Während bei manchem Zeitgenossen vor den Feiertagen Weihnachtslieder im herkömmlichen Stil liefen, machte Jools Holland uns ein Alternativangebot. Holland, der neben seiner Arbeit als TV-Moderator wie etwa in Later with Jools Holland auch ein hervorragender Pianist ist und seine musikalische Dauerpartnerin Ruby Turner haben ein neues Album herausgebracht. Turner, die als Background Stimme auf einigen Highlights der letzten Jahrzehnte mitsang (UB 40, Culture Club, Rod Stewart, Steve Winwood) und auch als Solokünstlerin große Erfolge feiern konnten, brilliert mit Holland im Boogie-Woogie-, R&B- und Swing-Stil. Während Jools mit seiner Big Band für musikalische Untermalung sorgt, singt sich Ruby Turner mit ihrer charismatischen Stimme in Sphären, die für normale Menschen unerreichbar sind.

Mit 18 Klassikern und vier neuen Titeln haben die beiden, die seit 22 Jahren bereits gemeinsame Aufnahmen machen, wieder mal ein stimmiges Album aufgenommen, das vom Klassiker You are so beautiful, was vom ehemaligen Beach Boy Dennis Wilson geschrieben und von Joe Cocker zu einem Welthit wurde über die swingende Uptempo Nummer Jumpin in the morning bis hin zum Gospel Get away Jordan reicht.

Zu den neuen Stücken gehört auch Christmas Song und das ist eine ernstzunehmende Alternative zu O du Fröhliche. Ein wirklich mal wieder sehr stimmungsvolles Album.

Homepage: www.joolsholland.com
Facebook: www.facebook.com/joolsholland

Text: Dennis Kresse (soundchecker.koeln)