Konzerte sind ja oft eine gute Gelegenheit, Bands mal kennenzulernen. Der erfahrene Festivalgänger wie auch das treue +1 werden an dieser Stelle zustimmend nicken. Ein wenig anders verhält es sich, wenn man eine Band durch eine Live-CD kennenlernt, da man zuvor ja die Stücke und die Band noch gar nicht kannte und schwierig beurteilen kann, in welchem Verhältnis die Aufnahme zu dem, was man bisher kennt und/oder erlebt hat, steht. Funktionieren kann aber auch das, wie Folk’s Sake auf ihrer Best of Live zeigen, die dabei auch zeigt, dass „Traditional“ ganz und gar nichts mit Staub zu tun haben muss.

Wie viel Spaß das Publikum an den Konzerten hat, wird bereits von den ersten Tönen an deutlich. Kerry Tunes eröffnet zwar noch mit verhaltenem Fingerpicking und traditionellem Folk, aber wenn dann das Tempo angezogen wird und die Fiddle erklingt, kennt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt das Mitklatschen keine Grenzen. Die Sympathien sichert sich die Band auch bereits bei der ersten Ansage, dass man einen großen Fehler gemacht habe: den Whiskey im Backstage gelassen… Schaut man sich die Liste der dargebotenen Stücke dann noch einmal an, findet man viele übliche Verdächtige, aber eben auch nicht nur. Stücke wie Molly Malone, Wild Rover oder auch die Zugabe Whiskey In The Jahr sind zwar altbekannt, aber werden von der Band sehr sympathisch und berührend bis mitreißend dargeboten.

Generell ist es sehr abwechslungsreich, was die Band hier bietet, was neben der Auswahl der gespielten Stücke auch am wechselnden männlichen und weiblichen Gesang liegt. Ein gar nicht mal so traditionelles Stück fügt sich dann auch super ein, wenn mit If I Ever Leave einfach mal Flogging Molly gecovert wird. Auch das steht der Band gut und untermauert noch einmal ihr Können in Sachen Interpretation, denn generell wird hier nicht einfach nur gecovert und nachgespielt, sondern immer merkt man auch, wie viel eigenes Herzblut die Musiker in das stecken, was sie da machen. Und genau das ist es, was diese Veröffentlichung so lohnenswert macht. Sehr empfehlenswert!

Homepage: www.folkssake.de
Facebook: www.facebook.com/folkssake

Text: Marius Meyer