Über 30 Jahre lang haben Martin Bowes und John Costello musiziert – Martin Bowes mit seiner Band Attrition, John Costello unter seinem eigenen Namen. Und das, obwohl sie eigentlich in ähnlichen musikalischen Gefilden unterwegs sind. Vor 17 Jahren haben sie bereits einmal den Titel What Am I? gemeinsam aufgenommen, 2013 haben sie endgültig zueinander gefunden, das Stück noch einmal überarbeitet und eine EP veröffentlicht mit ebendiesem Titel. Das soll erst der Anfang sein, für 2014 sind ein Album, Live-Auftritte und limitierte Veröffentlichungen geplant. Schauen wir an dieser Stelle aber erst einmal, was die EP so zu bieten hat.

Der Titeltrack eröffnet mit ambienten Sphären und es baut sich zunächst einmal Spannung auf. Man merkt, wie es sich weiter steigert, bis nach etwa zwei Minuten ein Beat dazu kommt und ein elektronisches Dark Wave-Stück daraus wird, das auf seiner ganzen Länge irgendwie mysteriös und unheimlich wirkt – und genau dadurch seinen packenden Charakter aufrechterhält. Das darauf folgende Law of betrayal hingegen bleibt mehr im Ambient-Bereich und agiert hier mit spannenden Flächenklängen und verstörenden Zwischentönen. Mitunter gesellen sich flirrende Sequenzen dazu, langweilig wird auch das nicht. So verhält es sich dann auch in Hi Teikei No, das mit pulsierenden Beats und Chorälen wirkt, als würde es baldigst explodieren. Tut es aber nicht, wodurch auch hier der besondere Reiz entsteht.

Zusätzlich zu den drei Stücken ist dann noch die Originalversion von What Am I? aus dem Jahr 1996 zu hören, das der neuen – wenn man so will endgültigen – Fassung in nichts nachsteht und eine gute Vergleichsmöglichkeit bietet. Wenn das erst der Anfang ist, dann darf man sehr erfreut sein, auf das, was da noch kommen wird. Der Start ist geglückt!

Facebook: www.facebook.com/engramuk
Bandcamp: engrammusik.bandcamp.com

Text: Marius Meyer