Eigentlich hat Cyndi Lauper die Girle-Bewegung, die sich Anfang der 90er Jahre mit Bands wie den Spice Girls oder All Saints oder anderen Vertreterinnen gegründet hat, schon im Jahre 1984 vorweggenommen, als sich die New Yorkerin frech und unbekümmert in die Herzen der Teenies, aber auch in die der Erziehungsberechtigten sang. Mit ihrem unbekümmerten Pop und Themen wie den ersten Liebeskummer, Stress mit den Eltern und so weiter schaffte es der Wirbelwind aus New Yorker, die 1983 auch schon 30 war, den Pubertierenden eine Stimme zu verleihen. Nun wird dieses prägende Zeitdokument in einer edel ausgearbeiteten Deluxe Version mit ganz vielen Bonustiteln und einigen witzigen Gimmicks, die genauso ungewöhnlich sind, wie Lauper selbst und ihr Stil, den sie damals, gemeinsam mit Madonna als Stilikone entwickelte, veröffentlicht.

Auf She’s so unusual befinden sich einige Klassiker wie das unwiderstehliche Money changes everything (stimmt auch 3 Dekaden später noch!), die Hymne auf die Girlie-Bewegung Girls just want to have fun, She Bop, was Cyndi wegen des offensiven Textes auf den Index in den USA brachte und andere. Aber dass sie auch anders kann als diese Uptempo-Nummern, bewies Lauper mit zu Herzen gehenden Balladen wie All through the night und Time after time, was von Rob Hyman geschrieben wurde, der kurz danach mit den Hooters zu großem Erfolg kommen sollte. Abgerundet wird CD 1 durch bislang unveröffentliche Mixe von Girls just want to have fun und Time after time:

Auf der zweiten CD dieser empfehlenswerten Box gibt’s einige Demos. Mixe und Live-Versionen, die den Geist der frühen 80er Jahre perfekt einfangen. Erwähnenswert sind aber auch das Beiheft, wo man unter anderem Bilder aus den Sessions mit der berühmten Fotografin Annie Leibovitz bewundern kann und ein Essay der Rolling Stone Journalistin Jancee Dunn, sondern auch ein Stickerset, wo man sich seine eigene Cyndi Lauper zusammenbauen kann. Wer’s braucht… Die anderen können sich an einem immer noch grandiosen Album erfreuen.

Weitere Artikel
Rezension: Cyndi Lauper – All Time Best (Reclam Musik Edition)

Homepage: www.cyndilauper.com
Facebook: www.facebook.com/officialcyndilauper
Twitter: www.twitter.com/cyndilauper

Text: Dennis Kresse