Als am 21. September 1987 das Album Kick der australischen Band INXS erschien, konnten auch die hartgesottenen Fans der Combo nicht mal erahnen, dass diese Platte sich zu einem Millionenseller entwickeln würde. Es war die Geburt einer der führenden Stadionrockbands der 80er mit einem Sänger, der das Wort Charisma erfunden haben konnte. Michael Hutchence sah nicht nur unverschämt gut aus, er wusste auch, wie er sich geben musste, um seine zahlreichen Fans rund um den Globus zu begeistern. Seine Bühnenshow war so ekstatisch, dass INXS nicht umsonst Headliner bei den großen Festivals wie Rock am Ring 1993 oder dem Rockpalast Festival auf der Loreley wurden.

Es ist 25 Jahre her, dass Kick erschien und noch immer klingen die Songs zeitlos und sind ein fester Bestandteil der Musikkultur geworden. New Sensation, Need You Tonight, Never Tear Us Apart oder Mystify werden heute noch täglich in den Radiostationen der Welt gespielt und klingen noch immer so frisch wie vor einem Vierteljahrhundert.

Während man auf CD 1 und der originalen Kick-Version in Erinnerungen an Hutchence schwelgen kann, der unter nie ganz aufgeklärten Umständen in einem Hotelzimmer in Sydney tot aufgefunden wurde, ergibt sich auf CD 2 eine gänzlich andere Sicht der Dinge. Hier finden sich einige Kuriositäten wie Remixe, Demo-Versionen und Live-Aufnahmen. Ein absolut tolles Paket für INXS-Fans und solche, die es werden wollen.

Weitere Artikel
Rezension: INXS – The Very Best Of

Homepage: www.inxs.com
Facebook: www.facebook.com/inxs
Twitter: www.twitter.com/INXS

Text: Dennis Kresse