Während andere ihren 70. Geburtstag in aller Ruhe mit ihren Liebsten verbringen, macht Eric Clapton etwas anderes und spielt was er am besten kann: Gitarre. Zum sage und schreibe 200. Mal und 50 Jahre nach dem ersten Auftritt in dieser legendären Royal Albert Hall in Englands Hauptstadt London, damals noch mit den Yardbirds, kann man „Slowhand“ hier mit seiner exzellenten Begleitband, in der man unter anderem Paul Carrack, den man als Mitglied von Mike and the Mechanics oder Ace her kennt und der am Keyboard mit einer wunderbaren Version von dem von Joe Cocker zu Weltruhm gebrachten You are so beautiful überzeugen kann oder Andy Fairweather-Low, der High time we went singt, erleben. Aber der Abend gehört natürlich Eric Clapton und was er seinen treuen Fans an sieben aufeinanderfolgenden Abenden serviert hat, das war ein wirkliches Fest.

Eric Clapton steht im Fokus dieser DVD – die auch auf Blu-ray erscheint – und man ist immer wieder begeistert von der Hitdichte dieses Ausnahmegitarristen, der seit 1963 als Gitarrist für die Yardbirds, Cream, Derek & The Dominoes, Blind Faith und unzähligen anderen, aber vor allem als Solointerpret auftrat.

Ein atemberaubendes Hitpaket hat Clapton geschnürt und so durften sich die Besucher der Royal Albert Hall über Nummern wie I shot the Sheriff, Layla, Tears in Heaven, Wonderful tonight, Cocaine und unzählige andere freuen.

Als Bonustrack kann man sich noch eine sehr lange Version von Little Queen of Soul anhören. Auf die nächsten 70 Jahre, Mr. Clapton!

Homepage: www.ericclapton.com
Facebook: www.facebook.com/ericclapton

Text: Dennis Kresse