Beiträge als RSS-Feed

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 29.12.2015

Kalkofes Mattscheibe – Breaking Kalk

Das Fernsehen wird nicht besser, im Gegenteil: Immer mehr Sender mit einem Anspruch an das Niveau, das es jeden halbwegs klar denkenden Menschen grausen muss, schießen aus dem Boden. Wie gut, dass es Menschen wie Oliver Kalkofe gibt, der seit über 20 Jahren auf verschiedenen Sendern seine Sicht der Dinge mit uns armen Konsumenten teilt. Seine entlarvende Ironie macht immer wieder Spaß und er schneidet aus dem Wahnsinn, der uns von den Programmmachern aufgezwungen wird, eine gruselig lustige Mischung, die den Sendungen nachträglich einen sinnvollen Existenzgrund gibt. Jetzt erscheint mit Breaking Kalk die dritte Staffel der Kultserie Kalkofes Mattscheibe, die mittlerweile auf Tele 5 heimisch geworden ist. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 29.12.2015

Rush – R40

Wie man es von den kanadischen Progrockern von Rush gewohnt ist, erscheint auch R40 in gewohnt opulenter Aufmachung. Der Mitschnitt der Konzerte vom 17. und 19.06.2015 entstand beim Heimspiel im – natürlich ausverkauften – Air Canada Center von Toronto und beweist erneut, warum Rush zu den ganz Großen ihres Genres gehören. Auf drei CDs und einer Blu-ray oder wahlweise auch DVD spielen sich Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Pearl in einen Rausch und haben mal wieder ganze Arbeit geleistet und ein sehenswertes Livewerk aufgenommen. Dass Rush eine der besten Livebands aller Zeiten sind, ist bekannt und auch das Publikum gibt sein Bestes, um die gelegentlich kryptischen Texte von Rush entsprechend gesanglich zu unterstützen. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 29.12.2015

Mr. Dynamite – The Rise of James Brown

James Browns Leben glich einer Naturgewalt. Es war bisweilen rau, unkontrollierbar und gefährlich, aber er blieb Zeit seines Lebens immer hochinteressant. Nun erscheint mit Mr. Dynamite – The Rise of James Brown eine toll gefilmte Dokumentation über „the hardest working man in Showbusiness“. Unter der Ägide von Produzent Mick Jagger nimmt sich Regisseur Alex Gibney, der für seinen Film Taxi zur Hölle, einen Film über Folter in Militärgefängnissen, durch das US-Militär in Afghanistan einen Oscar erhielt, Zeit, das Leben Browns in allen Details zu erzählen. Von den Kindheitstagen in ärmlichen Verhältnissen in South Carolina bis hin zum Soul-Superstar. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 08.12.2015

Eric Clapton – Slowhand at 70

Während andere ihren 70. Geburtstag in aller Ruhe mit ihren Liebsten verbringen, macht Eric Clapton etwas anderes und spielt was er am besten kann: Gitarre. Zum sage und schreibe 200. Mal und 50 Jahre nach dem ersten Auftritt in dieser legendären Royal Albert Hall in Englands Hauptstadt London, damals noch mit den Yardbirds, kann man „Slowhand“ hier mit seiner exzellenten Begleitband, in der man unter anderem Paul Carrack, den man als Mitglied von Mike and the Mechanics oder Ace her kennt und der am Keyboard mit einer wunderbaren Version von dem von Joe Cocker zu Weltruhm gebrachten You are so beautiful überzeugen kann oder Andy Fairweather-Low, der High time we went singt, erleben. Aber der Abend gehört natürlich Eric Clapton und was er seinen treuen Fans an sieben aufeinanderfolgenden Abenden serviert hat, das war ein wirkliches Fest. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 08.12.2015

Roger Cicero – Cicero sings Sinatra (Live in Hamburg)

Was für eine Hommage an einen der ganz großen Crooner, vielleicht sogar den besten Interpreten der Swing-Ära. Die Rede ist natürlich von „Ol‘ Blue Eyes“ Frank Sinatra, der mit seiner Stimme über Jahrzehnte die Musikwelt begeistern konnte. „The Voice“ ist seit 1998 verstummt, aber seine Lieder sind allgegenwärtig und anlässlich seines bevorstehenden 100. Geburtstag am 12.12.2015 hat ihm Roger Cicero ein musikalisches Denkmal gesetzt. In Hamburg aufgenommen geizt der Hutträger nicht mit Gästen, die aus so manchem Track das Beste herausholen, ohne jedoch an den Schmelz in der Stimme und die Außenwirkung des Sängers, Schauspielers, Lebemanns, Rat Pack Mitglieds und vor allem perfekten Entertainers heranzureichen. Aber Hand aufs Herz: Wer könnte das schon? weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 03.12.2015

Roger Waters – The Wall

Es ist wohl die beeindruckendste Aufführung der letzten Jahre gewesen. Das Album The Wall, das sich wie ein roter Faden durch die Geschichte Pink Floyds und vor allem Roger Waters‘ zieht, sei es mit den Pink Floyd Shows, die im Jahr 1980 für Aufsehen sorgten, dem, passender geht’s ja nicht, Konzert am Potsdamer Platz in Berlin 10 Jahre später, wo The Wall auf historischem Boden stattfand oder eben durch die Konzerte, die von 2010 bis 2013 rund um die Welt den Kampf des Protagonisten Pink gegen die inneren Dämonen zeigten. Jetzt erscheint ein grandios gemachter Konzertfilm, der neben der Show auch einige intime Momente mit Roger Waters enthält, wie er auf einem Soldatenfriedhof seines im 2. Weltkrieg gefallenen Vater gedenkt. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 03.12.2015

Queen – A Night At The Odeon

Her Majesty Queen. Die Band stand 1975 noch am Anfang ihrer Weltkarriere, als sie an Heiligabend vor 40 Jahren ein Weihnachtskonzert im Hammersmith Odeon in London veranstalteten, um ihr jüngst veröffentlichtes viertes Album A night at the Opera mit dem Nummer-1-Hit Bohemian Rhapsody im Rücken entsprechend als Weihnachtsgeschenk aufzuführen. Man sieht schon früh, das beeindruckende Charisma, das Sänger Freddie Mercury, damals noch mit schulterlangen Haaren, hatte und das ihn zu einer der Stimmen der kommenden Jahre werden ließ. Viele der Queen-Evergreens konnte man damals schon hören, neben der bereits erwähnten Mini-Oper auch andere große Songs der vier aus London, wie Killer Queen, In the Lap of the goods oder Keep yourself alive. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 02.12.2015

Ritchie Blackmore – The Ritchie Blackmore Story

Er gilt als einer der besten Gitarristen, den die Musikwelt so hervorgebracht hat. Der als Richard Hugh Blackmore in Weston-super Mare/North Somerset in England geborene Mann hat mit seinem virtuosen Spiel einige der legendären Songs von Deep Purple und Rainbow veredelt und macht seit 1997 mit seiner vierten Frau Candice Night als Blackmore‘s Night Renaissance-Rock, den vor allem die deutsche Mittelalter-Szene sehr begrüßt. Mit The Ritchie Blackmore Story erscheint nun eine großartig gemachte Doku über den Mann, der schon immer als schwieriger und streitbarer Zeitgenosse galt und der aus seinen Erinnerungen ungeheuer spannend und informativ erzählen kann. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 14.11.2015

The Beatles – 1 (Blu-ray)

Was will man über die vier Pilzköpfe aus Liverpool denn noch sagen, was nicht schon dutzendmal durchgekaut wurde? Dass sie die erfolgreichste Band aller Zeiten sind? Ein alter Hut. Dass jetzt alle ihre Nummer-1-Hits auf der Neuauflage des Best Of-Albums wiederveröffentlicht werden, das ursprüngliche Album 1 aus dem Jahre 2000 zählt mit über 31 Millionen verkauften Exemplaren zu einem der erfolgreichsten Alben des Jahrhunderts, ist auch nicht der letzte Schrei, wohl aber, dass man sich die Mühe gemacht hat, alle Videoclips, die zu den einzelnen Stücken entstanden sind, zu restaurieren und das kann man nicht lobend genug erwähnen. Zu Beginn der 60er bis zum Ende der Beatles 1970 waren Videos noch nicht das schmückende Beiwerk, dass sie heute sind. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Marius, 14.11.2015

Johannes Oerding – Alles brennt (Live in Hamburg)

Als Johannes Oerding im August 2013 im Hamburger Stadtpark spielte, bedankte er sich für den mit 4.000 Zuschauern ausverkauften Stadtpark, die Aufnahme erschien danach auf einer Live-CD als Bonus-CD der Wiederauflage von Für immer ab jetzt. Damals erzählte er noch vom Aufstieg von einstelligen Zuschauerzahlen bis hin zu einer solchen Größe. Die Zeiten werden anders sein eben. Eine Nummer, die auf der Tracklist der neuen DVD Alles brennt – Live in Hamburg zwar nicht zu finden sind, aber dennoch seine Wahrheit behält, denn die Show, die diese DVD zeigt, dass die Tage wieder anders geworden sind. Sie sind sozusagen größer geworden. Die Sporthalle Hamburg war mit 6.500 Zuschauern ausverkauft und die Aufnahme erscheint nicht als CD auf einer Wiederveröffentlichung, sondern steht als DVD in einer Erstveröffentlichung in den Regalen. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 13.11.2015

Rolling Stones – Live in Leeds + Live at the Tokyo Dome

Immer noch denken die alten Herren der „Best rock band of all time“ nicht daran, in Rente zu gehen und sind immer noch ein Garant für natürlich volle Stadien, obwohl man ihnen ihr Alter ansieht und auch wenn der Sänger Mick Jagger schon Anfang 70 ist und Drummer Charlie Watts schon 74, irgendwie erinnern einen die Rolling Stones an alte Zirkuspferde, die ihre Tricks dann beginnen, sobald die Kapelle die alte Melodie spielt. Aber wer auf eine 50-jährige Geschichte wie die Stones zurückblicken kann, der ist eh von jeglicher Kritik befreit. Was aber immer noch eine prima Idee war, das ist, die Stones-eigenen Archive zu öffnen und die darin enthaltenen Livemitschnitte erst von niemand geringerem als Bob Clearmountain, der auch schon Bruce Springsteen, Toto, Peter Gabriel und viele andere produziert hat, bearbeiten zu lassen und dann zu veröffentlichen. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 13.11.2015

Jimi Hendrix – Electric Church

Nachdem unlängst eine neue CD von Jimi Hendrix mit dem Titel Freedom – Live at the Atlanta Pop Festival erschien, kann man sich das Ganze jetzt auch in bewegten Bildern zu Gemüte führen. Eine interessant gemachte Doku von Steve Rash, die durch zahlreiches Bonusmaterial erheblich verlängert wurde als die US-TV-Fassung. Jede Menge Zeitzeugen kommen zu Wort, wie Jimis Bandkollegen Billy Cox und der verstorbene Mitch Mitchell zu Wort, außerdem gibt es Interviews mit Paul McCartney, Steve Winwood, Rich Robinson, Kirk Hammett, Derek Trucks, Susan Tedeschi und Alex Cooley. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 13.11.2015

Herbert Grönemeyer – Dauernd jetzt live

Herbert Grönemeyer kann nicht tanzen, wie der Satiriker Wiglaf Droste und Ärzte-Stehtrommler Bela B. vor Jahren bereits bemerkten. Auch mit seinem Gesang könnte er sich kaum in einer Castingshows durchsetzen. Muss er zum Glück auch nicht, denn Herbert aus Göttingen und nicht Bochum macht mit seinen Songs glücklich und das ist der größte Verdienst, den man als Künstler wohl haben kann. Jetzt erscheint mit Dauernd jetzt live ein Mitschnitt aus der Wiener Stadthalle vom 16.06.2015 im Rahmen der Dauernd jetzt-Tour, die den Sänger auf 28 Konzerte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden brachte. Emotional aufgedreht ist der Sänger und auch seine Ansagen sind gewohnt selbstironisch. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 04.11.2015

Lenny Kravitz – Just let go

Kravitz-Konzerte sind immer ein Highlight. Wir sprechen nicht von geplatzten Hosen und freigelegten Genitalien, wie unlängst geschehen, sondern von den Songs, mit denen der New Yorker seit Jahren sein Publikum auf Konzerten in seinen Bann zieht. Davon überzeugen kann man sich jetzt auf Just let go, einem Mitschnitt, der auf seiner erfolgreichen Europatournee im Jahr 2014 entstand und die jetzt auf DVD und Blu-ray erscheint. Es ist mehr als ein reines Livekonzert, denn Just let go enthält auch sehenswerte Interviews und Backstage-Aufnahmen. Zu Wort kommen unter anderem die Schlagzeugerin Sindy Blackman und der Gitarrist Craig Ross, die alle ihre Erfahrungen auf Tour erzählen und auch darüber berichten können, wie es war, als Lenny Kravitz in ihr Leben trat. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 30.10.2015

Jeff Lynne’s ELO – Live in Hyde Park

Eine der innovativsten Bands, die die bunte Musikwelt je hervorgebracht hat und die sogar den als grummelnden alten Mann bekannten Randy Newman so begeistert hat, dass er einen Song über das Electric Light Orchestra mit Story of a Rock and Roll Band schrieb, gab im September 2014 ein viel beachtetes Konzert im altehrwürdigen Hyde Park in London vor über 50.000 Fans. Es ist eigentlich egal, wer die Mitmusiker sind, solange Mastermind Jeff Lynne die musikalischen Fäden in der Hand hat, ist alles perfekt und so kommt diese Synthese aus Streichern und Gitarren, die Mitte der 70er bis Mitte der 80er mit einem tollen Sound begeistern konnten, gekonnt daher und auch die Stimme des Produzenten von so manch tollem Album von solch Größen wie George Harrison, Roy Orbison, Joe Cocker und ganz viel anderen auch live gut zur Geltung. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 29.10.2015

Robert Cray Band – 4 nights of 40 years live

Zugegeben: Ganz taufrisch ist Robert Cray auch nicht mehr. Aber mit wem der Mann in den letzten 40 Jahren so alles gespielt hat, das nötigt jedem Blues Aficionado schon eine gehörige Portion an tiefstem Respekt ab. John Lee Hooker, Chuck Berry, Eric Clapton, BB King und viele andere unterstützten Robert Cray auf der Bühne. Nun erscheint ein tolles Box-Set des Mannes aus Georgia, das nicht nur für Bluesfans wie gemacht ist. Jeder, der sich ein wenig für die Musikgeschichte interessiert, wird sich an den Interviews mit Eric Clapton, Buddy Guy, Keith Richards, Jimmie Vaughan und Bonnie Raitt und natürlich an den tollen Livesongs erfreuen können. Regisseur Danny Clinch legt ein intimes Portrait eines der besten Bluesgitarristen aller Zeiten vor. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 27.10.2015

Rage Against The Machine – Live at Finsbury Park

Es ist eigentlich unfassbar, dass eine Band, die seit 2000 eigentlich aufgelöst wurde und sich seit 2007 nur noch sporadisch für Liveauftritte zusammenfindet, jedes Jahr wieder zu den meistgehandelten Formationen gehört, die auf den Open Airs als Wunsch geäußert werden. Im Falle der Politrocker von Rage Against The Machine ist das jedes Jahr so. Zwar ist ihr letztes Album schon 2000 erschienen, aber die Welt ist seitdem auch nicht viel besser geworden und politische und soziale Probleme sind allgegenwärtig noch vorhanden, so dass eine Protestband gebraucht wird, um sich gegen die Ungerechtigkeit zu wehren oder gegen den ganzen Gleichklang im Formatradio. Deshalb starteten John und seine Ehefrau Tracy Morter einen irrwitzigen Aufruf. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 27.10.2015

Fiddler’s Green – 25 Blarney Roses: Live In Cologne

Dass man auch in Erlangen durchaus irische Musik machen kann, das beweisen Fiddler‘s Green seit 25 Jahren. Höchste Zeit, diese Silberhochzeit entsprechend zu begehen und zu feiern. Wo könnte eine Party besser stattfinden, als in einer echten Karnevalshochburg, die dafür berühmt ist, sich selbst perfekt zu feiern. Also wurde der Auftritt im mit 1.500 Folkfans natürlich ausverkauften Kölner E-Werk mitgeschnitten und erscheint jetzt auf CD und DVD. Er bietet allen Freunden der Band und ihrem unverwechselbaren Stil, der irischen Folk mit Rock, Ska, Metal und Reggae-Elementen hin und herspringt viel Freude und dabei kann man gar nicht ruhig stehen bleiben, wie man hier eindrucksvoll sehen kann. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 27.10.2015

Aerosmith – Rocks Donington 2014

Aerosmith rocken das Castle Donington in England und tun das in bewährter Qualität. Das Schlachtschiff amerikanischen Hardrocks, vor inzwischen auch schon 46 Jahren in New Hampshire gegründet, hat nichts von seiner Wirkung auf die Fans verloren und das machte sie natürlich auch zu einem würdigen Headliner des Download Festivals in Donington. Steven Tyler, Joe Perry, Brad Whitford, Tom Hamilton und Joey Kramer rocken die 80.000 Fans mit ihren Evergreens, die noch immer und überall zünden. Eine Hardrock-Institution, die live zu den ganz großen Acts gehört, die man mal gesehen haben muss, egal ob live oder auf Konserve, wie jetzt mit der neuen Blu-Ray-/DVD-Veröffentlichung. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 22.10.2015

Taste – Live at the Isle of Wight

Wenn es Tage gibt, wenn aus normalen Bands Helden werden, dann ist es immer gut, wenn diese auch dokumentiert werden, wie es im Falle der irischen Band Taste der Fall war. Am 28. August 1970 gastierte das Trio, das von der späteren Blues-Legende Rory Gallagher vier Jahre zuvor in Cork gegründet wurde, auf dem renommierten Isle of Wight Festival und erhielt dadurch das, was man als Ritterschlag bezeichnen kann. Sie avancierten trotz großer Konkurrenz wie den Who, Leonard Cohen oder Jimi Hendrix zu einem wahren Highlight des irischen Festivals. Jetzt erscheint ein Livemitschnitt dieses legendären Auftritts vor über 600.000 Menschen und veranschaulicht noch einmal die Strahlkraft die Taste an diesem Tag hatten. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 22.10.2015

Joe Bonamassa – Live at the Radio City Music Hall

Wieviele Joe Bonamassas es wohl geben mag bei den unendlich vielen Veröffentlichungen, die der amerikanische Gitarrist Jahr für Jahr herausgibt… Aber die Schnittmenge im Repertoire von Joe Bonamassa ist gering, so dass man sich über jeden neuen Livemitschnitt freuen kann. Live at the Radio City Music Hall ist der neueste Streich des New Yorker Ausnahme-Gitarristen. Im Herzen von Manhattan steht dieser in den 20er Jahren erbaute Konzerttempel, der auch schon Schauplatz von denkwürdigen Konzerten von Weltstars wie Ray Charles, BB King, Frank Sinatra, Liza Minelli und unzähligen anderen Künstlern aus dem In-und Ausland war und dieses Gebäude hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 09.10.2015

Scorpions – Forever And A Day

Die Scorpions sind so etwas wie das Aushängeschild des deutschen Hardrocks. In ihrer sage und schreibe 50 Jahre andauernden Karriere haben sie große Verdienste im In- und Ausland mit ihrer Musik gemacht. Jetzt erzählt die renommierte Filmemacherin Katja von Garnier, die man unter anderem von ihrer Arbeit Bandits, der Geschichte über eine Frauenrockband im Gefängnis gegründet, denen schnell die Fanherzen der ganzen Republik zufliegen, her kennt. Aus Anlass der „Farewell Tour“ erscheint jetzt diese tolle Doku auf DVD. Viele prominente Zeitzeugen wie etwa der legendäre Produzent Dieter Dierks, der Radiomoderator Frank Laufenberg, der Autor Hollow Skai, Kiss-Mitglied Paul Stanley, Michael Gorbatschow und viele andere schildern eindrücklich, wie diese Band aus Hannover ihr Leben bereichert hat. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 13.09.2015

Helge Schneider – Lass knacken, Helge!

„Uns Helge“ feierte am 30.August 2015 seinen 60. Geburtstag und veröffentlicht aus diesem Anlass und zur Feier, dass ein Song namens Katzeklo, der wenn man der „singenden Herrentorte aus Mülheim an der Ruhr“ glauben kann binnen weniger Minuten geschrieben hat, vor 20 Jahren erschien, seine neue Live DVD/CD. Helge in Bestform. Aufgenommen in der altehrwürdigen Grugahalle in Essen. Wie immer übertrifft sich Helge Schneider selbst in der hohen Kunst der Improvisation und macht auch außerhalb des Programms eine tolle Figur. Natürlich dreht sich alles um den Hit aus grauer Vorzeit Katzeklo, der die singende Herrentorte aus Mülheim an der Ruhr aus den Kleinkunstclubs auf die großen Bühnen der Republik beförderte. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 13.09.2015

Gregg Allman – Back to Macon, GA

Dass es ein Leben nach der Allman Brothers Band gibt, die 2014 nach 45 Jahren ihr Ende verkündete, beweist uns der Sänger der legendären Band auf dem jüngst erschienenen Livemitschnitt Back to Macon, GA. Wie der Titel bereits verrät, entstand dieses mehr als hörens- und sehenswerte Livedokument im altehrwürdigen Grand Opera House in Macon/Georgia und damit schließt sich ein Kreis, denn in Macon/Georgia begann vor mehr als vier Dekaden der kometenhafte Aufstieg der Allman Brothers Band und natürlich standen auch einige der bekanntesten Songs der Südstaatenrocker auf der Setlist dieses atemberaubenden Konzertes vom Januar 2014. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 22.07.2015

Melissa Etheridge – A little Bit of ME: Live in L.A.

Im Gegensatz zur vielumjubelten Livetour, die Melissa Etheridge auch nach Deutschland brachte und man Zeuge wurde, wie sich ME solo schlägt, gibt’s auf der neuen Live-CD/DVD ein Konzert mit voller Bandunterstützung. Macht aber nichts, die Songs funktionieren natürlich immer. Am 12.12.2014 im altehrwürdigen Orpheum Theater von Los Angeles mitgeschnitten, zeigt sich die Sängerin, wie man sie kennt und schätzt. Mit einer unglaublichen Intensität und Liebe zu ihren Fans singt sich Melissa durch ein imposantes Konzert, in dessen Mittelpunkt die Songs des aktuellen Albums This is ME stehen. Die Oscar- und Grammy-Preisträgerin ist nach wie vor eine „Rampensau“ und man sieht es ihr an, dass sie auch im 27. Jahr ihrer Karriere noch immer eine ungeheure Bühnenpräsenz hat und trotz einiger Schicksalsschläge sich nicht hat entmutigen lassen. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Melvin, 22.07.2015

DragonForce – In The Line Of Fire

Die Metalband mit dem energiegeladensten Bandnamen ist mit Sicherheit DragonForce. Wer denkt bei Dragon und Force nicht direkt an Impulsivität, Energie und geballte Action an Gitarre, Schlagzeug und Bass? In 15 Jahren Bandgeschichte konnten die Metaler die Herzen vieler Fans erobern und dabei die halbe Welt während Konzerttourneen bereisen. Bei einem dieser Auftritte, auf dem berüchtigten Loud Park Festival in der Saitama Super Arena in Tokyo 2014 wurden DragonForce von insgesamt neun Kameras in HD-Qualität begleitet. Das Ergebnis dieses Aufwands lässt sich nun mit der gelungenen DVD In The Line Of Fire bestaunen. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen & Tonträger Dennis, 22.07.2015

Supertramp – Live in Paris ’79 (2 CD + DVD)

Jedes Jahr erscheinen Hunderte von Live-Alben, aber nur wenige sind von bleibender Dauer. Frampton comes alive von Peter Frampton vielleicht oder das meistverkaufte Live-Album aller Zeiten, Double live des US-Countrystars Garth Brooks. Aber wenn man ehrlich ist, sind die meisten Live-Scheiben nur ein kurzes Vergnügen. Ganz anders sieht das bei Supertramp und ihrem fantastischen Live-Album Live in Paris aus. Vor über drei Dekaden erschienen, ist es immer noch ein leuchtendes Beispiel, wie man mit Spielfreude und Songs, die man in 100 Jahren noch hören wird, für Euphorie sorgen kann. Aufgenommen wurde das Konzert im Rahmen der Breakfast in America-Tour am 29.11.1979 im „Pavillion de Paris“ in der französischen Hauptstadt. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 13.07.2015

25 Years Louder Than Hell – The W:O:A Documentary

Von einem kleinen „Wald-und-Wiesen-Festival“ in Schleswig-Holstein zu Europas wichtigstem Metal-Festival, diese Story ist in der Tat erzählenswert und kann mit Anekdoten rund um das W:O:A ordentlich punkten. Seit 1990 besteht diese Allianz zwischen Heavy Metal-Fans und Dorfbevölkerung und das funktioniert nach wie vor in trautem Miteinander. Eins der schönsten und auch gewaltfreisten Festivals feiert Silberhochzeit. Die beiden Festival-Verantwortlichen Thomas Jensen und Holger Hübner schildern ihre Erfahrungen mit Fans und Bands über die Jahre. Unterteilt in drei Kapitel: Das erste dreht sich um die Jahre 1990 bis 1999, das Zweite um die Zeit von 2000 bis 2009 und das dritte Kapitel dreht sich um die Zeit von 2010 bis 2014 bringen einen interessanten Einblick über die Entwicklung. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 07.07.2015

The Who – Live At Shea Stadium 1982

Dass aus der Abschiedstournee der Who aus dem Jahr 1982 nicht so recht was wurde, weiß man als Musikkenner ja eh und dass die beiden Überlebenden der legendären Besetzung, Gitarrist und Mastermind Pete Townshend und Sänger Roger Daltrey heute immer noch gelegentlich als The Who auftreten auch. Aber ein musikhistorisch wertvolles Dokument sind die Aufnahmen natürlich trotzdem. Man sieht den 2002 verstorbenen Bassisten John Entwhistle, wie er mit stoischer Ruhe den Bass bedient und auch den Nachfolger des exzentrischen Keith Moon, Kenney Jones an den Drums. Aber natürlich stehen auch hier die legendären Who-Songs im Mittelpunkt des Interesses und die klingen auch nach 33 Jahren noch frisch und unverbraucht. weiterlesen… »

Audiovisuell & Rezensionen Dennis, 07.07.2015

Rush – In Rio + R30

47 Jahre existiert die Band Rush bereits und die Mitglieder Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Peart werden nicht müde, ihren Prog Rock noch immer auf die Bühnen der Welt zu performen. Wie gewohnt perfekt arrangiert und mit der gewohnt spielerischen Leichtigkeit gingen Rush im Jahr 2002 auf die Bühne um vor über 40.000 enthusiastischen Fans, in Maracana, die bisweilen lauter als das kanadische Trio sind und sogar die Instrumentalparts mitsingen ihr Konzert zu spielen. Mit einer opulenten Show ist das Konzert aber auch am Fernseher zu genießen und mit einer großen Videoleinwand, auf der man den dreien genau auf die Finger gucken kann um die anspruchsvollen Soli auch mal daheim üben zu können und als besonderer Gag drehen sich noch die Trommeln von Waschmaschinen auf der Bühne. weiterlesen… »

Nächste Seite »