Es gibt Ideen, die man vielleicht als originell bezeichnen könnte. Vielleicht gibt es auch Leute, die die Idee ganz toll finden. Ob es mit der Umsetzung auch gelingt, ist dann eine andere Frage. Und Changó ist so ein Fall. Die Jungs aus Ebensee machen Stoner Rock, der durchaus druckvoll rüberkommt und dem musikalisch nichts vorzuwerfen ist, auch wenn die Musik fern von dem ist, was man in dem Musikgenre als originell bezeichnen möchte. Allerdings gibt es ein Alleinstellungsmerkmal, dass Changó haben: Sie singen auf Mundart und spätestens hier können sich die Geister scheiden, ob das wirklich notwendig ist. Vielleicht muss man es auch nur mögen, aber wenn die CD schon beim zweiten Lied durch repetitives „Bist vom Schnee blind, bist vom Schnee goanz blind“ nervt, ist das kein gutes Zeichen.

Es mag nur Geschmacksache sein, aber man ist fast froh, wenn die CD nach nicht mal einer halben Stunde vorbei ist. Das ist eigentlich schade, da die Band immer mal wieder nette musikalische Ideen hat, wie in s’weda, allerdings hätten diese auch gerne mal öfter kommen können.

In der Albumbeschreibung steht, sie wären authentisch und haben ihr Herz am richtigen Fleck. Das will man auch gerne glauben und es ist nicht auszuschließen, dass die Band nochmal richtig großartig wird. So sind sie aber eher ein Fall für besondere Geschmäcker.

Facebook: www.facebook.com/chango.zouk

Text: Tristan Osterfeld