Dass Menschen, die Hunde besitzen, ein ganz besonderes Verhältnis zu ihren Vierbeinern haben, weiß man. Dass Rütter einen besonderen Draht zu Hunden und Herrchen hat, das ist auch bekannt, dass aber der Hundeflüsterer jetzt auf seiner neuen 3-DVD-Box ein intimes Porträt des Verhältnisses Mensch – Hund zeichnet, ist neu. Jetzt geht er in seiner Rolle als Hundeprofi wieder zu den Menschen, aber dieses Mal nicht, um ihnen in Sachen Tierpädagogik unter die Arme zu greifen, sondern um das intime Verständnis von Mensch und Tier unter die Lupe zu nehmen. Dazu besucht er allerlei interessante Mensch-Hund-Beziehungen und schafft es damit, auch Nicht-Hundehalter gebannt vor dem Bildschirm zu halten.

Interessante Berichte über einen Hunde-Doc, der sich um die Nöte von Obdachlosen und deren Hunde kümmert, eine Schäferin und ihren Umgang mit ihren „Schäferhunden“, in dem Fall drei Border-Collies, die über 400 Schafe wachen. Man erfährt etwas über das Projekt „Emma hilft“ , wo sich Ivana Seger und ihr Hund Emma zusammengetan haben, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg ein bisschen Freude zu bringen.

Diese und andere zu Herzen gehende Stories findet man auf diesen 3 DVDs und sie machen einem mal wieder klar, dass Loriot Recht hatte, als er sagte, ein Leben ohne Hund sei möglich, aber sinnlos.

Weitere Artikel
Rezension: Martin Rütter – Hundetraining mit Martin Rütter, Teil II
Rezension: Martin Rütter – Der tut nix

Homepage: www.ruetters-dogs.de
Facebook: www.facebook.com/martin.ruetter

Text: Dennis Kresse