Kommen wir nun zu etwas völlig anderem. Für alle Fans der britischen Komikertruppe Monty Python, die mit ihren Filmen und ihrer Serie Flying Circus den Humor auf eine ganz neue Stufe brachte. Im November 2013 gab es die Bestätigung, dass sich die verbliebenen Pythons eine neue Bühnenshow ausgedacht haben und dass man sich jetzt schon auf das Jahr 2014 freuen darf, wo sich die immer noch sehr lustigen alten Herren wieder mal auf die Bretter, die die Welt bedeuten, begeben werden. In der Zwischenzeit kann man sich das Warten mit dem Film Holy Flying Circus – Voll verscherzt verkürzen. Er handelt von der Kontroverse, die entstand, als der wohl bekannteste Python-Film Das Leben des Brian 1979 in die Kinos kam.

Im Mittelpunkt des Films steht die Diskussion in der britischen Fernsehsendung Friday Night, Saturday Morning, in denen sich Vertreter der Kirche wie der Bischof von Southwark Mervyn Stockwood und der bekannte Autor Malcolm Muggeridge ein Streitgespräch mit Michael Palin und John Cleese, jenen legendären Monty Python-Mitgliedern, liefern. Dem Erfolg des Films konnte die leidenschaftliche und bisweilen auch polemische Diskussion nichts anhaben und so wurde Life of Brian zu einem Kassenschlager, der auch heute noch seine Berechtigung hat.

Was an Holy Flying Circus – Voll verscherzt überragend ist, ist das Casting. Allen voran John Cleese, der von Darren Boyd gespielt wird und Michael Palin, der von Charles Edwards verkörpert wird.

Ein toller Film für alle Fans des englischen Humors, dessen Könige die Herren von Monty Python immer noch sind und für alle, die mehr über die Geschichte hinter dem Film erfahren möchten.

Homepage: www.pythonline.com

Text: Dennis Kresse