Es war erst das dritte Album der Band Jethro Tull und es sollte den Grundstein legen, der zum erfolgreichsten Jethro Tull Album Aqualung führen sollte, aber auch Benefit hat bereits einige Songs, die den Erfolg zu dieser Zeit, wir schreiben das Jahr 1970, einzigartigen Verschmelzung aus Rockklängen mit einer bis zum heutigen Tage unerreichten Querflöte des Ian Anderson schon zeigen. Es ist das erste ProgRock-Album jener auf den ersten beiden Alben This was und vor allen Dingen Stand up eher als Bluesband hervorgetretenen Combo und schaffte so ein Album, das den Wechsel des Images bekräftigte und als eines der ersten Prog-Alben der Band bezeichnet werden muss.

Da ist es keine allzu große Überraschung, dass das Benefit-Album jetzt in einer remasterten Version erscheint, wo niemand geringeres als Steve Wilson, den man als Gitarrist von Porcupine Tree, als Solokünstler und als herausragenden Produzenten solcher musikalischen Schwergewichte wie King Crimson, Emerson, Lake & Palmer, Fish, Marillion und vielen anderen kennt, an den Reglern sitzt.

Dass der das überragend tut, das weiß der Kenner und er hat sich viel Arbeit gemacht. Man findet nicht nur das ganze Album der Band, die auf dieser Platte aus Ian Anderson, Martin Barre, Glenn Cornick, Clive Bunker und John Evan besteht, sondern auch einige Bonustracks.

Neben den Albumtracks wie With you there to help me, Nothing to say, For Michael Collins, Jeffrey and me, To cry you a song und Sossity: You`re a woman, gibt’s hier insgesamt 16 Bonussongs zu hören, wo der Song Teacher insgesamt sechs mal mehr als würdig vertreten ist.

Dazu gibt’s noch ein Fest für den audiophilen Tull-Fan: Auf einer ebenfalls in dieser Box inkludierten DVD kann man das Album noch in DTS und Dolby AC3 5.1 Surround &Stereo 96/24 PC genießen.

Weitere Artikel
Rezension: Jethro Tull’s Ian Anderson – Thick As A Brick (40th Anniversary Edition)
News: Jethro Tull – die 40th Anniversary Edition zu Thick As A Brick
Rezension: Jethro Tull’s Ian Anderson – Thick As A Brick

Homepage: www.j-tull.com
Facebook: www.facebook.com/pages/Jethro-Tull/155624494454309
Twitter: www.twitter.com/jethrotull

Text: Dennis Kresse