Das Sängerkollektiv aus Berlin mit dem Schweizer Tobias Jundt lässt nach zwei Jahren Sendepause wieder von sich hören. Mit ihrem Mix aus Punk und Lo-Fi und ihren sagenumwobenen Live-Auftritten haben sich Bonaparte in den letzten Jahren einen Ruf wie Donnerhall erspielt. Nun legen sie mit Sorry, We’re Open noch mal einen drauf. Mit ihrem ersten im neugegründeten Berliner Tonstudio entstandenen Werk verstören sie den normalen Musikhörer und begeistern ihre immer größer werdende Fanbase. Immer noch irgendwo zwischen Indie-Pop und Elektro-Sound und allerlei sonstigen Sounds, die auf den ersten Blick gar nicht zusammenpassen, sind Bonaparte aus der Reihe der experimentierfreudigen Musiker nicht mehr wegzudenken.

Irgendwo zwischen 40°42’48.46 N 73°58’18.38 W und 53°32’26.81 N 09°58’47.28 E liegt die Wahrheit. Verwirrt? Na sicher, wir haben es ja auch mit Bonaparte zu tun. Also zur Erklärung: Es handelt sich bei den beiden Punkten nicht nur um geographische Punkte, sondern auch um zwei Tracks aus Sorry, We’re Open. Der eine befindet sich auf der Williamsbridge in New York und der andere am Hamburger Hafen. Erwarte das Unerwartete – und man ist bei Bonaparte immer auf der richtigen Seite.

Auch die Gaststars können sich durchaus sehen lassen. Bei Quarantine hilft Housemeister aus und bei Point&Shoot Sirisumo. Aber der eigentliche Wahnsinn ist, wenn die Elektro-HipHop-Chaoten von Deichkind auf Bonaparte treffen. Da geht’s ab, wie man auf Alles schon gesehen deutlich hören kann.

Wer sich diese eigentlich mit Worten kaum zu beschreibende Ansammlung live ansehen will, der sollte sich hier einfinden und sich einfach unterhalten lassen:

25.10.2012 D – Bremen – Schlachthof
26.10.2012 D – Hannover – Capitol
27.10.2012 D – Dresden – Alter Schlachthof
28.10.2012 D – München – Kesselhaus
29.10.2012 A – Salzburg – Republic
30.10.2012 A – Wien – Gasometer
31.10.2012 A – Graz – Listhalle
02.11.2012 D – Würzburg – Posthallen
03.11.2012 CH – St Gallen – Casino Herisau
04.11.2012 D – Karlsruhe – Substage
07.11.2012 CH – Basel – Volkshaus
13.11.2012 D – Köln – Live Music Hall
14.11.2012 D – Dortmund – FZW
15.11.2012 NL – Amsterdam – Paradiso
16.11.2012 D – Frankfurt – Union Halle
17.11.2012 D – Leipzig – Werk 2

Homepage: www.bonaparte.cc
Facebook: www.facebook.com/bonaparte
Twitter: www.twitter.com/etrapanob

Text: Dennis Kresse