Die junge Musikerin aus Brighton in England verzaubert mit ihrer atemberaubenden Stimme und ihrem Cellospiel. Vergleiche mit anderen Künstlern sind immer so eine Sache, besonders bei einer derart unique klingenden Künstlerin, erleichtern dem neugierigen Hörer aber gerne mal die Verortung. Einflüsse von Joanna Newsom, Arthur Russel und Kate Bush sind spürbar, schmälern aber nicht die Originalität der jungen Künstlerin. Diese ist auch Patrick Wolf nicht verborgen geblieben, der Abi Wade im Herbst als Support auf seine Solo-Akustik-Tour einlädt. Im Februar 2012 veröffentlichte Abi ihre erste EP „And Blood And Air“ auf Love Thy Neighbour Records.

Leichte Beats und das ständig präsente Cello tragen Abi Wades ausdrucksstarke Stimme auf der insgesamt 4 Stücke umfassenden EP. Zur Zeit arbeitet die Engländerin an ihrem Debütalbum, das 2013 erscheinen soll.

Hier die Daten im Vorprogramm von Patrick Wolf:

14.10. Hamburg, Kampnagel
15.10. Frankfurt, Mousonturm
16.10. München, Freiheizhalle
18.10. Berlin, Passionskirche
19.10. Köln, Kulturkirche

Die EP „And Blood And Air“ kann man hier in Gänze anhören und kaufen:
www.lovethyneighbour.bandcamp.com

Ein tolles Cover des Maccabees Songs „One Hand Holding“ findet ihr hier:
www.youtube.com/watch?v=3sC4Ous9DmM

Text und Bild: Pressefreigabe (Echoes Media)