Seit über 15 Jahren gibt es den FinestNoise-Sampler inzwischen – ein Ende ist dabei, glücklicherweise, nicht in Sicht. Schließlich ist der Sampler stets eine gute Gelegenheit, neue Bands für sich zu entdecken. Einst im „bluNoise“-Mailorder veröffentlicht, gibt es den Sampler im Gegensatz zum besagten Mailorder heutzutage immer noch. Alle drei Monate bringt das Label FinestNoise ihn raus und er bietet stets einen bunten Strauß interessanter Musik mit einem weiten musikalischem Spektrum, bei dem jeder seine persönlichen Highlights für sich findet. Inzwischen ist Ausgabe 31 draußen. Der Clou dabei: Der Sampler ist stets kostenlos.

Das Tracklisting von Ausgabe 31:

1. Toc.Sin – Cry
2. A Guy Named Z – The Misery Of Gravity
3. Twist Of Fate – The Road So Far
4. In This Temple – Givin’ Lives
5. Arhythmy – Distress
6. Zlang Zlut – Mad
7. Roadrage – Death Of A Mexican Drink
8. Mantrum – Shades Of Mind
9. Solaced – System
10. Arktis/Air – Poskok
11. Ashbury Park – Drumming Thunder
12. Ben’tagon – Breath In
13. Klaasius – Stadt
14. Jaana Redflower – Right Behind You
15. Auftrieb – Es ist die Zeit
16. Home Reared Meat – Hass
17. Taelus – Eurynome
18. Audiogramm – Der Mann Mit Dem Koks
19. Zoetrop – Disquiet

Wer die Scheibe haben möchte, muss gar nicht viel tun: Es reicht ein frankierter Rückumschlag, um den Sampler zu erhalten. Alle Informationen gibt es unter www.dersampler.de/kontakt.htm

Text: Marius Meyer