Mit Hits wie Drop „It’s Like It’s Hot“ oder den in Zusammenarbeit mit Dr.Dre entstandenen Liedern „What’s My Name?“ und „Nuthin’ But A G Thang“ stieg er in den Olymp des HipHop auf. Doch auch vor musikalischen Experimenten scheut der WestCoast Rapper nicht zurück. So tritt er unter dem Synonym Snoop Lion als Reggae-, oder als Snoopzilla als Funk-Musiker auf. Sein Schauspielerisches Talent beweist er in Filmen wie Starsky & Hutch, Brüno oder Scary Movie 5. Das alles, ohne sich dabei jemals selbst untreu zu werden.

Jetzt kommt eine der Legenden des HipHop für drei Konzerte, davon eine exklusive Festival-Show auf dem Greenville-Festival 2014, auf deutsche Bühnen um die größten Hits seiner mehr als 20jährigen Karriere zum Besten zu geben.

Eine davon: Die Show am 27. Juli 2014 im Palladium Köln. Wir empfehlen hiermit den Besuch und wünschen schon einmal allen Besuchern viel Spaß!

Weitere Artikel
Rezension: Snoop Lion – Reincarnated

Homepage: www.snooplion.com
Facebook: www.facebook.com/snoopdogg
Twitter: www.twitter.com/SnoopDogg

Text: Pressefreigabe (Absatz 1 und 2), Marius Meyer (Absatz 3)
Bild: ct creative talent