 10 Jahren veröffentlicht er als Trentemøller House- und Techno-Tracks. Vor allem seine Remixe vergrößerten seinen Bekanntheitsgrad signifikant. Noch bevor sein Debüt-Album The Last Resort herausgekommen war, wurde er im Jahr 2005 schon zum „Producer Of The Year“ Dänemarks gewählt. Nach dem zweiten, deutlich vielschichtigeren Album Into The Great Wide Yonder, erscheint endlich Album Nummer drei – Lost –, welches noch einmal deutlich mehr Elemente enthält. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Martin on 19.09.2013

EF – Ceremonies

Zu ihrem zehnten Geburtstag beschenken sich die Post-Rocker EF mit der Veröffentlichung ihres vierten Albums selbst – und natürlich auch ihre Fans. Passend zum Jubiläum trägt das Werk den Titel Ceremonies. Zum großen Teil hält es, was dieser Name verspricht. Mit ihrem warmen, im Vergleich zu anderen Post-Rock-Bands eingängigerem Sound haben die Schweden Songs geschaffen, die im Verbund tatsächlich erhaben und feierlich wie eine Zeremonie sind. Auch wenn Ceremonies zwischendurch für kurze Zeit etwas nachlässt, kommt es durchaus an den starken Vorgänger Mourning Golden Morning heran. 55 (zumeist) abwechslungsreiche Minuten Musik haben EF in sieben Lieder gepackt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.09.2013

Robert Coyne + Jaki Liebezeit – Obscure Department

Es ist schwer erfreulich, wenn Label-Chefs nicht nur auf monetäre Vorteile aus sind, sondern sich auch um die Qualität der Musik Gedanken machen. Und so kam eine Idee, die Robert Coyne, der bereits als Singer/Songwriter mit Woodland Conspiracy 2010 schon beachtliche Kritiken einfuhr, selbst erstaunte, auf die er selbst nicht gekommen wäre. Warum nicht zusammen mit Jaki Liebezeit musizieren? Viel mehr Legende am Schlagzeug geht ja eigentlich nicht. Angefangen bei Can, Mitwirkung bei Witts Goldenem Reiter und in jüngerer Zeit auch die Drums auf Phillip Boas Album Diamonds Fall, um mal nur einige Stationen zu nennen. Der Krautrock schimmert immer wieder durch sein Drumming, man ist dabei aber auch erstaunt, wie gut dieser sich in die verschiedensten Rahmen einfügt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 19.09.2013

Hecq – Horror Vacui

Wer sich mit dem Schaffen von Ben Lukas Boysen und seinem Projekt Hecq beschäftigt hat, der wird wissen, dass dieses in seinem bislang zehnjährigen Bestehen immer wieder für Überraschungen zu haben war. Musikalisch bewegte man sich zwischen Dubstep, Ambient und anderen elektronischen Stilrichtungen. In diesem Kontext ist Horror Vacui fast schon als Quasi-Best-Of zum zehnjährigen Jubiläum anzusehen, denn das Album enthält bislang unveröffentlichtes Material sowie sechs Remixe und versucht damit, das breite musikalische Spektrum Boysens einzufangen. So beginnt das Album meditativ mit sphärischen Klangteppichen, die immer mehr durch Beats unterbrochen werden. Continue Reading »

10 Fragen an... Marius on 19.09.2013

10 Fragen an: Chimaira

Bereits mehr als zehn Jahre lang imponieren Chimaira die internationale Metal Community mit regelmäßigen Tourneen rund um den Globus und ihren bis dato zwei Millionen weltweit verkauften Alben. Ihr unnachahmlicher Stil hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und nicht nur die Band selbst, sondern auch aktuelle Trends verändert, ohne jedoch nur einen Deut von ihrer Marschrichtung abzuweichen. Auch 2013 dirigieren Chimaira weiterhin die Massen und kündigen mit ihrem neuen Album „Crown Of Phantoms“ eine rabenschwarze Zukunft an. Wir nahmen das neue Album zum Anlass, der Band unsere „10 Fragen an“ zu stellen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 19.09.2013

Gov’t Mule: Pre-Listening + Video-Interview

Nur wenige Bands machen so konsequent ehrliche, dynamische und kühne Musik wie Gov’t Mule. Nun kehren die Musiker um den Gitarristen und Sänger Warren Haynes mit einem neuen Album zurück. „Shout!“ ist ein atemberaubendes Doppel-CD-Set und erscheint am 20. September bei Provogue / Mascot Records. „Der erste Teil des Albums dreht sich natürlich um uns und unsere neuen Songs. Es zeigt sich, welche einzigartige Chemie sich inzwischen in der Band entwickelt hat.“ erklärt Haynes. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 19.09.2013

Sebadoh – Defend Yourself

Diese langen Geschichten immer… Sebadoh sind ja auch eine davon. Bereits 1986 gegründet, eigentlich mal als ein Nebenprojekt Lou Barlows zu Dinosaur Jr. angedacht, bei denen er bei Bandgründung noch Mitglied war, wurde das Projekt nach dem Ausstieg bei Dinosaur Jr. dann doch mehr und mehr zur Hauptsache. Ab 1999 funkte dann noch The Folk Implosion dazwischen, jetzt aber ist es tatsächlich soweit: Mit Defend Yourself erscheint das neue Album von Sebadoh. Im Vorfeld mächtig gehyped, großspurig angekündigt und mit Spannung erwartet, stellt man sich natürlich die Frage: War all das berechtigt? Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 17.09.2013

Jazzkantine – Ultrahocherhitzt

Neues von der Jazzkantine aus Braunschweig, die aber besser Jazzuniversität hieße. Was sich da an Jazzkönnern tummelt, das nötigt einem jede Menge an tiefstem Respekt ab. Christian Eitner ist der Bandleader und hält den Haufen, der im Jahr 2013 aus über zehn Musikern besteht, am Laufen und die Jazzkantine bringt rechtzeitig vor dem 20-jährigen Jubiläum im Jahr 2014 mit Ultrahocherhitzt ein neues Album heraus. Nach Ausflügen in das deutsche Volkslied auf dem letzten Album Jazzkantine spielt Volkslieder jetzt wieder ein 15 Stücke beinhaltendes Werk, dass nicht nur Freunden von Jazz und Hip Hop gefallen wird. Es macht einfach Spaß, Könnern bei der Arbeit zuzuhören. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 17.09.2013

Miss Li – Tangerine Dream

Miss Li ist mal wieder so ein typischer Fall von „zur richtigen Zeit am richtigen Ort“. Wie einst schon Emiliana Torrini konnte sie mit My Heart Goes Boom eine ihrer Nummern bei Germany’s Next Top Model platzieren, hinzu kamen Platzierungne in Grey’s Anatomy, Desperate Housewives und und und. Aber all diese Aufmerksamkeit ist im Endeffekt ein Ergebnis jahrelanger Arbeit der Dame aus Börlange, Schweden. Es ist bereits ihr siebtes Album – und auch auf diesem bewahrt sie sich eine Leichtigkeit, die ihresgleichen sucht. Sie hat das Lebensgefühl der 60er und 70er mit Löffeln gefressen und unterbreitet uns dieses nun auch gerne wieder auf ihrem Album Tangerine Dream. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 17.09.2013

De Staat – I_Con

Eigentlich ist das Leben nicht fair. Naja, was heißt eigentlich „das Leben ist nicht fair“? Es hat ja auch keiner behauptet. Aber dass De Staat aus dem niederländischen Nijmegen nicht längst sowas wie Stars sind, das erschließt sich einem auch nach dem Anhören ihres dritten Albums I_Con nicht so ganz. Toller Alternative Rock, der sich anhört, als käme er aus den Staaten oder aus Großbritannien. Dazu diese Stimme von Gründer und Frontmann Torre Florim, der beweist, dass aus Holland eben nicht nur Käse oder der ein oder andere ganz brauchbare Fußballer kommt, sondern auch die ein oder andere gute Band. Holland ist dem Charme von De Staat bereits erlegen und so kommt es nicht von ungefähr, dass die Jungs jetzt auch Deutschland erobern wollen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 17.09.2013

Elvis Costello and The Roots – Wise up ghost

Zugegeben, die Zusammenarbeit des großen Elvis Costello mit der amerikanischen HipHop-Band The Roots mutet auf den ersten Blick sehr seltsam an. Auf der einen Seite der leicht kauzig wirkende Londoner Elvis Costello, der zwar auf eine Reihe an Singlehits zurückblicken kann (Olivers Army, She, Veronica), aber in den letzten Jahren eher als Albumkünstler erfolgreich wurde, trifft auf der anderen Seite auf die Roots, die mit ihrem selbstbetitelten „Organic HipHop“,ihrem Mix aus Rap und Jazz, in den sie auch ein bisschen Soul ergänzen. Diese beiden haben sich nun zusammengetan, um das Beste aus beiden Welten zusammenzufügen und das klappt überraschenderweise ganz hervorragend. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Simon-Dominik on 17.09.2013

Nick & June – Flavor & Sin

Wann passiert es schon einmal, dass man vom ersten Ton (im wirklich wahrsten Sinne des Wortes) an von einer CD gefesselt ist? Nicht oft. Mir jedenfalls nicht. Aber bei Nick & Junes wunderbarem Album Flavor & Sin – da macht schon dieser dezente Unterton Spaß – ist es dann doch mal wieder so weit. Wunderschön flirrende Akustikgitarrenmusik mit den notwendigen instrumentellen Einsprengseln, um es wirklich spannend zu machen, dazu eine Stimmenkombination, die das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Und das alles schon im ersten Song, der passend auch noch Hold on betitelt ist – ja, hier bleibt man gerne am Ball, bzw. am Lautsprecher. Denn qualitativ halten Nick & June den Level, wenn sie es nicht sogar erhöhen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 17.09.2013

Sampler – 40 Hamburger Küchensessions #2

Die Idee, die Jens Pfeifer hatte, ist ebenso simpel wie genial. In einer kleinen Küche in Hamburg-Altona treffen sich einige der viel versprechendsten Künstler, um auf akustischen Instrumenten in intimer Atmosphäre zu begeistern. Jetzt erscheint mit 40 Hamburger Küchensessions #2 der nächste Teil dieses wunderbaren Samplers, der beweist, dass die Musik wunderbar ist, wenn sie so hingebungsvoll dargebracht wird wie von den Künstlern, die sich da schon die Ehre erwiesen, aufzutreten. Viele Newcomer, aber auch ganz etablierte, wie etwa der große Olli Schulz sind auf der Kompilation vertreten und begeistern mit ihren gefühlvollen, warmen und poetischen Texten, die stets absolut glaubhaft sind. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 17.09.2013

Emiliana Torrini – Tookah

Da ist sie ja wieder die sympathische Isländerin mit der Stimme, die immer ein wenig nach Björk klingt. Aber im Gegensatz zu Björk verschließt sich Emiliana nicht vor Hits, wie Jungle Drum als Sommerhit des Jahres 2009 eindrucksvoll bewies. Aber jetzt ist es mal wieder an der Zeit, sich als anspruchsvolle Singer/Songwriterin zu präsentieren. Das gelingt Frau Torrini mal wieder glänzend. Die Ex-Sängerin der Band Gus Gus bietet auf Tookah gänzlich andere Kost als ihren einstigen Hit und das erinnert dann auch wieder mehr an die Emiliana, die der Fan mit Songs wie Baby Blue oder Unemployed in Summertime aus dem Album Love in the time of science bzw. den Nachfolgewerken schätzen und lieben gelernt hat. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 16.09.2013

Placebo – Loud Like Love

Mal wieder eine dieser Bands, die niemandem mehr vorgestellt werden muss… Die wohl erfolgreichste Alternative-Band der letzten zwei Jahrzehnte mit einem ganzen Schwung Hits auf dem Buckel, hierzulande angefangen bei Every You, Every Me, in UK im Grunde bereits seit der ersten Single. Nun also das siebte Studio-Album. Und tatsächlich schaffen es Placebo auch auf diesem Album wieder zu überraschen. Nicht dass die Band sich irgendwie versuchen würde, neu zu erfinden oder ihren Stil um 180° gewendet oder solche Späße, nein: Sie haben sich auf ihre Stärken besonnen und den Geist, der ihnen stets innewohnte, neu ausbalanciert. Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »