Es war gegen Ende 2012 schon ein kleines Highlight, als The Schwarzenbach ihr Album Farnschiffe veröffentlichten. Leider blieb es nur ein Higlight im Kleinen, die großen Zielgruppen erschlossen sich damit nicht. Aber das dürfte auch etwas sein, das The Schwarzenbach nicht wirklich intendiert haben. Aber sei es, wie es sei: Die etwa 60 – 70 Zuschauer, die sich im Endeffekt zum Konzert auf Kampnagel in der Halle kmh eingefunden haben, sollten ihren Abstecher nach Hamburg-Winterhude keinesfalls bereuen.

Schon der Bühnenaufbau konnte einiges versprechen. Da stand ein Kontrabass, vor dem Platz des Gitarristen war ein großes Brett mit Effekten aufgebaut, auf einer Anhöhe ein Harmonium und andere Tasten… Ein Bühnenaufbau, den die Band um den Feuilletonisten Dietmar Dath und Kammerflimmer Kollektief gut mit Leben zu füllen wusste. Auch wenn man auf den ersten Blick denken konnte, man habe es mit einem biederen Akademiker zu tun, zeigte Dietmar Dath schnell, dass es das, was er bei The Schwarzenbach macht, in sich hat. In den Ansagen, aber auch im Gesangsstil, der gelegentlich ins Geschriene ging. Und dazu die Band, die hier ruhige und verstörende Sounds produzierte.

Experimentelle Elektronik traf auf packende Sounds, die eher im Ruhigen fischten, dort aber eher Unruhe zu verbreiten mochten. Was Johannes Frisch am Bass, Thomas Weber an der Gitarre und all den Effekten und Heike Aumüller sitzenderweise an ihren Tasten da erschufen, konnte das Publikum schnell für sich einnehmen. Wenn eine Band es schafft, bei dieser Art von Musik das Publikum still zu halten, ist das schon eine Leistung. Eine, die die Band mit Bravour vollbrachte und auch hier und da Jazz- wie Dub-Einflüsse geltend machte, während Dietmar Dath sein dunkles Storytelling zum Besten gab. Man hing ihm förmlich an den Lippen, während er Zeilen wie „Denken ist was für Bekloppte – sagt der Fachmann“ sprachsang.

Mal ein Konzertabend der ganz anderen Art, den es hier zu sehen gab. Eine leichte Verstörung hielt auch nach dem Verlassen des Saals noch an, aber eine positive, die einen daran erinnern ließ, dass man gerade ein hervorragendes Konzert miterlebt hat.

Weitere Artikel
News: The Schwarzenbach – am 21.02.2013 auf Kampnagel
Rezension: The Schwarzenbach – Farnschiffe

Homepage: theschwarzenbach.wordpress.com
Facebook: www.facebook.com/TheSchwarzenbach

Text und Bilder: Marius Meyer