Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveJuli 2014



Rezensionen &Tonträger Tristan on 24.07.2014

Treha Sektori – Severh Sehenh

Kein neues Album, keine neue EP, eher eine Art Erweiterung des letzten Albums Endessiah soll Severh Sehenh sein. So verwundert es auch nicht, dass die Zutaten ähnlich bleiben: Keine Keyboards, stattdessen verfremdete Saiteninstrumente aus unterschiedlichen Kulturen sowie Gitarrendrones, die eine mal warme, mal kühle Grundstimmung erzeugen. Alles verpackt in ein über dreißig Minütigen langes Stück, dassmehrere Abschnitte enthält und die Stimmungen mehrmals wechselt und zwischen Kargheit und Bombast mehrmals wechselt, sich von der Spannung her immer weiter eine Spirale nach oben in Gang setzt. Und ob nun bedrohlich oder harmonisch – finster bleibt das Album durchgehend und zeigt so diverse Facetten der akustischen Dunkelheit. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.07.2014

Sia – 1000 Forms of Fear

„Das hat bums!“ – So der saloppe erste Eindruck nach dem Start der neuen Scheibe von Sia. Chandelier eröffnet direkt mit einer sehr schmissigen Soul-Pop-Nummer, bei der auch direkt die herausragende Stimme der Australierin zur Geltung kommt. Sie beweist hier auf ihrem fünften Album erneut, dass sie nicht nur Hits für andere schreiben kann, unter anderem war sie federführend für Stücken von Acts wie Britney Spears, Kylie Minogue und Celine Dion, sondern auch als Solo-Künstlerin sehr facettenreich überzeugen kann. Der Schwung aus dem Opener ist im zweiten Titel Big Girls Cry nicht verflogen, aber man spürt bereits, dass das nicht das einzige Anliegen auf dem Album sein sollte. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 24.07.2014

Nobody Knows: das Video zu „Po“

Zumeist fallen stereotype Urteile einer objektiven Sicht auf die Dinge zum Opfer. Da es aber gleichermaßen zur Tugend verkommen ist, seine eigene Position nicht mehr als Inhalt sondern als persönliches Empfindung auszuweisen – „du kannst das ja so sehen, ich empfinde das aber anders“ –, war „Po“ während der Planungen zur CD ein schwer zu verdauender Brocken Wie konnten wir den stereotypen und latent schwelenden gesamtgesellschaftlichen Vorwurf des Sexismus, der gern (und ja, das Klischee muss sein) von oberlippenbärtchentragenden Schwergewichtsboxerinnen ins Feld geführt wird, umgehen und dennoch von der Ästhetik des weiblichen Gesäßes singen ohne als Chauvinisten dazustehen? . Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 24.07.2014

Ella Henderson: „Ghost“ – der #1-Hit aus UK

Ella Henderson mag hierzulande (noch) ein völlig unbeschriebenes Blatt sein – in ihrer britischen Heimat warten ihre Fans (zu denen u.a. Adele, Chloë Grace Moretz, Stephen Fry, Lily Allen und Cher zählen) schon seit zwei Jahren auf ihre erste Single ’Ghost‘ die im Juni erschienen ist. Die Sängerin aus der ostenglischen Hafenstadt Grimsby hatte im Alter von sechzehn Jahren an der neunten Staffel der Talentshow „X Factor“ teilgenommen, ein nachhaltigen Eindruck hinterlassen und letzten Endes den sechsten Platz belegt. Continue Reading »

Festivalberichte Melina on 22.07.2014

Splash! 17 | 11. – 13.07.2014, Ferropolis

Und schon wieder ist es soweit: Das mittlerweile 17. Splash! Festival in Ferropolis, der Stadt aus Eisen, in Gräfenhainichen bei Dessau ist Geschichte. Mit einer Unwetterwarnung gings los – stattdessen gab es das ganze Wochenende, bis auf einen einmaligen kurzen Regenschauer, Sonne satt. Das hob die ohnehin schon grandiose Stimmung der rund 20.000 Festivalbesucher natürlich nochmal besonders an. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 22.07.2014

Bosse – Kraniche (Live in Hamburg)

Wer Axel „Aki“ Bosse auf seiner zurückliegenden Kraniche-Tour sah, der konnte beobachten, wie sich der Mann auf der Bühne wohl fühlt. Dieses Gefühl auf einem Tonträger einzufangen, ist Bosse und seiner Band hervorragend gelungen. Man fühlt sich beim Hören dieser Doppel-CD, die in ausverkauften Hamburger Sporthalle beim Jahresabschlusskonzert entstand, als ob man gerade selbst dabei wäre – das gelingt nicht vielen Live Alben. Neben dieser tollen Produktion stehen selbstverständlich die grandiosen Songs im Mittelpunkt. Es ist ein Vergnügen, die intelligenten und auch mal zu Herzen gehenden Texte begleitet von einer Band der Extraklasse zu hören und auch die Fans kennen jeden Song. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 22.07.2014

ZZ Top – Live at Montreux 2013

Einmal so cool sein wie Dusty Hill, Bill Gibbons oder Frank Beard, die seit Ende der 60er ihren Bluesrock „Texas Art“ kreiert haben und nicht müde werden, ihn live zu spielen. Jüngstes Beispiel der enormem Spielfreude der „Little ol band from Texas“ ist Live in Montreux, was an der hervorragenden Bild- und Tonqualität dieser als Blu-ray und DVD erhältlichen Veröffentlichung liegt, aber auch zu einem Großteil der Songs, die sich ins Gedächtnis eines jeden ZZ Top-Fans eingebrannt haben dürften. ZZ Top sind der lebende Beweis, dass man auch ohne Spielereien eine Show auf die Beine stellen kann, die einfach rockt. Continue Reading »

Neuigkeiten Marius on 22.07.2014

Anna Calvi: I’m The Man, That Will Find You (Stream)

Auf Strange Weather, der neuen EP von Anna Calvi, versammelt die Britin neben Coverversionen eines FKA Twigs oder David Bowie Songs auch eine Interpretation von I’m The Man, That Will Find You des neuseeländischen Softrockers Connan Mockasin. Wie beim EP Titel-Track Strange Weather (Video) singt David Bryne (Talking Heads) auch auf dem nun im Stream erschienenen Track die backing vocals. Die Strange Weather EP ist als 12″, CD und digital erhältlich. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 22.07.2014

Coco Beach Ibiza 3 – 10th Anniversary

Der „Coco Beach Club Ibiza“ erstrahlt dieses Jahr in neuem Glanz. Noch edler, noch geschmackvoller gibt es für die Gäste am Ende des gleichnamigen Traumstrands an der Plaja d’en Bossa nicht nur die besten Delikatessen für den Gaumen, sondern auch die allerfeinste elektronische Musik auf die Ohren. Rechtzeitig zum Start in den Sommer und zum 10 jährigen Jubiläum erscheint „Coco Beach Ibiza Vol. 3“, ein exquisites Doppelalbum, edel eingehüllt in mittelmeerblaues Schlangenleder. Das fühlt sich nicht nur gut an, sondern transportiert auch zu 100% das berühmte „Balearic Feeling“. In einem gefühlvoll genialen Mix vereint COCO BEACH Resident Paul Lomax (Endless Entertainment) die angesagtesten Lounge & Deep House Produzenten dieser Tage auf diesem Album. Continue Reading »

10 Fragen an... Marius on 18.07.2014

10 Fragen an: Luluc

Die australische Band Luluc, bestehend aus Zoë Randell und Steve Hassett, veröffentlichen ihr neues Album „Passerby“ bei Sub Pop. Es ist das zweite Album der Band die zwischen Brooklyn und Melbourne pendeln, aber das erste was sie international veröffentlichen und gleichzeitig ihr Sub Pop Labeldebüt. „Passerby“, angeführt vom Albumopener „Small Window“ und „Without A Face“, die es beide vorab zu hören gibt, wurde von der Band und Aaron Dessner von The National in dessen Garage in Brooklyn produziert und von Greg Calbi bei Sterling Sound in New York gemastert. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen &Tonträger Dennis on 18.07.2014

Jethro Tull – A Passion Play

Zugegeben, es ist das Tull-Werk, das seit seiner Veröffentlichung im Sommer des Jahres 1973 am meisten polarisiert hat. Aufgenommen in der Nähe von Paris, entstand ein Album, das mit dem Vorgängeralbum Thick as a brick konkurrieren wollte, es aber auf Grund einiger Punkte nicht schaffte. Da sind auf der einen Seite die sehr krude Story, die irgendwas von Tod und dem „Danach“ und die Abkehr vom bekannten Jethro Tull-Sound, also weniger Querflöte und mehr Saxofon – und das stieß manche Fans vor den Kopf. Wie gut, dass es Steve Wilson gibt, der sich mit seiner Akribie, die man nicht nur von seiner Arbeit von Porcupine Tree, sondern auch als meisterhafter Produzent kennt und schätzt, sich A Passion Play nochmal vornahm. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Melvin on 18.07.2014

Julian Heidenreich – Omaha Beach LP

Julian Heidenreich ist ein Singer/Songwriter, dessen Musikkarriere schon früh begann. Nachdem er 1980 in München geboren wurde, erhielt er schon seit dem 4. Lebensjahr Geigenunterricht und spielte in diversen Jugend- und Schulorchestern. Grund dafür war, dass seine Mutter den Traum hatte Julian zu einem weltberühmten Sologeiger zu machen, doch diesen Wunsch konnte er ihr nie erfüllen. Das Interesse an der Musik verlor er durch diese frühe Prägung aber nie und blieb immer musikalisch aktiv. Dabei probierte er verschiedenste Stile aus. Im jugendlichen Alter gründete Julian Heidenreich zusammen mit einigen Freunden die Band Rotamind, in der er sich als Sänger und Gitarrist engagierte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 18.07.2014

Damh the Bard – Antlered crown and standing stone

Über zehn Jahre macht Dave Smith als Damh the Bard moderne Folkmusik und hat nicht nur sieben Alben, darunter ein Livealbum veröffentlicht, sondern hat es auch auf die John Barleycorn – Dark Britannica-Reihe des Industrial-Labels Cold Spring geschafft und sogar ein Film wurde thematisch von seinen Liedern inspiriert. Thematisch orientiert man sich an englischen und irischen Sagen sowie modernem Paganismus. Da macht sein aktuellstes Album von 2012 keinen Unterschied und zeigt eindrucksvoll wie Mythen und Naturverbundenheit in der heutigen Gesellschaft noch Platz finden können ohne dabei verklärend zu wirken, im Gegenteil zeigt das Album, wie Mythen einen bereichern können, wenn man es nur lässt. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 18.07.2014

Böhle und Bokowski – Die Letzten werden die Ärzte sein

„Geht eine Frau zum Arzt“ ist immer ein guter Anfang für einen Witz. Jetzt haben sich 30 Satiriker zusammengetan und haben ein „Bulletin“ zusammengetragen, das die Geschichte der Medizin in einem gänzlich anderen Licht darstellen wird. Oder auch nicht, aber herausgekommen ist mit Die Letzten werden die Ärzte sein ein Buch, das einfach nur saukomisch ist. Sei es mit hypochonderischem Fachwissen wie von Paul Bokowski, eine absichtlich herbeigeführte Patientenverwechslung von Thilo Bock oder die schöne Geschichte von Enno Park über Die Narkoseschwester. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 18.07.2014

Miu aus Hamburg: irgendwo zwischen Soul, Jazz + Pop

New York. 2011. Ein kleiner, verlebter Club in Manhattan. An einem alten Flügel sitzt ein Mädchen mit blonden Locken, knallrotem Kussmund und großen Kulleraugen, die ein schwarzer Lidstrich rahmt. Um dort zu singen, wo einst Soulgrößen wie Donny Hathaway oder Marvin Gaye ihre Anfänge hatten, hat Miu nach ihrer Ausbildung in der Werbung ihre Ersparnisse zusammengekratzt und ist allein in den Big Apple geflogen. Zum Club „The Bitter End“. Zurück in ihrer Heimatstadt Hamburg wird klar, dass die Erfahrung in der großen Stadt nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 18.07.2014

Jeff Beadle: das Debüt-Album „The Huntings End“

Der kanadische Singer-Songwriter Jeff Beadle veröffentlicht am 01.08.2014 sein Debütalbum „The Huntings End“ auf dem Label Butterfly Collectors und kommt anschließend für einige Termine nach Deutschland. Die acht Songs auf seinem Album sind aus simplen Ideen entstanden, die Jeff auf dem Weg zwischen seinen Jobs als Poolreiniger für die kanadische Elite als kurze Sprachnachrichten und unverständliche Notizen im Berufsverkehr von Toronto auf seinem Handy einspeicherte. Ideen, die kurz darauf zu dem wurden, was „The Huntings End“ so besonders macht: ehrliche, emotionale und persönliche Songs eines Mannes, der nach einem Weg sucht, seine Ängste, Träume und Wünsche auf die bestmögliche Art und Weise nach Außen zu tragen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 18.07.2014

Atari Teenage Riot kündigen neues Album an

Atari Teenage Riot standen vielleicht für eine Weile still … aber ihre Fans nicht. Eigentlich war geplant, dass Alec Empire & Co eine Pause einlegen, aber eine One Off Festival Show 2010 beim Fuji Rock in Japan entwickelt sich dank der enormen Nachfrage zur einjährigen Welttournee. Europa, die USA, Russland, Mexiko, Taiwan, Korea, Argentinien, Brasilien – die Liste ist noch länger. Erst danach nahmen sie sich erschöpft eine Auszeit, um sich zu erholen und mit der Arbeit an einem neuen Album zu beginnen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 18.07.2014

Hagen Stoll: das Video zu „Schieb den Blues“

Mit seiner Band Haudegen landete Hagen Stoll zwei Top-10-Alben, außerdem veröffentlichte er 2013 sein erstes Buch „So fühlt sich Leben an“, das prompt ebenfalls in die Top 10 der SPIEGEL-Bestsellerliste ging. Nun kündigt der Berliner Musiker das erste Werk unter seinem bürgerlichen Namen an. Am 05.09. erscheint „Talismann“ von Hagen Stoll. Mit dem Album schlägt der 39-Jährige ein weiteres Kapitel in seinem ereignisreichen Leben auf, in dem er u.a. bereits DDR-Jugendmeister im Tischtennis, ausgebildeter Stuckateur, Graffiti-Sprüher, Türsteher und erfolgreicher Rapper war. Continue Reading »

10 Fragen an... Marius on 17.07.2014

10 Fragen an: KYNG

Am 18. April 2014 veröffentlichten die südkalifornischen Rocker KYNG ihr Album „Burn The Serum“ via Razor&Tie. Das Trio, bestehend aus Eddie Veliz (Gesang / Gitarre), Pepe Clarke (Schlagzeug) und Tony Castaneda (Bass), wurde 2008 in Los Angeles gegründet und sorgte bereits 2011 mit ihrem Debütalbum ‚Trampled Sun‘ für Furore in der heimischen Rockszene. Seither tüftelten die Kalifornier fleißig an neuen Songs für ihr neues Album ‚Burn The Serum‘ und arbeiteten hart daran, ihren Newcomer Status auch international auszubauen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 17.07.2014

Manic Street Preachers – Futurology

Irgendwie hatte auch die Waliser Band Manic Street Preachers ihren Anteil am WM-Titel der Deutschen, nämlich durch Mertesacker Emptiness, eine mit allerlei bekannten Nationalspielern umgetextete Version des Hits Motorcycle Emptiness eines Fans des Trios. Aber dass zeitgleich mit der Weltmeisterschaft das neue Album Futurology erscheint, war eher ein Zufall. Nur neun Monate nach dem vorigen Studioalbum Rewind The Film erscheint mit Futurology der nächste Streich von James Dean Bradfield, Nicky Wire und Sean Moore. Im Gegensatz zum Vorgänger ist das neue Album nicht mehr so ruhig, sondern wieder härter und wütender konzipiert. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 17.07.2014

Trepaneringsritualen – Perfection & Permanence

Mit seinem Projekt Trepaneringsritualen thematisiert Thomas Martin Ekel und Religion, Okkultismus und Zauberei mit Klängen an den Grenzen von rituellem und Death Industrial mit rituellen Einflüssen. Musikrichtungen also, die eigentlich auf subtile Weise und häufig sublimal arbeiten. Umso erstaunlicher, wie brachial und mit wie wenig Subtilität das Album vorangeht. Anstelle kleiner Nadelstiche im Unterbewusstsein bekommt man hier als Hörer die Brechstange über den Schädel gezogen, was besonders an stark Noise-lastigem Aufbau der einzelnen Stücke liegt, die die eigentlichen Strukturen immer wieder zu überdecken scheinen, die wie ein Schleier voll okkulter Symbolik den direkten Blick auf die Rituale verwehen und dennoch genug durchlässt, um zu erahnen, was da vor sich geht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 17.07.2014

Staubkind – Alles was ich bin

„Und ich weiß: jeder neue Augenblick, jeder neue Traum wird dich verändern. Alles, was du dafür tun musst, ist leben.“ So heißt es in Intro 2014, mit dem Staubkind ihr neues Album Alles was ich bin eröffnen. Und all das passt hier sehr gut zusammen. Es ist das zehnjährige Bandjubiläum und die Band fasst hier gut das zusammen, was sie über all die Jahre ausgemacht hat und weiterhin ausmacht. Das Intro mitgerechnet sind es 14 neue Stücke, die uns die Band um Louis Manke hier präsentiert und die machen dort weiter, wo das selbstbetitelte Vorgänger-Album – die Livescheibe Wo wir zuhause sind außen vor gelassen – aufgehört hat. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 17.07.2014

Micha Ebeling – Lunge, komm bald wieder

Rauchen ist der Gesundheit nicht gerade zuträglich, das ist hinlänglich bekannt. Dennoch rauchen immer noch viele und diese müssen sich, sofern sie aufhören wollen, mit einschlägigen Ratgebern auseinandersetzen, die einem immer ein schlechtes Gewissen machen. Dass es auch anders geht, das beweist der Satiriker Micha Ebeling mit einem höchst amüsanten Büchlein. Der zweifache Poetry-Slam-Meister schafft es, entgegen der sonstigen „Anti Raucher“-Thesen, eben nicht von „endgültigem Aufhören“ zu schreiben und das Mit-dem-Rauchen-Aufhören eben nicht als „nie mehr“ zu bezeichnen, sondern Ebeling spricht von „Rauchpausen“. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 17.07.2014

TeHÔM – Lacrimae Mundi

Seit dem Tod eines der Betreiber des Projektes TeHÔM, der im Jahr 1997 verstarb, war von dem Projekt nicht mehr viel zu vernehmen. Erst vor zwei Jahren entschied sich Miljenko Rajakovic, ein weiterer Betreiber, das Projekt wieder zum Leben zu erwecken und somit erscheint mit Lacrimae Mundi das dritte Album des Projektes nach über zehn Jahren Schlaf. Das Ergebnis ist eine düstere und sehr surreale Reise durch Dark Ambient-Gefilde, die Dark Ambient-Hörer nicht nur mit Überraschungen konfrontiert, sondern auch mit vielen Gewohnheiten des Genres bricht und zeigt, dass in dem Genre mehr als düsteres Grummeln möglich sein kann – sogar, dass sich dieses weitestgehend im Hintergrund aufhalten kann. Continue Reading »

Vorberichte PR on 17.07.2014

Auf den Bühnen: Cabaret Voltaire + Carter Tutti Void

Cabaret Voltaire haben angekündigt, beim diesjährigen Berliner Atonal Festival am 23. August live aufzutreten. Es ist ihre erste Performance seit mehr als 20 Jahren. Das aktuelle Lineup besteht aus Richard H Kirk, dem einzig verbliebenen Gründungsmitglied der Sheffielder Elektronik-Pioniere, Maschinen und Multi-Screen-Projektionen. Im Rahmen der ersten Show seit November 1992 wird ausschließlich neues Material aufgeführt – no nostalgia! Das 21. Jahrhundert kann kommen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 17.07.2014

Holger Czukay: Der Osten Ist Rot_Rome Remains Rome

Bereits im letzten Jahr, anlässlich der Re-Releases von Peak Of Normal und Les Vampyrettes angekündigt, erscheint nun der nächste Streich aus dem Schaffen Holger Czukays auf Grönland Records. Der Osten Ist Rot_Rome Remains Rome ist eine Auswahl von Stücken der legendären Czukay-Alben „Der Osten Ist Rot“ und „Rome Remains Rome“, und beinhaltet zum Teil unveröffentlichte Remixe von Czukay selber. Das Werk erscheint als Doppel-10-Inch im Triple-Gatefold-Cover mit Poster und als digitaler Download. Continue Reading »

Vorberichte PR on 17.07.2014

BANE: im Juli und August auf Tour

BANE sagen Tschüß, aber nicht still und heimlich, sondern mit einem lauten und angefressenen Album – wie es sich sich für eine der wichtigsten US-Hardcore-Bands der letzten Jahre gehört. Mit „Don’t Wait Up“ wirft die Band noch mal alles an aufgestauter Wut und Frustration in die Waagschale, bevor sie sich 2015 endgültig von der Bühne verabschiedet. Was definitiv bleiben wird: ein würdiges Erbe und die Message der Wichtigkeit von Einheit, Ehrlichkeit und dem Herz für die gute Sache. In Zeiten, in denen Bands beinahe jedes Jahr neue Alben veröffentlichen, tut es auch mal gut, etwas zurückzuschalten. Bemerkenswert eigentlich, dass das beste Beispiel dafür, dass eine Band mit minimalem musikalischen Output das maximal Mögliche erreichen kann, aus der umtriebigen, von Seven-Inches und kurzen, markanten Songs lebenden Hardcore-Szene kommt. Continue Reading »

Vorberichte PR on 17.07.2014

Ritchie Blackmore: im August 2014 auf Tour

Ritchie Blackmore (Deep Purple, Rainbow) und Candice Night sind mit ihrem einzigartigen Renaissance/Folk/Rock-Projekt Blackmore’s Night im Sommer 2014 auf großer Deutschland-Tour. Nach dem großen Erfolg des letzten Albums „Dancer and the Moon“, welches direkt auf Platz 13 der deutschen Album Charts eingestiegen ist und für das „Best Vocal Album of the Year“ nominiert wurde folgt jetzt die zweite Tour in Deutschland. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 15.07.2014

(Hed) Planet Earth – Evolution

Um die Jahrtausendwende herum kamen (Hed) Planet Earth mit im Schwung der ganzen Crossover-Bands rüber und manifestierten sich entweder im Gedächtnis oder taten eben dies nicht, weil es zu diesem Zeitpunkt sehr viel Musik dieser Art gab. Aber wie es dieser Tage so ist: Viele Bands kommen wieder. Oder waren eigentlich nie weg. (Hed) Planet Earth zum Beispiel, die jetzt mit Evolution ihr neues Album präsentieren, bei dem man sich denkt, dass man der Band ruhig auch damals mehr Aufmerksamkeit hätte schenken können. Sei es, wie es sei: Auch anno 2014 schadet es nicht, den Amerikanern mal wieder das eine oder andere Ohr zu schenken. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Mirco on 15.07.2014

Alvvays – Alvvays

Am 18.07.2014 erscheint das selbstbetitelte Debütalbum des kanadischen Fuzz-Pop Quintetts Alvvays bei Transgressive Records. Hinter Alvvays stecken Sängerin und Lead-Gitarristin Molly Rankin, am Keyboard und Background-Gesang Kerri Maclellan, Gitarrist Alec O’Hanley, am Bass Brian Murphy und Schlagzeuger Phil MacIsaac. Produziert und gemischt wurde das Erstlingswerk von Chad Vangaalen, Holy Fuck’s Graham Walsh und John Agnello (Sonic Youth, Dinosaur Jr., Kurt Vile). Alvvays enthält neun Songs, die gleich beim ersten Hörer mit einem eigenem Sound und träumerischer Melancholie gefangen nehmen. Auf eigentümliche Weise vermitteln Alvvays das Gefühl, einem lange vermissten Freund wieder zu begegnen, ohne sich an konkrete Vorbilder anzubiedern. Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »