Fields of the Nephilim ist eine Schöpfung des Sängers und Frontmanns Carl McCoy, der in bescheidenen Verhältnissen im Süden Londons aufwuchs und stets nach einer tieferen Wahrheit gesucht hat. Da er in einem religiösen Umfeld lebte, lernte er früh die Geschichten der Wächter und der Nephilim kennen. Zweifellos hat ihn dies dazu inspiriert, eine kreative Laufbahn als Musiker und Künstler einzuschlagen, bei der er die Welt des Okkulten aus seiner eigenen Perspektive, einer Verschmelzung von Viktorianischer Unterwelt und Sergio Leone Spaghetti Western, darstellen konnte. Mit Fields of the Nephilims tat er genau dies und erschuf dunkle Hörgenüsse mit Songs wie ‘Trees come down’, ‘Power’, ‘Preacher Man’ und ‘Dawnrazor’.

Diese Sicht der Dinge definierte schließlich auch das einzigartige Auftreten der Band. Großkrempige Hüte, lange staubige Mäntel und schwarze Cowboy Stiefel wurden ihr Markenzeichen in einer Welt, in der Designer-Klamotten von einer ganzen Genaration als selbstverständliche Alltagskleidung angesehen wurden. Fields of the Nephilims markante Erscheinung faszinierte und brachte ihnen die Aufmerksamkeit der Musikszene ein und bescherte eine loyale Fanbase in ganz Europa.

Beginn des Konzerts ist um 20:00 Uhr in der Markthalle.
Weitere Infos unter: www.markthalle-hamburg.de

Weitere Artikel
Festivalbericht: M’era Luna Festival 2012
Rezension: Fields of the Nephilim – Ceremonies
Festivalbericht: Amphi Festival 2009
Festivalbericht: M’era Luna 2008
Rezension: Fields of the Nephilim – Mourning Sun

Homepage: www.fields-of-the-nephilim.com
Facebook: www.facebook.com/FieldsOfTheNephilim

Text: Pressefreigabe
Bild: Markthalle