In Großbritannien ist der Name Ben Montague schon länger ein Begriff. Seine Debütsingle „Haunted“ fand in den Radiostationen des Landes sofort großen Anklang und wurde in die Playlisten genommen. Für Außenstehende sah es so aus, als ob Bens Karriere einen Kickstart hinlegte und als ob sich die hunderte von Auftritten für ihn bezahlt machen würden. Die Wahrheit sah jedoch etwas anders aus. Obwohl die Leute seine Musik liebten, konnten sie sie nicht kaufen, denn Ben hatte kein Label, keinen Publishing Deal und kein Geld, um seine Songs selber zu veröffentlichen. Je bekannter er wurde, umso größer wurde die Nachfrage nach einem Album. Er beschloss also, sich zu einem Freund nach Kent zu begeben und ein paar alte Songs in einer Kammer aufzunehmen.

„Tales Of Flying And Falling“ (VÖ: 18.01.13) ist ein Album, das seinem souligen Gesang, seinem gefühlvollen Songwriting und seinem epischen Pop mehr als gerecht wird. Aufgenommen wurde es in den Rockfield Studios mit dem Produzenten Dave Eringa, der auch schon mit den Manic Street Preachers, Idlewild und Kylie Minogue gearbeitet hat. „Tales Of Flying And Falling“ ist ein Set von Songs, die so in dieser Kombination perfekt miteinander harmonieren, die eine Beziehung festhalten, welche gut und richtig war, sich dann verirrte, und doch wieder auf den richtigen Weg zu gelangte. Seine Fans werden sich neu in Ben Montague verlieren und verlieben.

Die erste Single „Another Hard Fall“ (VÖ: 26.10.12) ist eine sagenhaften Pop-Ode die einen einfängt und sicherlich auch zur anstehenden Jahreszeit passen kann.

Video „Another Hard Fall“:

Weblink: www.benmontague.co.uk

Text und Bild: Nusic Sounds