Der Sommerhit für alle Menschen, die üblicherweise bei Sommerhits Ausschlag bekommen. Er produzierte mit Charlotte Roche die legendäre Sendung Fast Forward. Später wurde sein „Pop-Tagebuch“ zum Kult. Jetzt veröffentlicht der „Pop-Poet“ (Deutschlandfunk) den Sommerhit für alle, die Sommerhits eigentlich hassen. Das dazugehörige Video entstand in Rom. Album und Tournee folgen im Herbst. Eric Pfeil, Kenner der italienischen Seele und der musica leggera, veröffentlicht zwei Monate vor seinem Debütalbum „Ich hab mir noch nie viel aus dem Tag gemacht“ ein Lied, das alle berühren muss, die den Süden im Herzen tragen, aber auch darum wissen, dass man nur an ihm scheitern kann.

Spätestens seit den späten Fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts stellt der Süden einen Sehnsuchtsort von geradezu mythischen Proportionen dar. Eric Pfeil, bislang vielerorts geschätzter Autor, größter lebender Adriano-Celentano-Fan Deutschlands und Freund des italienischen Kinos, hat diesem Sehnsuchtsort nun eine abgründige Hymne geschrieben, die zahlreiche Menschen ins Herz treffen wird.

Sommermüdes Indie-Songwriting trifft auf Italo-Pop bis Tränen in die Pasta fließen …

Homepage: www.ericpfeil.com
Facebook: www.facebook.com/ericpfeilmusik

Text und Bild: Pressefreigabe