Der HSV hat in dieser Saison seine vielleicht schlechteste Saison aller Zeiten gespielt. Darunter litten nicht nur zahlreiche Fans – auch Hamburgs Männer ließen den Emotionen an diesem Abend mal freien Lauf –, sondern indirekt mutmaßlich auch Broken Twin. Offenbar alle Hamburger, ob nun aus Herzblut oder aus Schadenfreude (wir bewegen uns schließlich beim Kleinen Donner im eher St. Pauli-affinen Teil Hamburgs), mit Fußballschauen beschäftigt. Alle? Nein – optimistisch betrachtet fanden zumindest noch ca. 40 Musikliebhaber den Weg zum Kleinen Donner beim Haus III&70, um Broken Twin anzuschauen und einen melancholischen Konzertabend zu erleben.

So eröffnete die junge Dame Majke Voss Romme aka Broken Twin den lauschigen Konzertabend so wie ihr aktuelles Album: mit der Nummer The Aching. Versunken saß sie da an ihrem Piano und intonierte mit Herzblut ihre balladesken Arrangements. Natürlich stand ihr Debüt-Album May dabei im Vordergrund, das sie aber in ihrer Reihenfolge dann ein wenig variierte. Dass dabei nur wenige Zuschauer den Weg in die Schanze fanden, davon ließ sich die Musikerin auch wenig beeindruckend und bot den Anwesenden ein intensives Konzert. Stücke wie Roam und Out of Air boten Dramatik und Melancholie.

Beendet wurde der Konzertabend von einer Cover-Version. Johnny Thunders‘ You Can’t Put Your Arms Around A Memory machte sich die Dänin zu eigen und präsentierte es eher als Interpretation den als Cover – so gut passte es in diesen Abend. Ein Konzertabend, der eigentlich viel zu kurz war. Lassen wir die Dame noch ein paar Stücke aufnehmen, dann können wir uns zukünftig auch auf längere Konzertabende einstellen. Dieser erste Live-Eindruck überzeugte schon einmal deutlich.

Setlist: The Aching, Sun Has Gone, Glimpse of a Time, Roam, No Darkness, Out of Air, River Raining, Soon After This, In Dreams, If Pilots Go To Heaven, You Can’t Put Your Arms Around A Memory (Johnny Thunders-Cover)

Weitere Artikel
News: Broken Twin – neues Stück und Album-Trailer

Homepage: www.brokentwin.com
Facebook: www.facebook.com/brokentwin

Text: Anna Schmitt
Bild: Pressefreigabe