Beiträge als RSS-Feed

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 13.11.2015

Alanis Morisette – Jagged Little Pill

Na schön, die Besserwisser werden jetzt aus den Löchern kommen und zu Recht sagen, dass Jagged Little Pill gar nicht das Debüt der Kanadierin war, doch die ersten beiden Alben verschwanden zu Recht in der Versenkung. Aber mit Jagged Little Pill gelang ihr 1995 der ganz große Durchbruch. Jetzt erscheint das Album erneut in einigen Neuauflagen, die allesamt den Fan der Frau erfreuen werden. Natürlich wurde das Album remastered und diese Frische merkt man dem mit zwei Grammys als bestes Album des Jahres und als bestes Rockalbum ausgezeichneten Album in jeder einzelnen Sekunde dieses knapp einstündigen Meisterwerks auch an. Schon der Opener All I Really Want ist einer von zwölf ganz starken Songs für die Ewigkeit. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 27.10.2015

Paul McCartney – Tug of War + Pipes of Peace

Nach dem Ende der Wings, die Paul McCartney als Beatles-Ersatzband ins Leben gerufen hatte und die immerhin rund zehn Jahre bestand, war die Zeit reif für ein weiteres Soloalbum des neben Jimi Hendrix wohl bekanntesten Linkshänders der Musikgeschichte. Mit Tug of War erschien 1982 ein wirklich tolles Album, das den Popfans sehr zusagte, enthält es doch viele Perlen, die man auch heute, rund 33 Jahre später noch gerne hört. Im Rahmen der Remastering-Arbeiten erscheint jetzt das letzte Album, das Paul McCartney auf einen Nummer-1-Platz in den deutschen LP-Charts bringen konnte. Die Liste der an Tug of War, was zu Deutsch mit Tauziehen übersetzt werden kann, Beteiligten liest sich wie ein Who is Who der damaligen Musikergilde. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 21.10.2015

A-ha – Hunting high and low (30th Anniversary Edition)

Kinder, wie die Zeit vergeht. 30 Jahre sind vergangen, seit Ingolf Lück in der damals sehr populären Fernsehsendung Formel Eins ein Video zeigte, das zwischen Real- und Comicwelt hin und hersprang und die dazugehörige Nummer Take on me endlich, nach mehreren erfolglosen Versuchen, zum Hit machte. Interpreten waren die Norweger von a-ha, die mit ihrem Debütalbum Hunting high and low den Grundstein zu Ihrer Weltkarriere legten. Nun erscheint das erste Album von Morten Harket, Magne Furuholmen und Pål Waaktaar als Deluxe Version in mehreren Auflagen. Ausgestattet mit unendlich viel Bonusmaterial, Alternativversionen, bislang unveröffentlichten Demos und einem 60 Seiten starken Booklet, das viele Fotos und Anekdoten enthält. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 09.09.2015

Led Zeppelin – Presence/In through the out door/Coda

Wie heißt es so schön? Alles geht einmal zu Ende. Und das gilt – leider – auch für die hervorragende Arbeit von Jimmy Page, der alle Studioalben von Led Zeppelin einem Re-Issue unterzogen hat und was dabei herauskam, hat den Zep-Fans sehr gut gefallen. Jetzt erscheinen mit Presence aus dem Jahr 1976, In through the out door (1979) und Coda (1982) die letzten Studioaufnahmen der Band, die sich trennte, als ihr Schlagzeuger John „Bonzo“ Bonham am 25.09.1980 überraschend verstarb und seitdem nur noch sehr selten mal live zu sehen war, wie etwa beim Live Aid Festival 1985 oder bei der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame 1995 wo der Sohn von Bonzo, Jason an den Fellen saß. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 26.02.2015

Led Zeppelin – Physical Graffiti

Weiter geht’s mit den Renovierungsarbeiten im Hause Led Zeppelin, dieses Mal ist Physical Graffiti dran, das – einige historische Eckdaten vorangeschickt – sechste Album der Band und gleichzeitig das erste Doppelalbum. Für viele Anhänger ist es das letzte wegweisende Album von Led Zeppelin. Jetzt hat sich Gitarrist Jimmy Page wieder ran gewagt und hat die kompletten Stücke remastered und sogar noch einige bislang unveröffentlichte Tracks auf einer dritten CD hinzugefügt. Was den Hörer erwartet, sind Bluesrock-Songs, die von Robert Plant gekonnt vorgetragen werden, von Page atemberaubenden Gitarrenspiel zusammengehalten werden und von der Rhythmusgruppe John Paul Jones und dem Drummer, den man auch Jahre späte noch an seinem enorm kraftvollen Spiel erkennt, John „Bonzo“ Bonham, gespielt werden. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 15.12.2014

Pavlov’s Dog – The Pekin Tapes

Dass Gutes manchmal etwas länger dauert, das ist nicht neu. Dass aber manche Alben erst 42 Jahre nach Aufnahmen veröffentlicht werden, das ist dann schon etwas Besonderes. Ihr Album Pampered Manial mit dem Hit Julia erschien im Jahre 1975, aber nur wenige wussten, dass sich Pavlov’s Dog zwei Jahre vorher im Golden Voice Studio in Pekin/Illinois eingefunden hatten, um dort einige Titel für ein ursprünglich geplantes Debütalbum aufzunehmen. Die Pläne wurden nach Abschluss wieder verworfen und als man dann zwei Jahre später eine Plattenfirma fand, entschloss man sich doch, neue Songs aufzunehmen. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 04.12.2014

Jethro Tull – Warchild: The 40th Anniversary

Mit Warchild präsentierten Jethro Tull ihren Fans die Abkehr von episch langen Songs zurück zu Titeln auf „Singlelänge“. Das tat dem Album, dessen Songs teilweise unter chaotischen Umständen während der berühmt-berüchtigten Entstehung der Château D’isaster-Tapes und auf der Tour zum Vorgänger-Album A Passion Play entstanden, hörbar gut. Nun erscheint Warchild in einer edel aufgemachten Box, die neben dem Album noch die Bonustracks und einige andere „Must haves“ für den geneigten Jethro Tull Fan enthält. Dieser neue Stereomix wurde erneut von Steven Wilson bearbeitet, der bereits bei einigen Wiederveröffentlichungen der Band die Oberaufsicht hatte. weiterlesen… »

Alte Schätze Mario, 01.12.2014

Marillion – Holidays in Eden

Viele Marillion-Fans dürfte 1991 der Schlag getroffen haben: Hatte die Plattenfirma EMI bei Seasons End, dem Debütalbum des neuen Sängers Steve Hogarth, noch sehr darauf geachtet, den Anhängern der britischen Prog-Band Zucker zu geben, so war davon auf Holidays in Eden zwei Jahre später nichts mehr zu spüren. Das Bandlogo – für die Seasons End zuvor noch eigens wieder auf alt gemacht – wurde komplett entsorgt, das Cover dröge in einem sterilen Dunkelblau gehalten, und die Songs … Nun ja, sagen wir es so: Marillion, von Spöttern früher oft als »das zweitbeste Genesis aller Zeiten« bezeichnet, schien genau den Weg zu gehen, den auch Genesis nach dem Wechsel von Peter Gabriel zu Phil Collins gegangen waren. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 30.09.2014

George Harrison – All Things Must Pass // Dark Horse

George Harrison wurde immer als „stiller“ oder „dritter Beatle“ bezeichnet und damit tat man ihm wie so vielen Künstlern Unrecht. Er war nicht nur einer der besten Gitarristen der damaligen Zeit, er schaffte es auch in der Zeit nach den Beatles, mit hervorragenden Soloalben aus dem Schatten der Oberbeatles John Lennon und Paul McCartney herauszutreten und sich mit ihnen auf eine Stufe zu stellen. Jetzt erscheint mit The Apple Years 1968–1975 eine Box mit den ersten Soloalben des George Harrison, die auf dem legendären und auch nicht immer wirtschaftlich geführten Beatles-Label „Apple“ veröffentlicht worden sind. Wir haben uns mit zwei Alben dieser Box beschäftigt und sie genauer unter die Lupe genommen. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Marius, 29.06.2014

The Walkabouts – Devil’s Road + Nighttown

Wenn man eine Aufzählung von Indie-Legenden machen müsste, käme man an einer Band sicherlich nicht vorbei: an The Walkabouts. Die Folk-Rock-Band aus Seattle feiert in diesem Jahr tatsächlich ihr 30. Jahr seit der Gründung und begeht dies auch ordentlich. Jetzt zur Jahresmitte beispielsweise mit zwei Re-Releases lange vergriffener Alben. Da wäre zum einen Devil’s Road aus dem Jahr 1996 und zum anderen Nighttown, das ein Jahr später dann 1997 erschien. Statt einfach nur schnöde die Titel noch einmal rauszubringen, erscheinen beide Alben als Deluxe-Versionen mit Bonus-CD im schicken DigiPak, ausführliche Booklets inklusive. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 05.06.2014

Led Zeppelin – Led Zeppelin I, II, III

Was lange währt, wird endlich gut. Das gilt auch für diese endlich erschienene, remasterte Version der ersten drei Led Zeppelin-Alben, die unter der Obhut von Jimmy Page liebevoll zusammengestellt wurden. Ergänzt um viele Bonustracks erwartet den „Zep“-Fan jetzt eine Neuabmischung der Extraklasse. Was wurde nicht alles im Vorfeld der Veröffentlichung über die CDs von Robert Plant, Jimmy Page, John Paul Jones und John „Bonzo“ Bonham geunkt? Aber das jetzt vorliegende Ergebnis kann sich, unterstützt von achtbaren Fotos, nicht nur hören, sondern auch sehen lassen. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Marius, 25.05.2014

Oasis – Definitely Maybe (Deluxe Edition) (Remastered)

Schon das zehnjährige Jubiläum wurde mit einem üppigen Re-Release als Doppel-DVD gefeiert, gibt es nun zum 20-Jährigen einen erneuten Re-Release, diesmal in Form von drei CDs. Es gibt aber auch Gelegenheiten, die müssen gefeiert werden, wenn sie denn kommen. Hier ist so einer. Vielleicht? Nein, definitiv! Auch wenn der Albumtitel sich da nicht ganz sicher ist… Der Inhalt dieser drei CDs gibt definitiv Grund zum Feiern für Freunde des BritPops, denn die drei CDs werfen sehr gelungen ausgiebig ein Licht auf die damalige Phase der Band. Das Album, die B-Seiten und Outtakes sowie Live-Aufnahmen und weiteres Material halten den Hörer fast dreieinhalb Stunden lang bei Laune. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 13.04.2014

Cyndi Lauper – She’s so unusual (30th Anniversary)

Eigentlich hat Cyndi Lauper die Girle-Bewegung, die sich Anfang der 90er Jahre mit Bands wie den Spice Girls oder All Saints oder anderen Vertreterinnen gegründet hat, schon im Jahre 1984 vorweggenommen, als sich die New Yorkerin frech und unbekümmert in die Herzen der Teenies, aber auch in die der Erziehungsberechtigten sang. Mit ihrem unbekümmerten Pop und Themen wie den ersten Liebeskummer, Stress mit den Eltern und so weiter schaffte es der Wirbelwind aus New Yorker, die 1983 auch schon 30 war, den Pubertierenden eine Stimme zu verleihen. Nun wird dieses prägende Zeitdokument in einer edel ausgearbeiteten Deluxe Version mit ganz vielen Bonustiteln und einigen witzigen Gimmicks, die genauso ungewöhnlich sind, wie Lauper selbst und ihr Stil, den sie damals, gemeinsam mit Madonna als Stilikone entwickelte, veröffentlicht. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 03.04.2014

ABBA – 40 Jahre „Waterloo“ und „Gold“

Kinder wie die Zeit vergeht. Vor 40 Jahren, am 06. April 1974, ging der Stern der Band ABBA beim Grand Prix Eurovision de la Chanson im englischen Seebad Brighton auf und damit begann in den kommenden nur acht Jahren eine Weltkarriere, wie man sie nicht so oft sehen kann. Und die ABBA-Fans – und wer ist das, wenn er ehrlich ist, nicht – wünschen sich auch 32 Jahre nach der Trennung klammheimlich doch noch ein Comeback. Jetzt erscheint mit Waterloo in einer toll gemachten Deluxe Version die Neuauflage des zweiten Albums der schwedischen Volkshelden. Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus und Benny Anderson schufen Melodien, die man auch in weiteren 40 Jahren noch hören wird. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 19.03.2014

Elton John – Goodbye Yellow Brick Road

Goodbye Yellow Brick Road bedeutete den Aufstieg des berühmten Brillenträgers in den Rang des Superstars. Ganze 40 Jahre ist das her und da ist es natürlich höchste Zeit für eine Würdigung dieses immer noch prägenden Werks von Elton John. Es ist noch immer das, man mag es anhand der langen Karriere von Elton kaum glauben, meistverkaufte Album im Leben des Pianisten. Jetzt erscheinen ganz viele neue Versionen des Auf Wiedersehen, gelber Ziegelsteinweg-Albums, erweitert um einige bislang ungehörte Aufnahmen. Damals konnte man schon ahnen, dass der Weg des Mannes ihn mehrfach bis an die Spitze der Charts führen würde und dass seine Songs auch 40 Jahre später noch allgegenwärtig sind. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 05.03.2014

Jethro Tull – Living With The Past & Nothing Is Easy

Live kann man die wahren Fähigkeiten von Bands meist besser einschätzen, als wenn man Musiker im Studio hört, wo zum Teil aus dünnen Stimmen mit einer Menge Hall und unzähligen Overdubs große Vokalisten werden. Wer solche Spielereien nie nötig hatte und auch im 47. (in Worten: siebenundvierzigsten) Jahr nach Gründung nicht nötig hat, sind Jethro Tull, die mit Mastermind Ian Anderson einen der kreativsten Köpfe im Bezug auf Texte und musikalische Umsetzungen als Kapitän besitzt. Jetzt erscheinen mit „Living with the past und „Nothing is easy“ zwei Konzerte der Band mit der Querflöte aus zwei total unterschiedlichen Stationen ihrer bemerkenswerten und höchst beachtlichen Karriere. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Fabian, 26.01.2014

Mike + The Mechanics – Living Years/Singles 1985-2014

Es sind mit Sicherheit aufregende Zeiten für Michael Rutherford, seines Zeichens Gitarrist und Komponist, am besten bekannt durch seine Arbeit mit der Band Genesis. So erscheint in diesen Tagen seine Autobiografie, passend betitelt mit The Living Years. In dem Buch reflektiert er nicht nur über seine Tätigkeit als Musiker und Songwriter, sondern berichtet vor allem einfühlsam und trotzdem unterhaltend von dem schwierigen Verhältnis, das ihn mit seinem Vater, einem Offizier der Navy, verband. Wie Rutherford all diese Erfahrungen musikalisch verarbeitete, kann man auf zwei erstklassigen Zusammenstellungen hören, die passend zur Buchveröffentlichung erschienen sind. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 31.10.2013

Jethro Tull – Benefit (Collector’s Edition)

Es war erst das dritte Album der Band Jethro Tull und es sollte den Grundstein legen, der zum erfolgreichsten Jethro Tull Album Aqualung führen sollte, aber auch Benefit hat bereits einige Songs, die den Erfolg zu dieser Zeit, wir schreiben das Jahr 1970, einzigartigen Verschmelzung aus Rockklängen mit einer bis zum heutigen Tage unerreichten Querflöte des Ian Anderson schon zeigen. Es ist das erste ProgRock-Album jener auf den ersten beiden Alben This was und vor allen Dingen Stand up eher als Bluesband hervorgetretenen Combo und schaffte so ein Album, das den Wechsel des Images bekräftigte und als eines der ersten Prog-Alben der Band bezeichnet werden muss. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Marius, 30.10.2013

Tears For Fears – The Hurting (Deluxe Edition)

Erzählt man heute jemandem von Mad World, wird man vermutlich einen hohen Anteil von Antworten bekommen, die sich auf Donnie Darko und die Version des Stückes von Michael Andrews und Gary Jules beziehen. Zehn Jahre ist das inzwischen her und auch heute wissen viele nicht, dass es sich damals nicht um ein Original handelte. Was dereinst als Schmachtfetzen die Charts eroberte, ist im Original auf The Hurting von Tears For Fears zu finden und erscheint in einem eingängigen Synthiepop-Gewand nebst einem Schwung anderer Stücke. Das ist nun noch weitere 20 Jahre länger her als besagte Cover-Version, zur Feier des 30-jährigen Jubiläums erscheint The Hurting jetzt in einer Deluxe Edition auf zwei CDs, um die es hier gehen soll, sowie in einer erweiterten Box mit drei CDs und einer DVD. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 25.10.2013

ABBA – Ring Ring (Deluxe Edition)

Ist das schon wieder 40 Jahre her, dass das Debütalbum von einer der Bands erschien, die auch heute rund 30 Jahre nach der Auflösung zahllose Fans hat und die mit ihren Songs so viel Freude gemacht hat? Selbst hartgesottene Rocker wie Meat Loaf, KISS, Bruce Springsteen machen kein Geheimnis draus, dass sie Fan waren. Die Rede ist von niemand geringerem als von den Schweden von ABBA. Sie waren zwar nur zehn Jahre zusammen, aber in dieser Zeit gelang es Ihnen, derartig viele Hits zu haben, dass man sie nur mit wenigen Bands wie den Beatles und den Rolling Stones vergleichen kann. Gegründet 1972 in Schweden brauchten die vier nur zwei Jahre bis zum Durchbruch. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 19.10.2013

Van Morrison – Moondance (Deluxe Edition)

Wir schreiben das Jahr 1970, als das dritte Album von Van Morrison namens Moondance erschein und es sollte ein würdiger Nachfolger von Astral Weeks werden. Der ehemalige Frontman von Them, die mit Nummern wie Baby, please don’t go und Gloria Kultstatus genossen, zeigte sich auf Moondance ganz als „Caledonian Soul“-Musiker, wie der stolze Nordire seine Musik gerne mal bezeichnet. Man ist immer noch ganz verzückt, wenn man Stücke wie Into the mystic, Caravan, Everyone oder Moondance hört – man fühlt sich in die 70er entführt. Jetzt klingen die Stücke immer noch taufrisch wie am ersten Tag und man merkt den Nummern in keiner Sekunde an, dass sie bereits 43 Jahre alt sind. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 11.10.2013

Alabama – Original Album Classics

Die US-Country-Band Alabama gegründet in nun ja, Alabama eben, genießt in ihrer amerikanischen Heimat beinahe Heldenstatus. Was ja auch anhand der überragenden Verkaufszahlen mit insgesamt 41 Nr.-1-Hits und mehr als 65 Millionen verkauften Tonträgern nicht weiter verwunderlich ist. Nun erscheint mit einem weiteren Teil der Sony Music-Reihe Original Album Classics nochmal ein Set mit den ersten 5 Alben dieser legendären Country Rock-Band, die 1977 gegründet wurde und deren Köpfe Randy Owen, Jeff Cook und Teddy Gentry auch heute nach einer Pause ihr 40-jähriges Jubiläum ausgiebig auf den Brettern, die auch ihre Welt bedeuten, zelebrieren werden. Hits haben sie genügend in petto, aus denen sie schöpfen können, und ihre immer noch treue Fangemeinde wird’s ihnen danken. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Marius, 01.10.2013

Nirvana – In Utero (Deluxe Edition)

Ein Held wider Willen, der Superstar, der er nie sein wollte… Über Kurt Cobain lässt sich vieles schreiben, neu ist davon vermutlich wenig. Was aber auch fast 20 Jahre nach seinem Tod im Jahr 1994 nicht genug geschehen kann, ist seine Musik zu würdigen. Das tat vor zwei Jahren schon der Re-Release der Nevermind anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Scheibe, nun ist auch die In Utero am Jubilieren und erscheint in verschiedenen Ausführungen als Re-Release. Wir haben uns an dieser Stelle die Doppel-CD-Version vorgenommen. Und tatsächlich: Auch bei dieser Scheibe gibt es auch 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung noch allen Grund zum Jubeln. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 26.09.2013

Lenny Kravitz – Are You Gonna Go My Way (Deluxe)

Es war erst das dritte Album von Lenny Kravitz. Nach dem Debüt Let Love Rule und dem Durchbruch mit dem Megaseller Mama Said waren die Erwartungen groß, die man vom „neuen Jimi Hendrix“ so hatte, und er konnte sie mehr als erfüllen. Es verkaufte sich rückblickend hervorragend, was man an den Nummer-1-Platzierungen in Großbritannien und Australien bestens beobachten kann und auch in Deutschland verkaufte sich Are You Gonna Go My Way gut. Nun erscheint zum 20-jährigen Erscheinen des Albums eine remasterte Version des Albums mit allerlei Bonussongs, die man als Fan von Lenny Kravitz noch nicht kennen dürfte. 20 neue Songs machen den Käufer mehr als glücklich. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Marius, 24.09.2013

Marianne Rosenberg – Original Album Classics

Es mag auf den ersten Blick vielleicht verwunderlich wirken, hier von Marianne Rosenberg zu lesen. Blickt man aber einmal genauer hin, so fällt auf: Marianne Rosenberg ist eigentlich fest in der Musiklandschaft verankert. Und das nicht nur da, wo Schlager gehört werden und man eher ironisch damit umgeht, sondern auch anderorten. Nicht von ungefähr kommt es beispielsweise, dass die Rosenberg vor ein paar Jahren Melotron mit auf ihre Tour nahm. Zudem kommt in Kürze mehr vom Projekt Schattenherz, das sie gemeinsam mit Dirk Riegner (Secret Discovery, Alice2 u.a.) betreibt. Die Original Album Classics-Box mit fünf Alben von 1971 bis 1976 gibt einem nun die gute Gelegenheit, mal in die Historie der Musikerin zu schauen. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Tristan, 22.09.2013

Annihilator – drei neue Wiederveröffentlichungen

Dieses Jahr erschien mit Feast das inzwischen vierzehnte Album von Annihilator. Passend dazu wurden drei Alben, die nach der Jahrtausendwende erschienen sind, neu veröffentlicht. Dazu gehört zuerst das Livealbum Double Live Annihilation, auf welchem noch der alte Sänger Joe Comeau zu hören ist, sowie die Studio-Alben All for you und Schizo Deluxe, auf denen dann Dave Padden den Gesang übernommen hat. Im Grunde erzählen die drei Alben die Geschichte eben den Wechsel des Sängers nach, der bei fast allen Bands einen der kritischsten darstellt. Dementsprechend waren auch die Reaktionen der Hörer, die die einzelnen Alben hervorriefen, aber dazu im Folgenden mehr. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Fabian, 08.08.2013

Thomas Dinger – Für Mich

Das erste und einzige Soloalbum von Thomas Dinger entstand unter suboptimalen Umständen. Während die Produktion des zweiten La Düsseldorf-Albums Viva stagnierte, vor allem wegen persönlicher Streitigkeiten zwischen ihm und seinem Bruder Klaus, setzte sich der deutsche Schlagzeuger einfach mal für ein paar Monate ins Ausland, genauer gesagt nach Frankreich, ab. Genervt von der Fremdbestimmtheit in der Krautrockband, beschloss er ziemlich schnell, seine nun gewonnene freie Zeit in die Produktion einer eigenen Schallplatte zu stecken. Schließlich wolle er Musik vor allem und nach wie vor für sich machen; aus exakt diesem Wortlaut entstand dann schließlich auch der eingängige wie, in Kombination mit dem Cover, etwas befremdlich wirkende Titel – Für Mich. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Dennis, 12.06.2013

ZZ Top – The Complete Studio Albums 1970-1990

Das hätte sich „That little ol Band from Texas“ 1969 wohl auch nicht träumen lassen, dass sie mit ihrem Bluesrock auch unglaubliche 44 Jahre später noch in alle Munde sind. Gegründet in Houston/Texas kamen ZZ Top, nach einigen kleineren Mitgliederwechseln, in der heute noch bestehenden Besetzung mit Dusty Hill an der Gitarre, Bassist Dusty Hill und Schlagzeuger Frank Beard zu unvorstellbarem Erfolg. Nun erscheint mit The Studio Albums 1970-1990 eine hervorragend gemachte Box, die die ersten zehn Album-Klassiker aus der Warner Bros.-Phase enthält und den Weg von ZZ Top aus der Wüste Texas bis hin in die Stadien der Welt skizziert. Die Cover stecken in einem hochwertigen Pappschuber und dass die Musik ebenfalls vom Feinsten ist, das ist jedem Fan von ZZ Top ja klar. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Tristan, 12.06.2013

Dio – Magica

Drei Jahre ist es nun her, seitdem Ronnie James Dio seinem Krebsleiden erlag und wie zu erwarten war, wurden sofort diverse Liveaufnahmen herausgekramt und (wieder-)veröffentlicht und Tribute-Alben aufgenommen. Ob diese Veröffentlichungen immer als aufrichtiges Gedenken gemeint waren oder nun ausschließlich dazu dienten, aus dem Tod Kapital zu schlagen, sei mal dahingestellt. Im Laufe der Zeit lässt sich jedenfalls mit dem Tod eines Künstlers nicht mehr viel Geld verdienen und die Veröffentlichung alten Materials hat einen weniger faden Beigeschmack. Und es ist gut, dass dieser die Neuveröffentlichung von Magica nicht begleitet, gehört dieses Album zweifellos zu einem der genialsten Alben, die es im Metal überhaupt gibt. weiterlesen… »

Alte Schätze & Rezensionen & Tonträger Tristan, 12.06.2013

In Gowan Ring – The Glinting Spade

Seit fast zwanzig Jahren weiß B’Eirth mit seiner Musik zu verzaubern, sei es nun mit In Gowan Ring oder mit seinem eher vom US-Folk inspirierten Projekt Birch Book. The Glinting Spade ist eines seiner Frühwerke und erschien kurz vor der Jahrtausendwende und war lange Zeit vergriffen. Warum nun eine Neuveröffentlichung sowohl auf CD als auch auf LP mehr als notwendig war, wird man schnell begreifen – auch wenn The Glinting Spade nicht das ist, was man als Album aus einem Guss bezeichnen möchte. Im Gegenteil erscheint es aufgrund seiner vielen verarbeiteten Ideen, die nicht immer perfekt umgesetzt wurden, sperrig. Aber genau das ist es, was The Glinting Spade so faszinierend macht. weiterlesen… »

Nächste Seite »