Deutlich über 20 Jahre ist es inzwischen her, dass es über zehn Jahre her war. Vor zwölf Jahren meldeten sich die Fehlfarben nach über zehn Jahre Pause seit dem Vorgänger-Album zurück und die alten Herrschaften um den gelegentlich knurrig anmutenden Peter Hein mit Knietief im Dispo, dass ihr Post-Punk/NDW-Sound auch hervorragend im neuen Jahrtausend funktioniert. Mit Charlotte Roche im Videoclip zum Vorboten Club der schönen Mütter war der Grundstein gelegt, das Album wurde zum Kritiker-Liebling und läutete ein bis heute anhaltendes Comeback ein. 12 Jahre später nun also der Re-Release mit zusätzlichen Bonus-Songs.

Die 13 Stücke der Erstauflage des Albums wirken frisch wie eh und je. Die besagte Vorab-Single begeistert da genauso wie eine schleifend-rockende Nummer im Stile von Reiselust. Hinzu kommt auch der dem Fehlfarben-Kosmos eigene Humor, der mitunter doppelten Boden besitzt, wie man gut in Meine kleine Geldwäscherei hören kann, das verdächtig harmonisch wirkt. Ähnlich gelagert auch (Geh) Du ran Du ran, ein Sück, das Freude bereitet. Freude, wie sie auch auf Albumlänge nicht abzustreifen ist, bis dann Lebenslust verhangen das Album beendet und zu den Bonus-Tracks überleitet.

Hier unter anderem mit dabei: der Titel Alkoholen, den es beim Jubiläum 26 ½ auch bereits gemeinsam mit Jochen Distelmeyer zu hören gab. Insgesamt fünf Bonus-Titel sind es, dabei auch zwei alternative Versionen: Sieh nie nach vorn im „Brass-Mix“ mit verstärktem Bläsereinsatz und die sehr harmonisch wirkende „Original-Version“ von Rhein in Flammen.* Im Endeffekt ein Re-Release eines Albums, das im Grunde Pflichtprogramm in jeder Musiksammlung, die etwas auf sich hält, sein sollte, angereichert mit wertvollen Bonus-Titeln.

* Die beiden Alternativversionen sind nur auf der CD-Version vorzufinden.

Weitere Artikel
Konzertbericht: Fehlfarben – 25.05.2012, Hamburg Knust
Konzertbericht: Fehlfarben – 08.04.2011, Bonn Harmonie
Vorbericht: Fehlfarben – Für zwei Konzerte zurück auf den Bühnen
Konzertbericht: Fehlfarben – 08.04.2010, Leipzig Werk 2
Rezension: Fehlfarben – Glücksmaschinen
Rezension: Fehlfarben – Hier und Jetzt (live)
Rezension: Fehlfarben – Handbuch für die Welt
Konzertbericht: Fehlfarben – 19.03.2006, Leipzig Schaubühne Lindenfels

Homepage: www.fehlfarben.de

Text: Marius Meyer