„We want to share our music through a sensorial journey, magic and unusual, beyond ordinary sound and video experiences touching heart and mind of the spectator.” So beschreiben Collisions ihre Herangehensweise an den Kurzfilm Masses and Sea Motions. Aber wer sind Collisions eigentlich? Dahinter stehen Leonello Tarabella (Saxofonist und Forscher für Computermusik beim italienischen National Council of Research) und Alessandro Baris (Musiker und Komponist, der sich unter anderem mit Arbeiten für L’Altra, Comfort, Young Boy, The Somnabulist und Caboto einen Namen machen konnte). Wir freuen uns, den Kurzfilm an dieser Stelle präsentieren zu dürfen!

Hier der Film:

Die beiden verfilmten Stücke Masses und Sea Motions wurden erstmalig im Januar 2015 auf dem Brüsseler Label OFF veröffentlicht. Um das Video mit der Live-Performance angemessen zu zelebrieren, werden die Stücke nun noch einmal wiederveröffentlicht.

Text: Marius Meyer
Bild: Pressefreigabe