Die Freunde des gepflegten Wortspiels sind sich nicht ganz einig über diesen Bandnamen. Originell oder doch eher ein planbarer Kalauer? Eine Frage, die an dieser Stelle nicht beantwortet werden soll. Originell ist aber dennoch ein gutes Stichwort, denn das, was die Band aus den Niederlanden hier präsentiert, kann sich sehen und hören lassen. Vom niederländischen Sender 3FM bereits als „best newcomer“ ausgezeichnet, möchte das Quartett nun auch im deutschen Markt Fuß fassen. Die Vorzeichen dafür stehen gut, denn Musik dieser Art steht derzeit hoch im Kurs. Die folk-inspirierten Klänge der Niederländer wissen von Beginn an zu begeistern.

Schon das treibend eröffnende Follow the Sun kann begeistern – Fingerpicking, Melodien, die nach vorne gehen und ein klar-betonter Gesang zu den zumeist unverzerrt erklingenden Gitarren begeistern unmittelbar. Auftrumpfen können Mister & Mississippi neben ihren geradlinig-eingängigen Folk-Klängen dabei nicht nur durch die Musik, sondern auch – wie sie es beispielsweise in Calm unter Beweis stellen – durch den zweistimmigen Gesang, bei dem sich männliche und weibliche Stimme hervorragend ergänzen. Das alles aber natürlich nicht, ohne die musikalische Seite zu vergessen. Diese ist durch und durch abwechslungsreich. Ein Stück wie Bon Vivant, das schon nah am Chanson agiert, ist ein guter Beleg.

Vielseitig und abwechslungsreich präsentieren sich die vier Niederländer. Ein Album, das zu begeistern weiß und den Hörer fesselt, wenn er sich drauf einlässt. Sehr gelungen!

Homepage: www.misterandmississippi.nl
Facebook: www.facebook.com/MisterandMississippi
Twitter: www.twitter.com/Mr__Mississippi

Text: Marius Meyer