Die US-Country-Band Alabama gegründet in nun ja, Alabama eben, genießt in ihrer amerikanischen Heimat beinahe Heldenstatus. Was ja auch anhand der überragenden Verkaufszahlen mit insgesamt 41 Nr.-1-Hits und mehr als 65 Millionen verkauften Tonträgern nicht weiter verwunderlich ist. Nun erscheint mit einem weiteren Teil der Sony Music-Reihe Original Album Classics nochmal ein Set mit den ersten 5 Alben dieser legendären Country Rock-Band, die 1977 gegründet wurde und deren Köpfe Randy Owen, Jeff Cook und Teddy Gentry auch heute nach einer Pause ihr 40-jähriges Jubiläum ausgiebig auf den Brettern, die auch ihre Welt bedeuten, zelebrieren werden. Hits haben sie genügend in petto, aus denen sie schöpfen können, und ihre immer noch treue Fangemeinde wird’s ihnen danken.

Aber zurück zum ersten Album von Alabama, aus dem Jahr 1980, das passenderweise My home’s in Alabama heißt und mit I wanna come over auch die erste Chartsnotierung der Band enthält. Ein erster Achtungserfolg, der großes erwarten ließ und der mit der an Lynyrd Skynyrd erinnernden Titelnummer auch den Weg von Alabama für die kommenden Jahre ebnen sollte.

Die zweite Scheibe ist aus dem Jahre 1981. Feels so right heißt sie und sie bietet Country Rock at it’s Best mit Titeln wie dem Titelsong, Love in the first degree und Old flame. Die Songs bieten genügend Spaß am Cowboy-Sein und sollten sich auch in den Billboard Charts wiederfinden,

Nun die Hitplatte: Mit Mountain Music schafften es die Boys of Alabama auch, den nicht so Country-affinen Musikhörern eine tolle LP zu schenken, die die Reife der gesamten Band auf 10 Songs beweist und die mit einer großartigen Coverversion von Green River von Creedence Clearwater Revival auch eine der Bands zitiert, die immer als die großen Vorbilder von Alabama genannt wurden.

Nummer 4 ist The Closer you get. Diese verkaufte sich dann nicht mehr so gut wie der Vorgänger Mountain Music, weil man hier zu verkrampft drauf aus war, den unerwartet großen Erfolg zu wiederholen. Trotz einiger guter Momente wie Lady down to love oder Dixieland Delight konnte dieses Album nicht die hohen Erwartungen der Fans erfüllen.

Mit Album Nummer 5 Roll on geht dieser Weg dann zu Ende. Eine hochinteressante Werkschau über eine der erfolgreichsten Country Rock-Bands der Vereinigten Staaten.

Homepage: www.thealabamaband.com
Facebook: www.facebook.com/Alabama
Twitter: www.twitter.com/TheAlabamaBand

Text: Dennis Kresse