In “The Element Yes” verarbeitet Meanwhile all die Lektionen, die man noch sehr gut aus der eigenen Teenager-Zeit kennt und trotz Unbeholfenheit wohl oder übel lernen musste. Seine Debüt-EP erzählt vom Erwachsenwerden, dem „Sich-neu-erfinden“ und dem aussichtslosen Versuch gleichzeitig die eigene Unschuld aufrecht zu erhalten. Dass es sich hier nicht um den ungefähr tausendsten Abklatsch irgendeiner Platte, welche die Krisen junger Jahre verarbeitet handelt, darüber sind sich auch einschlägige Medien einig.

NME, The Sunday Times sowie der Guardian schwärmen vom Funk-infizierten Sound Meanwhile‘s, der gelegentlich an Prince oder David Bowie erinnert, dabei aber mit Versatzstücken aus HipHop, Folk, und 4-To-The-Floor-Dancesounds hantiert.

Homepage: www.meanwhileost.com
Facebook: www.facebook.com/meanwhileost

Text und Bild: Pressefreigabe