Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveDezember 2014



Jahrescharts Redaktionsteam on 24.12.2014

12 x 2014 – Die Jahrescharts von Alternativmusik.de

Erneut neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen und man wundert sich wie in jedem Jahr, wo es eigentlich geblieben ist. Auch 2014 war wieder ein ereignisreiches Jahr mit spannenden Themen, aufschlussreichen Interviews, packenden Konzerten und vielem mehr. Wie schon die Jahre zuvor endet auch dieses Jahr mit unseren traditionellen Jahrescharts, diesmal gleich mit zwölf Top Tens. Viel Spaß und bis zum nächsten Jahr! Continue Reading »

Interviews Dennis on 24.12.2014

Interview: Mit Fish in Koblenz

Anfang November in Koblenz: Alternativmusik.de hat einen Termin mit einer 80er Legende, dessen Texte auch außerhalb der Musikszene als höchst lesenswert wahrgenommen werden und der einen besonderen Bezug zu Deutschland und auch nach Baden hat. Er ist nicht nur Karlsruher SC-Fan und kennt sich auch in der Bundesliga bestens aus – man kann Derek William Dick auch öfter mal auf der Tribüne des Karlsruher Wildparkstadions sehen. Aber Fish ist auch nach wie vor Sänger, der mit seinem neuen Album A Feast of Consequences auf Tour im kleinen und intimen Café Hahn zu Gast war und uns im Garten des Clubs ein paar Fragen beantwortetet – und das geht auch ohne Fragen zu Marillion, zumindest meistens. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 24.12.2014

Broilers – 23.12.2014, Chemnitz Arena

Eine Band, die in diesem Jahr sprichwörtlich „durch die Decke“ gegangen ist, findet man bei den Broilers. Nach 20 Jahren harter Arbeit kann man aber auch sagen: Die hohen Platzierungen und die großen Hallen sind hart erarbeitet. Das Album Noir ging in diesem Jahr auf die Nr. 1 der Charts, blieb 22 Wochen in den Charts vertreten und führte dazu, dass die Band regelmäßig Hallen mit mehreren tausend Besuchern füllt und gut unterhält. So auch in Chemnitz am Vorabend des Heiligabend in der Arena bei der Messe Chemnitz. Continue Reading »

Konzertberichte Melvin on 24.12.2014

Mighty Oaks – 21.12.2014, Köln Live Music Hall

So wirklich eintreten, möchte der Winter ja nicht. Wenn man sowieso kein Fan von üppigen Schneelandschaften und kalten Temperaturen ist und die letzte Kreuzfahrt oder der letzte Flug in den Süden verpasst wurde, dann bleibt einem nur noch die Möglichkeit sich mit sommerlicher, fröhlicher Musik warme Gedanken zu machen. Mighty Oaks boten mit ihrem Konzert in der Kölner Live Music Hall den perfekten Anlass für einen sommerlichen Abend kurz vor dem Weihnachtsfest. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 24.12.2014

Lotus Thief – Rervm

Dem breiten Klang nach würde man bei der Metalband Lotus Thief wohl eher mindestens vier Personen erwarten, letztendlich verstecken sich hinter dem Namen lediglich zwei Personen, nämlich die Multiinstrumentalistin und Sängerin Bezaelith und der Schlagzeuger Otrebor. Was die beiden im Laufe ihres Debütalbums Rervm schaffen, ist wahrlich beeindruckend. Diese Musik simpel als Metal zu bezeichnen, wird ihr keineswegs gerecht; vielmehr verbirgt sich eine grandiose Mischung aus Black Metal mit klarem Gesang, Ambient und Electronica dahinter. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 24.12.2014

Blek le Roc – Try and find a Way

„Das Warten aufs Album darf beginnen.“ So endete die Rezension zur Single We Just Met vor einigen Monaten an dieser Stelle. Nun, wir warten immer noch, das Album wurde inzwischen für Mitte März 2015 angesetzt. Aber ein bisschen wollen uns Blek le Roc die Wartezeit dann doch verkürzen und tun dies mit der am 27. Dezember erscheinenden Single Try and find a Way, die einen weiteren Vorboten für das Album darstellt und mit Gravity in der Akustik-Version auch eine ansprechende B-Seite mit im Gepäck hat. Die Frage ist aber: Wird die Wartezeit denn durch die Single wirklich verkürzt? Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 24.12.2014

Beans on Toast – The Grand Scheme Of Things

Der Solokünstler Beans on Toast zeigt sich auf seinem mittlerweile sechsten Album The Grand Scheme Of Things von seiner wohl natürlichsten Seite, denn hier hört man, wie er sich selbst mit der Gitarre begleitet und von scheinbar allem singt, was ihm im Alltag passiert. Okay, das machen sicher viele andere Musiker auch, aber hier reiht sich ein Wortschwall nach dem anderen zu den verschiedensten Themen. Ob Liebe, Tourprobleme oder Essen – hier wird fast alles besungen. Leider findet er dabei nicht die großen Worte eines Bob Dylan oder Neil Young, sondern bleibt immer wieder auf dem Boden. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, mag ich hier nicht beurteilen. Continue Reading »

Interviews Dennis on 23.12.2014

Im Gespräch mit der Garage Band

Alternativmusik.de ist dafür bekannt, auch mal über den Tellerrand zu gucken und nicht nur Alben zu besprechen aus allen Genres, sondern sich auch hier und da um Bands zu kümmern, denen es nicht primär um dem großen Erfolg geht, sondern darum, einfach nur live zu spielen und mit Coverversionen den Zuschauern eine gute Zeit zu bescheren. So wie es auch die „Garage Band“ aus der Nähe von Koblenz tut. Sie machen einen harten Job, indem sie sich zwar als Tribute-Band bezeichnen, aber irgendwie nicht das „Beste der 70er, 80er,90er und das Beste von heute spielen“ sondern eine Auswahl der interessantesten Songs von den Heroes der 90er wie Pearl Jam, Foo Fighters, Soundgarden, Live, Lenny Kravitz, Nirvana und wie sie noch alle heißen. Wir sprachen mit Gitarrist Guido Montanus über die hohe Kunst der Coverversion. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 23.12.2014

New Model Army + Hugh Cornwell – 20.12.2014, Köln

Die New Model Army-Fans bekommen ihre Bescherung schon immer wenige Tage vor dem Heiligabend an einem Samstag. So geschah es auch in diesem Jahr, dass sich die zahlreichen Anhänger der Band, einer guten Tradition gehorchend, zum gemeinsamen „Weihnachtssingen“ in Köln trafen und das zum insgesamt 14. Mal. Im Palladiumin der Domstadt schaffen es Justin Sullivan und seine Mitstreiter, 2,5 Stunden beste Unterhaltung vor begeisterten Leuten zu bieten. Mit zwei Sets und einer Viertelstunde Pause dazwischen, beweisen New Model Army, dass sie auch 30 Jahre nach ihrem Debüt mit Vengeance noch zur Sperrspitze der internationalen Independent-Musik gezählt werden müssen. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 23.12.2014

Heisskalt – 18.12.2014, Hamburg Headcrash

Ein bisschen wunderte man sich schon, als man am Abend des 18. Dezember den Hamburger Berg betrat und die Schlange am Headcrash sah. Vorwiegend sehr junge Leute reihten sich ein, um zu Heisskalt ins Headcrash zu gelangen, der Einlass allerdings gestaltete sich recht lang, gar Personalausweise wurden kontrolliert. Aber: Die jungen Leute haben Geschmack. Und zum Beginn des Sets von Heisskalt um 20:30 Uhr waren dann schließlich auch alle drin im gut gefüllten Headcrash, wo man schon freudig und gleichermaßen gespannt wartete. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Thorsten on 23.12.2014

No Jaws – Young Blood

Young Blood ist eine Orgie. Eine Orgie an Noise, Garage, lärmigen Schrammelpassagen, hinreißend schönen Melodien, Tempowechseln in Hochgeschwindigkeit. No Jaws suhlen sich innbrünstig in all diesen Elementen und zaubern ein großartiges Zweitwerk, das keine Wünsche offen lässt. Dröhnend knarzige Gitarren schrammeln sich neben enervierendem Schlagzeug ins Gehör und lassen einen mit der verblüfften Erkenntnis zurück, dass man auch in 2014 eine fantastische Melange aus Noise und Pop in Höchstform hören kann. Bereits die ersten drei Tracks reißen einen gleich einem dreifachen Espresso aus jeder herbst- und winterlichen Lethargie. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 23.12.2014

Finner – Live at Farida Studio

Noch vor dem Release seines Solo-Debüts The Seaside Stories lud Thorsten Finner zu zwei besonderen Konzerten ein, die direkt am Ort des Geschehens stattfanden, der aus zweierlei Hinsicht ungewöhnlich wirkte: Zum einen ist es wohl eher selten, dass man ein Konzert in Osterholz-Scharmbeck besucht, zum anderen, dass dies direkt im Studio des Musikers geschieht. Ein ungewöhnlicher Schritt, der aber hervorragend aufging, denn beide Shows im Farida Studio waren ausverkauft und zeigten einen gelösten Thorsten Finner, der mit seiner Band und dem Publikum eine Menge Spaß hatte und gelungene Konzertabende bot. Einen kleinen Mitschnitt der beiden Abende gibt es nun in Form der EP Live at Farida Studio, die insgesamt acht Stücke beinhaltet. Continue Reading »

Rezensionen Dennis on 23.12.2014

Element of Crime – Songbook

Pünktlich zum Weihnachtsfest erscheint jetzt das erste Liederbuch von Element of Crime. Verlegt vom renommierten Bosworth Verlag, kann man sich jetzt alle Texte der Band um Sven Regener finden, der auch ein großartiger Autor ist. Seine Herr Lehmann-Trilogie wurde ein ungeheurer Erfolg bei den Lesern und schaffte es mit allen drei Teilen zu einem Bestseller zu werden und seine poetischen Texte gehören mit zum Besten, was es hierzulande zu lesen bzw. zu hören gibt. Mit einer Mischung aus poetischen Texten, die auf eine herrlich entspannte Melodie treffen, ist die Band, die seit beinahe 30 Jahren als Element of Crime erfolgreich ist, schon mehr als legendär und es wurde höchste Zeit, all diese Chansons mal gebündelt zusammenzufassen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 23.12.2014

Wild Child – The Runaround

Die sechsköpfige Folkband Wild Child meldet sich mit ihrem zweiten Album The Runaround zurück. Was hier unter der Bezeichnung Indiefolk firmiert, ist eine bunte Mischung aus Folk und Pop mit allerlei akustischer Untermalung, Bläsersätzen und unheimlich viel Singsang. Wenn die Band auf diesem Album nicht gerade ihre Stärken – die ruhigen Töne – ausspielt, verliert sie sich in zuckersüßen, fast schon kindisch-kitschigen Pop-Melodien, die die eher belanglose Seite der modernen Folkmusik zeigen. Dieses Wechselspiel zieht sich hier über fast 43 Minuten hin. Die elf kurz gehaltenen Stücke, die von sehr unterschiedlicher Qualität sind, zeigen auch genau dabei die Schwierigkeit des Albums: es dreht sich vieles im Kreis, auch wenn manche Stücke sehr gut gelungen sind, dann jedoch andere an die Klimpermelodie eines Springteufels erinnern. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Thorsten on 23.12.2014

Nicke Borg Homeland – Ruins of a riot

Nicke Borg ist „hauptberuflich“ als Sänger bei den Backyard Babies tätig. Mit seinem Projekt Nicke Borg Homeland legt er nun mit Ruins of a riot sein zweites Soloalbum vor. Ruins of a riot ist ein Album, dass zwischen Indie, Punk, Stadion-Rock und ein bisschen Pop einen hörenswerten Bogen schlägt. Leider kommt das Rotzige etwas zu kurz. Die Produktion ist teilweise etwas zu glatt geraten. Es wäre spannend zu hören, wie das Album mit etwas mehr Garage-Attitüde klingen würde. Den durchweg guten Songs schadet das kaum. Die Bandbreite des Albums reicht von typischen Indie-Gitarren wie This Army über die scheinbar unvermeidliche, aber gelungene Ballade End of the rainbow bis hin zu Rockigem wie Midsummer Mad. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 23.12.2014

D’Angelo and The Vanguard – Black Messiah

Wer kennt es nicht? Manchmal dauern Sachen ewig und plötzlich geht es dann ganz schnell… So beispielsweise bei D’Angelo, der nach fast 15 Jahren beinah aus dem Nichts mal eben das dritte Album auf den Markt brachte. Mit seiner Band The Vanguard hat er hier zwölf Stücke zusammengetragen, die es wert sind, gehört zu werden und auch bei einer derart überrumpelnden Veröffentlichungsart den erwartungsvollen Hörer wieder versöhnlich stimmen. Die Qualität und das Abwechslungsreichtum der Stücke sind beachtlich und rechtfertigen dann auf ihre Weise auch das lange Warten auf dieses dritte Album des Grammy-Preisträgers. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 23.12.2014

Sleep Of Monsters – Produces Reason

Produces Reason, das Debütalbum von Sleep Of Monsters, klingt zunächst recht vielversprechend, wenn man den Hintergrund der Band betrachtet. Denn hier sind mehr oder weniger gestandene Musiker am Werk, die man aus dem Umfeld von HIM, Babylon Whores und Waltari kennt: an den Tasten Janne Immonen, am Schlagzeug Pätkä Rantala oder auch Sänger Ike Vil. So wird klar, in welche Richtung die Musik der Band gehen kann, nämlich in eine Mischung aus Rock und Metal. Das trifft auch zu, aber hier wird sie leider durch die Überproduktion glattgebügelt und wirkt daher mitunter poppig. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 23.12.2014

Alice Francis: Download zu „Big Daddy Santa Claus“

ALICE FRANCIS is back und singt in ihrer aktuellen Weihnachtssingle vom BIG DADDY SANTA CLAUS. Einem Mann mit einem ganz großen… Herzen und einem kleinen… Stock… Ein “Sugar Daddy“, der einer Frau jeden Wunsch von den Lippen abliest: Diamanten, Perlen, Schuhe oder die nächste OP. Alice Francis ist dabei witzig, charmant, sexy und provokant, mit einer Würze Crazyness – typisch für die Queen of Neo- & Electroswing halt. In diesem Sinne: Merry, merry XXX-Mas – sweet Flapperties! Viel Spaß unter dem Weihnachtsbaum! Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 23.12.2014

Ivory Stone: das Video zu „Come Back To Me“

Auch diesen Dezember lud Ivory Stone wieder sonntagabends zu einer besinnlichen Stunde vorweihnachtlicher Entspannung ein, mit einer pikanten Mischung aus Eigenarrangements bekannter Pop- und Weihnachtslieder, sowie selbst geschriebenen Songs. Am vierten Advent erschien dazu „Come Back To Me“, eine berührend emotionale Ode an Verlust, Trauer und Hoffnung. Das Musikvideo hierfür könnt ihr auf YouTube sehen. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 23.12.2014

Blank & Jones present: „so8os [so eighties] 9“

Nachdem Blank & Jones 2014 im Rahmen ihrer so8os [so eighties] Serie unter anderem die Artist Edition für Alphaville und die ZTT Sammlung veröffentlicht haben, steht als erstes Soundcolours Release 2015 nun endlich die Fortsetzung der erfolgreichen Compilation Serie mit dem sehnsüchtig erwarteten Volume 9 an. Natürlich wurden die 1,5 Jahre zwischen Volume 8 und Volume 9 genutzt um weitere, auf CD bisher unveröffentlichte Schätze von den Original Master Tapes zu überspielen. Vorab seien schon einmal diese kleinen Appetizer verraten: The Cure – „Pictures Of You (Extended Re-Mix)“, John Waite „Missing You (Extended Version)“, Joe Cocker „You Can Leave Your Hat On (Extended Dressed Mix)“. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 21.12.2014

Three Chord Society – 141 Acoustic Session

Gut was los war bei der Three Chord Society in den letzten Monaten. Nach einer längeren Bandpause folgte eine Umbesetzung und es gab die ersten Live-Shows seit längerer Zeit, darüber hinaus ist für den Sommer 2015 ein neues Album in Planung. Das Label 141records hat die Pause indes genutzt, um die „141 Acoustic Session“ ins Leben zu rufen, die nun wiederum von der Three Chord Society eröffnet wurde. Im stillgelegten Stückgutfrachter MS Bleichen im Hamburger Freihafen fand die Akustik-Session statt, die nun in Form eines Mini-Albums mit fünf Stücken zum schmalen Preis digital auf dem Markt ist und auf den gängigen Portalen erworben werden kann. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Thorsten on 21.12.2014

Ilydaen – Maze

Die im Jahre 2009 gegründeten Ilydaen legen nach ihrem aus dem Jahr 2012 stammenden Erstlingswerk Digressions im November 2014 mit Maze das Nachfolgewerk vor. Und die belgischen Postrocker lassen keinen Zweifel an ihren Ambitionen. Roh verzerrte Gitarren, treibende Beats, Loops à la Russian Circles, Klangschichten und Gitarrenwände die sich auftürmen und die wieder abgetragen werden. Ilydaen gehören zweifelsohne zu den dunkleren Bands des Post-Rock-Genres. Bereits die ersten Tracks geben einen Eindruck, davon, auf welche Reise uns Ilydaen mitnehmen wollen. Lux und 1/121 treiben wütend und brachial nach vorne. Die Gitarren schlagen tiefe Schneisen und bereits im zweiten Track werden vielschichtige Gitarrenwände zu einer mächtigen Wall of sound aufgebaut. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 21.12.2014

Axiome – The smell of lava in the morning

Erwartungen kann man an manche Projekte einfach nicht stellen. Nachdem Axiome mit ihrem Vorgängeralbum Ten Hymns for Sorbetiere or How I learned to stop worrying and love the freezer sehr chaotisch vorgingen, so ist das inzwischen siebte Album The smell of lava in the morning eine erstaunlich strukturierte Angelegenheit geworden. Dafür hat sich eines nicht geändert: die Vielseitigkeit, mit der man ans Werk geht. Die Spannweite an Stilen, die auf diesem Album zu hören ist, beginnt irgendwo bei IDM und geht bis zu den auf dem Vorgänger zu findenden psychedelischen und hypnotischen Elementen. Musikalisch sind die einzelnen Lieder dabei sehr repetitiv angelegt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 21.12.2014

Brett Newski – American Folk Armageddon

American Folk Armageddon. Das ist mal ein Titel. Einen Brachial-Ausbruch gibt es aber nicht, dennoch steigt Brett Newski auf seinem Album sehr offensiv ein mit den ersten Klängen von Dirt. Ein rauer Folk-Klang leitet ein, aber man merkt bereits beim folgenden Vs. The World, dass da weitaus mehr dahintersteckt. Eine gewisse Sprödheit spielt zwar schon mal mit, aber insgesamt sind es doch eher die einfühlsamen Folk-Klänge, die uns Brett Newski hier präsentiert. Das macht er auf seinem Album deutlich, bei dem vor allem der American Folk aus dem Albumtitel der wichtige Bestandteil ist. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Wolfgang on 21.12.2014

The House Of Capricorn – Morning Star Rise

Das neuseeländische Trio The House Of Capricorn meldet sich nach drei Jahren mit seinem dritten Album Morning Star Rise zurück. Was hierbei als Doom’n’Roll bezeichnet wird, ist eine düstere und starke Mischung aus Doom Metal und Stoner Rock. Die neun Stücke sind dabei durchgängig auf den Punkt gebracht und schaffen es das ganze Album über, interessant zu bleiben. Wenn auch die Produktion etwas besser sein könnte – ab und an versinken die Vocals im Mix –, überzeugen die Songs durchweg. Einfach gesagt ist es die Atmosphäre dieses Albums, welche es so besonders macht: durch und durch düster, stets voller Energie, vom Tempo her wechselhaft und doch sehr zusammenhängend. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 21.12.2014

Martin Rütter – Der Hundeprofi unterwegs, Teil 1

Dass Menschen, die Hunde besitzen, ein ganz besonderes Verhältnis zu ihren Vierbeinern haben, weiß man. Dass Rütter einen besonderen Draht zu Hunden und Herrchen hat, das ist auch bekannt, dass aber der Hundeflüsterer jetzt auf seiner neuen 3-DVD-Box ein intimes Porträt des Verhältnisses Mensch – Hund zeichnet, ist neu. Jetzt geht er in seiner Rolle als Hundeprofi wieder zu den Menschen, aber dieses Mal nicht, um ihnen in Sachen Tierpädagogik unter die Arme zu greifen, sondern um das intime Verständnis von Mensch und Tier unter die Lupe zu nehmen. Dazu besucht er allerlei interessante Mensch-Hund-Beziehungen und schafft es damit, auch Nicht-Hundehalter gebannt vor dem Bildschirm zu halten. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 21.12.2014

Flowerpornoes – 14.12.2014, Hamburg Westwerk

Es sollte ein Konzert sein der Tour zum Album Ich liebe Menschen wie ihr. Obgleich dieses auch bereits seit 2012 draußen ist, verkündeten dies die Plakate und Ankündigungen. Auch der Getränkeaushang mit den Aufschriften „Wir lieben Flaschen wie ihr“ deutete daraufhin. Tatsächlich aber war es eher eine Bestandsaufnahme des Status Quo mit einigen Stücken aus der großen Diskografie des Tom Liwa und der Flowerpornoes. Denn vom Album, das eigentlich laut Ankündigung betourt wurde, kam im Endeffekt ein einziges Stück – und dieses auch reichlich früh. Saving Grace begegnete an zweiter Stelle, was aber nach dem unveröffentlichten Wir wird mein neues Zuhause sein auch direkt einen guten Anfang markierte. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Thorsten on 21.12.2014

Jon Hopkins – Asleep Versions

Der britische Produzent und DJ Jon Hopkins legt mit Asleep Versions eine kleine, aber feine EP vor, auf dem Remixe von einigen Tracks seines hochgelobten 2013er Albums Immunity enthalten sind. Der Titel der EP gibt bereits einen Eindruck von dem, was den Hörer erwartet. Sphärische Klänge, sirenenartiger Gesang, Songs aus einer verwunschenen Welt, in der man das Gefühl hat, nur wenig dringt durch eine geräuschschluckende Schneelandschaft. Nur die Essenz gelangt ins Ohr. Die vier Tracks zeichnen sich durch eine vollständige Entschleunigung aus. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 21.12.2014

Folk’s Sake – Best of Live

Konzerte sind ja oft eine gute Gelegenheit, Bands mal kennenzulernen. Der erfahrene Festivalgänger wie auch das treue +1 werden an dieser Stelle zustimmend nicken. Ein wenig anders verhält es sich, wenn man eine Band durch eine Live-CD kennenlernt, da man zuvor ja die Stücke und die Band noch gar nicht kannte und schwierig beurteilen kann, in welchem Verhältnis die Aufnahme zu dem, was man bisher kennt und/oder erlebt hat, steht. Funktionieren kann aber auch das, wie Folk’s Sake auf ihrer Best of Live zeigen, die dabei auch zeigt, dass „Traditional“ ganz und gar nichts mit Staub zu tun haben muss. Continue Reading »

Interviews Dennis on 20.12.2014

Interview: Mit The Subways im Radisson Blu

Noch bevor die Subways ihr neues Album herausbringen, auf Tour durch Europa kommen und damit auch in Deutschland an vielen Orten auftreten werden, gab es einen Medientag, der im 4-Sterne-Hotel Radisson Blu an der Kölner Messe stattfand. Wir waren natürlich dabei und konnten uns erneut von der Herzlichkeit dieses Trios aus Herfortshire nördlich von London überzeugen. Wir haben mit Billy Lunn, Charlotte Cooper und Josh Morgan gesprochen und haben einiges Wissenswerte über ihr neues, selbstbetiteltes Album, den Unterschied zwischen Clubkonzerten und den Major-Festivals und was man auf Tour auf alle Fälle mit dabei haben muss, in Erfahrung gebracht. Continue Reading »

Nächste Seite »