„Alles so schön bunt hier“, sang Nina Hagen einst in TV Glotzer. Das gilt auch für den Livemitschnitt der Bangerz Tour von Miley Cyrus. Die Sängerin polarisiert, aber regt eigentlich außerhalb der Vereinigten Staaten keinen mehr auf. Warum auch, gut gemachter, leicht konsumierbarer Pop in pittoresken Bildern, mit bunt animierten Videoeinspielern, dutzenden Tänzern und gefühlt 834 Kostümwechseln begeisterte die Fans auf ihrer 80 Konzerte umfassenden Bangerz-Welttournee. Die Konzertreise führte sie vom 14. Februar bis zum 23. Oktober 2014 nach Europa, Australien, Nord- und Südamerika. Jetzt kann sich der Miley-Fan eine Live-DVD/Blu-ray aus Barcelona und Lisabon mit dem Konzert der „Skandalnudel“ ansehen.

Musikalisch ist das zielgruppenorientiert und die Zielgruppe der Miley Cyrus ist nun mal die der 12–18-jährigen Mädchen und die sieht man auch euphorisch jubeln bei Hits wie Wrecking Balll We can’t stop oder Party in the USA. Dass die Tochter des Countrysängers Billy Ray Cyrus (Achy breaky heart) aber auch richtig singen kann, bemerkt man in toll arrangierten Versionen wie Lucy in the sky with diamonds von den Beatles, Hey Ya! von Outkast oder Jolene von der Country Lady Dolly Parton, die auch noch ihre Patentante ist.

Aber Miley ist auch mal nur eine Anfang 20-jährige, die mit ihren Geschwistern Blödsinn im Hotelzimmer veranstaltet, was man auf Bangerz Tour auch sehen kann. Hier will jemand eine Party feiern und das Vergnügen sollte man Miley auch gönnen.

Homepage: www.mileycyrus.com
Facebook: www.facebook.com/mileycyrus
Twitter: www.twitter.com/MileyCyrus

Text: Dennis Kresse