Seit fast einem Jahrzehnt schon flimmert Pastewka mit seiner Sitcom über die Bildschirme. Eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann. Und eine, die jetzt schon die siebte Staffel mit sich gebracht hat. Diese siebte Staffel ist inzwischen auch auf Blu-ray und 3-DVD-Set erhältlich. Und alle sind sie wieder dabei: Bastians Freundin Anne (Sonsee Neu), Bruder Hagen (Matthias Matschke), Bastians Nichte Kim (Cristina do Rego), Bastians Agentin Regina (Sabine Vitua), Bastians Intimfeindin Svenja (Bettina Lamprecht), Vater Volker (Dietrich Hollinderbäumer) sowie die wiederkehrenden Gaststars wie Hugo Egon Balder, Anke Engelke, Annette Frier, Michael Kessler und weitere. Auf insgesamt zehn Folgen erlebt Pastewka wieder allerhand wundersame Geschichten, die er sich durch sein eigenes Verhalten, mit einer Mischung aus Faulheit und dem Wunsch, es allen recht zu machen, selbst einbrockt.

Zunächst einmal ein Blick zurück: Ende der 6. Staffel wollten Bastian und Anne heiraten, nach den jeweiligen Junggesell(inn)en-Abschieden aber wird – von Annes Seite eingeleitet – eine Münze geworfen. Entscheidung des Münzwurfes: Es wird doch nicht geheiratet. Ein Motiv, das sich durch die Staffel zieht und Bastian regelmäßig wieder vorgeworfen wird. Es beginnt schon in der 1. Folge, als eine Hochzeit gezeigt wird, in der Anne und Bastian zufrieden grinsen – allerdings ist es die Hochzeit von Annes Eltern, die ein zweites Mal geheiratet haben. Auch ein erneuter Versuch, zu heiraten zwischen Anne und Bastian, scheitert aus merkwürdigen Gründen, wie die Doppelfolge zu Beginn der Staffel zeigt.

Paartherapie, Führerscheinentzug, allen voran das Sketchup-Revival mit Anke Engelke – Bastian Pastewka gelingt es, die Kleinigkeiten in Nullkommanix in Katastrophen zu verwandeln, bei denen es immer etwas zu lachen gibt. Beispielsweise, wenn Svenja Bruck Bastian erpresst und ihn beispielsweise zum Rasenmähen zwingt, was Bastian seiner Freundin als „neuen Bastian“ präsentiert. Ein weiteres bemerkenswertes Leitmotiv ist die Wiederaufnahme des Medizin-Studiums von Bastians Freundin, bei der Lerngruppen-Mitglied Jasper es regelmäßig wieder schafft, Bastian eifersüchtig zu machen, was er allerdings so gut wie nie wirklich zugibt.

Alle Gegebenheiten der Staffel in die Kürze einer Rezension zu bringen, ist kaum möglich. Was man aber sagen kann: Es wimmelt vor Highlights in der Staffel. Sei es die vermeintliche Beerdigung von Hugo Egon Balder, Bastians Versuch, im Standup-Bereich Fuß zu fassen oder auch Bastians unverhoffte Rolle als Telefonjoker bei Wer wird Millionär?, für Stimmung, Spannung und genug Humor ist immer gesorgt. Das kommt zum einen durch die zehn neuen Folgen an sich, zum anderen aber auch durch die Audiokommentare, die es zu mehreren Folgen der Staffel als Bonus-Material anzusehen gibt.

Auch die siebte Staffel von Pastewka reiht sich nahtlos in die bisherigen Staffeln ein und lässt hoffen, dass es noch lange nicht die letzte war.

Weitere Artikel
News: Pastewka geht in die 7. Staffel
Rezension: Pastewka – Pastewkas Weihnachtsgeschichte
Rezension: Pastewka – Die 6. Staffel
Rezension: Pastewka – DVD-Box: Staffel 1 – 5
Rezension: Bastian Pastewka liest Michael Gantenberg

Homepage: www.bastianpastewka.de
Facebook: www.facebook.com/bastian.pastewka

Text: Marius Meyer