Beiträge als RSS-Feed

Monthly ArchiveNovember 2015



Neuigkeiten PR on 14.11.2015

ASP: „Verfallen – Folge 1: Astoria“

„VERFALLEN“ – Am 16. Oktober 2015 erschien der erste Teil einer neuen Erzählung der Frankfurter Rock-Band ASP, die seit 15 Jahren ein breites Publikum weit über alle Genreschubladen hinaus begeistert. Charakteristisch für die ASP-Welt ist die Verschmelzung von eingängigen Melodien mit erzählerischen Texten. Diese Symbiose mündet mit dem kommenden Album in ein völlig neues Konzept: Eine exklusiv verfasste Kurzgeschichte mit dem Titel „Das Fleisch der Vielen“ des Erfolgsautors Kai Meyer, derzeit präsent mit der Romanreihe „Die Seiten der Welt“, inspirierte Songwriter und Sänger Asp Spreng zu dieser musikalischen Gruselstory. Der „Fremder“-Zyklus mit dem aktuellen Album „Maskenhaft“, das Platz 2 der Media-Control-Charts belegte, wird nach dem geplanten „VERFALLEN“-Zweiteiler weitergeführt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 14.11.2015

Joy Of Living: A Tribute To Ewan MacColl

Zu Ehren des hundertjährigen Geburtstags von Ewan MacColl entstand “Joy Of Living”. Ein Tribute-Sampler produziert von dessen Söhnen Calum und Neill und eingespielt von Künstlern aus der Welt des Rock, Pop und Folk. Dieses Album ist nicht als ultimative Sammlung gedacht, sondern versteht sich als Nachlass, der die Bandbreite und den Einfluss dieses außergewöhnlichen Singer/Songwriters aufzeigen soll. Entstanden ist eine bemerkenswerte Doppel-CD mit Neuinterpretationen von MacColls Songs durch unter anderem, Billy Bragg, Jarvis Cocker, Jack Steadman & Jamie MacColl (Bombay Bicycle Club) oder Rufus & Martha Wainwright. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.11.2015

Leichtmatrose – Du, ich und die andern

„Das ist eine Art Ritterschlag“, so Leichtmatrose Andreas Stitz zu der Anmerkung des großen Liedermachers Stephan Sulke zu seiner Version von Ich hab dich bloß geliebt, das nun als neues Single inklusive zugehörigem Clip erschien. Wenn man bedenkt, dass unter anderem auch Katja Ebstein und Herbert Grönemeyer die Nummer gecovert haben, kann man das wohl auch als Ritterschlag sehen, wenn die Version des Leichtmatrosen vom Original-Interpreten als die beste Coverversion des Stücks angesehen wird. Das lässt natürlich auch das im August erschienene Album des Künstlers noch einmal in den Fokus rücken, mit dem er sich dem „deutschen Elektro-Chanson“ verschrieben hat. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 13.11.2015

Editors – 12.11.2015, München TonHalle

Insgesamt fünf Städte standen in Deutschland auf dem Tourplan für die In Dream-Tour, am 12.11. war es soweit, dass auch die Zuschauer in München auf ihre Kosten kamen. Nachdem ab 19:50 Uhr bereits The Twilight Sad mit ihren britischen von Prog und Shoegazing inspirierten Klängen ein gelungenes Aufwärmprogramm für den Abend boten, war es um Punkte 21:00 Uhr an der Zeit für die Editors, die es von Anfang ihrer Show an gut verstanden, hier Atmosphäre zu verbreiten. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 13.11.2015

The Wombats – 10.11.2015, Köln Live Music Hall

Dass es eine Band schafft, innerhalb von 8 Monaten zweimal in derselben Stadt zu gastieren und jedes Mal zu begeistern, das ist auch selten. Aber das Trio aus Liverpool schafft auch das. Die Wombats, Matthew „Murph“ Murphy (Gesang, Gitarre), Tord Overland-Knudsen (Bass) und Dan Haggis (Schlagzeug) haben also mit Wiederholungen nichts am Hut und spielten auch in der gut gefüllten Live Music Hall ihren unwiderstehlichen Mix aus Indie Rock mit herrlichen Pop-Melodien. Das schaffen die drei, die sich auf der etablierten Kunsthochschule „Liverpool Institute for performin art“ kennenlernten und seitdem wie eine unzerstörbare Wand gemeinsam durch die Welt reisen. Continue Reading »

Konzertberichte Alexander on 13.11.2015

Half Moon Run – 06.11.2015, Köln Luxor

Letzten Monat erst veröffentlichten Half Moon Run ihr neues Album Sun Leads You On. Nun, kurze Zeit später, konnte man sich von dem Ganzen schon live überzeugen. Doch ob neues Album oder nicht, bekannt sein dürfte die Band den allermeisten durch ihren Hit Full Circle von ihrem Debütalbum Dark Eyes. Dieser Erfolg war dann wohl auch ausschlaggebend dafür dass das Konzert im Luxor restlos ausverkauft war. Zwar natürlich toll für die Band, war es im Club allerdings brechend voll und Bewegungsmöglichkeiten waren im besten Fall eingeschränkt und im schlimmsten nicht vorhanden, was das Konzerterlebnis leider nicht zu dem werden ließ, das es hätte werden können. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 13.11.2015

MIA. – 03.11.2015, Köln Gloria

Biste Mode heißt das neue MIA.-Album und eigentlich war die Frontfrau Mieze Katz schon immer ein Trendsetter im Bezug auf Mode und Popkultur. Die kesse Berlinerin steht natürlich auch an diesem Abend in Köln im Blickpunkt des Interesses, aber ihren männlichen Mitstreitern scheint das Recht zu sein, dass sie diese charismatische Frontfrau in ihren eigenen Reihen haben. Ehe man sich aber über die immer noch frechen Texte von MIA. freuen durfte, gab es noch einen Newcomer zu sehen. Georg auf Lieder, der auf seine Anfänge als Straßenmusiker mit Recht stolz ist, spielte ein knackiges Vorprogramm mit Nummern seines Debütalbums Alexanderplatz und kam bei den Kölnern, die ja Neuem gegenüber generell sehr neugierig eingestellt sind, ziemlich gut an. Von dem Mann wird man noch viel hören. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 13.11.2015

Rolling Stones – Live in Leeds + Live at the Tokyo Dome

Immer noch denken die alten Herren der „Best rock band of all time“ nicht daran, in Rente zu gehen und sind immer noch ein Garant für natürlich volle Stadien, obwohl man ihnen ihr Alter ansieht und auch wenn der Sänger Mick Jagger schon Anfang 70 ist und Drummer Charlie Watts schon 74, irgendwie erinnern einen die Rolling Stones an alte Zirkuspferde, die ihre Tricks dann beginnen, sobald die Kapelle die alte Melodie spielt. Aber wer auf eine 50-jährige Geschichte wie die Stones zurückblicken kann, der ist eh von jeglicher Kritik befreit. Was aber immer noch eine prima Idee war, das ist, die Stones-eigenen Archive zu öffnen und die darin enthaltenen Livemitschnitte erst von niemand geringerem als Bob Clearmountain, der auch schon Bruce Springsteen, Toto, Peter Gabriel und viele andere produziert hat, bearbeiten zu lassen und dann zu veröffentlichen. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.11.2015

Loreena McKennitt – Elemental + To Drive The Cold …

Nachdem bereits das Album A Midwinter Night’s Dream in einer auf 5.000 Exemplare limitierten Version auf Vinyl erschien, legte die Kanadierin nun kürzlich nach und ging anlässlich ihres 30-jährigen Bühnenjubiläums noch einmal ganz weit zurück bis hin zum Anfang ihrer Karriere. So erschienen jüngst die Alben Elemental (1985) und To Drive The Cold Winter Away 1987 erstmalig auf Vinyl. Ebenfalls limitiert auf jeweils 5.000 Exemplare, ebenfalls auf 180g-Vinyls. Echte Sammler-Exemplare also, die darüber hinaus aber nicht nur durch Sammlerwert, sondern eben auch durch hochkarätige Musik bestechen. Continue Reading »

Alte Schätze &Rezensionen &Tonträger Dennis on 13.11.2015

Alanis Morisette – Jagged Little Pill

Na schön, die Besserwisser werden jetzt aus den Löchern kommen und zu Recht sagen, dass Jagged Little Pill gar nicht das Debüt der Kanadierin war, doch die ersten beiden Alben verschwanden zu Recht in der Versenkung. Aber mit Jagged Little Pill gelang ihr 1995 der ganz große Durchbruch. Jetzt erscheint das Album erneut in einigen Neuauflagen, die allesamt den Fan der Frau erfreuen werden. Natürlich wurde das Album remastered und diese Frische merkt man dem mit zwei Grammys als bestes Album des Jahres und als bestes Rockalbum ausgezeichneten Album in jeder einzelnen Sekunde dieses knapp einstündigen Meisterwerks auch an. Schon der Opener All I Really Want ist einer von zwölf ganz starken Songs für die Ewigkeit. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.11.2015

Panzerballett – Breaking Brain

Wenn man in einer Albuminfo liest „Band xy ist keine gewöhnliche Band“, dann sieht man da an sich direkt eine Standardfloskel. Steht auch bei Panzerballett so drin. Aber da steht auch, dass die Band das über sich selbst mit Stolz sagt. Und womit? Mit Recht! Und das, obwohl noch weitere Faktoren dazu kommen, die einen sonst fragen lassen würden: Ist das Kunst oder kann das weg? Da ist von verkopften Arrangements die Rede, es wirkt alles irgendwie Avantgarde… Wie angenehm, dass es auch noch Bands gibt, die so etwas wirklich von sich behaupten dürfen, da sie den Beweis antreten, dass derlei Attributierungen nicht immer negativ konnotiert sein müssen. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 13.11.2015

Jimi Hendrix – Electric Church

Nachdem unlängst eine neue CD von Jimi Hendrix mit dem Titel Freedom – Live at the Atlanta Pop Festival erschien, kann man sich das Ganze jetzt auch in bewegten Bildern zu Gemüte führen. Eine interessant gemachte Doku von Steve Rash, die durch zahlreiches Bonusmaterial erheblich verlängert wurde als die US-TV-Fassung. Jede Menge Zeitzeugen kommen zu Wort, wie Jimis Bandkollegen Billy Cox und der verstorbene Mitch Mitchell zu Wort, außerdem gibt es Interviews mit Paul McCartney, Steve Winwood, Rich Robinson, Kirk Hammett, Derek Trucks, Susan Tedeschi und Alex Cooley. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 13.11.2015

She Spread Sorrow – Rumspringa

Eigentlich eine Zeit des Erwachsenwerdens beschreibt der Begriff Rumspringa in den Gemeinschaften der Amish people. In dieser Zeit werden die Sitten gelockert und die Jugendlichen dürfen Erfahrungen außerhalb der Gemeinschaft sammeln – auch körperliche. Geht man nun von dieser Bedeutung aus, so ist es fast makaber, dass She Spread Sorrow auf ihrem Debüt zwar körperliche Erfahrungen thematisieren. Von einem Übergangsritus kann jedoch keine Rede sein kann, denn im Gegenteil sind die Erfahrungen in keiner Weise positiv und wenig subtil wird deutlich, dass das Album konzeptionell von sexuellem Missbrauch handelt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Marius on 13.11.2015

Irfan – The Eternal Return

Ist das schon so lange her? Ja, tatsächlich. Das Vorgänger-Album Seraphim erschien tatsächlich bereits 2007, vor inzwischen acht Jahren. Im Jahr darauf spielte die Band unter anderem in Hildesheim beim M’era Luna-Festival und durfte dort am Sonntag die kleine Bühne um 11:20 Uhr eröffnen. Trotz der frühen Uhrzeit gelang es mir, ein paar Leute zu mobilisieren, unbedingt mit zu dieser schwer empfehlenswerten Band zu kommen und einer derjenigen äußerte euphorisiert nach der bloß 20 Minuten andauernden Show: „Das sind die bulgarischen Dead Can Dance“. Ein Vergleich, der bei Irfan immer über der Musik schwebt, den auch das neue Album nicht nehmen kann. Aber einer, der absolut zu den schmeichelhafteren „Namedroppings“ gehört. Continue Reading »

Audiovisuell &Rezensionen Dennis on 13.11.2015

Herbert Grönemeyer – Dauernd jetzt live

Herbert Grönemeyer kann nicht tanzen, wie der Satiriker Wiglaf Droste und Ärzte-Stehtrommler Bela B. vor Jahren bereits bemerkten. Auch mit seinem Gesang könnte er sich kaum in einer Castingshows durchsetzen. Muss er zum Glück auch nicht, denn Herbert aus Göttingen und nicht Bochum macht mit seinen Songs glücklich und das ist der größte Verdienst, den man als Künstler wohl haben kann. Jetzt erscheint mit Dauernd jetzt live ein Mitschnitt aus der Wiener Stadthalle vom 16.06.2015 im Rahmen der Dauernd jetzt-Tour, die den Sänger auf 28 Konzerte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden brachte. Emotional aufgedreht ist der Sänger und auch seine Ansagen sind gewohnt selbstironisch. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 13.11.2015

Elen: das Video zu „Feels Like Rain“

Eigentlich kann man Elen durchaus als echte Großstadtpflanze bezeichnen, denn sie ist mit ihrer Berliner Heimat fest verwurzelt. Ob Marzahn und Weißensee, wo sie aufgewachsen ist, Prenzlauer Berg, der seit Jugendzeiten vertraute Kiez, Wedding wo sie heute lebt oder all die vielen Plätze, an denen sie Musik macht. Dort, mitten im Gewusel der Passanten sitzt sie auf einem Hocker, die Gitarre im Arm und spielt. Continue Reading »

Neuigkeiten PR on 13.11.2015

Killing Joke: das neue Album „Pylon“

Killing Joke sind wieder da und kündigen ein neues Album an. Nach der Reformierung im Jahre 2009 und den beiden Alben „Absolute Dissent“ (2010) und „MMXII“ (2012) kommt am 23.10. „Pylon“, das sechzehnte Werk der Post-Punk Pioniere aus West London. „The sound of the earth vomitting“ – so wurde der Sound der Band oft beschrieben. Mit ihrem neuen Album soll sich nichts daran ändern. „Pylon“ ist nichts für einen gemütlichen Abend am Kaminfeuer. Zusammen mit Produzent Tom Dalgety, der jüngst die erfolgreichen Royal Blood unter den Reglern hatte, kreiert die Band den typischen rituellen, rauen und kompromisslosen Sound. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 11.11.2015

Project Pitchfork – 07.11.2015, Glauchau Alte Spinnerei

Mit der Show in Leipzig und dem Auftritt beim E-tropolis Festival in Oberhausen endete im März dieses Jahres der erste Teil der „Blood“-Tour von Project Pitchfork. Aber bereits zu diesen Zeitpunkt wusste man: Es wird einen Teil II geben. Dieser nahm nun seinen Anfang in der Alten Spinnerei in Glauchau, bei der man auf eine Abendkasse bereits komplett verzichten konnte, denn schon zwei Tage vor der Show vermeldete man via Facebook, dass das Konzert ausverkauft sei. Dass das seine Gründe hatte, merkte man in der Folge auch schnell. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 11.11.2015

Foo Fighters – 06.11.2015, Köln Lanxess Arena

Wenn man als Mensch, der eine gewisse Routine im Besuch von Konzerten mitbringt, ein Kribbeln und eine gewisse Nervosität spürt, dann kann das nur Gutes verheißen und einen ganz besonderen Abend ankündigen. Schon seit Wochen war diese Anspannung gepaart mit einer großen Vorfreude auf die Foo Fighters deutlich spürbar und diese gesammelte Energie entlud sich in einem enthusiastischen Aufschrei der Fans, als um kurz nach halb neun endlich der Vorhang mit den beiden FFs gelüftet wurde. Zuvor wurden die Zuseher schon vom Trombone Shorty bestens unterhalten. Es mag auf den ersten Blick ungewöhnlich klingen, einen Rhythm&Blues/Jazz-Posaunisten als Support für eine Rockband zu engagieren, aber Shorty, der schon mit so Größen wie U2, Green Day oder Lenny Kravitz musizierte, schaffte es, die Kölner zum Swingen zu bringen. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 11.11.2015

Editors – 02.11.2015, Köln Palladium

Britisches Musikertreffen in Köln, so kann man den Abend bezeichnen, in dem die Twilight Sad aus der Nähe von Glasgow und die Editors aus Birmingham auftraten. Die Zuschauer waren zum Teil noch mit der Abgabe ihrer Mäntel beschäftigt als The Twilight Sad mit ihrer Mischung aus Shoegaze und Post Rock begannen und mit einigen Titeln aus ihren bislang vier vorliegenden Alben überzeugen konnten. Mit Nil aus dem 2012er Album No one can ever know oder Last January vom aktuellen Album Nobody wants to be here and nobody wants to leave fand die Band um Sänger James Graham bestimmt auch in Deutschland neue Freunde. Jemand, der sich um die Größe der Fangemeinde keine Sorgen mehr machen muss, das sind die Editors, die um 21 Uhr bewiesen, warum sie so beliebt sind. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 11.11.2015

Delain – 02.11.2015, München Backstage

Ihr aktuelles Album The Human Contradiction ist zwar schon seit einer Weile auf dem Markt, dennoch ließen die Niederländer um Martijn Westerholt und die charismatische Frontfrau Charlotte Wessels es sich nicht nehmen, auf Tour zu kommen und dabei auch München mit ihrer Anwesenheit zu beehren. Dass man nicht immer ein brandaktuelles Album dabei haben muss, wurde dabei eindrucksvoll bewiesen, denn so konnten Delain ganz unbeschwert aufspielen und sich durch ihr Repertoire spielen. Continue Reading »

Konzertberichte Marius on 11.11.2015

Paradise Lost – 30.10.2015, München Theaterfabrik

Hin und wieder erntet man ein erstauntes „die gibt’s noch?“, wenn man von Paradise Lost spricht. Vor allem dann, wenn man dies in Kombination mit Tour-Aktivitäten tut. Dabei waren Paradise Lost eigentlich nie weg, waren immer aktiv und haben auch nach wie vor eine treue Fangemeinde, wie sich auch an jenem Freitagabend in München zeigte. Beschwingt ob des anstehenden Wochenendes war eine erwartungsfreudige Menge da, die einen Abend erlebte, der zwar recht kurz war, aber dafür auf sehr hohem Niveau agierte. Continue Reading »

Festivalberichte Lars on 11.11.2015

Riverside Festival – 10.10.2015, Gemünd (Eifel)

Die Eifel mag zwar attraktives Tourismusziel für Wanderer und Wochenendurlauber sein, bietet aber vor allem für die jüngere Generation kaum Möglichkeiten was die Freizeitgestaltung angeht. Diesem Trend entgegengesetzt fand dieses Jahr erstmalig das Riverside Festival in Gemünd bei Schleiden statt. Dazu wurde das örtliche Schützenheim inklusive Außenbereich in eine kleine aber doch sehr feine Festival Location verwandelt. Dabei war dann nicht nur (die für die Eifel sehr typische) Bierbude vorzufinden, sondern auch einige Klamottenstände und Essensbuden. Und auch die Musikfans mit einem exquisiteren Geschmack kamen auf ihre Kosten: Am Stand von Holy Crêpe gab es so ziemlich alles, was man mit einem Crêpe leckeres anstellen kann. Continue Reading »

Interviews Marius on 05.11.2015

„Du, ich und die andern“: Leichtmatrose im Interview

Im August erschien das neue Album „Du, ich und die andern“, das überwiegend sehr positive Resonanzen bekam, auch live sollte das Album nun präsentiert werden. So geschehen zum Beispiel im Oktober im Hamburger Gruenspan, wo der Leichtmatrose mit seiner Band als Support für Joachim Witt auftrat. Am Morgen nach der Show trafen wir den Leichtmatrosen Andreas Stitz und seinem Band-Kollegen Thomas Fest zum ausgiebigen Interview über das Album, die Themen und Motive dahinter, das Live-Spielen, die nächsten Pläne und mehr. Das Ergebnis gibt es nun an dieser Stelle nachzulesen. Continue Reading »

Konzertberichte Dennis on 05.11.2015

The Fratellis – 28.10.2015, Köln Luxor

Es gibt Konzerte, da spürt man von der ersten Minute an die Lust, die die Band hat, ihrem Publikum eine möglichst gute Zeit zu bieten. Genauso war das bei den Fratellis, der Band aus Schottland, die mit ihrem jüngsten Album Eyes Wide, Tongue Tied gerade auf Tour in Deutschland sind. War der Frontmann Jon Fratelli oder eher Jon Lawler, denn keiner in der Band heißt tatsächlich Fratelli, beim Gespräch mit alternativmusik.de im Tourbus noch sehr zurückhaltend, konnte man sich im gut gefüllten und aufgeheizten Luxor davon überzeugen, wo der Begriff „Rampensau“ herkommt. Schon mit dem Opener Baby don‘t you lie to me vom aktuellen Album beweist das Trio aus Glasgow, dass man hier mit nur einem Ziel hingekommen ist, nämlich eine anständige Party auf die Beine zu stellen. Continue Reading »

Konzertberichte Lars on 05.11.2015

Gerard – 27.10.2015, Köln Gebäude 9

Mit seinem Mitte des Jahres veröffentlichten Album Neue Welt hat Gerard einmal mehr bewiesen, dass er immer noch von vielen unterschätzt wird. Auf das eher melancholische, fast schon depressiv wirkende Album Blausicht folgte mit Neue Welt beinahe schon ein Gegensatz. Und auch in der Liveshow des Österreichers fand sich dieser Gegensatz wieder. Als Vorband wurde er dabei vom Leipziger Künstler LOT unterstützt, der mit dem Feature Durch die Nacht auch als Gast auf dem Album vertreten ist. Continue Reading »

Konzertberichte Janine on 05.11.2015

A Life Divided + Schöngeist – 21.10.2015, Hamburg

Auf nach Hamburg! Sicher nicht der Location wegen, denn das Logo ist doch eher „gewöhnungsbedürftig“. Eine gerade mal 50 cm hohe Bühne mit einer mittig platzierten Säule findet man nicht oft! Und stellt für bewegungsfreudige Musiker eine echte Herausforderung dar, doch dazu später mehr… Ganz große klasse, erst einmal wie die Jungs von La Confianza das Publikum abholten. Von der ersten bis zur letzten Sekunde des ca. 30-minütigen Sets energiegeladener Crossover mit einem ordentlichen Schuss bedeutungsschweren Inhalts. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 05.11.2015

Various Artists – Kein Mensch ist illegal

Die Würde des Menschen ist unantastbar und weil gerade so viele Menschen nach Deutschland kommen, hat sich Pro Asyl mit dem Label „Unter Schafen“ zusammengetan und veröffentlicht jetzt einen lobenswerten Sampler, dessen Erlöse zu 100 % an die Organisation PRO ASYL & das antirassistische Netzwerk Kein Mensch ist illegal gehen. Man sollte sich das Album natürlich auch einfach wegen der guten Sache kaufen, aber die Künstler, die sich darauf die Ehre geben, gehören einfach zum Besten, was die deutsche Musikszene so vorzuweisen hat. Bei der Auswahl der Musiker wurde geklotzt und nicht gekleckert, wie ein Blick auf die Tracklist eindrucksvoll belegt und es ist beeindruckend, wer sich alles in den Dienst der guten Sache stellt. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Tristan on 04.11.2015

Al-Namrood – Diaji Al Joor

Das inzwischen fünfte Album der ominösen aus Saudi-Arabien stammenden Black Metal Band, in dem sie Regimes kritisieren, in denen Könige herrschen und das Volk zum Sklaven gemacht wird und deren Herrschaft langsam immer weniger anerkannt wird. Aber genauso Vorurteilen, die über die muslimische Welt verbreitet werden. Jedenfalls ist es das, was im Booklet zu lesen ist. Wie immer ist es für einen Westeuropäer nicht möglich, die Sprache zu verstehen. Doch die Intonation des Gesanges verrät den Zorn, der in der Musik innewohnt. Es zeigt sich deutlich, dass die Musik das Ventil ist, mit dem man sich Luft verschafft, auch wenn darauf die Todesstrafe steht. Continue Reading »

Rezensionen &Tonträger Dennis on 04.11.2015

Midge Ure – Breathe again

Midge Ure ist eine Musiklegende. Man kennt ihn von seiner Band Ultravox, die sich immer wieder mal zusammenfinden und gemeinsam touren oder von Band Aid, dem Benefizprojekt, das sich 1984 zusammenfand, um mit Do they know it‘s Christmas, einen Benefiztitel für die Hungernden in Afrika zu sammeln und auch am Live Aid Konzert, das am 13.07. in London und Philadelphia stattfand, auch daran war Midge Ure, wie auch an manch anderem Hitprojekt der 1980er Jahre, beteiligt. Zwar sind die alten Zeiten vorbei, aber auch solo konnte sich der Schotte immer wieder in den Charts positionieren. Etwa mit dem Hit If I was oder Breathe. Ure ist auch permanent auf Tour und jetzt erscheint mit Breathe again ein Mitschnitt seiner letzten Konzertreise. Continue Reading »

« Vorherige SeiteNächste Seite »