Beiträge als RSS-Feed

Festivalberichte Martin, 28.07.2013

Melt! Festival 2013 | 19. – 21.07.2013, Gräfenhainichen

Bei durchgängig heißen Temperaturen und praller Sonne wurde der Name zum Programm: Beim erneut ausverkauften Melt! konnten die 25.000 Besucher nur dahinschmelzen. Das Festival in der „Stadt aus Eisen“ Ferropolis bei Dessau bot den gewohnten Mix aus Indie-Rock und elektronischer Musik. Zwischen den stillgelegten, mächtigen Tagebaubaggern am Gremminger See warteten Tage mit schweren Entscheidungen: Oft hätte man sich am liebsten geteilt, um vor mehreren Bühnen gleichzeitig mit dabei sein zu können. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 19.07.2013

Nordstern Festival 2013 | 12. – 13.07.2013, Hamburg

Aller guten Dinge sind drei, heißt es so schön. Das galt auch für die diesjährige Ausgabe des Nordstern Festivals in Hamburg, das in diesem Jahr in die dritte Runde ging. Nach dem bewährten Konzept fand der Freitag des Festivals auf zwei Bühnen in der Markthalle statt, der Sonntag nahm dann bei bestem Festivalwetter auf der Freilichtbühne im Stadtpark platz. Bei insgesamt 18 Bands am Wochenende war an beiden Veranstaltungsorten für jeden Geschmack etwas dabei und es wurde viel Abwechslung geboten. weiterlesen… »

Festivalberichte Dennis und Marius, 13.06.2013

Rock am Ring | 07. – 09.06.2013, Nürburgring

Zwar seit Monaten ausverkauft, so wurde die Band-Zusammenstellung des diesjährigen Rock am Ring dennoch an vielen Stellen kontrovers diskutiert. Vielen langjährigen Besuchern fehlte der eine oder andere Stadion-Act, André Lieberberg erläuterte dies mit einer in diesem Jahr anderen Booking-Strategie: Fünf bis sechs große Arena-Acts, dazu ein stark aufgestelltes Mittelfeld. Eine Strategie, die aufging, denn es war nicht nur ausverkauft, es gab auch wenig Zeit zum Verschnaufen bei all den hochkarätigen Programmpunkten, die gewohnter weise über den Rock-Tellerrand auch schon mal hinausgingen. weiterlesen… »

Festivalberichte Fabian Br., 12.06.2013

Maifeld Derby 2013 | 31.05. – 02.06.2013, Mannheim

Selten steht man Festivals so nahe wie dem Maifeld Derby. In seiner nunmehr dritten Auflage freut es, ein solch junges Festival zu beobachten, wie es scheinbar alles richtig macht, verdient allerorten Wellen schlägt und dabei wirklich aus der Masse heraussticht, ohne sie als Klumpen darzustellen. Die knapp 5000 Maifeld-Besucher verkörpern vom 31.05.-02.06.2013 auf dem Maimarkt-Messegelände nämlich keine klassische graue Masse, wie man sie von Großveranstaltungen kennt. Wegen der überschaubaren Platzgröße läuft man sich immer wieder über den Weg, mit der Garantie und der Voraussicht, sich beim nächsten angepeilten Act wiederzusehen, da man sich auch musikalisch verbunden ist. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 30.03.2013

E-tropolis – 23.03.2013, Berlin Columbiagelände

„Was uns alle eint, ist das Boom Boom Boom“, sagte Thomas Rainer beim Set mit seinem Projekt Nachtmahr und beschrieb damit sehr treffend, was es kurz nach dem – wenig spürbaren – Frühlingsanfang 2013 in C-Halle und C-Club auf dem Columbiagelände in Berlin zu hören und sehen gab. Nach der Verschiebung aus dem September 2012 hieß es nun im März 2013: Ring frei für Runde 3 des E-tropolis Festivals! Ab dem frühen Nachmittag wurde hier bis tief in die Nacht dunkler Elektro der verschiedensten Spielarten geboten, der abwechslungsreich und zu keiner Zeit langweilig begegnete. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 27.09.2012

Reeperbahn Festival | 20. – 22.09.2012, Hamburg

Der siebte Durchgang war es in diesem Jahr – und er war ein voller Erfolg. 25.000 Besucher konnte das diesjährige Reeperbahn Festival vermelden, die sich auf und rund um die Reeperbahn bei einem weitgefächerten Musikprogramm mit über 350 Shows vergnügten, dazu ein umfangreiches Campus- und Arts-Programm. In diesem Jahr begann das Festival bereits mit dem Warm-Up Wednesday, bevor am Donnerstag dann der offizielle Startschuss fiel und man fortan tagtäglich die Qual der Wahl hatte. weiterlesen… »

Festivalberichte Dennis, 28.08.2012

Rock im Pott – 25.08.2012, Gelsenkirchen Arena

Wenn doch alle Premieren so wären, wie die des neuen Ein-Tages-Festival in der Veltins-Arena auf Schalke. Mit einer tollen Besetzung kamen über 40.000 Musikfans zusammen, um 8 Stunden lang mit Bands aus den verschiedenen Genres eine tolle Party zu feiern. Organisatorisch lief das Ganze auch gut an und so wurden alle entstehenden Fragen der Besucher von freundlichem Personal kompetent beantwortet. Aber kommen wir zu dem Grund, warum sich Menschen am Samstag bei gutem Wetter in einem überdachten Stadion versammeln: der Musik. Und die konnte sich bei der Auswahl an etablierten Künstlern wirklich sehen und vor allen Dingen auch hören lassen. weiterlesen… »

Festivalberichte Tristan, 23.08.2012

Burgfolk Festival | 17. – 18.08.2012, Mülheim

Seit elf Jahren findet das Burgfolk Festival nun schon im August auf Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr statt. An zwei Tagen finden sich dazu Bands zusammen, deren Musik auf irgendeine Weise mit Folk zu tun hat, wobei dies schon andeutet, dass das Programm stets sehr vielseitig ist: Egal ob nun Pagan Metal, Folkpunk, mittelalterliche Musik – das Programm gestaltete sich schon die letzten Jahre sehr abwechslungsreich, weswegen es nicht verwundert, dass auch 2012 eine zwar mitunter eigenwillige, aber dennoch in sich schlüssige Bandzusammenstellung auf die Besucher wartete. Und das am (bislang) heißesten Wochenende des Jahres, was aber offensichtlich keinen davon abschreckte, sich zwei Tage in den Innenhof des Schlosses zu begeben. weiterlesen… »

Festivalberichte Martin, 17.08.2012

Open Flair 2012 | 09. – 12.08.2012, Eschwege

Es spricht für sich, dass das Open Flair in Eschwege zum vierten Mal in Folge ausverkauft war. Viel Lob gab es aber nicht nur von den Festivalbesuchern, auch die Bands fanden nur positive Worte. Beatsteaks, Kraftklub und Broilers – Sie alle gestanden bei ihren Auftritten oder im Nachhinein in sozialen Netzwerken ihre Liebe zum hessischen Festival. Das Open Flair war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Sogar das Wetter spielte vier Tage lang mit. Die Security-Leute vor der Hauptbühne mussten literweise Wasser ins Publikum spritzen, um die tanzenden Festivalbesucher abzukühlen. Abkühlung verschaffte auch der Werratalsee, der beliebter Anlaufpunkt war, wenn auf dem Festivalgelände Pause war. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 15.08.2012

M’era Luna 2012 | 11. – 12.08.2012, Hildesheim

Ring frei für Runde 13. Wie jedes Jahr im August wurde es in Hildesheim dunkel: Das M’era Luna-Festival öffnete am Freitagnachmittag seine Pforten für die Besucher und bot von Beginn an ein abwechslungsreiches Programm. Während das reguläre Band-Programm erst am Samstag begann, konnten die über 20.000 Besucher bereits am Freitag den Mittelaltermarkt besuchen, Lesungen beiwohnen, die Hangar-Disko besuchen und natürlich dem liebgewonnenen Freunde- und Bekannte-Treffen frönen, bevor Samstag auch die Bands loslegten. weiterlesen… »

Festivalberichte Martin, 31.07.2012

Rocken am Brocken | 26. – 28.07.2012, Elend bei Sorge

Als es am späten Freitagabend blitzte, donnerte und dicke Tropfen vom Himmel fielen, ließen sich ein paar hundert Festivalbesucher vor der Hauptbühne nichts anmerken. Im Gegenteil: Sie empfingen den Regen mit Jubel und tanzten munter weiter. Sie signalisierten, dass ihnen auch das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen konnte. Von Donnerstag bis Samstag fand in Elend bei Sorge, an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Niedersachen, das sechste Rocken am Brocken statt. Studenten der Hochschule Wernigerode begründeten das Festival 2007. In den letzten Jahren stieg die Bekanntheit der Veranstaltung immer weiter an. Die Besucher des Festivals kommen mittlerweile aus ganz Deutschland und sogar aus Nachbarländern wie der Schweiz in den Harz. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 26.07.2012

Amphi Festival 2012 | 21. – 22.07.2012, Köln

Klappe, die achte! So hieß es in diesem Jahr am Kölner Tanzbrunnen. Das Amphi Festival ging in achte Runde und zeigte mal wieder, was es kann! Längst den Kinderschuhen entwachsen, konnte man mit nahezu vorbildlicher Organisation, aber eben auch einem hochkarätigen Line-Up aufwarten, das die beiden Tage am Tanzbrunnen in Rekordzeit verfliegen ließ. Nebenher stimmt dann auch das, worüber stets alle reden: das Wetter! Dass das Festival auch in diesem Jahr ausverkauft war, ist aus all diesen Gründen auch nicht weiter verwunderlich. weiterlesen… »

Festivalberichte Martin, 18.07.2012

Melt! Festival 2012 | 13. – 15.07.2012, Gräfenhainichen

Der erste Gang entlang des Gremminger Sees in Richtung Festivalgelände gleicht Jahr für Jahr den letzten Minuten vor der Bescherung am Heiligabend. Vorbei am großen Schriftzug „Ferropolis“, der über der Straße ragt, sind schon bald die riesigen Tagebaubagger mitsamt Diskokugeln zu erkennen. Es gibt wohl kein anderes Festivalgelände, das es ähnlich wie die Halbinsel Ferropolis schafft, schon beim bloßen Anblick Euphoriestürme auszulösen. Das Melt! ist anders als andere Festivals. Es liegt wohl so etwas wie ein Zauber über Ferropolis. „You Melt My Heart.“ – „Du bringst mein Herz zum Schmelzen.“ Das Melt!-Motto ist nicht aus der Luft gegriffen. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 17.07.2012

Nordstern Festival 2012 | 13. – 14.07.2012, Hamburg

Ein noch junges Festival der dunkleren Gattung ging in seine zweite Runde und fand in diesem Jahr am 13.07. und 14.07. in Hamburg an zwei Veranstaltungsorten statt. Fand der erste Tag indoor im Herzen Hamburgs in der Markthalle statt, ging es am zweiten Tag nach draußen ins Grüne – der Hamburger Stadtpark lockte. Hochkarätig besetzt war es Anlass genug, dem Aufruf zu folgen und sich an beiden Tagen das abwechslungsreiche und ausgewogene Programm anzuschauen. weiterlesen… »

Festivalberichte Tristan, 11.06.2012

Metalfest | 07. – 09.06.2012, St. Goarshausen Loreley

Ein Festival, das auf der Loreley stattfindet, kann eigentlich nur gewinnen. Nicht nur, dass die Gegend zum Weltkulturerbe gehört, der Aufbau in Form eines Amphitheaters sorgte nicht nur für ein ansprechendes Ambiente, sondern zusätzlich noch dafür, dass man von so gut wie überall gut sehen kann. So auch das Metalfest 2012, welches an genau dieser Örtlichkeit am Fronleichnams-Wochenende stattfand. Da das Line-Up dazu noch vielversprechend war, konnte man von einem gelungenen verlängerten Wochenende ausgehen, auch wenn diverse organisatorische Mängel das Festival immer mal wieder überschatten sollten. weiterlesen… »

Festivalberichte Dennis, 07.06.2012

Rock am Ring 2012 | 01. – 03.06.2012, Nürburgring

Rock am Ring 2012 war wieder mal ein Treffpunkt für Musikstile unterschiedlichster Art, die aber wie in jedem Jahr hervorragend zusammenpassen und für jeden Musikfreund etwas boten. Durch das hervorragende Booking von MLK durften sich auf der altehrwürdigen Rennstrecke in der schönen Eifel wieder allerlei Topstars und interessante Newcomer die Klinke in die Hand drücken. Auf drei Bühnen – der Centerstage, der Alternastage und der Clubstage – gab es nicht nur Rock, sondern auch viele andere Klänge wie Elektronik oder HipHop. Eine Mischung, auf die die Veranstalter besonders viel Wert legen, wie sie immer wieder betonen. Selbst der Wettergott, dem man gelegentlich vorwirft, kein Ringrocker zu sein, ließ sich zumindest an zwei von drei Tagen nicht zu seinen eifeltypischen Kapriolen verleiten. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 28.09.2011

Reeperbahn Festival | 22. – 24.09.2011, Hamburg

17500 Gäste, 210 Bands aus 25 Ländern, verteilt auf 54 Locations. Soviel zu den Rahmendaten des Reeperbahn Festivals 2011, das im sechsten Jahr seines Bestehens weiter gewachsen ist. Während hier und da die Reeperbahn durchweg mit Sittenverfall und co. assoziiert wird, weiß der Musikfreund längst: Hier befinden sich auch etliche der Hamburger Clubs, die man zu Konzerten besucht. Diese Clubs, aber auch weitere, teils exklusive, Locations luden vom 22. – 24. September 2011 zu ausgelassenen Festivaltagen ein, bei denen jeder seine eigenen Programmpunkt und Highlights gefunden hat. weiterlesen… »

Festivalberichte Annika, 19.09.2011

Nocturnal Culture Night | 02. – 04.09.2011, Deutzen

Was für ein Wetter! Daran hatten die 1500 Besucher der diesjährigen Nocturnal Culture Night vom 2. – 4. September wohl nicht mehr geglaubt, ließen sich von der teils hochsommerlichen Hitze aber auch (fast) nicht unterkriegen. Doch nicht nur die Sonne machte das Festival zu einem erinnerungswürdigen Erlebnis, dafür sorgte neben der naturnahen Parkanlagen-Location und der harmonischen Grundstimmung unter den Gästen vor allem das Line-Up, das mit einigen Highlights aufgewartet hat. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 03.09.2011

Telekom Extreme Playgrounds – 28.08.2011, Pinneberg

Bereits einige Tage vorher kam die Meldung: Ausverkauft! Mit 8500 Zuschauern war die Wasserskiarena in Pinneberg gut gefüllt für die Telekom Extreme Playgrounds, bei denen neben spannenden BMX- und Wakeboard-Wettbewerben vor allem auch die Musik im Vordergrund stand, waren doch mit Yellowcard, NOFX und Rise Against gleich drei musikalische Hochkaräter des Großbereichs Punk auf dem Programm. Aber auch, wenn der erste musikalische Act des Tages erst um 15:00 Uhr auf dem Programm stand, fanden sich bereits um 11:00 Uhr sehr viele Besucher ein. weiterlesen… »

Festivalberichte Martin, 25.08.2011

Highfield Festival | 19. – 21.08.2011, Großpösna

Wer hätte das gedacht! Pünktlich zum Highfield machte der Schlecht-Wetter-Sommer eine Pause und bereitete den Festivalbesuchern perfekte Rahmenbedingungen für drei Tage Musik, Musik, Musik. Zum zweiten Mal fand das Spektakel am Störmthaler See nahe Leipzig statt, nachdem das Highfield im Vorjahr umgezogen war. Einzig der Name erinnert noch an den Ursprungsort des Festivals, der im thüringischen Hohenfelden bei Erfurt liegt. Dank des größeren Geländes kann das Highfield nun zwei große und eine Zeltbühne bieten. Die Nähe der Open-Air-Spielplätze bringt Vorteile mit sich, allerdings auch einige Nachteile. Das noch junge Highfield in Großpösna hat ganz klar Luft nach oben. weiterlesen… »

Festivalberichte Tristan, 23.08.2011

Burgfolk 2011 | 19. – 20.08.2011, Mülheim

Das Schloss Broich wurde bereits im 9. Jahrhundert als Befestigungsanlage errichtet. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es immer wieder um-, auf- und abgebaut und seit den Siebzigern ist das Schloss wiedereröffnet und eines der Highlights der Stadt Mülheim. An diesem Ort fand in diesem Jahr auch zum 10. Mal das Folk-Festival Burgfolk statt, welches in dem Ambiente des Schlosses nicht nur eine ganz besondere Atmosphäre entfalten konnte. Es zeigte auch beim LineUp eindrucksvoll, wie weit man den Begriff Folk ausdehnen kann, denn man bekam von Mittelalterbands über Speedfolk hin zu Metalbands sehr viel Abwechslung geboten. So war es auch wenig verwunderlich, dass das Publikum sehr durchmischt war. Es waren Metaller, Punks, (vermutlich ortsansässige) Familien, Rocker sowie Mittelalter-Fans fast jeden Alters vertreten. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 21.08.2011

M’era Luna 2011 | 13. – 14.08.2011, Hildesheim

Abhandlungen über den Sommer 2011 hat man zwar schon im alltäglichen Leben genug, sodass der Gesprächsstoff selten ausgeht, dennoch aber ist dieser aber gerade für begeisterte Festival-Enthusiasten in diesem Jahr schwierig. So wurden die Zelte der auch in diesem Jahr wieder über 20.000 Besucher im strömenden Dauerregen aufgebaut und sich gemütlich unter Pavillons gedrängt, um sich gemeinsam auf das Festival einzustimmen. Erst zum Abend hin sollte es wieder trockener werden und konnte auch schon losgehen. weiterlesen… »

Festivalberichte Martin, 05.08.2011

Rocken am Brocken | 29. – 30.07.2011, Elend bei Sorge

Es ist wirklich beachtlich, wie sich das idyllische Rocken am Brocken entwickelt hat. Studenten der Hochschule Harz in Wernigerode veranstalteten das zweitägige Festival erstmals 2007. Seitdem steigen Beliebtheit und Qualität konsequent an. Die Veranstaltung im klangvollen Elend bei Sorge, nahe des Urlaubsortes Braunlage, schaffte es einst sogar in Günter Jauchs Quizsendung „Wer wird Millionär?“ und war Teil der 64.000-Euro-Frage. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 24.07.2011

Amphi Festival 2011 | 16. – 17.07.2011, Köln

Vom 16. bis 17.07.2011 war es in Köln am Tanzbrunnen, zentral gelegen auf der Kölnmesse, wieder soweit: Das Amphi Festival öffnete für die Besucher seine Pforten. Mit 16.000 Besuchern ausverkauft, wurde in Köln wieder ausgelassen zu dunklen Tönen gefeiert, bei denen auch die teilweise starken Schauer der Stimmung wenig Abbruch tun konnten. Nachdem am Freitag wahlweise der Eröffnungsparty im Alten Wartesaal beigewohnt werden konnte, alte Freunde wiedergetroffen oder gemächlich angereist werden konnte, öffnete das Gelände am Tanzbrunnen Samstagfrüh um 10:00 Uhr für die ersten Besucher. weiterlesen… »

Festivalberichte Martin, 24.07.2011

Melt! Festival 2011 | 15. – 17.07.2011, Gräfenhainichen

Das Einzige, was zu diesem Wochenende mit weit über 150 Künstlern, extravaganten Outfits und tanzwütigen Besuchern nicht passte, war der graue Empfang, welchen das Melt-Festival seinen Besuchern bescherte. Deutschlands wohl schönste Festival-Location entfacht ihren vollen Zauber eben erst mit dem Sonnenuntergang, wenn die mächtigen Bagger und Kräne des ehemaligen Tagebaugebietes in den schillerndsten Farben leuchten. Erneut war das Festival schon Wochen vor dem Startschuss restlos ausverkauft. weiterlesen… »

Festivalberichte Dennis, 05.07.2011

Rheinkultur – 02.07.2011, Bonn Rheinaue

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Da fährt man gutgelaunt in die Rheinaue nach Bonn, um sich eines der schönsten und größten Open Air-Konzerte anzusehen, ist gespannt auf Auftritte von Dick Brave and the Backbeats, Jupiter Jones, The Subways oder den Apokalyptischen Reitern und landet dann doch mir nichts dir nichts vor der Singer-Songwriter-Bühne. Das kann ja mal passieren, aber dass die Acts, die man da zu sehen bekam, sich auch nicht hinter den etablierten oben genannten Künstlern verstecken mussten, das war dann schon eine größere Überraschung. weiterlesen… »

Festivalberichte Marius, 25.06.2011

Hurricane Festival | 17. – 19.06.2011, Scheeßel

Ein Festival, das niemandem mehr vorgestellt werden muss, ging auch in diesem Jahr wieder am Eichenring in Scheeßel über die Bühne – oder besser: die Bühnen! Im 15. Jahr des Bestehens suchte die neue Rekordzahl von 74.000 Zuschauern das Hurricane Festival und trotzte dabei dem Wetter, das dem Festivalnamen alle Ehre machte. Schon am Donnerstag reisten gut 20.000 Zuschauer an, bauten ihre Zelte auf und stimmten sich unter den Pavillons auf das Festival ein, das dann am weitgehend trockenen Freitag um 15:30 Uhr seine erste Band auf dem Plan haben sollte. weiterlesen… »

Festivalberichte Dennis, 09.06.2011

Rock am Ring | 03. – 05.06.2011, Nürburgring

Üblicherweise beginnen Berichte über mehrtägige Festivals immer mit einer Abhandlung über das Wetter, aber dass es bei Rock am Ring immer regnen kann, ist den Besuchern bekannt und das tat es auch. Aber der Reihe nach! Los ging es im strahlenden Sonnenschein mit Thees Ulmann, der auch ohne seine Mitstreiter von Tomte ein ordentliches Programm abliefern konnte. Wenig spektakulär, aber durchaus hörenswert. Im Anschluss rüber auf die Alternastage zu Robert Francis, der aber, trotz des Singlehits Junebug enttäuschte. Zuviel Gleichklang und zu wenig Überraschendes wurden geboten. weiterlesen… »

Festivalberichte Dennis, 18.04.2011

SylvesterBOOM 2011 – 16.04.2011, Bad Breisig

Wie gut, wenn man gelegentlich nicht nur zu großen Konzerten von bekannten Bands geht, die alle bereits gut dotierte Majorverträge ihr Eigen nennen, sondern sich auch manchmal zurück zur Basis begibt, wo es kleinere Bands gibt, die noch hungrig und nicht so kommerziell sind, wie die oben bereits erwähnten. Die Gelegenheit dazu fand sich beispielsweise am Samstag, den 16.04.2011, in der Bad Breisiger „Cojones Bar“ beim SylvesterBOOM 2011, einem kleinen Festival. Als Silvesterfete geplant, die aber am 31.12.2010 der Witterung zum Opfer fiel, hatten nun vier Bands aus der näheren Region und viele Besucher Zeit sich in Feierstimmung zu bringen, was hervorragend gelang. weiterlesen… »

Festivalberichte Tristan, 24.03.2011

Porta Nigra Festival – 20.03.2011, Köln Werkstatt

Wenn man die Möglichkeit haben sollte, Spiritual Front live erleben zu können, sollte man keine Kosten und Mühen scheuen, diese Gelegenheit auch wahrzunehmen. Vor allem, wenn man zusätzlich noch zusätzlich vier Bands im Gepäck hat, von denen jede für sich schon ein Konzertbesuch wert wäre. Noch dabei waren nämlich Empusae, Raison d’etre, In Slaughter Natives und Ordo Rosarius Equilibrio. Nachdem das Porta Nigra Festival bereits in Rotterdam und Aarschot stattfand, war die letzte Station des Festivals Köln. Daher machte man sich dann auch in Richtung Köln Ehrenfeld auf, in die Werkstatt. weiterlesen… »

« Vorherige SeiteNächste Seite »