Bereits im Alter von sechs Jahren erlernt der in Nizza geborene Künstler das Klavierspiel. Mit 15 Jahren kommt Jazz und die französische Schule zu seiner musikalischen Erziehung dazu. Als Ghost-Producer und kreativer Mann im Hintergrund war er in den vergangenen Jahren bereits an verschiedenen musikalischen Projekten beteiligt. Jetzt tritt der Franzose als „The Avener“ aus dem Schatten. Bei seinem Debüt nutzt er die im Blues verwurzelte Original-Version „Fade Out Lines“ von Phoebe Killdeer und The Short Straws und vermischt diese mit einer Mischung aus R’n’B, Soul und Funk. Mit diesem Stück ist er nun auf Platz 1 in den iTunes Charts gelandet!

Das Stück hat echten Hymnen-Charakter und inspirierte Kollegen wie „Alle Farben“ und „Chopstick & Johnjon“ zu wunderbaren Remixen. Vom Ergebnis könnt ihr euch auf der EP überzeugen.

Video:

Noch ein paar zusätzliche Fakten über The Avener:

  • benannte sich nach dem „Avener“, dieser war unter anderem die rechte Hand des Königs
  • sein echter Name ist geheim, denn bei ihm soll die Musik im Vordergrund stehen
  • wurde in Nizza geboren, sein genaues Geburtsdatum ist unbekannt
  • mag Geheimnisse das zeigt auch seine jahrelange Tätigkeit als Ghost-Producer
  • lernte schon mit 6 Jahren Klavier spielen

Weitere Artikel
News: The Avener – das neue Video zur Single „Fade Out Lines“

Homepage: soundcloud.com/the-avener
Facebook: www.facebook.com/theavenermusic
Twitter: www.twitter.com/TheAvenerMusic

Text: Pressefreigabe
Bilder: Tim Rosenberg